Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.) / Akten
U 132, Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.), Erwitte - Akten

1598, (1601), 1605-1621, 1625, 1626, 1630, 1634, 1636-1670
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vergleich der Gebrüder Bernhart und Joest Schorlemer gen. Klusener zum Brocke mit Adolf Bergh zu Westernkotten über eine Verschreibung aus dem Jahre 1599, (Erbschaft von Joh. Beckers) (G3), 1609, 1619; Vergleich über die Forderungen des Adolf Bergs aus dem Clusener Salzhaus (G4), 1621; Liquidation des v. Landsberg mit Adolf Berg wegen des von den Clusener an v. Landsberg verkauften Salzhauses zu Westernkotten (G5), 1619ff; Liquidation des v. Landsberg mit Adolf Berg wegen des von den Clusener an v. Landsberg verkauften Salzhauses zu Westernkotten (G6), (1601), 1605-1606; Obligation des Adolf Bergs zug. des Henrich Leiffern aus dem Klusener-Salzwerk 1607-1612 (1650), desgl. des Adolf und Adrian Berges zug. des Adrian Borchartz, Paderborner Baurichter zu Westernkotten 1608-1618; Abtretung einer Obligation durch Andris Kerckhoff zu Westernkotten an Henrich Leifferen 1609; Schadlosbrief des Jobst v. Schorlemer gen. Klusener für Joh. Becker zu Westernkotten wegen Joh. Krusen 1598; Obligation des Joh. Becker zu Westernkotten zug. des Joh. Hense (G7); Obligation des Adolf Berges zu Westernkotten zug. des Joh. Hense 1606; Quittung des Adrian Berges gegenüber Dorothea geb. v. Erwitte Witwe v. Landsberg 1625 (G8); Abtretung von Obligationen (G9), 1618; Quittung des Adrian Berges gegenüber Dorothea v. Erwitte Witwe v. Landsberg wegen der Forderungen des Dr. Theodor Petreius (G10), 1626, 1630; Quittung des Adrian Berges gegenüber Jobst v. Landsberg nach dem Ankauf des Clusener-Salzwerks (G11), 1621; Quittung des Joh. Klusener nach dem Verkauf des Salzwerks (G12); Obligation des Jost v. Schorlemer gen. Klusener zum Broche zug. des Arndt Messen (G13), 1606; desgl. zug. des Borchardt Schwartzen (G13), 1610; Korrespondenz des Landdrosten v. Landsberg u.a. mit Dietrich Löper über die Einlösung der Schuldverschreibung (G13), 1634, 1660-1670; Henrich von Korff zu Harkotten ./. Salzsoeder der Klusener-Salzsoede wegen einer beanspruchten Salzlieferung (G15), (1613), 1655-1658; Henrich von Korff zu Harkotten ./. Salzsoeder der Klusener-Salzsoede wegen einer beanspruchten Salzlieferung (G16); Abrechnung mit den Soedern (G17); Liquidation und Abrechnung mit den Soedern (Pächtern des Salzhauses) auch wegen der Forderung an Henrich Pölingh zu Westernkotten seitens der Erben des Adolf v. Hanxleden zum Hagen wegen der Geraden seiner Ehefrau Elisabeth Siebels (G18), 1636-1662; Verpachtung des Salzhauses zu Westernkotten an Joh. Clusener zu Westernkotten (G19), 1619; Klage des Dietrich v. Landsberg beim Bischof von Paderborn ./. angemaßte Kolonen des Erbsalzwerks in Westernkotten (G19), 1653-1655

Altsignatur : G3-G13, G15-G19




1760
Permalink der Verzeichnungseinheit

v. Schade zu Antfeld an den Freiherrn v. Landsberg: Salzangelegenheiten zu Westernkotten





1655, 1657-1682, 1760, 1766-1768, 1771, 1774-1776
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verpachtung des Salzhauses zu Westernkotten durch Dietrich v. Landsberg an Joh. Klusener, Heningh Monnigh, Henrich Polingh, Joh. Meeßen, Joh. Leifferen und Joh. Loperen (G20), 1655; Entziehung der Pachtung der Becks-Salzhütte (Erben des Jacob Monnig: Clusener und Wegener) wegen säumiger Abrechnung und Übertragung an Joan Wilm Cussmann (G21), 1760; Absetzung des Joan Wilhelm Cussmann als Pächter und Übertragung seines Anteils an den Geistlichen Laurenz Bredenoll zu Westernkotten (G22), 1767; Pachtbrief betreffs eines Anteils an der Becks-Salzhütte für Maria Rosa Louisa Stromberg zu Westernkotten (vorher Joh. Wilhelm Kalteners) (G23), 1774; Verzicht des Priors zu Glindfeld Rudolf Lefarth auf seine Ansprüche an der Clusener-Salzhütte (G24), 1771; Verpachtung eines Anteils an Franz Vernholtz (zuletzt Laurens Bredenoll bzw. Clusener bzw. Willmes) (G24), 1774; Schreiben des Vernholtz wegen des Canons (G24), 1776; Verzicht des Hüttenpächters J.W. Potthoff auf seine Berechtigung (G25), 1776; Suppliken der Söder zu Westernkotten wegen Stundung und Nachlasses der Pacht: u.a. Witwe Leiffern, Witwe Christine Monnig, Wilhelm Schotten (G26), 1657-1682; v. Landsberg ./. Soeder Wilhelm Cusmann zu Westernkotten wegen Pachtrückstandes (Prozeß vor dem Richter zu Westernkotten) (G27), 1766-1767; v. Landsberg ./. Notar Potthoff zu Westernkotten wegen rückständiger Hüttenpacht (Prozeß zu Westernkotten) (G28), 1766-1767; v. Landsberg ./. Meesen bzw. Kaltner junior zu Westernkotten wegen rückständiger Hüttenpacht (Prozeß zu Westernkotten) (G29), 1766-1767; v. Landsberg ./. Eheleute Assessor Bredenoll wegen Anmaßung des Besitzrechts eines Hüttenanteils nach Ablauf der Pachtzeit (Prozeß in Westernkotten) (G30), 1767-1768; Verkündung des Verkaufs der Salzsiedeberechtigung in einem Anteil der Becks-Hütte (vorher Clusener und Schwenger) (G30), 1774; v. Landsberg ./. Sälzer Wilmes zu Westernkotten wegen rückständiger Hüttenpacht (Prozeß zu Westernkotten mit Urteil der Juristenfakultät zu Erfurt) (G31), 1766-1768, 1775; Aufkündigung der Siedegemeinschaft mit Willmes durch Maria Rose Stromberg und Bredenoll (G31), 1775

Altsignatur : G20-G31




1611, 1614, 1616, 1617, 1619, 1623, 1624, 1626, 1629, 1630, 1632-1651, 1653-1662, 1721, 1728
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verkauf einer Salzrente aus seinem Anteil des Salzwerks zu Westernkotten durch Ernfridt v. Bredenoll zum Rhade an Jobst v. Landsberg (G32), 1611; Quittung des Georg Rembert v. Bredenoll über den Empfang von geliehenem Korn (G33), 1619; Quittung der Helenen Dorotheen geb. v. Ovelacker Frau v. Schorlemer gegenüber Jobst v. Landsberg über den Empfang eines Kapitals: Bürgschaft für die Obligation des Georg Rembert v. Bredenoll zum Rahde gegenüber Manfridt v. Schorlemer zu Hellinghausen (G34), 1721, 1728; Vergleich der Elisabeth geb. Spiegel zum Desenberg Witwe des Arndt v. Bredenoll mit Philipp v. Ense wegen der Obligation des Jürgen von Bredenoll zug. des Adrian von Ense aus dem Salzhaus zu Westernkotten aus dem Jahre 1568 (G35), 1624, 1629; Zustimmung des Propstes zu Meschede als Lehnsherr zur Verpfändung des Salzhauses Westernkotten wegen dieser Obligation (G36), 1648; Immission des Heinrich v. Ense in das Bredenollsche Salzwerk zu Westernkotten, desgl. des Martin Engel, Adolf Berges und Schulte zu Wehringhausen (G37), 1614, 1616, 1624; Festlegung der Reihenfolge in den Ansprüchen der Gläubiger (1. Heinrich v. Ense) (G38), 1617, 1630; Währschaft der Elisabeth geb. v. Spiegel Witwe v. Bredenoll und ihres Sohnes Arnt Rutger v. Bredenoll für die Söder Ludolf Loeper und Caspar Leifferen betreffs der Kosten für den Wiederaufbau des beim Durchzug der braunschweigischen Truppen zerstörten Salzhauses (G39), 1623; Pachtbrief der Elisabeth Spiegel Witwe v. Bredenoll zu Böckenförde über den dritten Teil des Salzwerks zu Westernkotten für Ludolph Loeper (G40), 1626; Pachtbrief des Fritz Bredenoll betreffs zweier Pfannen seines Salzhauses für Anton Schlinkmann gen. Sporck (G41), 1649; Rescript des Paderborner Kanzlers und der Räte an den Bauerrichter zu Westernkotten wegen dessen Widerstandes bei der Immission des Walter Philipp v. Ense in das Bredenollsche Salzwerk (G42), 1651; Abtretung der Verschreibung auf das Bredenollsche Salzwerk durch Adam Philipp v. Ense an Dietrich v. Landsberg (G43), 1654; Verzicht des Wilhelm Dietrich v. Wendt zu Crassenstein und des Joh. Enno Philipp v. Bantze auf ihre Miterbansprüche betreffs des verkauften Bredenollschen Salzwerks (G44), 1656; Revers des Dietrich v. Landsberg gegenüber den Erbberechtigten zur Einlösung der auf dem Salzhaus haftenden Schulden [Konzept] (G45); Korrespondenz mit dem Propst von Meschede und dem Freiherrn v. Wendt in dieser Sache (G46), 1653-1662; v. Landsberg ./. Witwe und Erben v. Bredenoll wegen der Immission in das Bredenollsche Salzwerk, mit Nachricht über die Landsberger Rechtsansprüche (G47), (1619), 1654-1659; Unterlagen zum Prozeß vor dem Reichskammergericht (G48), 1656-1659; Aufstellung über die restierenden Pensionen von (G49), 1632-1651

Altsignatur : G32-G49




18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Pro Memoria über die Saline zu Sassendorf (franz.)





1530, 1630, 1653-1657, 1659-1663, 1676-1767, 1774, 1778
Permalink der Verzeichnungseinheit

Korrespondenz mit Prokuratoren zu Paderborn (u.a. Wilhelm Schotten, Gottschalk Stuckenberg, Joh. Hunoltz, Theodor Hense) und dem Paderborner Kanzler Henrich Hansche zum Prozeß ./. v. Bredenoll (G50), 1653-1657; Vergleich über den endgültigen Verkauf des Salzhauses zu Westernkotten durch Elsebein Voege Witwe Bredenoll an Dietrich v. Landsberg (G51), 1659; Obligation des Bernardt Hense, Söder im Bredenollschen Salzhaus zug. des Joh. Schöneberg v. Fürstenberg zu Stirpe (G52), 1659; Obligation des Georg Rembert v. Bredenoll zum Rhade zug. des Joh. Schoneberg v. Fürstenberg (G53), 1530; Quittung des Joh. Hense zu Westernkotten über den Empfang einer Summe seitens des Dietrich v. Landsberg (G55), 1660; Revers des Bernardt Cale über den Empfang eines Gewinnbriefes (G56), 1660; Aufstellung über das von der Salzhütte an den Landdrosten v. Landsberg gelieferte Geld und Salz (G57), 1655; Bittschriften der Soeder zu Westernkotten um Pachtnachlaß (u.a. Joh. Friedrich Hense, Elsabein Voege Witwe Bredenoll (G58), 1659-1663; v. Landsberg ./. Assessor J.B. Hense zu Westernkotten wegen Anrechnung von Geldern auf die Pacht, auch Zuständigkeit für die Entrichtung der Kontribution (Prozeß zu Westernkotten) (G59), 1676-1767; v. Landsberg ./. Sylleken zu Westernkotten: Rückstand der Hüttenpacht (Prozeß vor dem Gericht zu Westernkotten) (G60), 1766-1767; Übertragung der Siedeberechtigung zum Wiederaufbau der Hütte an Joh. Bernhard Hense (G61), 1774; Verzicht auf die Siedeberechtigung wegen Pachtrückstandes seitens der Angela Philippina Steffens Witwe Hense (G62), 1778; Verzicht auf die Siedeberechtigung wegen Pachtrückstandes seitens des Albert Memering und seiner Frau Sophia Hense (G63), 1778; Landsbergischer Protest gegen die Anordnung der Versteigerung der Siedeberechtigung des Baurichters Bredenoll seitens der Hofkammer in Paderborn wegen des Cameralrückstandes (mit Spezifikation aller Salzhütten zu Westernkotten) (G64), 1745

Altsignatur : G50-G53, G55-G64

Enthaeltvermerke : darin:
(G58) Kontrakt mit den Soedern der Bredenolls-Hütte (Elsabein Voege Witwe Bredenoll, Christian Bredenoll, Joh. Kock, Balthasar Olrichen, Joh. und Bernd Hense)




1372-1517, 1568, 1587-1595, 1612, 1613, 1620, 1621, 1623, 1629, 1652-1666, 1683, 18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hans Ernst v. Uslar zu Wake ./. Anton und Cord Lurwald (Leurwaldt) wegen Immission der Beklagten in das Bredenollsche Salzhaus (Extrakt aus den Gerichtshandlungen zu Paderborn) (G65), 1587-1595; Erbvergleich zwischen den Brüdern Alhart und Anton v. Luerwaldt (vermittelt durch die kaiserl. Kommission) (G66), 1613; Spezifikation der auf dem Luerwaldschen Salzhaus haftenden Schulden (G67), 1657; Instruktion des Landdrosten für den Amtsrichter Joh. Rock und Brexel für die Verhandlungen mit den Lurwaldtschen Gläubigern (G68), 1657; Zwischenbescheid der fürstl. Paderborner Commission zum Rechtsstreit v. Landsberg ./. Bredenoll und Lurwald (G69), 1653; Extrakt aus dem von dem Junker Joh. Adam v. Lurwaldt vorgezeigten Lagerbuch: Verzeichnis einiger Urkunden 1372-1517 mit Urkundenabschriften: 1395 Obligation des Remfrid v. Clusener zug. der Brüder Henrich und Göbbele de Hamerbeken aus dem Salzhaus zu Westernkotten, 1409 Verpfändung eines Salzhauses durch Remfred de Klusenere an Hermann und Joh. von der Borg, 1412 Erklärung der Kunne, Frau des Hermann von der Borg, vor Bürgermeister und Rat zu Detmold über ihre Leibzucht an dem Hause zu Westernkotten, 1426 Anforderungen an Gobbelen Hamerbecke, Bürger zu Lippstadt wegen des Clusener-Salzhauses, 1426 Ersatz verstorbener Bürger zur Verpfändung zweier Salzhäuser zu Westernkotten an die Brüder Hamerbecke durch den + Remfrid v. Schorlemer gen. de Klusener, 1438 Verkauf eines Salzhauses zu Westernkotten durch Hermann und Johan Freseken an Joh. Prike, Bürger zu Lippstadt, 1460 Weiterverkauf dieses Salzhauses an Gerd de Dustere zu Lippstadt, 1492 Verpfändung des Salzhauses zu Westernkotten - vorher verpfändet durch Ludolf von der Borg - durch Gobbele Retberg an Henrich Boldewin den Jungen zu Lippstadt, 1517 Verkauf der Salzsudde in des alten Hensen Salzhaus, zur Zeit betrieben durch Joh. Stromberg zu Lippstadt, durch Berendt Scheleken, Bürger zu Lippstadt, an Cordt Mengen, Bürger zu Lippstadt, 1523 Verkauf der Salzsude durch Cord von Eden gen. Menge an Göddert Lurwald, 1527 Verkauf einer Rente aus zwei Salzsöden zu Westernkotten durch Alhard Luerwaldt an Meister Andreas Schattenhus (G70); Gründliche Information und Deduktion über das Schorlemersche gen. Klusener Salzhaus: Lehen der v. Bredenoll zu Böckenförde im Streit v. Landsberg ./. Lurwald (G71), 1663; Korrespondenz zum Prozeß ./. Joh. Adam v. Lurwald (G72), 1653-1666; Gewinnbrief des Conrad Philipp v. Lurwaldt zu Bremschede und Suttrop über die Hälfte einer Salzpfanne für Catharina Schotten bzw. an Philipp Löper (G73), 1683; Überschlag über die Einkünfte von der Lurwaldschen Salzhütte (G74), [nach 1705]; Mutschein des Bernd v. Schorlemer gen. Clusener zum Broich wegen eines Tages am Salzwerk (G79), 1623; Verkauf einer Salzsödde zu Westernkotten (in der Liesborner Salzhütte) durch Joan Zingeler an Ludolf v. Landsberg (G80), 1568; Erinnerung zur Ablieferung von 4 Mollen Salz aus der Liesborner Salzhütte, Auseinandersetzung mit dem Liesborner Abt Ludger wegen dieser Abgabe (G80), 1768; v. Landsberg ./. Abt zu Liesborn wegen der Salzabgabe (Prozeß in Werl) (G81), 1772-1774; Gutachten des Dr. Steinfurt über den optimalen Betrieb eines Salzwerks und Abstellung von Fehlern (Konzept) (G84), 1629; Consilium über das von den Sälzern beanspruchte Recht zur Unterverpachtung ohne Zustimmung des Gutsherren (G85); Extrakt aus den Sälzerartikeln (G86), 18. Jh.; Extrakt aus Sälzer-Ordnungen zu Salzkotten, Werl und Sassendorf (G87), 18. Jh.; Fürstl. Rescript an den Amtsrichter Creuzman: Anforderung eines Berichts über die Vorschriften zur Aufnahme von Sälzern (G88), 1775; Supplik der Sälzer-Gewerken an den Fürstbischof wegen des Stimmrechts in ihrem Collegium (G90), 1782; Stellungnahme des v. Landsberg zur Supplik an den Landesherrn zur Regelung des Stimmrechts (G92), 1782; Korrespondenz zur Supplik an den Landesherrn zur Regelung des Stimmrechts , u.a. mit dem Pastor Ph. Korte zu Salzkotten, Freiherr v. Wrede (G95); Supplik der Sälzer zu Westernkotten an den Bischof von Paderborn wegen des Ausmessens des Salzes und des Messegeldes (G96), 1782; Korrespondenz zur Ablegung des Sälzereides durch Clemens August v. Landsberg (G97), 1782, (1800); Witwe v. Korff zu Harkotten ./. Erben v. Kleinsorge: Entrichtung der Pachtabgabe vom Korffschen Salzwerk bzw. Heimfall des Werkes (Prozeß in Westernkotten) (G98), 1763-1779; Quittung des Carl v. Korff gegenüber dem Freiherrn v. Landsberg über die Entrichtung von 4 Mollen Salz aus seiner Salzsiederei (G100), 1779; Aufstellung über die Kosten für den Neuaufbau der Korffschen Hütte (G101), 1780; Rescript der Hofkammer zu Paderborn wegen der rückständigen Cameralgefälle (G102), 1779; Supplik des v. Korff wegen der geforderten Abgabe (G103), 1780; Aufstellung über die Auslagen zur Abwendung der Distraktion der Korffschen Hütte (G104), 1780-1783; Bemerkungen zur Wiederinstandsetzung der Hütte (G105), [1780]

Altsignatur : G65-G74, G79-G81, G84-G88, G90, G92, G95-G98, G100-G105

Enthaeltvermerke : darin:
(G71) Adrian Loeper ./. Henrich Löper wegen eines Anteils an einer Salzpfanne 1620; Obligation der Elisabeth Spiegel Witwe Bredenoll zug. des Adrian v. Ense 1621; Befragung der Söder zu Westernkotten auf Veranlassung des Landdrosten über die Qualität des Bredenollschen Salzhauses als Mescheder Lehen 1652; Extrakt aus Bredenollschen Schuldverschreibungen zum Diskussionstermin vor Bürgermeister und Rat zu Lippstadt 1612; Rescript des Bischofs wegen des Lurwaldschen Salzwerks 1653
(G86) Arbeit an Feiertagen (1700)




1777-1780, 1782-1787
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vertrag der Erben des Joseph Anton v. Schade zu Antfeld mit Clemens August v. Landsberg über die Übername der Craes-Hütte (G106), 1778-1779; Übersicht über die Kosten für die Ausmessung und Schätzung der Craes-Hütte (G107), 1779; Überlassung eines Anteils an der Craes-Hütte durch Joan Firmin Loper und seiner Schwester Elisabeth an den Vikar Benseler zu Erwitte zum Verkauf (G108), 177; Verhandlungen wegen des Löperschen Abstands mit v. Schade zu Antfeld (G109), 1780; Supplik des Landsbergischen Rentmeisters Melchers an den Bischof von Paderborn: Anschaffung einer größeren Pfanne in der Craes Hütte, Widerspruch der Mitinteressenten (G110), 1780; Gutachten zur Errichtung der Belehnung mit der Craes-Hütte nach dem Aussterben nach dem Tod des minderjährigen Maximilian v. Schade (G111), 1780; Supplik an den Bischof v. Paderborn wegen der Belehnung (G112); Resolution des Bischofs mit Bestimmungen über den Wiederkauf und die Cameralabgaben, Korrespondenz zur Belehnung (G113), 1782-1783; v. Landsberg ./. Pollmann und Diercks wegen ihrer angeblichen Unterbelehnung mit der Hälfte der Craes-Hütte durch v. Wrede; auch Paderbornischer Fiscus ./. Gevettern v. Wrede zu Millinghausen: Heimfall des Lehens 1712 (G117), 1783-1787; Ferdinand Caspar Joseph v. Wrede, Kapitän im (französ.) Regiment d'Alsace ./. v. Landsberg: Streit um die Belehnung mit der Craes-Hütte, Nichtanerkennung des Verkaufs an v. Schade zu Antfeld im Jahre 1731 (G118), 1783-1787

Altsignatur : G106-G113, G117, G118




1663, 1743, 1779-1786, 1808-1811, 1819-1820, 1833
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verkauf eines Salzwerks (Bucks- oder Hoerdische Hütte) durch Franciscus v. Hoerde zu Eringerfeld und seine Frau Antonetta geb. v. Schade zu Antfeld an v. Landsberg (G119), 1779; Übersicht über die Beiträge der Mitinteressierten zum Unterhalt der Hoerdischen Hütte (G121); Übersicht über die Kosten für den Neubau der Hütte (G122), 1782; Supplik des Freiherrn v. Landsberg an den Bischof: Benutzung anderer Pfannen bis zum Neubau der Hoerdischen Hütte (G123), 1780; Aufstellung über die Rückstände (Kammer, Domkapitel) aus der Hoerdischen Hütte (G124), 1779-1782; Gewinnbrief über den halben Anteil des Hoerdischen Salzwerks für Rembert Gobbel zu Westernkotten (G125), 1743; Korrespondenz über die Verpachtung des Hoerdischen Anteils und über die Cameralrückstände (G126), 1779-1782; Vermeierung der Salzsiedeberechtigung durch Friedrich Ferdinand v. Hoerde an Clemens August v. Landsberg (G127), 1781; Vermeierung seines Salzsiederechts durch Theodor Werner Freiherr v. Bocholtz zu Störmede, Niehausen und Alme an v. Landsberg (G129), 1779-1786; Vermeierung eines Salzwerks zu Westernkotten (Doktors-Hütte) durch Bischof Ferdinand von Paderborn an Amtsrichter Joh. Koch, Wolrad Brexel, Joh. und Borghard Löper, Ludolf v. Eylffen, Henrich Plöscher und Andreas Löper (G132), 1663; Verpachtung seines Anteils an der fürstlichen Hütte durch Albert Memering an v. Landsberg, Korrespondenz wegen der Rückstände des Memering (G132), 1779-1780, 1808-1811, 1833; Vertrag zwischen v. Landsberg und v. Hoerde zu Schwarzenraben, Eringerfeld und Erwitte über die Salzabgabe und deren Bemessung (G133), 1819-1820;

Altsignatur : G119, G121-G127, G129, G132, G133




17. Jh. - 18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Generalia betr. Salzwerk Westernkotten





16. Jh. - 18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Brexels Salzhütte, u.a. Salzhütten zu Westernkotten





18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erwerb der Brexelschen Salzhütte zu Westernkotten





Ende 18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen über die an die Familie v. Brexel gezahlten Posten





1787-1789
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen über die für Brexel gezahlten Prozeßkosten (Prozeß Brexel ./. Frh. Droste)





1781-1790
Permalink der Verzeichnungseinheit

Prozeß v. Droste zu Delwig ./. Brexel wegen der Salzhütte zu Westernkotten





1784-1788
Permalink der Verzeichnungseinheit

Brexels Salzhütte zu Westernkotten; Korrespondenz mit v. Dammers zu Wien





1762
Permalink der Verzeichnungseinheit

Extractus Protocolli judicii Westernkottensis in Sachen Johann Wilhelm Caßmann und die übrigen Salzinteressenten in Beckshütten ./. Notar des Freiherrn von Landsberg: Abgabe von Salz an das Haus Landsberg





1777-1779
Permalink der Verzeichnungseinheit

Briefwechsel mit Pastor Korte zu Salzkotten als Oberdirektor der Landsbergischen Salzwerke zu Westernkotten





1777-1782
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verwaltung der Landsbergischen Salzwerke in Westernkotten, Vereinbarung mit Pastor Korte zu Salzkotten als Oberdirektor der Salzwerke





1777-1780
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die v. Schadesche halbe Pfanne in Salzkotten (Schadesche Pupillensache)





1777-1780
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verschiedene Denkschriften, Entwürfe und Kostenberechnungen betr. den Betrieb des Wermkötter Salzwerks





1779-1780
Permalink der Verzeichnungseinheit

Berichte des Willmes über das Salzwerk Westernkotten





1779-1815
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verwaltung der Salinen zu Westernkotten

Enthaeltvermerke : darin:
Projekt eines Statuts des Sälzer-Kollegiums, Gewinnbrief über die Korffsche Salzhütte




1780-1783
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verpachtung der halben Siedeberechtigung an der fürstlichen Hütte (Doctorshütte) am Westfelde durch die Vormundschaft des Freiherrn von Schade an den Freiherrn von Landsberg





1777-1789
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachrichten über das Salzwerk zu Westernkotten (verschiedene Hütten): Abschriften von Kontrakten, Abmessungen, Berechnung des Ertrags





1779-1780
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Hoerdische Salzhütte zu Westernkotten





1779-1781
Permalink der Verzeichnungseinheit

Acquisitions-Unterhandlungen betr. Westernkotter Salzwerk





1788-1792
Permalink der Verzeichnungseinheit

Korrespondenzen wegen der Salzsiedegerechtigkeit in Westernkotten (Prozeß Brexel ./. v. Droste zu Erwitte)





1799-1817
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erwerb der Liesborner Salzhütte zu Westernkotten





Ende 18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Aufzeichnungen betr. Landsbergische Rechte am Salzwerk in Westernkotten





1779-1890
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hypothekenscheine betr. Saline zu Westernkotten





19. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bredenoller Salzhütte zu Westernkotten





1859
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ablösung von Reallasten der Saline Westernkotten





1814
Permalink der Verzeichnungseinheit

Übertragung von Salzrechten durch Susanna Wiereke an Rentmeister Melchers





1816
Permalink der Verzeichnungseinheit

Brief des A. Thier über die Tätigkeit des königl. Obereinnehmers Frincken an der Saline Westernkotten





1834-1835
Permalink der Verzeichnungseinheit

Neubau einer Gradierung nebst Dampfmaschine in Westernkotten





1850-1851
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abschließung eines neuen Salzlieferungsvertrages der Saline Westernkotten





1861-1863
Permalink der Verzeichnungseinheit

Eintragung des Ficeicommißqualität der Salinenanteile zu Westernkotten in das Hypothekenbuch





1779-1780
Permalink der Verzeichnungseinheit

Papiere betr. Salzwerk zu Westernkotten aus dem sogen. Salzbuche genommen





1780-1920
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abgaben der Saline Westernkotten





1802-1812
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnisse deponierter Salzgelder vom Salzwerk Westernkotten





1745-1746
Permalink der Verzeichnungseinheit

Westernkotter Salzrechnung





1777
Permalink der Verzeichnungseinheit

Salzrechnung von Westernkotten





1798-1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnungen des Salzwerks Westernkotten





1810-1811
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung des Landsbergischen Salzgewerks zu Westernkotten





1811-1812
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung des Landsbergischen Salzgewerks zu Westernkotten





1812-1813
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung des Landsbergischen Salzwerks zu Westernkotten





1813-1814
Permalink der Verzeichnungseinheit

Salzwerksrechnung von Westernkotten





1813-1814
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung über das Landsbergische Salzwerk zu Westernkotten





1814-1815
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung der Salzwerke zu Westernkotten





1833-1837
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnungswesen der Saline Westernkotten





1854, 1883
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abrechnungen wegen der Saline Westernkotten





1819
Permalink der Verzeichnungseinheit

13.-20. Wochenzettel über die Salzwerke in Westernkotten (Juni - Juli 1819)





1796-1810
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ertrags- und Ausgabenrechnung der Landsbergischen Salzwerke zu Westernkotten für die Jahre von 1796-1810





1798-1799
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen zur Salzrechnung





1799-1800
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen zur Salzrechnung





1800-1801
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen zur Salzrechnung





1801-1802
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen zur Salzrechnung





1802-1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen zur Salzrechnung





1803-1804
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen zur Salzrechnung





1805-1806
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen zur Salzrechnung





1808-1809
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen zur Salzrechnung





1809-1810
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen zur Salzrechnung





1810-1811
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen zur Salzrechnung





1811-1812
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen zur Salzrechnung





1812-1813
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen für den Salzfaktor Melchers des Salzwerkes Westernkotten für 1812-1813





1813-1814
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittungen für den Salzfaktor Melchers des Salzwerkes Westernkotten für 1813-1814




Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken