Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Familie Bose / Urkunden
U 108u, Familie Bose - Urkunden
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


31.10.1436
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nolte und Siverd Bose (gheheyten de bosen), Knappen, verkaufen siebeneinhalb Molt Korn, halb Roggen und halb Hafer aus zwei Höfen zu Gelentorpe an Tilen den Segher, Geyzeken, seine Frau und beider Sohn Dietrich (diderike) für 120 vollwichtige rheinische Goldgulden. Den einen Hof bewirtschaften (buwet) Henke Beynen und Cord van Welde, den anderen hat zu Meyerrecht (in Meggerstad) und die Scheffelsaat Everd Sweneken.
Das Korn ist zu zahlen zwischen dem Michaels- und Martinstag. Währschaftsversprechen der Verkäufer. Wiederkauf ist nach Ankündigung zwischen Ostern und Pfingsten nur möglich zwischen Michaels- und Martinstag. Die Verkäufer verpflichten sich, binnen Jahresfrist einen Willebrief des Lehnsherrn Simon zur Lippe beizubringen. Ist das in dieser Zeit nicht möglich, müssen sie ihn binnen weiteren 14 Tagen erwirken. Danach kann zu Nieheim Einlager mit je einer Person und einem Pferd bis zur Erlangung der Zustimmung des Lehnsherrn gehalten werden. Siegelankündigung der Aussteller. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken