Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Haus Darup
Haus Darup / Akten
U 113u, Haus Darup - Urkunden
Permalink des Findbuchs


Signatur : U 113u

Name : Haus Darup

Beschreibung :

Einleitung :

Das nicht landtagsfähige Gut Haus Darup bei Nottuln (Kr. Coesfeld) war im 16. Jahrhundert im Besitz der von Kückelsheim. 1623 erfolgte der Verkauf an die Familie von Raesfeld zu Visbeck, die es 1650 an die von Droste weiterverkaufte. Durch Heirat gelangte es an die von Galen, bis die kinderlose Erbin Anna Maria Sibylla von Galen Darup 1729 ihrem Ehemann, dem münsterischen Generalmajor Caspar Lothar v. Bönninghausen, bzw. seinen Kindern aus 1. Ehe hinterließ.

Das Archiv des Hauses Darup wurde um 1925 durch Verkauf zerstreut. Die im Staatsarchiv Münster verwahrten Unterlagen wurden als Geschenk des Studienrats Dr. Hüer, Gescher übernommen (Zgg. 1/1947); Angaben zum Verbleib weiteren Schriftguts aus Darup finden sich in der Dienstregistratur unter Nr. 787. Das alte Findbuch enthält Regesten zu nicht ins Staatsarchiv gelangten Urkunden und Akten, von denen ein Teil von der Katholischen Kirchengemeinde in Darup erworben und als Depositum im Bistumsarchiv Münster hinterlegt wurden. Reproduktionen von einigen dieser Archivalien sind in der Sammlung Fot Nr. 26 verfügbar.

Der Bestand ist frei benutzbar. Das Findbuch wurde im Oktober 2009 von Joachim Rüffer abgeschrieben.

A. Koppetsch

Umfang : 13 Urkunden, Findbuch U 113u.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken