Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.3. WESTFÄLISCHE FÜRSTABTEIEN
1.3.1. Fürstabtei Corvey
Fürstabtei Corvey
Fürstabtei Corvey / Urkunden
C 001u, Fürstabtei Corvey - Urkunden

Verzeichnungseinheiten:  1-100 101-187 


1551 Jan. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar und das Kapitel von Corvey verkaufen einem höxterschen Bürger eine Rente von fünf Goldgulden, jeder zu 32 Mariengroschen, aus den Gütern und Renten des Stifts für 80 Goldgulden; Rückkauf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Jan. 23
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heinrich von Ellenstein reversiert über sechs Morgen Land zu "Eylenstein", die Abt Kaspar von Corvey ihm zu Lehen übertragen hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Jan. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Rente von sechs Malter Hafer, die der Corveyer Abt Hermann von Bömelberg an Thies Doemann in Amelunxen für 26 kaufmännische Gulden aus einem Meierhof verkauft hatte, löst Abt Kaspar von Corvey wieder ein. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Feb. 9
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Warburger Bürgers Stalneve über eine Hufe Land in "Weppelt". (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Feb. 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar und das Kapitel von Corvey verkaufen dem höxterschen Bauermeister (Buirmeister) Hagenhower acht Morgen Land vor Höxter für 15 und einen halben Goldgulden und zehn Taler Rückkauf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 März 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Rolef von Münster über die ihm von Abt Kaspar von Corvey verliehenen Lehngüter im Meppenschen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 März 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Evert von Varendorp über ein von Abt Kaspar von Corvey empfangenes Lehngut im Kirchspiel Menslage. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 März 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Dietrich von Plettenberg über die ihm vom Abt Kaspar von Corvey zu Lehen verliehenen Güter zu Büderich und "Hilbeck". (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 März 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

H. Schwedts zu Dassel reversiert über den Lehnsempfang einer Hufe zu "Reihgehusen" vom Abt Kaspar von Corvey. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 März 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rententausch zwischen Lud. Rave, Josefs Sohn, und Engelbert Wippveman, Benefiziat im Dom zu Paderborn. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Apr. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Melchisedek von Immessen reversiert über den Lehnsempfang des Dorfs Messinghausen, östlich von Brilon, vom Abt Kaspar von Corvey. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Apr. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Joist von Germessen für sich und seine Brüder über die vom Abt Kaspar von Corvey ihnen verliehenen Lehen, unter dem Siegel des Peter von Wetberge. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Apr. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Einbecker Bürger Grotegang reversiert über die vom Abt Konrad zu Lehen empfangene halbe Hufe zu "Eilenstein". (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Apr. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Lubbert de Wendt über das Amt und den Hof zu Meesdorf (Medestorpe), die ihm von Abt Kaspar von Corvey verliehen wurden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Apr. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Einbecker Bürgers Henke über die ihm vom Abt Kaspar von Corvey als Lehen übertragene Wiese in der Feldmark Dietersen [Deitersen?]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Mai 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Brüder Molners verkaufen der Witwe Wobbeken Lodewiges für 26 rheinische Gulden drei Morgen Land vor Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Mai 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des höxterschen Bürgers Spileker über zehn vom Abt Kaspar von Corvey empfangene Morgen Land im Klausfeld. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Jun. 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kaiser Karl V. bestätigt dem Fürstabt Kaspar von Corvey die seiner Kirche von den namentlichen aufgeführten Kaisern verliehenen Privilegien und Besitzungen, ebenso auch den ihr zum Schutz anvertrauten Kirchen Herford, Marsberg, Gröningen, Fischbeck (Visbek), Kemnade, Schaaken (Schaken) und Werbe (Werfen). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Augsburg




1551 Jun. 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Friedrich von Pappenheim, Sohn Christoffs des Älteren, über die vom Abt Kaspar Herstell von Corvey seiner Familie verliehenen Lehngüter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Jul. 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar von Corvey und Propst Georg von Corvey belehnen den Tönnies Schriver mit dem Zehnten zu Over-Gemmeke [Obergembeck] als einem Erbpachtlehen gegen eine jährliche Abgabe von sieben Joachimstalern. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Okt. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Philipp von Scherve über die ihm von Abt Kaspar von Corvey verliehenen zwei Hufen Land zu Volkmerissen [Volkmarsen] im Feld zu Bevelte (Bewelt) [gehörte später dem Schriver zu Gemmeke]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Okt. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Belehnung durch Abts Kaspar von Corvey in der Sache Urkunde Nr. 871. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Nov. 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Knappen Rebock über die ihm vom Abt Kaspar von Corvey verliehenen Lehngüter in Albaxen, Stahle etc. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1551 Dez. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar von Corvey belehnt Bertold Ludeke zu Höxter mit Land vor dem "Molenwerder" an der Nethe. (Regest)





1551 Dez. 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Henrik Kluekisse Belehnung seines Vettern Bertold Ludeke durch den Abt mit Land vor dem Molenwerder an der Nethe. (Regest)





1552 Jan. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johann von der Asseburg belehnt den corveyischen Sekretär mit Gütern vor Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1552 Feb. 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rentenkauf zwischen der Witwe des Heinz Sckluter und dem Abt Franz. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1552 Apr. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar und das Kapitel von Corvey bestätigen einen Vergleich wegen einer Leibzucht. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1552 Jul. 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar von Corvey verpfändet die Mühlpacht zu Ottbergen an den Pastor daselbst. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1552 Jul. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bürgermeister und Ratmänner der Stadt Höxter verschreiben den Erben des Hermann Grove für 500 Goldgulden eine Rente von 25 Goldgulden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1552 Aug. 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vergleich zwischen der Familie von Canstein einerseits und dem Stift und der Stadt Marsberg andererseits wegen Grenzen, Waldung, Jagd und Jurisdiktion. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1552 Aug. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kaspar von Hörsel (Hersell), Abt des Klosters Corvey, überträgt die durch Tod des Godtfriedt von Merfeldt erledigte Kapelle St. Viti in Osnabrück dem Johann Rotgeri, Kleriker zu Osnabrück. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Corvey (Corveie)




1552 Sep. 6
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Wolrad (Wolradt), Graf und Herr zu Waldeck, und seiner Brüder über die ihnen vom Abt Kaspar von Corvey verliehenen Lehngüter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1552 Sep. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar von Corvey verkauft der Pfarrkirche zu Brakel für 200 Goldgulden eine jährliche Kornrente von 20 Vierteln Korn aus seinem Zehnten zu Amelunxen; Rückkauf vorbehalten.
Ahm abent Michaelis archangeli. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Kanzellierung




1552 Okt. 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gegen Zahlung von 50 Goldgulden verschreiben Abt Kaspar und das Kapitel von Corvey an den Bürger Tile Dernndal zu Lemgo und seine Frau zu Eruderhoff eine lebenslängliche Kornrente von sechs Malter Roggen aus einem Meierhof in Amelunxen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1552 Dez. 31
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Marsberger Bürgers Tönnies Fels über zwei Morgen Land im Freudental vor dem Marsberg, die Abt Kaspar von Corvey ihm als Erbmannlehen verliehen hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1553 März 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Benefiziaten des Doms zu Paderborn strecken Anna, Witwe des Heinrich Kanne, 200 Goldgulden gegen jährliche Zinsen (Pension) von zehn Goldgulden zur Einlösung des Zehnten zu Westendorf in der Grafschaft Schaumberg vor. Die Zinsen sollen aus ihrem Gut Breitenhaupt (Breenhöpe) und dem Zehnten vor Lügde (Lude) bezahlt werden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Kanzellierung




1553 Nov. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Friedrich von Pappenheim über die ihm vom Abt Kaspar von Corvey verliehenen corveyischen Lehngüter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1554 Apr. 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar und das Kapitel von Corvey verkaufen fünf Morgen Land vor Höxter auf der Sandwiese dem höxterschen Bürger Hans Papehausen für 20 Taler gegen Rückkauf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1554 Apr. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Urkunde in Betreff der von Hans Papehausen, Bürger zu Höxter, gemachten Ausrodungen vor Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1554 Aug. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Burchard von Steinberg (Steinberghe) wird namens seiner Brüder Adrian, Melchior und Seivert von Steinberg, Söhne des verstorbenen Seivertz, mit dem Dorf "Holwischen" zwischen Brunkensen (Brumckensen) und Haddeshusun (wüst) in der Herrschaft Homburg (Homburgh) vom Abt von Corvey belehnt.
Dinsdages nach Bartholomej apostoli. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1554 Nov. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar von Corvey belehnt Johann von Büren mit einem Meierhof vor Heyen (Hayn) und vier Hufen Land vor Bevern. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1554 Nov. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Johann von Büren in Betreff seiner Belehnung durch den Abt Kaspar von Corvey mit einem Meierhof vor Heyen und vier Hufen Land vor Bevern. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1554 Nov. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Richter von Meppen bekundet einen vor ihm abgeschlossenen Kaufvertrag des Ritters Otto to Buek. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1554 Nov. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar und das Kapitel von Corvey verkaufen dem Johann von Beveren alle Einkünfte und Renten aus dem Dorf "Beveren" für 100 Goldgulden gegen Rückkauf, aber erst nach dem Tod des Johann von Beveren. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1555 Jan. 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar und das Kapitel von Corvey verkaufen den höxterschen Bürgern Giese Nevels und den Brüdern Grove einige Güter bei Höxter für 300 Goldgulden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Kanzellierung




1555 Jan. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar und das Kapitel von Corvey entlehnen den höxterschen Bürgern Giese Nevels und den Brüdern Grove 60 Goldgulden und verkaufen ihnen hierfür sechs Morgen Land bei Höxter; gegen Rückkauf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1555 Jan. 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar und das Kapitel von Corvey entlehnen den höxterschen Bürgern Giese Nevels und den Brüdern Grove 36 Goldgulden und verkaufen ihnen hierfür zwei Morgen zehntfreies Land im Klausfeld. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1555 März 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Kaspar von Corvey bestätigt, dass er den Johann Kramer zur ersten Tonsur befördert habe. (Regest)





1555 Apr. 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heinrich Grove von Höxter hat vom kaiserlichen Quartiermeister Reineke Schenke von Hallermund 2000 Goldgulden geliehen und verschreibt ihm dafür eine Rente von 100 Goldgulden aus seinen Gütern bei Höxter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1555 Jun. 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Corveyer Abt Reinhard von Buchholz und das Kapitel von Corvey kaufen von dem Drost zu Blankenau, Wedekind von Falkenberg, für 300 Goldgulden gegen 15 Goldgulden Zinsen; dafür wird der Zehnte auf dem Falkenberg verpfändet. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Kanzellierung




1555 Aug. 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Amtmann zu Gröningen vermittelt im Auftrag des Halberstädter Domkapitels einen Vergleich zwischen dem Kloster und dem Bürgermeister wegen Holz- und Weidegerechtigkeit. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1555 Aug. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Herzog Heinrich der Jüngere von Braunschweig-Lüneburg belehnt als Nachfolger der Grafen Everstein den corveyischen Kanzler Georg Cramer mit den Gütern in und vor dem verwüsteten Dorf Holthausen bei der Hindenburg, im Stift Paderborn. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1555 Nov. 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Reinhard von Corvey belehnt den Tönnies Schriver zu Gemmeke [Gembeck?] mit Gütern zu "Kothusen" und Twiste. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




[1555-1585]
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Reinhard von Corvey belehnt den Hans Arnds zu Einbeck mit Gütern zu Holthusen und Oldendorf (Oldendorp). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1556 Feb. 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Reinhard und das Kapitel von Corvey bestätigen die Verpfändungsurkunden der Äbte Franz und Kaspar in Betreff einer Hufe Land in der "Lure" bei Höxter für 50 Goldgulden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Kanzellierung




1556 März 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Reinhard und das Kapitel von Corvey geben dem Heinrich Perseken zu Brenkhausen 40 Morgen Land daselbst in Erbpacht gegen bestimmte Kornrenten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1556 März 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kaufbrief des Melchior ... (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1556 Apr. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Einigungsvertrag zwischen Joist, Ludolf, Franz und Dietrich Kaipin und Abt Reinhard von Corvey wegen der aus einer Paderborner Pfandverschreibung den Ersteren überkommenen Hälfte von Ottbergen (Otberge). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1556 Okt. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Bernhard (Berndt) von Lippe über die vom Abt Reinhard von Corvey empfangenen Güter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1556 Okt. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Bastian von der Malsburg über die vom Abt Reinhard von Corvey empfangenen Güter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1556 Dez. 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Reinhard und das Kapitel von Corvey verkaufen dem Bürgermeister und Rat der Stadt Höxter ihren Holzforst zwischen denen von Haxthausen und denen von Brakel für 300 Goldgulden; Wiederkauf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Kanzellierung




1556 Dez. 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Priester J. Bolten, Kämmerer der Kalands-Bruderschaft zu Warburg, bekundet, vom Abt Reinhard von Corvey für den Kaland mit einer Hufe Land zu "Wepelde" belehnt worden zu sein. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 März 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Knappen Joist Joden über drei Meierhöfe bei Amelunxen, die ihm von Abt Reinhard von Corvey zu Lehen verliehen wurden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Apr. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Prokurators des Fraterhauses zu Herford Johann von Sendenhorst über mehrere seinem Haus vom Abt Reinhard von Corvey verliehene Lehngüter vor der Stadt Herford. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Apr. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Korbacher Bürgers J. Kalden über zwei ihm vom Abt Reinhard von Corvey zu Lehen verliehene Hufen Land bei Twiste. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Apr. 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Lubbert de Wendt über das Amt zu Meesdorf (Medestorph) und Barkhausen, das Abt Reinhard von Corvey ihm zu Lehen, gegen eine Mark osnabrückischer Pacht, verliehen hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Mai 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers zweier Bürger über ein vom Abt Reinhard von Corvey ihnen verliehenes Pachtlehen vor Warburg, das von der Propstei tom Roden (tom Rode) herrührte. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Mai 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gütertausch zwischen dem Kirchherrn (Provisor) und den drei Bürgermeistern zu Meppen in Betreff von Grundstücken in der Nähe des Pfarrguts (Wedem). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Mai 31
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnrevers des Abts Martin von Hardehausen über die ihm vom Abt Reinhard von Corvey übertragenen Lehngüter zu Engar (Engern). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Mai 31
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johann von Oyenhusen [Oeynhausen], Sohn des verstorbenen Herboldt, empfängt als der Älteste zugleich im Namen seiner Brüder und Vettern, der Söhne der verstorbenen Arndt und Wolff von Oyenhusen, von Abt Reinhard (Reinhart) des kaiserlichen, freien Stifts Corvey (Corveie) das Dorf Reelsen (Reylessenn) mit dem Zehnten etc. zu Mannlehen, wie es das Geschlecht von Driborch [Driburg] und danach seine Eltern und er selbst zu Lehen getragen hatten.
Am mondage na dem sundage exaudi. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Mai 31
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Reinhard (Reynhardt) von Corvey belehnt Abt Martin zu Hardehausen (Herwisdesshusen) mit einem Hof und einer Hufe Land im Feld zu Engar (Engern), früher im Lehnsbesitz der von Welda, und sechs Hufen zu Nörde (Groten Norde), früher im Lehnsbesitz des Dethartt von Norde, der Wyneken Kinder und des Johan von Rosebecke [Rösebeck], gegen zwei Goldgulden.
Am mondage na dem sundage Exaudi. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Jun. 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Hans Bömelberg über die Belehnung mit Maygadessen durch Abt Reinhard von Corvey. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung




1557 Jun. 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reynhardt), Abt des kaiserlichen, freien Stifts Corvey (Corveie), belehnt Henriche Borscholtenn, Bürger zu Einbeck, sowie dessen Bruder Claesen mit einer halben Hufe Land zu Ludthardessen, wie Henrichs Vater sie schon zu Lehen hatte, zu rechtem Erblehen.
Dornstages na Viti martiris. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Jun. 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hanns Bomelborch verzichtet - auch für seine Hausfrau Catharinen und seinen Sohn Jocobe - auf die sieben Malter Roggen aus der "Vaikemolen" vor Höxter zu Gunsten des Abts Reinhard (Reynharte) von Corvey (Corveie), um die Irrungen zwischen ihm und dem Abt wegen der Maygadesser (Meingadesser) Güter beizulegen. Nach seinem Tod sollen sein Sohn oder dessen Erben die genannten Güter von dem Abt gegen 50 Taler zu Lehen empfangen.
Am fhrigdage na Viti martiris. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Jul. 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Diderich Kannen, Sohn des verstorbenen Joist Kannen, empfängt zugleich im Namen seiner Brüder Joist, Ludolf und Frantz von Abt Reinhard von Corvey:
- das Lehen Bruchhausen (Broickhusenn) mit allem Zubehör,
- mit einem Meierhof zu Ottbergen,
- zwei Hufen Land zu Werden [Wehrden?, bei Beverungen],
- zwei Hufen Land zu Ikenrode [bei Brakel oder bei Ovenhausen, beide wüst],
- zwei Hufen Land und den Zehnten zu Hembsen (Hemmedessen), mit dem Burgrecht und der Schaftrift daselbst, mit einem Hof, den früher Hencke de Sasse baute, mit einem Hof, den Hanss Stolpen baute, genannt der Howarde, mit einem Hof, den Henrich Borchardess baute, mit fünf Kotthöfen daselbst,
- mit dem vierten Anteil am Ottberger (Otberger) Holz,
- mit den eigenbehörigen Leuten und anderen Gütern, die Herman von Neggenkercken zu Hembsen [Hemmedessen] vom Stift Corvey (Corveie) zu Lehen hatte,
- mit zwei Höfen zu Erkeln (Ercklen),
- zwei Höfen zu Reylerssen [Reelsen?, bei Oeynhausen],
- mit dem "Eflectesdale" zur Hälfte,
- mit neun Hufen Land zur "Hufsstede",
- mit drei Hufen Land zum "Rodendale",
- und mit sieben Hufen Land zu "Meynhusenn", wie alle diese Güter durch einen Vertrag zwischen denen von Schachtenn und seinem verstorbenen Vater Joist Kannen an diesen gefallen sind,
- ferner mit der Hälfte des Wiegelsteins [?] gegenüber Bruchhausen (Broickhusen).
Sterben die Kannen im Mannsstamm aus, soll die Tochter Kannen von dem Lehnsherrn oder Lehnsträger 1000 Taler bekommen.
Am frigdage na Margrete virginis. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Sep. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reinhardt), Abt, Gerhard (Gerardus), Prior, Heinrich (Henricus), Senior, Johannes (Joannes), Kellner, Johannes (Joannes), Küster, und das Kapitel des Stifts Corvey schulden der Bürgerin Magdelenenn, des Hanss Weiters Witwe in Höxter (Hoxer), 350 Taler und verkaufen ihr dafür die "Overmühle" zu Höxter; vorbehaltlich der Wiederlöse für die gleiche Summe.
Am dingstage nach Egidii. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Abschrift




1557 Sep. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Herman von Mengerssen zum Schwalenberg, Herman von Viermundt zum Dringenberg, Wydekindt von Falckenberge zur Blankenau (Blanckenouwe), Drosten, und Johan von Amelunxen, Schiedsrichter des Bischofs Rembert zu Paderborn und des Abts Reinhard (Reinhart) zu Corvey (Corvej) vermögs eines im Dorf "Boickentorf" verfassten und durch beider Herren Räte versiegelten Anlasses, legen den Streit zwischen dem Abt von Corvey und denen von Höxter (Hoxer) einerseits und dem Abt Gerhard (Gerhardten) zu Marienmünster wegen des Dorfes Bremerberg bei.
Am dinstage nach nativitatis Mariae. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Sep. 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

In dem Streit zwischen den Städten Brakel (Brakell) und Höxter (Höxar) über die Grenze im Feld zu "Caddenhusen" und in dem vom Abt zu Corvey der Stadt Höxter verpfändeten Gehölz bis ins Oistendaill wird mit Unterstützung der von den beiden Landesfürsten benannten "Schiedsfreunde", Herman von Wengarssen, Drost zum Schwalenberg, und Herman von Viesmunde, Drost zum Dringenberg, für Paderborn und Widukindt von Falckenberg, Drost zur Blankenau (Blanckenounk), und Johan von Amelunxen für Corvey folgender Vergleich geschlossen:
- die Grenze wird (wie im einzelnen beschrieben) festgelegt, wobei der Grenzverlauf im Feld zu "Caddenhusen" so bleibt, wie er im Vorjahr durch Herrn Joist Schepler, Pater zu Berinckhausen, festgelegt worden ist,
- die von beiden Parteien im Laufe des Streits einbehaltenen Pfänder werden von den Schiedsleuten der Partei, der sie zukommen, zurückgegeben,
- Schäden werden verglichen. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung




1557 Sep. 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wolrad (Wolradt), Graf und Herr zu Waldeck (Waldegken), empfängt - zugleich für seine Brüder Philipp (Philipsen) den Jüngeren, Johann (Johan) und Franz (Frantzen) - von Abt Reinhard von Corvey zu Lehen:
- die Dörfer und Mühlanger Hesperinghausen (Hesperinckhusen), ausgenommen den Zehnten daselbst, "Hafferhusen", "Harthusen", Eilhausen (Eilhusen) und "Selmigkusen",
- den freien Stuhl zu Twiste (Twist), den freien Amthof daselbst nebst Zubehör, ausgenommen 18 Malter Korn, die die von Twiste aus dem genannten Amthof vom Stift Corvey zu Lehen tragen.
Am freitage Lamperti. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Sep. 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reynhardt), Abt, Gerhard (Gerhardus), Prior, Heinrich (Henricus), Senior, Johannes, Kellner, Johannes, Küster und das ganze Kapitel des Stifts Corvey (Corveie) verkaufen für 48 Goldgulden ihrem Kanzler Georg Kramer zu Höxter (Huxer) und seinen Erben ihren Hof zu Eversen (Everssen) zwischen Beverungen und Dalhausen (Dalhusen) mit allem Zubehör, wo früher der alte Hanss Drewesche gebaut hatte und jetzt Arndt Gorkenn [?] als Meier sitzt. Dieser Verkauf soll gelten für die Lebenszeit der Magd des Käufers, Crunneke Claesingk, die er dort eingesetzt hat. Nach ihrem Tod kann das Stift den Meierhof für die gleiche Summe nach Kündigung zu St. Johannis im Mittsommer vor Michaelis wieder lösen.
Am dienstags na Michaelis archangeli. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Okt. 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reynhardt), Abt des kaiserlichen, freien Stifts Corvey (Corveie), belehnt Platen von Helversen, Hauptmann der Herrschaft "Homborch" und "Eversteyn", und zugleich die Söhne dessen - Platens - verstorbenen Bruders mit Vikarie und "synte Vitess" Altar in der Kirche zu Schoningen und dem zum gleichen Altar gehörigen Meierhof, den früher Cordt Droven in Schoningen unter sich hatte und den von diesem an Henricke Hentzen gekommen ist, dergestalt dass die von Helversen als weltliche Patrone die genannte Vikarie verlehnen und dazu einen frommen Priester präsentieren und durch einen Notar instituieren können, wie ihr verstorbener Vater diese Vikarie von den Äbten von Corvey zu Lehen hatte.
Er belehnt ferner Platen und dessen Hausfrau zu Behuf ihrer genannten Vettern und deren Schwestern samt ihren Erben zu einem rechten Erbpachtlehen mit dem Land bei der "Lembrugge", wie diese Güter von Ruskeplaten an den Vater des genannten Platen und dann an ihn selbst gefallen sind, nämlich:
- 24 Morgen unter der Leine (Leyne),
- mit der Wiese und Weide oberhalb der "Brugge",
- mit dem Land "Holwiden", mit dem Grasland, "Bywand" und dem Gras unter dem "Brunsteyne",
- mit der Mühle zu "Krogensenn", dem Mühlengraben, drei Kotthöfen, auf denen jetzt Grete und Hentze, Heyneke Vogtts zwei Söhne, sitzen,
- zwei Kotthöfen mit allem Zubehör,
- und der Fischerei oberhalb der Brücke zu Grene.
Dafür geben die von Helverssen dem Abt jährlich auf Michaelis (Sep. 29) 25 Schillinge höxterscher Währung an Pacht.
Am mondage na Michaelis Michaelis archangeli. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Okt. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die von Bischof Rembert zu Paderborn und Abt Reinhard (Reinhart) zu Corvey bestimmten Schiedsrichter Herman von Mengerssem zum Schwalenberg, Herman von Viermundenn zum Dringenberg, Widekindt von Falckenberge zu Blankenau (Blanckenouwe), Drost, und Johan von Amelunxen schließen die Streitigkeiten zwischen dem Abt zu Corvey und der Stadt Höxter (Huxer), der den Forst von dem genannten Abt verpfändet, einerseits und den Brüdern Gotschalk, Jurgen, Johan und Elmerinckhaussen von Haxthausen andererseits wegen der Grenzen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Okt. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Melchior Papen wird zu Behuf seiner Brüder Henrick und Hanses und seines Vetters Henrich Papen zu Dietharssen [Deitersen] vom Abt Reinhard (Reinhartte) zu Corvey (Corvej) mit einer Hufe Land zu Reckhardessen [im Gericht Lüthorst, wüst], beim Hundes Ragge [Hunnesrück], belehnt.
Ahm tage Simonis unnd Jude apostolorum. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Nov. 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lucas Schuneman zu Godelheim wird von Abt Reinhard von Corvey mit 16 Morgen Land im Godelheim'schen Feld nach der Marbeke (Marbecke) belehnt.
Am dinsdage na Simonis et Jude. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Nov. 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reynhardt), Abt von Corvey (Corveie), belehnt Hencken Romerts zu Volkmarsen (Volckmarssen) und dessen Frau mit elf Morgen Land zu Bernvelde vor Volkmarsen, die die Jurgen zu Pfand von der Propstei Corvey zu Lehen getragen hat.
Dinsdages nach omnium sanctorum. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1557 Nov. 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reynhardt), Abt des Stifts Corvey (Corveie), belehnt den Schryver zu Gemmeke Behuf des Thoniges Twiste mit dem ganzen Zehnten zu "Nederngemmeke" im Dorf Gemmeke [Gembeck], früher Lehnbesitz der von Horhusen, entsprechend dem Vertrag zwischen denen von Flechtorp und den gedachten Lehnmannen.
Am dinsdage na omnium sanctorum. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1558 Feb. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wilhelm von Schaiphusen empfängt für sich und seine Brüder von Abt Reinhard (Reinhart) von Corvey (Corveie) zu einem rechten Erbmannlehen Amt und Hof "Monkinckhof" zu Büderich (Bodreke).
Am mondage nach dem sundage invocavit. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1558 Jun. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reynhardt), Abt des Stifts Corvey (Corveie), erlaubt dem Georgen Kramer, den er mit einigen Lehngütern belehnt hat, die von den vorigen Lehnträgern verpfändet sind und die Kramer deshalb ohne Erlegung des Pfandschillings nicht an sich bringen konnte, dass nach seinem Tod seine Erben den ausgelegten Pfandschilling entrichten.
Am dinsdage nae dem sundaghe trinitatis. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1558 Jun. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reynhardt), Abt des Stifts Corvey (Corvie), belehnt seinen Sekretär Georgen Kramer zu einem rechten Erbmannlehen:
- mit dem Aubruch (Obroike) auf der Sandwiese (Sandtwiske) vor Höxter,
- mit drei Morgen Land vor Höxter im Klausfeld (Claessfelde) gegenüber der Bruderkirche (Broderkercken) zunächst des alten Schlichthanoss und Mergardess Land, welches Land durch Herrn Johann von Forstenauw mit Bewilligung des Abts Diderichs Bernde dem Zimmermann (Timmermanne) zu Pfand verschrieben und an die Schraer gekommen ist,
- mit dem "Drewessdyke" bei dem Heiligengeisterholz diesseits des Bremerberges,
- mit allen Gütern, die die von Wenthusen, Odelevessenn und Havessforde von Corvey zu Lehen getragen haben und die nach deren Ableben wieder an das Stift gefallen sind,
- und mit einer Wiese jenseits der Nethe, die Hans Masken auf der Grove (Groeve; heute Grube genannt) vom Stift zu Lehen getragen und die nach dessen Tod wieder an Corvey gefallen ist, unbeschadet jedoch der Leibzucht für dessen Witwe und Tochter daran.
Am dinsdage na dem sundage trinitatis. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1558 Sep. 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vertrag zwischen den Herzögen Heinrich dem Jüngeren und Erich von Braunschweig und Lüneburg wegen des Dorfes Ottenstein. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Abschrift

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Bodenwerder




1558 Jul. 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Georg Wulf von Lindensberg reversiert für sich und seinen Vetter und die von der Malsburg die Belehnung durch Abt Reinhard von Corvey mit den Gütern der von Itter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung




1558 Sep. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reinhartt), Abt des Stifts Corvey (Corvej), Gerhard (Gerhardus), Prior, Heinrich (Henrich), Senior, Johannes (Johanness), Küster, und Johannes (Johanness), Kellner, verkaufen ihrem Diener Henriche Sebogen:
- drei Morgen Land im Klausfeld (Claessvelde) unter dem Räuschenberg (Rosseberghe), neben dem Albachner Weg, die dem verstorbenen Vatersassen Johan Koss [?] in Höxter (Hoxer) für 40 Goldgulden verschrieben waren,
- dazu das Oberstück unter dem Stamme in den ersten Weiden an die Landwehr grenzend,
- die "Hekerbecke" [?], genannt Bekelss Land mit allem Zubehör, wie es Kersten Fageler [?], Bürger zu Höxter (Huxer), für 40 Goldgulden verschrieben war,
- und den Salterkamp [?].
Unter Vorbehalt des Wiederkaufs für die gleiche Summe.
Ahm dage Michaelis archangeli. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1558 Okt. 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reinhart), Abt des Stifts Corvey (Corvei), Gerhard (Gerhardus), Prior, Heinrich (Heinricus), Senior, Johannes, Kellner, und Johannes, Küster, verkaufen in Folge des mit dem Herzog Heinrich dem Jüngeren von Braunschweig und Lüneburg zur Beilegung der Irrungen wegen des Dorfes Lüchtringen geschlossenen Vergleichs vom 27. Oktober des Jahres für 300 Joachimstaler auf 20 Jahre die Dienste aus Lüchtringen zum Haus Fürstenberg; vorbehaltlich der Wiederlöse nach 20 Jahren für die gleiche Summe nach Kündigung zwischen Johannes Baptista (Jun. 24) und Bartholomeus (Aug. 24). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Wiedergelöst 1579 für 300 Joachimstaler durch Herzog Julius.

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Corvey




1558 Okt. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vertrag zwischen Herzog Heinrich dem Jüngeren zu Braunschweig und Lüneburg und Abt Reinhard (Reinhart) von Corvey (Corviey) wegen des Dorfes Lüchtringen, aufgerichtet durch Johan von Bevern zu Bevern, Joachim Minsinger von Fronsdeck, Dr. jur. und Kanzler, Platen von Helverssen, Hauptmann zum Ottenstein, Frantz Mutzeltin, Lic. jur., und Heinrich Kronen, Oberamtmann, von Seiten des Herzogs und Wedekind von Falckenberg, Landdrost des Stifts Corvey, Johan von Amelunxen zu Weden, Georg Kramer, Kanzler, und die beiden Bürgermeister der Stadt Höxter (Hoxer), Johan Grove und Heinrich Siverdes [Sifferdes], von Seiten des Abts zu Lüchtringen.
Am donnerstag nach Ursulae. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Lüchtringen




1558 Dez. 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hanss Papehans der Ältere und seine Hausfrau Catherina, sein Vetter Hanss Papehannss der Jüngere und Anna Krekeler, der genannten Catherinen Weske [?], verzichten auf die Rückzahlung der 300 Taler von 700 Talern, die ihnen der Abt Reinhard (Reynhardt) von Corvey (Corveie) wegen 25 Malter Roggen und 25 Malter Hafer jährlicher Rente schuldet.
Am satersdage na Andree apostoli. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1558 Dez. 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reynhardt), Abt von Corvey (Corveie), schlichtet den Streit zwischen Frantz Wyneken von Harlem in Holland (Hollandt) und seinen Brüdern Georgen und Cristoffer, Söhne des verstorbenen Johann Wineken, Bürger zu Warburg (Wartborch), wegen der vom Stift lehnrühriger Güter zu Menne bei Warburg.
Zeugen: Herman von Viermunden zum Dringenberg, Wedekind von Falckenberge zur Blankenau (Blanckenouw) und Diderich Kanne zu Bevern (Beveren), Drost, und Ulrich von Menne, Bürger zu Warburg (Wartborch).
Am dinsdage sanct Lucien dage. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Entwurf

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Höxter, auf dem Rathaus




1558 Dez. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bürgermeister und Rat der Stadt Höxter (Hoxer) bekunden die Disponierung einer Obligation über 4000 Taler von Seiten der Dorfschaften, die mit dem Abt Reinhard (Reinhardten) von Corvey einen Vertrag wegen der Dienste abgeschlossen haben.
Am tage innocentium puerorum. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1559 Mai 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kaiser Ferdinand I. bestätigt auf Bitten des Abts Reinhard dem Stift Corvey (Corvei) und den ihm zugeteilten Klöstern die ihnen von Kaisern und Königen und anderen Fürsten und Herren verliehenen Privilegien. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Augsburg




1559 Jun. 24
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reinhard (Reinhartt), Abt, Gerhard (Gerhardus), Prior, Heinrich (Henricus), Senior, Johannes (Johanness), Küster, Johannes (Johanness), Kellner, und das ganze Kapitel des Stifts Corvey (Corvej) verkaufen ihrem Diener Corde Drueken für 40 Joachimstaler ihre Wiese zu Ovenhausen (Ovenhusen), zwischen dem Kamp von Albert Rampen und der Wiese des Müllers Cordt Drueken; vorbehaltlich des Wiederkaufs nach 23 Jahren für die gleiche Summe zu Johannis Bap. (Jun. 24) nach Kündigung auf Ostern zuvor.
Am dage Johannes baptiste. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Rückseitenvermerk: Rediniert durch einen Vergleich "de anno 1670, 1675 et ... de anno 1616"

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungskommentar: Kanzellierung



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken