Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Haus Holzhausen (Dep.)
Haus Holzhausen (Dep.) / Urkunden
U 125u, Haus Holzhausen (Dep.) - Urkunden
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1337 Mai 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Florekinus von Holthusen, Ritter, bekundet, vor ihm habe Hynricus de Ymmessen, Knappe, sein Vasall, mit Zustimmung seiner Frau Agnes und seines Sohnes Hermannus und besonders mit Zustimmung des Hinricus de Sesberg, des Sohnes des Bertoldus de Ermwordessen, und der Gebrüder Syfridus, Priester, Gotfridus und Hinricus, der Söhne des verstorbenen Gotfridus de Ermwordessen, seine Hälfte des Hofes in Dorf und Feldmark Erwitzen (suam dimidietatem curie sue in villa et in campo dicte ville Ermwordissen) mit allem Zubehör sowie eine Hausstätte am Kirchhof des genannten Dorfes, die ihm, Hinrich, allein gehöre (unam aream case sue in cimiterio dicte ville, que dicto Hinrico soli pertinebet) dem Abte Hermann und dem Konvent des Klosters in munster bei Swalenberg (Marienmünster) für 20 Mk reinen Silbers verkauft unter dem Vorbehalt des jederzeitigen Wiederkaufs für dieselbe Summe. Aussteller gibt als Lehnsherr seine Zustimmung und siegelt; mitsiegelt der Knappe Hermannus de Coven auf Bitten des Verkäufers und dessen Frau, seiner Tochter und seines (Verkäufers) Sohnes Hermann. Ebenso siegelt Heinrich von Sesberg. Die Brüder Syfridus, Priester, Gotfridus u. Hinricus vo Ermwordessen, weil sie gemeinsam mit Heinrich von Ymmessen den genannten Hof besaßen, lassen durch ihren Lehnsherrn Florekin von Holthusen siegeln.
Abschr. d. 15. Jhds. Kopienheft V. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken