Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.3. WESTFÄLISCHE FÜRSTABTEIEN
1.3.1. Fürstabtei Corvey
Fürstabtei Corvey
Fürstabtei Corvey / Urkunden
C 001u, Fürstabtei Corvey - Urkunden

Verzeichnungseinheiten:  1-100 101-152 


1476 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Lambert von Stockhausen verkauft die Hälfte des Zehnten zu Lüchtringen an den Rektor von der Unsere Liebe Frau-Kapelle zu Höxter für 50 rheinische Goldgulden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1476 Jul. 23
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor den beiden Bürgermeistern und zehn Ratmännern von Höxter verkauft Hans Swertinges der Priorin Vredeken Kerkhovese und dem Kloster zu Brenkhausen ein Rente von acht Goldgulden für zwölf Goldgulden aus seinem Haus. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1477 Mai 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bürgermeister und Rat der Stadt Werl bekunden, dass Hermann, Abt von Corvey, ihren Bürger Dietrich Schol mit einem Hof zu Büderich belehnt hat und dieser dem Kanoniker Bern Düstern zum Busdorf, an Stelle des Abts, Huldigung geleistet hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1477 Aug. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dem früheren Bürgermeister von Höxter, Hans Derndal, verspricht Abt Hermann von Corvey die zwei Hufen Land, die er vom Grafen Moritz von Pyrmont als corveyischer Vasalle zu Lehen trage, nach dessen Tod ihm direkt zu übertragen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1478 März 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnsrevers des Hans von Germessen über verschiedene ihm von Abt Hermann von Corvey - in der Gegend von Dassel - übertragene Lehnsgüter, die später die von Thyle hatten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1478 Jul. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hermann III. von Bömelberg (Boneborch) belehnt Johann Bole zu einem Erbpachtlehen mit der "Vulenbeke" vor Lemgo. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1478 Nov. 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers der von Lindensburg und der von Malsburg über Itter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1478 Dez. 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Ryneke Hoberg über den vom Abt Hermann III. zu Lehen ihm verliehenen Hof "Reycntorphagen" im Kirchspiel Schötmar. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1479
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann III. und der Konvent von Corvey treten wegen der herrschenden Feindseligkeiten die Parochie von St. Nikolaus in Hullersen (Huldessen) an die Kollegiatkirche B. Mariae in Einbeck ab, in dessen Nähe Hullersen liegt. (Regest)





1479 Apr. 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann und der Konvent von Corvey bekunden, dass wenn die von Ersterem an Borchard Goltfried übertragene Verleihung der Kirche zu Lathen (Lothen) im Bistum Osnabrück vielleicht in Folge einer kaiserlichen Ernennung erfolglos bleiben und ihm und seinen Brüdern kein Lehen übertragen werden sollten, sie dann im Zehnten Amelunxen mit 150 Goldgulden schadlos gehalten werden sollten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1479 Jul. 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Appellationsinstrument des Benefiziatpriesters zu St. Peter in Fitzlar, Miachael Paphen, in seinem Prozess gegen Werner Landwasser, Dechant von "Ammenburg", über entgangene Benefizialeinkünfte. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1480 Jan. 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey bekundet, dass in Folge eines Vertrages die Abgaben an Wachs, welche das Kloster Falkenhagen (Valkenhagen; cruciferorum [Kreuzherren]) an Corvey zu leisten habe, durch eine jährliche Abgabe von zweieinhalb Schillingen abgelöst worden seinen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1480 März 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Wenzel Kanne und seine mit ihrer Leibzucht hierin interessierte Frau Hildegart verkaufen seinem Schwager, dem "vesten" Lambert von Stockhausen, die Hälfte ihres Zehnten vor Lüchtringen und verzichten darauf vor ihrem Lehnsherrn, Graf Mauritz von Pyrmont. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1480 Mai 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Papst Sixtus IV. inkorporiert die seit uralter Zeit vacierende St. Jakobuskirche in Haddenberg [Jakobsberg bei Beverungen] in das Kloster Corvey, dem sie früher gehört habe. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Rom




1480 Jul. 23
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kaufbrief Reinekes und Simons von der Lippe für Friedrich Schallen über seinen Anteil am Gericht zu Otenhusen [Ottenhausen bei Steinheim]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1480 Sep. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Propst tom Roden, Gottschalk von Braback genehmigt den Verkauf mehrerer Pachtgrundstücke an den Dechanten und das Kapitel von St. Alexander zu Einbeck, und zwar an die Vikarie von St. Theobald. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1481 März 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Drei Gebrüder von Pappenheim belehnen Luder von Germete mit einigen Gütern. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1481 März 31
Permalink der Verzeichnungseinheit

Notariatsinstrument in Betreff der Bestätigung der Wahl des Abts von Corvey, Hermann von Bömelberg, in Rom durch Sixtus IV. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1481 Apr. 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Räte von Corvey und Paderborn schlichten den Streit über Haddenberg [Jakobsberg bei Beverungen] und die wunderreiche St. Jakobuskirche daselbst, die Opfer etc. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1481 Mai 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Urkunde des Abts Hermann und des Konvents von Corvey über die Gründung einer Vikarie an dem St. Johannesaltar im Turm des Münsters zu Corvey. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1481 Jun. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Papst Sixtus IV. providiert den Hasunger Abt Hermann von Bömelburg mit der Abtei Corvey. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1481 Jun. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Versatz des lehnbaren Zehnten zu Benvilte [Bevelte?; vor Volkmarsen] an die von der Malsburg. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1481 Aug. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bischof Simon von Paderborn bekundet, dass er sich mit dem Abt von Corvey, Hermann von Bomelberg (Boneberg), um die Kirche und das Opfer zu Haddenberg [Jakobsberg bei Beverungen] gütlich in näher angegebener Weise verglichen habe. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1482 März 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor dem Vizearchidiakon des Stifts zu Höxter verkauft Bertold Gronecordes aus seinem Haus in Höxter, an der "Knochenhauerbeke", eine Rente von sechs Schillingen für sechs Mark höxterscher Währung dem Kapitel von Corvey. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1482 Aug. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Für 20 Gulden zur Wiederlöse eingeschossen wird vom Abt von Corvey der Frau des Ottos von Werdinghausen und ihrer Tochter eine Leibzucht am halben Zehnten in Albaxen zugesichert. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1482 Okt. 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Hans Hunoldes, Bürger zu Einbeck, gegenüber Abt Hermann über dreieinhalb Hufen Land zu Hullersen (Huldessen).
Ipso die Luce evangeliste. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1483 Jan. [20]
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnbrief Abt Hermanns von Corvey für die Brüder von Beveren über verschiedene Güter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1483 Jun. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann und der Konvent von Corvey verkaufen den Zehnten ihres Klosters in der Feldern vor Höxter, genannt der Barkhovede-Zehnten, für 300 Goldgulden an den Bürgermeister Siverdes [Sifferdes] daselbst unter Bedingung des Rückkaufs. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1483 Jun. 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann belehnt den Hans Bocholt mit einer halben Hufe im Heimberg bei "Lutharsen". (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1483 Jul. 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Dietrichs von Horhusen über den Empfang der Lehngüter, welche von alters her seine Vorfahren vom Stift Corvey zu Lehen trugen, vom Abt Hermann. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1483 Aug. 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey verpfändet dem Johann von Hevensen seinen Teil von Holzminden, einschließlich der Burg, für 170 Goldgulden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Kanzellierung




1483 Nov. 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Zwei Brüder Ostolte zu Geseke geloben ihre Güter zu Erkenchusen und zu Eringshusen [Enkhausen und Ehringhausen [?]], die sie mit Erlaubnis des Abts Hermann verpfändet haben, in sechs bis sieben Jahren wieder zu beschaffen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1483 Dez. 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Corveyer Abt Hermann von Bömelberg (Bonneborg) hatte als Abt von Hasungen einen Prozess mit Johann Wolmarckhusen. Die darüber erhaltene Sentenz teilte er dem Abt Johann von Hasungen mit, der ihm den Mitgebrauch des Dokuments zusichert. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1484 Apr. 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnbrief des Abts Hermann über zwei Hufen Land vor Hemmendorf [Salzhemmendorf, südwestlich von Hildesheim] für einen Bürger von Hildesheim. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1484 Mai 31
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Knappen Burchard von Oyenhusen [Oeynhausen] über zwei vollständige Meierhöfe und den Zehnten in Reelsen (Reylsen), die ihm Abt Hermann zum Mannlehen gegeben hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Blankenau (Blankenowe)




1484 März 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gottschalk von Boffzen überträgt seine Rechte an Ländereien zwischen Höxter und Godelheim auf Bertolt Tileke, Bürger zu Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Abschrift




1484 Jul. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey bekundet, dass die Gebrüder Johann und Dietrich von Mense, genannt von Brochusen [Bruchhausen], ihr Lehngut Bruchhausen (Brochusen) ihm resigniert haben, worauf es ihnen beiden und Heinrich von Schachten wiederum als Lehen übertragen worden sei.
Zeugen u.a.: Dietrich von der Asseburg. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1484 Aug. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers derer von Wetberg [Wettberg], dass mit Genehmigung Abts Hermann von Corvey ihnen der edle Herr Graf Mauritius von Pyrmont die Lehngüter des Daniel von Gustede übertragen hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1484 Aug. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Konemann Bethen, Baumeister zu Dassel, und des Hans Foss empfangen einen Sädelhof [Sattelhof] mit viereinhalb Hufen Land zu Eilinchusen [Eilhausen?, bei Marsberg] von Abt Hermann von Corvey zu Lehen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1484 Okt. 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann belehnt "nach Pachtlehnsrechte" einen Bürger von Hemmendorf [Salzhemmendorf] mit einer halben Hufe daselbst zu einem Erbpachtlehen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Jan. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schutzbrief Wilhelm des Älteren, Landgraf zu Hessen, für das Fürstentum Corvey und die Stadt Corvey. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Feb. 6
Permalink der Verzeichnungseinheit

Cordt Raven von Papenheim [Rabe von Pappenheim] verkauft mit Genehmigung seines gnädigen Herrn von Corvey eine Kornrente von acht Maltern und zwei Scheffeln Korn für 100 Mark warburgischer Währung aus seinem zehntfreien Hof vor Warburg an Hans Wichards daselbst. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 März 6
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Hermann Kauldin zu Körbecke (Cörbeke) über die von Hermann von Bömelberg (Bomelbergh), Abt von Corvey, empfangenen Lehnsgüter und "Lehnserben" zu Twiste. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 März 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey belehnt den "vesten" Johann Meisenbuche mit drei Hufen vor Volkmarsen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Apr. 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann, Hermann von Mandeslo, Prior, und der Konvent des Klosters Corvey beleibzuchten den Johann Geverdes, der bei der Kirche zu Godelheim (Ghodelon) 30 rheinische Goldgulden Schaden erlitten hat, und seine Frau mit einer halben Hufe Land in dem Brückfeld (Bruggefeld) vor Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Jul. 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Calenberger [bei Warburg] Drosten Friedrich von Brencken über zwei Hufen Land zu Eytzen [Eitzum?], die Raven von Kalenberg [Rabe von Calenberg] früher zu Lehen gehabt und die ihm Abt Hermann von Corvey jetzt verliehen hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Nov. 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Prior und der Konvent des Augustinerklosters Dalheim im Sintfeld (Sentfelde) bescheinigen, dass der Abt und der Konvent des Klosters Corvey ihre Rechte an den verbrannten und verwüsteten Feldmarken Nutteln [Nutlon, Gemarkung Meerhof, wüst], Snevede [bei Blankenrode, wüst], Hattepe [auch Hattorpe genannt, Gemarkung Dalheim, wüst], Syrzen [wüst], Bocklow [wüst], Verste [wüst], Aspe [Gemarkung Oesdorf, wüst], Dorpede [bei Marberg-Westheim, wüst] im Sintfeld gegen Zahlung eines Pfundes Wachs abgegeben haben. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Nov. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Das Kloster Dalheim nimmt das Kloster Corvey in seine besondere Bruderschaft auf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Nov. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann und das Kapitel des Klosters Corvey belehnen den Prior und den Konvent des Klosters St. Mainulfi [Meinolf] in Böddeken (Bodeken) mit dem Stiftszehnten im verwüsteten Dorf Haren [Haaren bei Bad-Wünnenberg] im Sintfeld (Sentfeld), "an dem Hellweghe der von Paderborne nach Marsberg geht". (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Nov. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Das Kloster Böddeken (Bödeken) mit seinem Prior Bernard rekognosziert die Belehnung durch Versprechen der jährlichen Lieferung von einem Pfund Wachs. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Nov. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Simon, Bischof von Paderborn, an Hermann, Abt von Corvey, über die Errichtung der Jakobskapelle in Jakobsberg (Haddenberg). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Nov. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johann von der Lippe, Propst des Stifts Corvey, erlaubt einem Bürger zu Volkmarsen eine verbaute Stätte daselbst wieder zu bebauen, frei während seines Lebens, und nach seinem Tod gegen eine Mark. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Dez. 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey belehnt Ainsik Syfferdes, Bürger zu Höxter, mit zwei Wiesen am Brenkhäuser Turm als Erbpachtlehen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1485 Dez. 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey bekundet, dass das Kloster Brenkhausen die an das Kloster Falkenhagen (Valkenhagen) für 100 Mark verkaufte Rente von 14 Malter Roggen eingelöst habe und dass die Urkunde darüber, wenn vom Abt von Corvey gezahlt worden, tot und machtlos sei, auch die Kornrente dann an Corvey zurückfallen soll. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1486 Jan. 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann und das Kapitel von Corvey verkaufen dem Bürgermeister von Höxter, Heinrich Sifferd [Sifferdes], den "Lüttken-Zehnten" vor Höxter für 100 Goldgulden; Wiederkauf vorbehalten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1486 März 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Otto von Werdinghausen versetzt mit Genehmigung von Corvey sechs Malter Roggen aus seinem Zehnten in Stahle dem Rektor der Kapelle des Heiligen Geistes in Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1486 Apr. 9
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrsevers des Joh. Matth. und Casp. Siverdes [Sifferdes]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1487 Jan. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey gibt zwei Töchtern des um das Stift wohlverdienten Dietrich von Niehusen eine Leibzucht für ihr Leben in der Hälfte des "Badhofes" zu Beverungen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1487 März 22, 1487 Mai 13, [1487]
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schiedsspruch des Abts Hermann von Corvey und des Dechanten von St. Peter zu Höxter, Johannes Snawken, zwischen Peter Wulff von Gronenberge, Schultheiß zu Ortenberg, und Peter Isenberg dem Alten.
1487. Donnersdag nac Oculi.

Urkundenkonzept auf der Rückseite: 1487 Mai 13
Abt Hermann von Corvey beleibzuchtet um den treuen Dienste Dietrich von Nyhusen willen die Töchter desselben, Godeke und Margarethe, mit dem Stiftsteil in dem "Badehove" in Beverungen, am Kirchhof gelegen.
Datum 1487. Up Sunndag Cantate.

Urkundenkonzept auf der Rückseite: [1487]
Schreiben des Abts [?] an Hans Homburch [Homburg] betreffend dessen Irrungen mit den abteilichen Untersassen zu Boffzen. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1481 Apr. 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachdem Abt Hermann von Corvey den Cord Pekelhering einerseits und die Erben von Floreken Wund, "wie von von Staat und Würden auch benannt sein mögen", wegen der Hove zu Flogelhorst [Vogelhorst] und der Hoppenhove [Hopfenhof; Lage?] vor Lemgo, zu einem Lehntag berufen, die Sache aber nicht zum Abschluss gekommen ist, lädt er sie noch einmal vor, auf den Dienstag nach Quasimodigeniti [Apr. 24]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1487 Jun. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Hermann Hake belehnt mit Konsens von Ernst Hake, als dessen ältester Lehnsvetter, den Heinrich Goldsmede zum Mitbehuf von Claus und Johann Goldsmede mit im Ganzen 17 Morgen Land vor Höxter, (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1487 Okt. 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hermann von Beveren [Bevern] schwört mit aufgerichteten Fingern zu Gott und den Heiligen, dem Herrn Abt Hermann treu und hold zu sein, so dies von treuen Mannen ihrem Herrn gegenüber gebührt, wegen eines Meierhofs zu Heyen, womit er ihn belehnt. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1487 Okt. 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnbrief des Abts Hermann für Hermann von Beveren. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1487 Sep. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers für Hermann Busplaiere über die vom Propst tom Roden (thom Rorde) lehnrührige Pacht seitens zweier Herren Weddern von Reden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1487 Dez. 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Otto, der älteste Graf von Waldeck, bekundet, dass er zur Besserung "unserer Landschaft" seinem "Heimlichen" und Getreuen Volmar Lozkem für eine nicht angegebene Summe Geldes den Zehnten von Mengeringhausen (Mengerinhusen) verpfändet habe. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1488 Feb. 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Herzogs Wilhelm von Braunschweig und Lüneburg über die nach dem Tod des Grafen Mauritz von Pyrmont vom Abt Hermann empfangene Belehnung mit der Vogtei über das Stift Corvey. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1488 Feb. 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnsrevers des Syvert Wedekinds über einige von den von Kanne empfangenen Lehnsländereien bei Lügde. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1488 Feb. 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Knappen Hermann Heghers über die vom Abt Hermann von Corvey zu Lehen empfangenen sieben Hufen Land und zwei Sattelhöfe (Seddelhove) in und außerhalb des Dorfes Hullersen [Huldessen]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1488 Feb. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnsrevers des Dierich Hachemberg über die ihm von den Kanne zu Lügde empfangenen Lehnspertinenzien. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1488 März 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wesselus von Drosten, Rektor, Gobbelin von Lippe, ältester Priester etc. des Fraterhauses in Herford, "super platen Hollant", stellen dem Abt von Corvey, Hermann von Bömelberg, einen Revers über die von ihm empfangenen Lehngüter ihres Hauses zu "Cowinkel" etc. aus. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1489 Feb. 9
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johann Druchtleff [Druchtleben] verkauft mit Genehmigung des Abts Hermann von Corvey an Hans Amelen neun Morgen Land vor Holzminden für 12 Goldgulden auf Wiederkauf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1489 Jun. 9
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Henrich Klakener zu "Niedern Steder" über das vom Abt Hermann empfangene Pachtlehn zu Helminghausen [östlich von Brilon]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1489 Jul. 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heinrich, Prior, und der Konvent des Klosters Falkenhagen (Valkenhagen) verkaufen dem Cord Hundertmark zwei Stücke Land vor Höxter für seine und die Lebenszeit seines Sohnes Johann. Nach ihrem Tod soll es wieder an das Kloster fallen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1489 Aug. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey zeigt dem Archidiakon von Minden an, dass er die Pfarre Tunderen [Tündern?, bei Hameln] an Johann Rychard übertragen habe, mit der Bitte, ihn zu investieren.
Die Urkunde ist von einem Notar ausgestellt; unter dem Zeugnisse eines höxterschen Kanonikers. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1489 Dez. 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verpflichtung des Abts Hermann und des Kapitels von Corvey, die von den Äbten Johann von Bursfelde, Bertram zu St. Godehard in Hildesheim, Johann zu Huysburg (Huisburg) und Andreas zu St. Johann vor Magdeburg, "Commissarien der heiligen Reformtion", dem Kloster Corvey vorgestreckten 200 Goldgulden mit acht Goldgulden zu verzinsen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1489 Dez. 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey beleibzuchtet Anna, Gattin des Dieners Johann Geverdes, mit verschiedenen Gütern vor Holzminden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1489 Dez. 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey versetzt zwei Meierhöfe vor Beverungen an Hans Gerken für 138 Goldgulden gegen Vorbehalt des Rückkaufs. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1490 Feb. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Corveyer Abt Hermann von Bömelberg (Bommburg) belehnt Hans Gerken, Bürger von Beverungen, mit einem Meierhof in dem niederen Feld daselbst. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1490 März 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Gebrüder Sebastian und Luder Guarthard nehmen mit Bewilligung ihres Lehnsherrn, Abt Hermann von Corvey, ein Kapital von 12 Goldgulden auf ihr Lehngut "Alvinchusen" auf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1490 März 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ladung vor das Archidiakonatgericht zu Höxter durch den "iudex subconfirmatus", den corveyischen Prior Johann von Lippe. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1490 März 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Für 20 Kaufmannsgulden, den Gulden zu 30 Schilling, verpfändet Abt Hermann von Corvey dem Thnes Dalemani zu Amelunxen einen wiederkäuflichen Meierhof daselbst, aber mit Vorbehalt eines Plugdienstes von zwei Tagen in jedem Jahr. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1490 Mai 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dietrich von Brockhausen [Buchhausen], genannt von Mense, verkauft mit Genehmigung seines Lehnsherrn, Abt Hermann von Corvey, und seines Bruders Joahann an Johann Luchtemacker zu Höxter eine wiederkäufliche Kornrente von zwölf Malter halb Roggen, halb Hafer. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1490 Jul. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Heinrich Flegbarde, Bürger zu Unna, über das ihm vom Abt Hermann zu Lehen aufgetragene Hesling- und Mesling-Gut außer- und innerhalb des Dorfes Brakel [nordwestlich von Dortmund]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1490 Jul. 23
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnbrief Abt Hermanns von Corvey für die Stadt Werl über einen Hof zu Büderich. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1490 Sep. 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann verkauft dem Cort Heysen, genannt Sluters, ein Stück Land an der Nethe (Nete). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1490 Okt. 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey verkauft an den Cord Boghers, Bürger zu Höxter, für 110 Goldgulden eine Hufe zehntfreies Land in der Lüre und zehn Morgen zehntfreies Land; wiederverkäuflich gegen vierteljährliche Kündigung. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1490 Dez. 6
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann, die Würdenträger und das Kapitel von Corvey und Werner, Abt, und der Konvent von Amelungsborn (Amelunxborn) bei Hildesheim tauschen Zehnten und Güter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1490 Dez. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann und der Konvent von Corvey verkaufen dem Bürgermeister zu Höxter, Heinrich Sifferdes, für 250 Goldgulden ihren Zehnten vor Beverungen, genannt der Marketegeden, mit dem halben Zehnten zu Eversen [bei Nieheim], der den Brüdern zu Amelungsborn gehörte; wiederkäuflich zwischen dem 11. November und Weihnachten (winachten). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1491 Jan. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann lädt alle corveyischen Vasallen im Stift Köln und in der Herrschaft Berg [die Orte sind umstehend verzeichnet], wegen der Beschwerden, die er gegen sie habe, wegen des Hofes Schüller (Scholer) im Land zu Berge, auf einen Lehntag ins Rathaus zu Höxter auf den 3. Februar. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1491 Apr. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey belehnt seine Brüder Raven und Heimrode von Bonneborg, genannt Honstein [Boyneburg-Hohenstein], und Friedrich und Balthasar Deden, seine Oheime, mit den Lehngütern der von Herterode, für den Fall, dass darüber schon früher zu Gunsten der von Dalwig und von Hertingshusen verfügt worden sei, so sollen die vorgenannten deren rechte Erben sein. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1491 Apr. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldbekenntnis des Abts Hermann an Otto [von Falkenberg] über eine nicht zu ermittelnde Summe; er verpfändet dafür den Zehnten zu Beverungen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Notarielle Abschrift




1491 Jun. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Mit Genehmigung des Abts von Corvey als Lehnsherrn verpfändet Stephan von Stockhausen seine Güter [bei Holzminden] für 100 Goldgulden an den Rektor des Altars St. Martini in der Peterskirche zu Höxter; wiederkäuflich. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1491 Jun. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Brüder Thues, Conrad, Propst zu St. Mauritz in Mainz, und Johann, Kanoniker zu Unsere Liebe Frau daselbst, kaufen für 2300 Goldgulden von Cord Raven von Papenheim [Rabe von Pappenheim] mit Genehmigung des Corveyer Abts Hermann das Amt Molhusen [wüst] vor Warburg. Wiederkauf zu Michaeli mit vierteljähriger Kündigung vorbehalten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1491 Jul. 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnbrief Abt Hermanns von Corvey für Tönnis Druchtleben (Druchtleves) mit Gütern zu Höxter, Boffzen (Bofzen), welche früher die Oldenborg gehabt haben, Albaxen u.a. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1491 Jul. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann von Corvey verkauft dem Gottschalk Logeren, Dechant, und den Kalandsbrüdern zu Höxter Grundstücke vor dieser Stadt. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1491 Sep. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Hermann und das Kapitel von Corvey verkaufen aus ihrem Teil am Zehnten in Stahle (Stale) fünf Malt Roggen und fünf Malt Hafer an den höxterschen Bürger Cord Boghers für 42 Goldgulden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1491 Nov. 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnsrevers des Cord von Oyssen über den vom Abt Hermann von Corvey ihm übertragenen achten Teil des Zehnten von Eversen [bei Nieheim]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1491 Dez. 6
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnsrevers des Knappen Gottschalk von Haxthausen über die Dörfer Boderkerdorp [Bökendorf bei Brakel], Oldendorp [wüst] und Oldenberg [Altenbergen?, bei Marienmünster], wie sie Heidenrink von Haddenberg und Albert von Brakel früher besaßen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1492 Jan. 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Vormünder der nachgelassenen Kinder und der Witwe des Herebold von Amelunxen, nämlich Johann von Hevenhusen, Borchart von Oinhausen [Oeynhausen] und die Gebrüder Otto und Ebbert von Amelunxen, statten diese Witwe in Form der Leibzucht mit verschiedenen Gütern und Einkünften aus. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1492 Apr. 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnsrevers des Dietrichs von Brockhusen [Bruchhausen], genannt von Mentze [Mense], über das Dorf Bruchhausen (Brockhusen) und die übrigen Pertinenzien seines Lehns. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken