Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.2. WESTFÄLISCHE FÜRSTBISTÜMER
1.2.1. Fürstbistum Münster
1.2.1.4. Geistlichkeit, Stifte, Klöster
Kloster Bocholt
Kloster Bocholt / Urkunden
B 207u, Kloster Bocholt - Urkunden

Permalink der Verzeichnungseinheit

o. Regest (Regest)





1524 Aug 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Pelgrem van Beynem und Willem van den Sande gt. Küper, Schöffen zu Bocholt, verkauft Grietken Herkinck mit Bewilligung ihres Vormundes, des Priesters und Vikars Jürgen Ruesse, der Jungfer Odilien van Graes die Rente laut Urkunde 1421 Okt. 11.
Ankündigung des Schöffensiegels der Stadt Bocholt.
feria quarta post festum arsumptionis beate Marie virginis (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1536 Jan 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Herman Knufynck und Sander Hoefsleger, Schöffen zu Bocholt, verkauft Aleit, Witwe Rolef Wyltincks, und ihr Sohn Bernt Wyltynck der Jungfer Odilien van Graess eine Rente von 1 rhein. Goldgulden aus ihrer Hälfte eines Gartens vor Bocholt bei der Rauwerspoerten, dessen andere Hälfte ihrem Sohn Bernde Wyltynck gehört, sowie aus der Hälfte eines Stück Landes von 2 Scheffelsaat Roggen vor derselben Pforte an der Wyghersstege, dessen andere Hälfte dem unmündigen Symon van Camen, Sohn des verstorbenen Hinricks van Camen und Belen gehört, gelegen beim Vikarienlande des Herrn Wynandt Hollen. Ankündigung des Schöffensiegels der Stadt Bocholt.
crastino beati Anthonii abbatis (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1553 Mai 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Sander Hueffsleger und Gerdt van den Sande, Schöffen zu Bocholt, verkaufen Wessel Snoye und Ehefrau Alidt dem Pater, Mater und Konventualschwestern des Klosters Marienberch in Bocholt am Schonenberch eine Rente von 1 rhein. Goldgulden aus ihrem Haus in Bocholt am Schonenberge, gelegen zwischen dem Haus des Klosters Gr. Burlo einerseits und Johan Drieß anderseits, sowie aus 3 Scheffel Ackerland im Osteresche, zwischen dem Lande Derck Stertwicks und Willems Kodden Frenckinck, wofür sich Gerdt Robeldinck und Henrick Stendeken verbürgen. Ankündigung des Schöffensiegels der Stadt Bocholt.
up dinxedach post Philippi et Jacobi apostolorum genompt meydach (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: R: Notulae contractus circa Domum Brökers horto et conventui nostro vicinam. - Dusse rente sal nu betalen Abraham Gerlichs, dewyle he dat hus van M. Herman van Vorst an sich gekofft heft. - Nu Johan Moll. - Itzunder Herman Achterbrock. - Ablösungsvermerk (von den Minoriten zu Bocholt) von 1684 Febr . 27.
Fr. Robert Nachtegal, professus in Burloe et pater, Anna Chatharina Hardenack, moder.




1632 März 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Offizial zu Münster teilt den Rektoren zu Bocholt mit, dass Gesa Krasmachers schuldig gesprochen ist, dem Johann Beveren von Twickelohe zu Havixbeck eine jährliche Rente von 4 hornschen Gulden für die rückständigen 5 Jahre zu zahlen. Siegelankündigung. -Unterschrift des Notars Hermannus Bordewick. - Exekutionsvermerke. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1633 Dez 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bürgermeister und Schöffen der Stadt Bocholt genehmigen, nachdem mit bfl. Erlaubnis die Minoriten in der Stadt eine Niederlassung gegründet haben und ein neuer Klosterbau notwendig geworden ist, das Gebäude der Vikarie S. Cruris an der Neuen Kirche, deren Besitzer Gerhardus Romundt ist, abzubrechen und mit dem Grundstück in den Klosterbezirk einzubeziehen, wozu bereits der Domdechant Bernhard von Mallinckrodt und der Generalvikar Petrus Nicolartius ihre Zustimmung gegeben haben, unter der Bedingung, dass das Kloster die Verpflichtung eines wöchentlichen Sacrums auf sich nimmt. Im Fall des Weggangs der Minoriten fällt das Haus wieder an die Vikarie zurück. Ankündigung des Stadtsiegels. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1635 Aug 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Lodewich von Barßdunck gt. Mumme und Peter ten Hage, Schöffen der Stadt Bocholt, verkauft der Weseler Notar Johan Moll als Bevollmächtigter des Reiner von Cölln (Vormund der Heeßken Mols, Witwe Ludolphi von Cölln) und des Henrich Kolck (jetziger Ehemann der Heeßken), laut Vollmacht der Weseler Schöffen Henrich von Werich und Peter Buißen, den Eheleuten Herman Achterbroich und Deven Seleking eine halbe Behausung, deren andere Hälfte Jacob Trael und Cons. gehört, gelegen in der Osterklucht am Schonenberg zwischen dem Haus des Klosters Gr. Burloe und dem Haus Herman Könings und hinten am Printzenhäuschen und an der Notstiegen (1635 Juli 18). - Desgleichen verkauft Jacob Traell, auch namens seiner Ehefrau und seiner Schwestern Grietgen Traells, Ehefrau Leinart Willemsens in Wesel, und Dericksken Traells, verheiratet in Utrecht, die andere Hälfte des Hauses an dieselben Käufer. Siegelankündigung der Stadt. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1648 Aug 31
Permalink der Verzeichnungseinheit

Von Assuer Volckeringh und Johan ter Schnoicklaecken, Schöffen zu Bocholt, verkauft Lodewich Bruns, auch namens seiner Ehefrau Margarethe Thebings, dem Ehepaar Hans Boichman und Elisabeth Wennekering seinen Garten uff das Wildecken, vorn an Gerrit Steinickes Land, auf die Heide schießend, mit einer Seite am Land der Erben Nünnings. Ankündigung des Stadtsiegels. Unterschrift des Notars und Stadtsekretärs Gerhardus Braem. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1656 Feb 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Gerhard von Schrieck, Fürstl. Münst. Richter der Stadt und des Amts Bocholt, Ludowich von Barsdonck gt. Mumme, Schöffe zu Bocholt, und Rudolph Frölich, Gerichtsschreiber, bekunden die Eheleute Gerhard Hollandt und Bele Rosen, auch namens ihrer Mutter bezw. Schwiegermutter Geeßken Rosen, den am 18. Jan. 1656 vollzogenen Verkauf der sogen. Rosen-Weide zwischen dem Land Philipp Thuisincks und dem Harckinckschlag, mit einer Seite an die Aa, mit der anderen an Otto Könings Schlag, an die Käufer Gerhardt Thuisinck und Ehefrau Cunnen Greven. Ankündigung des Siegels des Bocholtischen Landgerichts. Unterschrift des Gerichtsschreibers Rud. Frölich. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1661 Nov 9
Permalink der Verzeichnungseinheit

Frederica Catarina van Swick, Witwe des Alard Hackfort, sowie Alard Hackfort d. J. unter Beistand seines Oheims Adrian van Bemmel verkaufen dem Nicolaes Spoltman, Richter zu Werth, und seiner Ehefrau Naleken Sluysken, sowie Lambert van Tiel und Ehefrau Maria Ketgens den sogen. Sibongslack im Amt Bocholt, mit einem Ende an Wynelsslach, Ubbingsslach und Willem Bungs Erbe, mit dem andern an Waltsteege, mit der einen Seite bei Cronenburchslach, der Schrieck gehört, mit der andern an Wiesings Land und Marckschips Erbe. Siegelankündigung der drei Aussteller, sowie deren Unterschriften mit der des Notars Mathias Jansen. Betckent bynnen Nymegen.
(Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1681 Aug 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Johan Siverdinck und Henrich Stenneken, Schöffen der Stadt Bocholt, verkauft das Ehepaar Dieterich Achterbroick und Christina Kösters, Bürger zu Bocholt, dem Guardian und allen Konventualen des Minoritenklosters zu Bocholt den dritten Teil ihres elterlichen Hauses mit Zubehör am Schonenberg in der Osterklucht, mit einer Seite am Konventsgarten, mit der andern am Haus des Klosters Groß-Burlo und vorn an der Strasse gelegen. Ankündigung des Schöffensiegels. Unterschrift des Stadtsekretärs Johann Brahm. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1687 Jan 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Johan Jacob Schütte, Fürstl. Münst. Richter der Stadt und des Amts Bocholt, und den Schöffen Peter Cappenhagen und Johann Dircking verkauft Margaretha von Lindt, Witwe Johan Thuißings, unter Beistand ihres Sohns Dietrich Thuißing und ihrer Schwiegersöhne Bernhard Lüching und Johan Hinrich Köning, die sogen. Hillendam-Weide zu 6 Kuhgängen, an einer Seite am Uleckesbrinck, mit der andern an Grotenhaus oder des Vogts zu Dinxperlo Hillendom, im Kap. Bocholt, mit einer Ende an der Aa, mit dem andern an der Holtwicker Becke, dem Guardian und Konvent der Minoriten zu Bocholt. Siegelankündigung des Richters. Unterschrift des Gerichtsschreibers Joh. Müter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1704 Juli 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Johann Jacob Schütte, Fürstl. Münst. Richter der Stadt und des Amts Bocholt, und den Schöffen Peter Kappenhage, Bürgermeister, und Henrich Stenneken, verkauft Petronella von Basten, Ehefrau des abwesenden Meinert von Höven, unter Beistand ihres Vaters Gottfried von Basten, sowie von Hermann Jobst von Basten und Gerrit Johann von Basten, auch für ihren abwesenden Bruder Peter Jacobus von Basten, dem Johann von Hüls und Ehefrau Anna von Basten ihre Hälfte des Guts Könning im Ksp. Bocholt, Bschft. Holtwick. Siegelankündigung des Richters. Unterschrift des Gerichtsschreibers Gerhard Müter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1707 Juli 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Johann Jacob Schütte, Fürstl. Münst. Richter der Stadt und des Amts Bocholt, und den Landgerichtsschöffen Bernhard Achterbrock und Henrich Wilhelm Schütte verkaufen die Gebrüder Paul und Peter Spoltmann für 825 Rtl. dem Guardian Anselmus Danckbar und dem Konvent der Minoriten zu Bocholt die Hälfte des Siebingschlags im Ksp. Bocholt Bschft. Liedern. Siegelankündigung des Richters. Unterschrift des Gerichtsschreibers Gerhard Müter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1742 Feb 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Papst Benedikt XIV. gewährt der Confraternitas sub invocatione S. Joannis Nepomuceni für Mitglieder beiderlei Geschlechts ohne besondere Berufsbindung Sündenablaß für bestimmte Verdienste und milde Taten.
Datum Romae apud S. Mariam majorem (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1742 Feb 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Papst Benedikt IV. gewährt den Verstorbenen, für die am Altar der Bruderschaft S. Nepomuceni in der Minoritenkirche zu Bocholt Seelenmessen gelesen werden, Sündenablaß. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1750 Jan 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor dem Notar Wilhelmus Willemsen verkauft die geistl. Jungfer Anna Catharina Teroerde dem Guardian Conradus Fuisting und dem Minoritenkonvent zu Bocholt ihren siebenten Teil des Erbes König, dessen achter Teil die Erben von Basten auf Eving, nämlich Emanuel Thonhausen und Friderica von Basten besitzen, gelegen im Ksp. Bocholt, Bschft. Holtwick, mit einer Weide, die der Zeller in Pacht hat, die aber nicht zum Gut gehört, gelegen in der Bschft. Spork neben dem Rosental. Die Verkäuferin setzt ihr halbes Erbe Örde im Ksp. Rhede Bschft. Vardingholt, und das halbe Erbe Rodde im Ksp. Bocholt, Bschft. Stenern, als Pfand. Geschehen Buchold im Kloster der H. PP. Conventualen auf der fordristen Gastkammer. Z: Theodor Arnold Diepenbrock, Vikar der Pfarrkirche, Jacobus Willemse, Schöffe der Stadt. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1751 April 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor dem Notar Christianus Eugenius Lamers verkaufen Lambertus Frenck und Erich Joseph Schütte, regierender Bürgermeister der Stadt Bocholt und Gerichtsassessoren, als Exekutoren des Testaments des Bernard Heinrich Döinck und Bevollmächtigte der Maria Aleidis Könninck, früher Witwe Gerard Everard Boxstarts, jetzt Ehefrau Jüngeling, für einen bei der Auktion durch den Schöffen Jacob Willemsen vereinbarten Betrag dem Guardian Conradus Fuisting und dem Minoritenkonvent zu Bocholt 1. das halbe Erbe Böggerinck, 2. eine Wiese bei der Eisenhütte zwischen Weiden, die den Minoriten und dem Erbe Essinck gehören und 3. eine Weide an der Aa bei der sogen. Kaltenwirth, alles in der Bschft. Lowick. So geschehen Bucholt. Zeugen: Henrich Johann Voorvelt, Lucas te Laar, Bürgr zu Bocholt. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken