Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.1. KÖLNISCHES WESTFALEN
1.1.1. Herzogtum Westfalen
1.1.1.2. Stifte und Klöster
Kloster Brilon
Kloster Brilon / Urkunden
A 104u, Kloster Brilon - Urkunden

1557 Oktober 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kestinck Kükelheim und seine Frau Stine verkaufen Henrich Groeteken und seiner Frau Grete 1 Scheffelsaat Wiese in der Hengebecke an dem obersten halben Morgen an der großen Wiese unter dem Eschenberg, die zuvor Johann Greteken besessen hat.
(Gereon et Victor) (Regest)





Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1567 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Joistt Wenngellenn, genannt der grote Joist, Bürger in Brilon, und seine Frau Elisabeta verkaufen 1 Morgen in Derschlucht zwischen der Erschhellen und Schorffsnacken dem Heinrich Grötickenn und seiner Frau Margrete.
(Mittwoch nach Laetare). (Regest)





Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1580 April 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Eheleute Johann und Otilia Wichartz verkaufen den Eheleuten Elias und Margarethe Berndtz 3 Scheffel Land vor Brilon in dem Helleholte. (Regest)




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1585 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Borchart Grefen und seine Frau Christina, Bürger in Brilon, verkaufen ihrem Schwager und ihrer Schwägerin Hermann und Walburga Scharpf, Bürgern in Brilon, 1/2 Morgen Land am Blumenstein, ferner 5 Scheffl am Rodenberg, 1 Morgen am Galberg an der Dullen Seite, 1/2 Morgen am Galberg, 7 Scheffel im Eichholz und 6 Scheffel im Eichholz. (Regest)




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1590 April 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bürgermeister und Rat der Stadt Brilon verkaufen ihren Mitbürgern Hermann und Walburga Scharpf 6 Scheffelsaat Land und 4 Ruten hinter der Steinkuhle. (Regest)




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1594 Juli 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Brüder Brun und Dietrich Scherße, Bürger in Brilon, verkaufen Georg Wineken und seiner Frau Kunne, Bürgern in Brilon, 5 Scheffelsaat Land vor Brilon bei dem Neger-Wege. (Regest)




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1628 März 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Henrich Düppen und seine Frau Juliana, Bürger in Brilon, verkaufen Johann Strake und dessen Frau Gertraudt, Bürgern in Brilon, ihren Erbgarten an der Waldemei zu 8 1/4 Ruten.
(annunciatio Marie) (Regest)





Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1642 November 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Jacob Fischbach und Ricus Tregge, Bürger in Brilon, verkaufen Henrich Binter und dessen Frau Anna, ihrem Schwager und ihrer Schwägerin, ihren Anteil an der elterlichen Behausung in Brilon am Steinweg. (Regest)




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1652 Oktober 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Philippus Poelmann, Rektor der Schule in Werl, verkauft Andreas Koch, Bürger in Brilon, und dessen Frau Gerdrudt seine vor Brilon gelegenen Erbländereien: 3 Scheffelsaat am Ettelsberg, 3 Scheffelsaat am Schaken, 3 Scheffel am Blomenstein, 3 1/2 Scheffelsaat zu Keffelke, 1/2 Morgen am Brünenbroek, 6 Scheffelsaat in der Schlamkuhle, 1/2 Morgen oben am Floitsberg, 5 Scheffelsaat zu Keffelke, 2 Schefffelsaat Wiesenwachs auf der Hunderbeck und das Kämpgen in der Einstell.
Zeugen: Sigefridus Witmair, Pastor; Christianus Wilckenius, Vikar an St. Matthaeus. (Regest)





Anzeige der Digitalisate : Digitalisate


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken