Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.2. WESTFÄLISCHE FÜRSTBISTÜMER
1.2.1. Fürstbistum Münster
1.2.1.3. Studienfonds und Missionen
Ferdinandeische Missionen / Urkunden
B 161u,Ferdinandeische Missionen - Urkunden

1567 Mai 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Landstände des Hochstifts Münster verkaufen an Stephan Soengen und Bilge von Deutz, Eheleute und Bürger von Köln, eine Rente von 50 Reichstalern gegen 1000 Reichstaler Kapital zur Finanzierung der Türken- und anderer Reichssteuern. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Beglaubigte Abschrift

Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Umschlagvermerk: Dokumente zur Nachweise von den der Ferdinandeischen Missionsstiftung zu überweisenden Pfennigkammerkapitalien, welche zu 3 1/2 % zu verzinsen und in barem Geld für den Anteil Preußens zu 637/800 zu überweisen sind



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1567 Mai 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johann, Erzbischof von Köln, und Landstände des Hochstifts Münster verkaufen an Caspar und Peter ter Laen als Vormündern der Kinder ihres Bruders Dietrich und seiner Ehefrau für 1800 Goldgulden eine Rente von 90 oberländischen rheinischen Gulden zur Finanzierung der Türkensteuer gemäß Landtagsbeschluß von 1567. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Notariell beglaubigte Abschrift

Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Rückseitenvermerk: itzo per hereditatem des closters St. Sionis in Colln



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1573 Feb. 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johann, Bischof von Münster, und Landstände verkaufen an Bartold Questenberg und Anna Kannegiesser, Eheleute, eine Rente von 50 rheinischen Gulden für 1000 Goldgulden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Abschrift



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1598 Mai 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Peter von Lennep, Anna von Lennep und Sibylle von Lennep, Witwe des weiland Heinrich Starck, bezeugen als Erben ihres 1597 verstorbenen Bruders Thomas von Mehrem, daß die Schuldverschreibung der Landstände Münster an Stephan Soentgen und Belge von Deutz über 1000 Taler von 1567 Mai 18 als Erbteil an die genannte Sibylle übergegangen ist. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1598 Jul. 9
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sibille Lennep, Witwe des Heinrich Starck, Ratsverwandten zu Köln, verkauft eine Obligation der Landstände des Stifts Münster über 1000 Taler für Stephan Söengen und Belge von Deutz von 1567 Mai 18 an Marx Beyneigh, Rentmeister von Köln und seine Frau Cäcilie. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Notariell beglaubigte Abschrift



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1602 Nov. 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Räte und Landstände des Hochstifts Münster verkaufen an die Brüder Borchardt und Hermann von Oer zu Kakesbeck eine Rente von 145 1/2 Reichstalern für ein Kapital von 2425 Reichtalern. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Notariell beglaubigte Abschrift



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1619 Nov. 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ferdinand, Erzbischof von Köln, und heimgelassene Räte haben die Obligation der Landstände des Hochstifts Münster über 2425 Reichstaler von 1602 Nov. 12 für die Brüder von Oer eingelöst und verkaufen sie an den Kanzler Anton Wiedenfeld. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Notariell beglaubigte Abschrift (doppelt)



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1622 Jan. 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ferdinand, Erzbischof von Köln und Bischof zu Münster, verkauft mit Zustimmung der Landschaft für 1100 alte Taler eine Rente von 66 Talern an Heinrich Johann Wiedenfeldt. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Notariell beglaubigte Abschrift

Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Rückseitenvermerk: Welche Schwester Anna Weidenfeldt, professa im Kloster Maria Zion zu Köln, als Mitgab übergeben



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1622 Jan. 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erzbischof Ferdinand, Kurfürst von Köln, und Landstände des Hochstifts Münster verkaufen eine Rente von 24 Reichstalern für 400 Reichstaler, zahlbar vom Schultenhof Mecheler, Kirchspiel Ahlen, und Brands Erbe, Kirchspiel Westkirchen, an Alexander von Velen zu Raesfeld. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Abschrift



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1622 Feb. 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ferdinand, Erzbischof von Köln, und Landstände des Hochstifts Münster verkaufen an Alexander von Velen zu Raesfeld eine Rente von 60 Reichstalern für 1000 Reichstaler, um die Rückstände der Reichssteuern und die Türkensteuer von 1620 in Höhe von 5000 Reichstalern aufbringen zu können. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Notariell beglaubigte Abschrift

Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Rückseitenvermerk: Hierbevon seynt aber viertausent Rtlr. der eltisten frewlein von Ketteler cediert, verblieben also ihrer Herrn Graven von Velen etc. allein zu guet 1000 Rtlr. die dem eltisten Frewlein von Ketteler cedierte 4000 Rtlr. muessen abgelöst sein, welches nachzusehen



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1633 Apr. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ferdinand, Erzbischof von Köln, und die Landstände des Hochstifts zu Münster verkaufen Alexander von Velen zu Raesfeld eine Rente von 300 Reichstalern für 5000 Reichstaler, zahlbar aus der Mühle zu Stadtlohn durch den Pfennigmeister. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Notariell beglaubigte Abschrift



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1633 Apr. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ferdinand, Erzbischof zu Köln, und Landstände des Hochstifts Münster verkaufen an Alexander von Velen zu Raesfeld für 1000 Reichstaler eine Rente von 60 Reichstalern, zahlbar durch den Pfennigmeister aus der großen Dijcks-Mühle, Kirchspiel Dülmen, und dem Hof Raestorf, Kirchspiel Telgte. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Notariell beglaubigte Abschrift



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1659 Nov. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Margareta Broichs genannt Gaill zediert dem Kloster Maria Zion zu Köln eine Schuldverschreibung der Landschaft des Hochstiftes Münster von 1567 Mai 18 und 1000 Taler zur Ablösung einer Zahlungsverpflichtung des weiland Heinrich Andreas Gaill von 1634 Aug. 19.

Es liegt bei: Notariell beglaubigte Abschrift von 1661 Juli 22 auf Papier. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1674 Sep. 9
Permalink der Verzeichnungseinheit

Zession eines Pfennigkammerkapitals von 2500 Reichstalern durch Heinrich von Galen an seine Tochter Katharina Elisabeth von Galen als Brautschatz. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Abschrift



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1677 Feb. 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Eheleute Hermann Burchart Lohe und Anna Richtmoedt von Besten zedieren als Erben des weiland Vinzens von Besten, Gograf zu Dülmen und Richter zu Haltern, eine Schuldverschreibung des Domkapitels zu Münster über 500 Reichstaler an Hermann Velthaus, Bürgermeister zu Coesfeld. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1679 Feb. 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hermann Otto Graf zu Limburg und Bronckhorst, Herr zu Styrum, zediert Bischof Ferdinand von Münster gegen Zahlung von 4519 Talern ausstehender Zinsen und des Kapitals die Obligationen über 7400 Taler, die sein Großvater Alexander van Velen zu Raesfeld 1622 und 1633 von den münsterschen Landständen erhalten hatte, mit Schuldverschreibungen von 1622 Jan. 17 und Febr. 1 über 400 bzw. 1000 Taler, von 1633 März 14 über 5000 Taler, vom gleichen Tage noch einmal über 1000 Taler. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1679 Apr. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Goswin Drost von Vischering, Dombursar und -kapitular, zediert Bischof Ferdinand von Münster eine Obligation Christoph Bernhards und des Domkapitels zu Münster über 1000 Reichstaler von 1657, zahlbar von Zollgefällen im Amt Dülmen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1681 März 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bischof Ferdinand von Münster und die Landstände des Hochstiftes Münster bestätigen dem Stift Vreden, daß es auf seine Vorstellungen hin nach den Schäden des Jahres 1633 aus Landesmitteln 3000 Taler zu erhalten habe, die bis zur Zahlung mit 5 % verzinst werden sollen.

Es liegt bei: Bestätigung aufgrund von Landtagsbeschlusses vom gleichen Tage; Abschrift. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Abschrift



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1681 Nov. 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Zession einer Obligation auf die Landstände des Hochstifts Münster in Höhe von 3000 Reichstalern durch Maria Franziska, Äbtissin zu Elten und Vreden, an Bischof Ferdinand.

Es liegt bei: Begleitschreiben des Bischofs Ferdinand bei der Übersendung der Zession an den Landpfennigmeister Johann Heinrich von Büren. 1681 Nov. 29. Beh. Ausfertigung, Papier. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Abschrift



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1681Okt. 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldverschreibung Ferdinands, Bischofs zu Münster und Paderborn, und der Landstände des Hochstiftes Münster für Bernhard Dietrich von Büren zu Mengede, Drost zu Bocholt, über 2500 Reichstaler und 150 Reichstaler jährlicher Rente, die diesem durch seine Frau Catharina Elisabeth Freifrau von Galen wegen des Fouragevorschusses des Drosten zu Ahaus von 1637 zustehen, zahlbar von der Pfennigkammer.

Es liegt bei: Zession dieser Schuldverschreibung 1681 Okt. 25 durch Bernhard Dietrich von Büren an Bischof Ferdinand; Abschrift, Papier. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Notariell beglaubigte und einfache Abschrift



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1681 Dez. 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Elisabeth de Rham, Witwe Bernhards von Wiedenbrück, Geheimen Rates und Hofrichters, überträgt eine Obligation auf die bischöflichen Tafelgüter in Höhe von 5000 Reichstalern vom 13. November 1659 an Bischof Ferdinand und quittiert ihm die Rückzahlung zuzüglich 300 Reichstaler Zinsen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1682 Jan. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bescheinigung des Rates der Stadt Soest über den Tod der Anna Maria von der Beerschwort, Tochter Rudolfs Loe, Kirchspiel Harn, Witwe des 1681 verstorbenen Johann von Klepping. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1682 Jan. 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Konrad Wilhelm von Menge, Konrad Klepping und ihre beiden Ehefrauen Johanna Maria und Anna Margarete von Klepping, Töchter des weiland Johann Eberhard von Klepping zum Fahnen, übergeben Bischof Ferdinand nach der Auszahlung zwei Schuldbriefe, lautend auf Erzbischof Ferdinand und die Landstände des Hochstifts Münster 1. über 1200 Speziestaler für Katharina Schwartze von 1621, 2. über 400 Speziestaler für Johann und Hildebrand Beswort von 1630 Juli 25. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1682 Jan. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Christoph von Galen, Rentmeister zu Dülmen, zediert an Bischof Ferdinand eine Schuldverschreibung über 500 Reichstaler von 1660 Apr. 12 für Vinzenz von Besten, Gograf zu Haltern, zahlbar aus der Pacht des Richthofes zu Dülmen, die Christoph von Galen über Hermann Velthus als Erbe zugefallen ist. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1682 Feb. 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Begleitschreiben Bischof Ferdinands von Fürstenberg zur Übersendung der Obligationen von 1621 und 1630 an den Pfennigmeister Johann Heinrich von Büren. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1682 Feb. 23
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johann von Brock zediert Bischof Ferdinand eine Schuldverschreibung über 1000 Reichstaler von 1659 Okt. 1 für den weiland Kammerrat Philipp Schlitzweg, lautend auf Bischof Christoph Bernhard und quittiert den Empfang der Summe. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1682 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vollmacht der Maria Agnes von Wolfskehl, Äbtissin des Klosters Maria Zion zu Köln, und des Priors Paulus Khent für Petrus Zundorff als Prokurators des Konvents und Bruder Benedikt Duitz, Bischof Ferdinand 5 Schuldverschreibungen zu zedieren und das Kapital bei der münsterschen Landschaft zu heben. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1682 März 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Maria Agnes von Wolfskehl, Äbtissin des Klosters Maria Zion zu Köln, Prior Paulus Khent und ganzer Konvent zedieren Bischof Ferdinand von Fürstenberg ihre auf die münstersche Landschaft lautenden Schuldverschreibungen und quittieren die Auszahlung:
1. 1800 Goldgulden von 1567 Mai 18,
2. 1000 Goldgulden von 1567 Mai 18,
3. 1000 Goldgulden von 1573 Febr. 24,
4. 2425 Reichstaler von 1602 Nov. 11,
5. 1100 Reichstaler von 1622 Jan. 17. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1699 März 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bischof Friedrich Christian weist den Hofsacellan Hermann Schulte als Emonitor der Mission an, an die Exekutoren des weiland Johann Rotger Höing General-Kommissars und Dechanten zu St. Ludgerus die Obligation über 400 Reichstaler mit fälligen Zinsen von 1630 zu übergeben und auszuzahlen.

Es liegt bei: Quittung des Johannes Gottfried Höing von 1699 Mai 4. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1727 Feb. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Franz Ludolf von Landsberg, Domdechant und Nikolaus Hermann von Ketteler, Generalvikar weisen als Konservatoren der Mission die Auszahlung von 1250 Reichstaler Kapital samt Zinsen gegen Zession der Schuldverschreibung an die Erben Mensing.

Hier: Quittung der Erben Mensing von 1727 März 4. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1727 Feb. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Franz Ludolf von Landsberg, Domdechant und Nikolaus Hermann von Ketteler, Generalvikar weisen als Konservatoren der Mission die Auszahlung von 1250 Reichstaler Kapital samt Zinsen gegen Zession der Schuldverschreibung an die Erben Mensing. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1727 März 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vertrag vor dem Offizial des Hofgerichts, dem Notar Paul Heinrich Gallenkampf, über Zession und Auszahlung der Hälfte einer auf die Landstände Münster lautenden Schuldverschreibung über 5000 Reichstaler von 1681 Juni 5 an die Berechtigten, Erben Mensing aus Jülich, durch die Freiherren Franz Ludolf von Landsberg, Domdechant und Nikolaus Hermann von Ketteler, Generalvikar, als Konservatoren der Ferdinandeischen Mission und Inhaber der anderen Hälfte der Schuldverschreibung zu je 1250 Reichstaler. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung

Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Rückseitenvermerk: Nr. 2973 des Etatjahres 1823/25



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken