Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.3. WESTFÄLISCHE FÜRSTABTEIEN
1.3.1. Fürstabtei Corvey
Fürstabtei Corvey
Fürstabtei Corvey / Urkunden
C 001u, Fürstabtei Corvey - Urkunden

1451 Sep. 9
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gotschalk de Logere [Logeren], Bürgermeister zu Höxter, bekundet, dass er dem Kapitel zu Corvey eine nicht näher angegebene Summe Geldes vorgestreckt habe, die ihm jährlich mit zweieinhalb Gulden verzinst wird. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1451 Nov. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heinrich und Moritz (Mauritz), Grafen von Pyrmont, belehnen den früheren Bürgermeister von Höxter Hans Derendal [Derndal] mit verschiedenen Gütern vor Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1452 Okt. 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Bürger Hildebrand Berndes zu Einbeck erhält von Hermann von Stockhausen, Propst tom Roden zu Corvey, den "Molenkamp" auf dem Rodekerkerfelde [bei Rotenkirchen] in Erbpacht gegen Abgabe von einem halben Gulden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1453 Feb. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Arnold genehmigt den Verkauf von achteinhalb Morgen Land vor Höxter seitens Gottschalks de Logera [Logeren] an Hermann Swedexen für 100 Goldgulden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1453 Feb. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Knappen Bertold Bock über neun Hufen Land in "Jerhardessen" im Gericht zu Hundesruggen [Hunnesrück bei Einbeck]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1454 Aug. 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Corveyer Propst Heinrich von der Malsburg belehnt Otto von Holthusen mit einem Gut im Kirchspiel Schötmar. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1454 Aug. 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Corveyer Propst Heinrich von der Malsburg belehnt Otto von Holthusen mit einem Gut im Kirchspiel Schötmar. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung




1455 Aug. 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers der Brüder Bernd und Lambert von Stockhusen über das von Helmarshausener Abt Hermann von Stockhausen ihnen übertragene Burglehen zu Gieselwerder. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1456 Apr. 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Gebrüder Bernd und Lambert von Stockhausen versetzen ihr Exemplar des Sachsenspiegels (Spegel van Sassen) dem Propst und Konvent von Corvey für acht zollwichtige Goldgulden unter Bedingung des Rückkaufs. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1456 Aug. 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Adolf von Ermerthusen reversiert dem Abt von Corvey in Betreff des von ihm an Cord von Rehen verpfändeten Hofes zu "Meynerkusen" dahin, dass er den Hof in zehn Jahren wieder einlösen werde. Sollte dies nicht erfolgen, so wolle er auf Mahnung des Abts mit zweireihigen Pferden und einem Knecht in Volkmarsen in eine gemeine Herberge einreiten und darin bis zur Einlöse des Hofes verbleiben. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Rückseitenvermerk: Hier wird der Hof "Meynrickhusen" genannt




1457 März 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Tile Slukebyers, Bürger zu Volkmarsen, reversiert sich dem Propst von Corvey, Heinrich von der Malsburg, gegenüber, dass er die an Hermann von Rode für zehn rheinische Goldgulden verkauften zweieinhalb Morgen Land im Feld von Witmar [wüst] gelegen und zum halben "Hove" gehörig in sechs Jahres wieder einlösen werde. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1457 Nov. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Alhart von Hörde transsumiert die ihm vom Abt Arnold erteilte Belehnung mit dem "Vitingsamt" [bei Lippstadt].
Zeugen: Heinrich von Haxthausen, Dompropst, Herbord von Pappenheim, Domdechant, Steven von der Malsburg, Propst zu Höxter, Engelbert Jode, Archidiakon zu Steinheim, Bernd von Hörde, Ritter, Wulf von der Malsburg und Hermann von Amelunxen. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1457 Nov. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnbrief des Abtes Arnold von Corvey für Alhart von Hörde. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1458 Feb. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Arnold von Corvey verkauft dem höxterschen Bürger Heinrich Grete für 17 Gulden dem Hof zu Eversen, zwischen Beverungen und Dalhausen, der eine Pacht von vier Malter Korn zu geben pflegt, unter Bedingung des jährlichen Rückkaufs. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1458 Jun. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Arnold von Corvey belehnt den Knappen Otto Vincke mit dem "Kammerhove" zu Otenhusen [Ötenhausen?], vorbehaltlich der Pächter seines Kammeramtes. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1458 Dez. 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Bürgermeister und der Rat der Stadt Werl reversieren dem Abt Arnold von Corvey über die ihnen zu Lehen übertragenen Güter in Büderich. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1459 Jul. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Arnold (Arnd) belehnt nach dem Tode Gottschalks von Boffzen die Brüder Engelhard und Hartmann Joden mit dem Boffzen Gut. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1460 Nov. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Prior von Corvey, Hermann Gogreve, nimmt den Besitzer und Eigentümer des Erbes tor Loghe [im Stift Osnabrück] in die Freiheit des guten Herren St. Vitus auf und belehnt ihn damit. Die Besitzer des Erbes bekommen das Recht der Freien, die zur Kämmerei des Klosters gehören. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1461 Jan. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Arnold von Corvey gibt Küne, Frau des Arnd von Havesforde, eine Rente von sechs Schillingen aus der Steinmühle vor dem Peterstor zu Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1463 Jan. 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnbrief Abt Arnolds von Corvey für die von der Malsburg und von Gudensberg [Burg Malsburg bei Zierenberg und Gudensberg bei Maden] mit der Herrschaft Itter. (Regest)





1463 Okt. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Notariatsurkunde in Betreff eines Lehnstreits zwischen dem Abt von Corvey einerseits und den Familien von Kalenberg, Pappenheim und Canstein andererseits. Die Prozessschriften sollen bis Sonntag vor Allerheiligen Adolf von Ermerlinghusen in sein Haus zu Waroldern (Warolderen) gesandt werden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1467/1498
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stiftung einer Vikarie in der St. Kiliankirche zu Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1464 Mai 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Beglaubigungsschreiben Abt Arndolds von Corvey für den Professen des Klosters Gottschalk von Brabeck [Brobeck], der als Bekehrer gegen die Türken (Turci) ziehen will. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




[1478-1504]
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Corveyer Abt Hermann III. von Bömelberg [auch Boemelburg genannt, entstammt dem Geschlecht Boyneburg] beleibzuchtet Anna, Frau seines Bruders Christoph Bonenborg, mit Maygadessen und seinen Zubehörigkeiten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1465 Okt. 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers von Menneken Holtgreve und Cord von Suißken über die von Propst tom Roden, Wilhelm von Haxthausen, ihnen zu einem Pachtlehen übertragenen Güter zu "Sallen" und Verlar (Verler) gegen eine Mark jährlich.
(Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1466 Apr. 25, 1487 Feb. 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Berndt und Engelbert von Hörde, Knappen, des verstorbenen Themmen von Hörde Söhne, geben mit Zustimmung ihrer Mutter und ihrer Schwester Frederune die Else Smedes, Jacob Smedes Tochter, für eine Summe Geldes frei.
Siegelankündigung der Aussteller.
Zeugen: Herman Husman, Bürgermeister zu Gheseke [Geseke], Volkmar Greve, Richter daselbst, Gobele von Dale, Bernd Slunckraven, Bürger zu Gheseke [Geseke].
Feria sexta proxima post dominicam missericordia domini.

Auf der Rückseite: 1487 Feb. 21
Hermann, Abt von Corvey, gibt in dem Streit zwischen dem Cord Peckelhering und den Erben des verstorbenen Florken des Wendes nebst ihren Dormünden über die beiden Lehngüter Fogelhorst [Vogelhorst] und Hoppenhove [Hopfenhof; Lage?] vor Lemgo einen neuen Termin vor dem Stumberg-Tor zu Höxter am 10. März (de negste fridag na dem Sundage Invocavit). Siegelankündigung des Abts.
Up dinxtdag vor Peter ad Cathedram.
Konzept.
(Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1467 Dez. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der konfirmierte Abt Hermann von Corvey anerkennt, seinem Oheimen Hans und Heinrich von Stockhausen 200 Golddulden schuldig zu sein, die sie auf ihre Güter vor Minden aufgenommen haben und die er behufs seiner Konfirmation in Rom gebraucht hatte und verspricht die Rückzahlung bis zum nächsten Michaelistag. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1468 März 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Alheit, Witwe von Gottschalk Logheren [Logeren], verkauft an Grete Swedexen für 32 Goldgulden sechs Morgen Land in dem Petersfeld vor Höxter "und schelet up den helweg". Abt Hermann von Corvey genehmigt als Lehnsherr diesen Verkauf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1468 Mai 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Ernst Ernstes, Bürger zu Einbeck, über eine vom Abt Hermann von Corvey als Lehen empfangene Hufe Land vor Hullersen (Huldessen). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1468 Mai 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnbrief für Ernst Ernst. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1468 Mai 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Hans Hunoldes, Bürger zu Einbeck, gegenüber Abt Hermann von Corvey über den Empfang von dreieinhalb Hufen Land zu Hullersen (Huldessen).
An sunte Pancraties daghe, des hiligen martilers. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1468 Jul. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Einbecker Bürgers Cord Tosenghagen über eine Wiese in Detharsen [Deitersen bei Einbeck?]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1468 Nov. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Bürgers zu Geseke, Hermann Ostholte, über das Gut Ehringhausen (Erkynchusen) und das kleinere Gut zu Ermsinghausen (Erderinghusen). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Jan. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von der Konvent von Corvey verkaufen dem höxterschen Bürger Hans Derndal für 50 Goldgulden, die der Abt dem Propst Govert geliehen hat, acht Morgen Land im Klausfeld, die der Propstei gehören, gegen Bedingung des Rückkaufs. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Feb.2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Ludemann Strotekare über eine vom Abt Hermann von Corvey als Lehen empfangene Hufe Land vor Reylinghausen [Relliehausen bei Dassel?]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Feb. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Abt Hermann von Corvey und mit dessen Genehmigung verkauft Alheit, die Witwe Gottschalk des Logeren [Logeren], an den Priester Hermann Swedexen, seiner Magd Grete und ihren Kindern sechs Morgen Land vor Höxter in dem Petersfeld gegenüber der "Beverstrate"; gegen 25 Gulden wiederkäuflich. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Knappen Arnd von Luthardessen über die ihm vom Corveyer Abt Hermann II. von Stockhausen zu Lehen aufgetragenen Güter, namentlich zu Hullersen (Huldessen) vor Einbeck. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Hermann Heger über die vom Abt Hermann von Corvey ihm übertragenen sieben Hufen Land und zwei Zettelhove zu Hullersen (Huldessen). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Apr. 6
Permalink der Verzeichnungseinheit

Brief, worin Heidenreich von Exterde den Abt Hermann von Corvey bittet, den Hof Amelsen im Kirchspiel Herford, den er und seine Frau Margareth von dem Abt (Euer Liebden) zu Lehen empfangen haben, derselben zur Leibzucht zu übergeben. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Apr. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann und der Konvent von Corvey verkaufen an den Bürgermeister Johann Derndal der Jüngere für 280 Mark rheinischer Goldgulden ihren vierten Teil des großen Zehnten in dem Peters- und Klausfeld vor Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Apr. 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey belehnt Uden von [Halle]rike mit einem Meierhof und drei Hufen Land zu Heynschdorpe [Heygendorf bei Halle a.d. Saale?]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Apr. 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Udon von Halle über den Meierhof und drei Hufen Land zu Heygen [Heygendorf bei Halle a.d. Saale?], die Abt Hermann ihm zu Lehen übertragen hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Mai 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Hans Hartivigs, Bürger zu Oydendorp [Stadtoldendorf unter der heutigen Ruine Homburg], über vier Hufen Land zu Luthardessen, die er vom Abt Hermann von Corvey zu Lehen empfangen hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Mai 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers der Gevetter und Brüder Friedrich, Bernt und Engelbert von Hörde zu Störmede über das Amt Mönninghausen (Monninckhusen) mit eingerückter Belehnung des Abts Hermann in Gegenwart von Lubbert Westphal, Dietrich von Brockhusen, Lambert von Stockhausen, Johann und Ebbert von Amelunxen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Marsberg




1469 Mai 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers der Gebrüder Johann und Swicker van Thülen (Tulen), die von Abt Hermann von Corvey die Essenter Mark [Essentho] zu Lehen empfangen haben, wie sie ihr Vater besessen hat, mit Ausschluss jedoch der Lehen, die dem Abt und dem Stift zustehen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Aug. 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Hermann von Stockhausen, Abt von Corvey, verkauft Johan Stevans an einen höxterschen Bürger einen Hof im Dorf Corvey. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Sep. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Cord Arndenshagen zu Weten [Wethen im Fürstentum Waldeck, westlich von Warburg] über einen Hof von drei Hufen Land zu Recken, den ihm Abt Hermann von Corvey zu Lehen übertragen hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1469 Nov. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor dem Magistrat der Stadt Höxter verkauft der Ratsmitgesell Hermann Swerdes an den höxterschen Bürger Heinrich Dornemans für neuneinhalb Goldgulden einen pachtfreien Morgen Land in dem Brückfeld (Brüggenfeld) und andere Güter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1470 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Abt Hermann und der Konvent des Klosters Corvey verkaufen dem Johann Derndal dem Jüngern für 100 Goldgulden eine Kornrente von acht Malter Roggen aus der Pacht derer von Amelunxen; Wiederkaufsrecht. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Kanzellierung




1470 Apr. 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die von Druchtleben (Druchtleve) verkaufen an die Brakhausen für 58 Goldgulden, mit Genehmigung des Abts Hermann von Corvey, ihr Haus auf der Grove [Grube] in Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1470 Jun. 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Gebrüder Everd und Bernd von Iggenhausen (Iggenhusen) bekennen, dass sie vom Abt Hermann von Corvey einige ihre Freiheit betreffende Briefe haben, aber die Pflichten der Freien von Iggenhausen, durch jährliche Zahlung von ... Schilling und durch das nach ihrem Tod entfallende beste Kleid etc., zu erfüllen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1470 Jun. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Sweders von der Strike gegenüber Abt Hermann über die Belehnung mit dem Raterdeserbe zu Schwagstorf (Swastorp) im Kirchspiel Ostercappeln (Cappelen) gegen jährlich zwei Schillinge. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Osnabrück (Osenbruge)




1470 Jun. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnsrevers des Arnd Varwarck, Bürger zu Osnabrück, Werkmeister der Kirche zu Osnabrück, gegenüber Abt Hermann über ein Gut zu "Horne", Kirchspiel Ostercappeln. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1470 Jun. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heinrich de Vrese bekennt, vom Abt Hermann von Corvey den Gerkenhof zu Oldendorf, in der Bauerschaft Schwagstorf (Schwastorf), im Kirchspiel Ostercappeln [im Fürstentum Osnabrück], gegen eine jährliche Pachtrente zu Lehen empfangen zu haben. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1470 Jun. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Arnd Varnarck, Bürger zu Osnabrück, Werkmeister an St. Maria daselbst, bekennt, dass er von Abt Hermann von Corvey zu Behuf der genannten Kirche das Gut Horne im Kirchspiel Ostercappeln (Oysterkappele), Stift Osnabrück (Oenbruge), zu Lehen empfangen habe; gegen Entrichtung von jährlich einem Schilling.
Up sunte Peters und Pauls dage. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1470 Jul. 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Cord van Reen über die vom Abt von Corvey ihm und seinem Bruder Johann als Lehen übertragenen 40 Morgen Land, zwei Hove und vier Achtworte [Achtteile], sowie verschiedene Zehnten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1470 Okt. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hermann von Meyngodess [Maygadessen] verkauft dem höxterschen Bürger Heinrich Swerken für 17 Goldgulden zehn Morgen Land vor Höxter im Petersfeld gegen Recht des Wiederkaufs. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1470 Nov. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der corveyische Hospitalar Wasmod von Hagen tritt seinen Vettern Heinrich und Ludolf von Hagen die Güter, die ihm von seinem Vetter Johann von Godelheim anerfallen sind und vor Höxter in dem Bückfeld (Brugvelde) liegen, ab. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1471 Jul. 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey belehnt Engelke Kerkmanns mit einer Hufe Land zu "Bynede" am Reckhardesser Berg [bei dem wüsten Ort Reckhardessen im Gericht Lüthorst?] und beleibzuchtet seine Frau und Tochter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1471 Jul. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Engelke Kerkmanns in Betreff seiner Belehnung durch den Abt von Corvey, zum Zeugnis untersiegelt von Otto Uhlers. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1471 Sep. 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Gevettern Borchardt und Friedrich von Pappenheim reversieren dem Abt Hermann von Corvey ihnen [gemeinschaftlich] übertragenen Mannlehen und zählen dieselben auf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1472 Jan. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey überträgt dem höxterschen Bürger Gottschalk Engelhardt und dessen Neffen für ihr Leben ein Stück Land. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1472 Mai 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Testamentsexekutoren des Arnd Teppen überlassen ihrem Miterben Johann Wilhelms eine Rentverschreibung des Abts von Bredelar, Heinrich Eyssing, vom 6. April 1453 über eine Rente von sieben Goldgulden für 130 dergleichen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1472 Mai 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Conrad von Scherve, Burgmann zum Freienhagen [südlich von Kassel], reversiert dem Abt Hermann von Corvey über die von ihm zu Lehen empfangenen eineinhalb Hufen Land zu Benwilde [Bevelte?] bei Volkmarsen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1472 Mai 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Priester Goslik von Brabeck gibt dem Bernd Wulnes ein Stück Land, Corvey gegenüber an der Weser, in Nutznießung für so lange Zeit als er, Goslik, Hospitalar von Corvey sei. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1472 Sep. 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Palma Uslers, Äbtissin, und der Konvent des Klosters Brenkhausen (Berinkhusen) versprechen eine Rente von 14 Malter Roggen und zwei Goldgulden, welche sie verpflichtet sind, von nun an nach dem Hausbrief des Abts von Corvey, an St. Michaeli dem Kloster Amelungsborn (Amelunxborn) und zwar in der Stadt Höxter, zu entrichten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1472 Okt. 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Knappen Dietrich von Horhusen [Niedemarsberg] über die ihm von seinen Vorfahren her zustehenden corveyischen Lehngüter, die ihm Abt Hermann übertragen hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1473 Jan. 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Auf Resignation des Johannes Nertot bestätigt der Paderborner Offizial den Johannes Spancke zum Dechanten von St. Peter in Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1373 Jul. 6
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnsrevers des Einbecker Bürgers Tile Heteler über ein ihm vom Corveyer Abt Hermann zu Stockhausen zu Lehen verliehene Wiese an der "Ylmeden". (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1473 Jul. 13, 1495 März 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Zwei sehr zerstörte Urkunden, zusammengesiegelt, den Verkauf von drei Morgen Land betreffend, die mit 20 Goldgulden wieder einzulösen seien. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1473 Jul. 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermanns Lehnbrief für Dietrich Arndeshagen auf dem Hof (Hove) zu Reken [wohl Recken bei Wethen, wüst]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1473 Sep. 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Johann von Brokhusen über die ihm und seinem Bruder Dietrich zusammen vom Abt Hermann verliehenen corveyischen Lehngüter, wie das Gut zu Bruchhausen etc. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1473 Sep. 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Heinrich von Dalheim, Bürger zu Borgentreich, über eine Hufe Land in Hohenwepel (Wepelde), die Abt Hermann von Corvey ihm zu Lehen gegen jährliche Zahlung von einer halben Mark übertragen hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1473 Dez. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johann Hase, Bürger zu Stade, "in der Brener" überträgt notariell dem Profess des Augustinereremitenklosters zu Einbeck fünf lübische Mark aus einer Schuld des Johann Vorpage. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1474 Jan. 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Bernd Ruscheplatte über die vom Propst tom Roden, Wilhelm von Haxthausen, ihm für beide Geschlechter seiner Familie (to byder Kunne mynes Geslechts) zu rechtem Pachtlehen, gegen eine Pacht von sechs Schillingen, ihm übertragenen Güter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1474 März 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Corveyer Propst belehnt die Witwe des Jürgen Spiegel mit dem Amt Meesdorf (Medesdorpe). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1474 März 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers der Witwe Leneke Spiegel über das ihr vom Propst zu Corvey zum Pachtlehen übertragene Amt zu Meesdorf (Medestorp). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1474 Jul. 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Junker Gottschalk von Boffzen verpfändet sieben Morgen Land für acht rheinische Goldgulden an Heinrich Dornemanns, was Abt Hermann von Corvey als Lehnsherr bestätigt. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1474 Nov. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Gebrüder Albert, Hans und Stephan von Stockhausen zur Bramborg [Bramburg, Burgruine bei Göttingen] reversieren dem Corveyer Abt Hermann von Stockhausen über das ihnen zu Lehen übertragene Marschallamt des Stifts Corvey, womit früher die von Recklinghausen (Rekelinghausen; Familie in der Warburger Gegend) belehnt waren, indem sie die einzelnen Lehnspertinenzien aufführen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1475 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der corveyische Abt Hermann von Stockhausen verpfändet seinem Vettern Lambert von Stockhausen die Tonenburg (Toneburg) für 200 rheinische Goldgulden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Kanzellierung




1475 Feb. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hartmann de Jode verkauft mit Einwilligung des Abts Hermann zu Corvey (Corveie) für 46 rheinische Gulden seinen Meierhof zu Herbramen [Herbram bei Godelheim [?], wüst], den jetzt Tatke Felingess und Wilken Wjlkenss zu Amelunxen bauen, dem Johann Derndal dem Jüngeren, Bürgermeister zu Höxter (Hoxer).
Up dinxtdach na dem sondaghe oculi. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1475 Nov. 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey genehmigt, dass der Bürgermeister zu Höxter, Arnd von Haversforde, aus seinem halben Hof in Herbramen [Herbram bei Godelheim [?], wüst] eine Pension/Rente von eineinhalb rheinischen Goldgulden an den Rektor des Altars St. Johann in der Kilianskirche zu Höxter erhält. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken