Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.4. PREUSSISCHES WESTFALEN
1.4.2. Fürstentum Minden
1.4.2.1. Verwaltungsbehörden und Landstände, Domkapitel
Domkapitel Minden / Akten
D 303, Domkapitel Minden - Akten

1624
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnis der Vikarien und Kommenden sowie deren Inhaber





1779-1784
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachlaßregelung des + Dechants von St. Johann und Inhaber der Vikarie von St. Cosmas und Damian im Dom zu Minden, Blankenfort, Liquidation des Vikars Meyer




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1776-1778
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung für den + Dechanten Blankenford über die Vikarie von St. Cosmae et Damiani und die Kommende Purificationis BMV sowie das Gnadenjahr





1779-1780
Permalink der Verzeichnungseinheit

Forderungen u.a. der Domvikariencommunität zu Minden aus den Einkünften des Nachjahrs des + Dompropstes Grafen von Eltz




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1779-1784
Permalink der Verzeichnungseinheit

desgleichen Abrechnungen




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1570, 1602-1603
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie Divisio apostolorum an St. Johann

Enthält:
Petrus Schmet als Inhaber der Vikarie ./. Johann von Olden (Alten) zum Amerkamp wegen der Rückstände aus einer Schuldverpflichtung 1570
Schuldanerkennung des Balthasar von Wolffen zu Obernfelde zugunsten des Heinrich von Oer, Einlager 1602-1603



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1810
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung über die Einkünfte der Vikarienkommunität




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1627-1801
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie Omnium Sanctorum

Enthält:
1. Übertragung an Caspar von Schorlemer, Lic. jur. durch den Domdechanten Herbord von Langen 1627
2. Beschwerde des Nicolaus Brickwedde wegen Besitzstörung durch den Rat Borries 1688
3. Verleihung einer Exspektanz durch den König an den Regierungskanzleiverwandten Gustav Anton Huß 1697
4. Verzeichnis der Einkünfte
12. Eid des Huß 1700
18. Genehmigung zur Veräußerung auf acht Jahre durch Huß 1705
21. Übertragung an den Hauptmann Johann Helfrich Hilmers 1706
30. Verzeichnis der Einkünfte
33. Domdechant von Hammerstein wegen des alternativen Besetzungsrechts, Vergabe an den Reg. Rat Vette (nach dem Tode Hilmers) 1739
98. Verkauf des Vikariatshauses am Kuhtor bzw. Reparatur 1742-1753
141. Vergabe der Vikarie an August Wilhelm Meier 1762
143. Rechnung über Einnahmen und Ausgaben 1761
161. Beeinträchtigung des Vikariatshauses durch die Baumaßnahmen des Kaufmanns Gabriel Gottfried Neuburg 1770
175. Mietvertag für den Kaufmann Neuburg 1777
203. Tod des Vikars August Wilhelm Meiyer, Ausführung des Testaments durch seinen Bruder, den Fiskal Meier zu Hülshoff 1799-1800
216. Vergabe der Vikarie an den Cabinettsrat (Geh. Cabinettssekretär) Johann Wilhelm Lombard, Extrakt aus dem Taufregister der Dorotheenstadt 1801
Einkünfte der Vikarie



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1690-1808
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Annae

Enthält:
1. Supplik des Johann Hermann Müller, Rentmeister und Verwalter des Vorwerks Rohtenhof um einen Zuschuß zu den Reparaturkosten des Vikariehauses seines Sohnes Wilhelm Christoph 1690
7. Verzicht des Müller auf die Vikarie in die Hand des Dechants Albert Clamor von dem Bussche zugunsten des Philipp Bonorden 1696
17. Verzicht des Bonorden zugunsten des Obristlieutenants Raban Justus von Wartensleben 1713
21. Vergabe an Adolph Wilhelm Windhorn (nach dem Tode des Wartensleben) 1729
27. Verzeichnis der Einkünfte
42. Vergabe an Alexander Ludwig Neuhaus (nach dem Tode des Windhorn ) 1758
51. Anschlag der Reparaturkosten für das Vikarienhaus 1758-1760
103. Anzeige des Johann Theodor Vogedes als Inhaber der Vikarie St. Johann Evangelist über den schlechten Bauzustand seines Vikariehauses 1770
111. Anfrage der Regierung wegen des an Friedrich Müller verkauften und zum Garten gezogenen Vikariehauses 1763
120. Vergleich mit dem Generalfeldmarschall von Wartensleben über die Nachjahre der Vikarie seines + Bruders 1729
138. Forderungen der Vikarie an die Erben des Friedrich Brüggemann, Katasterextrakt seiner Ländereien 1782
194. Interesse des Schiffers Böndel am Erwerb des Steinkohlenufers vor dem Wesertor (aus der Schuldmasse Brüggemann) 1805
206. Löschung im Hypothekenbuch 1808



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnis der zur Vikarie St. Annae gehörenden Kolonen





(1579), 1677-1805
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie der Zehntausend Märtyrer

Enthält:
Vikarie im Dom zu Minden ./. Carsten Lemmer und Johann Dalen zu Stolzenau: Forderungen aus den Nachjahren des Arnd von Mandelsloh als dem + Inhaber der Vikarie (1579-1580), 1757
24. Exspektanz für den Regierungssekretär Johann Rudolf Ilgen 1667
25. Vergabe and den gebrechlichen Sohn des Ilgen, Jacob Rudolf (nach dem Tod des Christian Wegner) 1677
26. Exspektanz für Johan Raban Consbruch 1677
45. Wilhelm Christoph Müller als Inhaber der Vikarie wegen der zinspflichtigen Ländereien zu Lübbecke und Gehlenbeck 1695
47. Vergabe der Vikarie nach der Heirat des Müller an den Lehnssekretär Gustav Anton Huß 1698
50. Verzeichnis der zinspflichtigen Ländereien 1699
63. Verzicht des Huß zugunsten seines Neffen Thomas Heinrich 1702-1705
80. Verzicht des Geh. Justizrats und Regierungsdirektors Huß zugunsten des Johann Wilhelm Eichmann, Sohn des Kriegskommissars Eichmann 1766
Verzeichnis der Einkünfte 1801-1805



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



(1657), 1700-1804
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Michaelis

Enthält:
1. Vergabe an Ernst Rudolph Thulemeier (nach dem Tode des Propstes Johann Raban Consbruch) 1700
6. Verzicht des Thulemeier zugunsten des Obereinnehmers Daniel Heinrich Gelshorn, Sohn des Amtsschreibers Gelshorn 1712
7. Vergabe an Caspar Tondorff, Scholaster von St. Martini (nach dem Tod des Heinrich Pellengar) 1657
12. Advocatus fisci ./. Gelshorn wegen fehlender Bestätigung 1726
24. Vergabe an Guinand (Wiedman, Winand) Brüggemann (nach dem Tode Gelshorn) durch den Domdechanten, Auseinandersetzungen um das königliche Vergaberecht 1736
88. Vergabe an Johann Friedrich Brüggemann (nach dem Tode des Winand Brüggemann) 1760
100. Vorladung des Brüggemann wegen des Gerüchts seiner Verwicklung in eine Spezialinquisition: angeblicher Diebstahl beim Rattenfänger Fischer 1779
125. Vergabe nach dem Tode des Johann Friederich Brüggemann an den Prediger Fiedler zu Spandau 1798
146. Vergabe nach dem Verzicht des Fiedlers an Carl Friedrich von Zee, Sohn des Direktors der Pulverfabrik zu Berlin 1799
162. Verzeichnis der Einkünfte 1804



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1663-1811
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie Nativitatis Beatae Virginis Mariae

Enthält:
1. Verzeichnis der Zinspflichtigen der Vikarie zu Buchholz 1602
3. Exspektanz für einen der Söhne des Regierungssekretärs Johann Rudolph Ilgen zum Studium 1663
6. Vergabe an Jacob Rudolph Ilgen (nach dem Tode des Johann Georg Schultze) 1674
17. Vergabe an Jobst Henrich Schroeder (nach dem Tode des Ilgen) 1678
24. Vergabe an Wilhelm Friedrich Schreiber, Landrat und Landessyndicus (nach dem Verzicht des Georg Friedrich Schermer) 1710
22. Verzeichnis der Einkünfte 1716
36. Rechtsgutachten 1716
43. Vergabe an Johann Friedrich Schultze (nach dem Tod des Onkels Wilhelm Friedrich Schreiber von Graffenfeld, nassau-usingscher Reg. Direktor zu Saarbrücken) 1729
45. Reg. Rat Reuber wegen der Ablieferung der Quart an die Invalidenkasse und das Waisenhaus zu Potsdam 1729-1732
65. Reparatur des Vikarienhauses auf dem Deichhofe: Ortsbesichtigung 1752
72. Vergabe an Friedrich Wilhelm Heinrich Kind (nach dem Tode des Regimentsquartiermeisters zu Geldern, Schultzes), Sohn des Reg. Pedells Johann Peter Kind, Taufzeugnis 1776
98. Rechnung über die Maurerarbeiten 1777
105. Reg. Pedell Kind ./. Armenprovisor Zilly wegen Abtretung eines Platzes 1776
128. Verkauf von zwei durch die Teilung der Marientorhude angefallener Plätze 1783
137. Rückstände des Ludwig Niemann zu Diethe im Amt Stolzenau 1783-1786
155. Vergabe an Friedrich Wilhelm Ludwig Brüggemann, Sohn des Salzfaktors Brüggemann zu Lübbecke, Forderung der Kindschen Erben 1789
175. Tode des Brüggemann als Kaufmann zu Bremen 1806, Gültigkeit des Ankaufs der Vikarie durch den Zollkontrolleur Suffrian, Vergabe an Ludwig Vincke 1809-1811



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1674-1804
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie Inventio St. Crucis (kath.)

Enthält:
1. Verzeichnis des Johann Jodocus Tegeder, Verpflichtung zum Priesterstand, Vergabe an Levin Friedrich Sack 1674
3. Vergabe an Balthasar Hermann Voß nach dem Tode Sacks 1687
9. Schlechter Zustand des Vikariehauses
11. Bemühungen des Konersmann um die Vikarie 1700
12. Vergabe der Vikarie an den bischöflichen Sekretär Johann Luschen (nach dem Tode des Nicolaus Hermeling) durch den Administrator zu Minden, Hermann 1570
14. Verzeichnis der Einkünfte der Vikarie (u.a. in der Stadt Minden)
24. Arrest auf die Einkünfte des Kanonikers und Vikars Voß wegen dessen Händel 1704
27. Vergabe der Vikarie an Johann Heinrich Burchard nach dem Verzicht des Voß 1706
36. Nichtanerkennung der Pflichten zum Gottesdienst seitens des Burchhard 1723
39. Verzeichnis der Einkünfte 1739-1749
92. Vergabe der Vikarie an Bernhard Joseph Franz Farvick nach dem Tode des Burchard 1749
103. Vergabe der Vikarie an Heinrich Anton Dominicus Farvick nach dem Verzicht seines Bruders des Bernhard Joseph Franz 1762
109. Verzeichnis der Einkünfte
112. Vergabe der Vikarie nach dem Tode Farvicks an den Studiosus Ernst Wilhelm Gibmeyer 1781
120. Vorwürfe gegen den Vikar wegen des Nichtmesselesens, Beschwerde des Gibmeyer, Einspringen der Dominikaner zu Osnabrück 1788-1789
144. Vermietung und Reparatur des Vikariehauses 1791
169. Neubau eines Stalls bzw. einer Scheune (mit Skizze und Kostenanschlag) 1800
182. Verzeichnis der Einkünfte 1804



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1596-1792
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Nicolai (kath.)

Enthält:
1. Vikar Cesaris de Hallis ./. Arnd Brackrogge wegen Teilung von Land mit seinem Schwager Hermann Moysollen 1596
3. Bitte des Succentors Theodor Ernst Wenner wegen Kombination mit der Commende St. Fabiani 1692
6. Vergabe der Vikarie an den Succentor Rembert Brickwedde 1698
12. desgleichen nach dem Tode ds Brickwedde an Friedrich Wilhelm Brexel aus Westernkotten 1721
15. Verzeichnis der Einkünfte 1734-1736
20. Vergabe an Franz Joseph Cappen nach dem Verzicht des Brexel 1738-1739
50. Verzeichnis der Einkünfte 1740-1748
63. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Cappen an Johann Joseph Bölling, Kurat zu Holtrup im Stift Osnabrück 1750
82. Verzeichnis der Einkünfte 1749
85. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Bölling an Wilhelm Franz Georg Kelner 1753
95. Verzeichnis der Einkünfte
127. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Kellner an Johann Anton Didon 1792



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1657-1805
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie Trium Regum

Enthält:
1. Verzicht des Arnold Schmiesing, Dr. theol. und Pastor der Domkirche zu Würzburg, Vergabe an Arnold Johann Isfording, Kanoniker an St. Johann 1678
3. Bitte des Arnold Schmising wegen Veräußerung des baufälligen Hauses auf der Freiheit (mit dem Recht des Bierbrauens) 1657
4. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Isfording an Jodocus Karl Schorlemer, Kanoniker an St. Johann 1696
9. desgleichen an Johann Adrian Baer (nach dem Tode des Schorlemer) 1699
13. Baer ./. Böschmeier wegen Anbringung eines Fensters 1719
24. Übersicht über die Einkünfte 1731
28. Beschwerde des Baer über den Gerd Kühne zu Vennenbeck im Amt Hausberge wegen des schuldigen Zinskorns 1733-1734
73. Baufälligkeit des zur Vikarie gehörenden Hauses an der Kuhtorstraße 1744
78. Feuerkassensteuer des Vikariehauses 1746
84. Beschwerde des Baer über den Stallmeister Klenen wegen Pfändung bei der Einziehung der Brandsteuergelder in Borgholzhausen 1746
90. Verzeichnis der Einkünfte 1748
96. Baufälligkeit des vom Juden Mortgen bewohnten Hauses an der Viehtorstraße 1749
105. Vergabe der Vikarie an Jakob Holthaus nach dem Tode des Baer 1750
119. Kostenanschlag der Reparaturkosten 1750-1758
164. Bitte des Vikars Meier um den Konsens zur Vergabe des Hauses in Erbpacht 1793
177. Reparatur des vom Juden Zacharias bewohnten Hauses auf der Simeonisstraße 1796
210. Verzeichnis der Einkünfte 1804-1805



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1618-1781
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Johannes Evangelist bzw. Ante Portam Latinam (kath.)


Enthält:
1. Vergabe an Matthias Bahrs 1662
2. Vergabe der Vikarie an Johannes Gogreven nach dem Tode des Bernhard Horstius 1618
8. Vergabe nach dem Tode des Bahrs an Friedrich Christian Badenius 1687
14. Vergabe der Vikarie an Theodor Vagedes aus Herzebrock nach dem Tode des Badenius 1717
17. Advocatus fisci ./. Vagedes wegen Beeinträchtigung des königlichen Vergaberechts 1724-1732
41. Verzeichnis der Einkünfte 1732-1745
63. Konsens zur Veräußerung von drei zur Vikarie gehörenden Häusern auf dem Deichhofe, Verkauf an den Kaufmann Johann Friedrich Möller 1761-1770
77. Ankauf des Schierenkamps für die Vikarie 1774
87. Obligation des Schmeismeier zu Barkhausen 1780
91. Vergabe der Vikarie an Christian Didon nach dem Tode des Vagedes 1781



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1658-1805
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Hieronymi (Kapelle in der Curie des von Ledebur)

Enthält: 1. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Heinrich Vogedings an Georg Schulten 1658
7. Verzicht des Gerhard Johannes Koch zugunsten seines Bruders Arnold 1688
9. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Arnold Koch an Hermann Rudolf Helling aus Paderborn 1706
14. Vergabe nach dem Tode des Helling an Theodor Schmitz 1717
16. Verzeichnis der Einkünfte 1731-1733
21. Vergabe nach dem Tode des Schmitz an den Camerarius Johann Nicolaus Brinkwedde 1735
39. Fundationsurkunde der Vikarie (Abschrift) 1347
41. Kollationspatent für den Priester Theodor Schmidts 1717
46. Domkapitel ./.Advocatus fisci
53. Verzeichnis der Einkünfte 1736-1755
84. Anzeige vom Tod des Brickwedde 1766
89. Vergabe an den katholischen Geistlichen Johann Heinrich Ellermann, Attestat des Generalvikars in Münster 1766
106. Konsens zum Landverkauf durch den Kolon Sander zu Häverstädt 1800
121. Einkünfte der Vikarie 1804-1805



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1665-1750
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Johannis et St. Pauli

Enthält:
Auseinandersetzung mit dem Advocatus fisci um die Inanspruchnahme des Besetzungsrechts seitens der Archidiakonie, Belegung durch die beiden Domprediger, Vergleich von 1665, 1714
8. Exspektanz für Wihelm Clamor Biermann, Sohn Vogteischreibers Biermann 1715
20. Vergabe an Heinrich Wolfgang Behrens 1715
22. Verzeichnis der Einkünfte
27. Anspruch der Domprediger auf die Vikarie, Räumungsbefehl für das Vikariehaus 1690
43. erneuter Streit nach dem Tode des Behrens 1732
73. Vergabe an Johann Friedrich Eismann 1732
74. Vorstellung der Domprediger wegen des Tegederschen Legats im Zusammenhang mit dem Horst-Deesbergischen Konkurs 1734
95. Anzeige vom Tode des Eismann 1750



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1690-1802
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Johannis et St. Pauli

Enthält:
2. Verzeichnis der Einkünfte
3. Anspruch der Archidiakone auf die Besetzung 1714
5. Vergabe an Heinrich Wolfgang Behrens 1715
8. Schuldverschreibung der beiden Domprediger Gerhard Hoestrup und Nicolaus Klepping wegen der aufgewandten Reparaturkosten der Geschwister Pellengar zur Zeit der Jesuiten am jetzigen Pastoratshof 1690
13. Verzeichnis der Einkünfte und der Curie auf dem kleinen Domhof 1719
15. Räumung der Vikariatskurie durch die Domprediger 1715
24. Verzeichnis der Einkünfte 1735-1749
52. Strittige Vergabe an Bernhard Heinrich Meyern aus Cloppenburg 1750
65. Vergabe nach dem Tode des Meyer an Johann Anton Meyer aus Damme 1795
77. Reparatur des Hauses 1796-1802



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1649-1809
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Mariae Magdalenae

Enthält:
1. Bitte des Conrad Gronsfeld um eine Ministrantenstelle nach dem Tode des Peter Greven 1649
Vergabe des Sazellanats nach dem Tode des Theodor Veldtmann Georg Burchhard 1652
3. Vergabe an Heribert Konersmann nach dem Tode ds Zurmühlen 1687
Vergabe nach dem Tode des Konersmann an Benedikt Idel Erdmann 1713
10. Verzeichnis der Einkünfte 1713, 1732-1746
46. Vikar Alexander Veltmann ./. Succentor Cruden wegen Teilung der Einkünfte 1752-1755
59. Reparatur des Vikariehauses: Kostenvoranschlag 1759
70. Schuldverpflichtung des Kolons Johann Volkmann zu Osterlübbe 1791
76. Schuldverpflichtung des Kolons Costede zu Osterlübbe 1799
80. Obligation der Geheimrätin Dorothea Orlich 1802
101. Verzeichnis der Einkünfte 1802
111. Darlehn des + Succentor Clare an den Kolon Hildebrand und sonstige Obligationen 1802-1809



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1666-1792
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Catharinae

Enthält:
1. Verzeichnis der Zehnten im Amt Schaumburg des Hermann Kaul
7. Erkundigung des Grafen Philipp von Schaumburg nach dem Tode des Hermann Raven wegen seines Besetzungsrechts 1666
10. Vergabe der Vikarie an Otto Rab Clavey, Sohn des Amtsschreibers zu Bückeberg, durch den Grafen Philipp 1666
16. Erkundigung des Johann Otto Clavey über die Höhe der Einkünfte 1702
17. Attest des Landtrompeters Christian David Sahlbach über das Loch im Vikariehaus wegen des Streits mit dem Nachbarn, dem Vikar Werneking 1705
31. Auseinandersetzung des Vikars Clavey mit der Witwe des Kammerrats Thalmanns wegen Arrests auf die Einkünfte 1721
44. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Clavey an Carl Graeben, Sohn des Kanzleirats Graeben zu Rinteln durch den Landgrafen Carl 1727
56. Protest der Kanzlei zu Bückeburg: Inanspruchnahme der Alternation 1727
63. Advocatus fisci wegen der Gnadenjahre des Clavey (Exekutor des Testaments: Vikar Eichholz), 1729
66. Exspektanz des Grafen Albrecht Wolfgang von Schaumburg für Johann Ludolph Bunemann, Sohn des Johann Ludolph Bunemann, Rektor des Gymnasiums zu Minden 1730
70. Baufälligkeit des Vikariehauses 1729
74. Vergleich des Hauses Hessen mit der Grafschaft Schaumburg über die alternative Vergabe der Vikarie St. Catharinae und St. Caroli (Abschrift) 1715
79. Verzeichnis der Einkünfte der Vikarie 1736
81. Exspektanz des Grafen von Schaumburg für Johann Caspar Giffenig 1740
87. Reparatur des unbewohnten Vikariehauses 1743-1744
99. Anmietung des Hauses durch die Frau Camerarius Elverfeldt 1756
105. Bestellung der Testamentsvollstrecker durch Graeben 1779-1780
123. Vergabe der Vikarie nach dem Tod des Graeben an den Regierungsdirektor Georg Philipp von Habicht zu Neuwied 1792
154. Attestat des C.O. Graebe, Dr. und Prof. der Rechte über die Einkünfte seines Vaters aus der Vikarie 1792



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1793
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Catharinae

Enthält:
Tod des von Habicht zu Wetzlar, Vergabe durch Landgraf Wilhelm von Hessen an Heinrich Otto Kunckell, Sohn des Geh. Kriegsrats und Direktors des Kriegscollegii



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1620-1796
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Caroli und St. Catharinae in der Kapelle unter dem Dach und innerhalb der Immunität des Doms


Enthält:
1. Vergabe nach dem Tode des Stapelberg an Caspar Tondorf o.D.
2. Vergabe nach dem Tode des Anton Norlon an Anton Kulmann 1620
4. Vergabe nach dem Verzicht des Otterstetten an Stapelberg 1640
5. Vergabe nach dem Tode des Stapelberg an Joh. Philipp Sixtinus durch den Landgrafen von Hessen 1654
10. Klage des Sixtinus über die Witwe Siebische wegen Nichtentrichtung eines Zinses aus dem Garten von dem Simeonstor 1666
12. Vergabe der Vikarie St. Catharinae an Johann Otto Claveye 1670
13. Verkauf eines Gartens vor dem Simeonstor durch die Witwe des Ratsverwandten Lorenz Schreiber an Cordt Hollender bzw. Immission des Claus Junghohann 1672
16. desgl. Kauf eines der Vikarie zinspflichtigen Gartens durch Johann Cord Ernsting, Schneider in Minden 1672
23. Exspektanz für die Vikarie an Johann Anton Groten, Sohn des Amtmanns zu Stadthagen, für sein Studium 1685
33. Vergabe nach dem Tode des Groten an Christian Heinrich Thalmann, Sohn des Kammerrats Thalmann, durch den Landgrafen Carl von Hessen 1718
42. Übersicht über die Inhaber der Vikarie im 17. Jh.
47. Nachforschungen nach dem zur Vikarie gehörenden Haus in der Kollingstraße
48. Verzeichnis der Einkünfte 1736
49. Exspektanz des Johann Caspar Giffenig, Regierungskanzleikopist 1740
54. desgleichen für Johann Ludolph Bunemann 1730
66. Anzeige vom Tod des Johann Christian Thalmann, Regierungskanzleidirektor in Neuwied 1762
73. Nachforschungen wegen angeblichen Tausch von Zinspflichtigen 1770
78. Vergabe nach dem Tode des Gerichtsschulzen Thalmann zu Kassel an Friedrich Philipp Barkhausen, Prediger zu Soltau 1770
83. Attestat über den Tod des Dr. med. Johann Ludolph Bünemann in Ricklingen 1763
100. Verfall der zur Vikarie gehörenden Curie; Kostenvorschlag für die Reparatur 1777
114. Ungültigkeit der Exspektanzen nach dem Tode des Grafen Wilhelm Friedrich zu Schaumburg 1777
136. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Barkhausen an Johann Georg Liborius Wippermann, Sohn des Prof. jur. Carl Wilhelm Wippermann in Rinteln 1796



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1643-1780
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Ursulae und der Elftausend Jungfrauen

Enthält:
1. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Johann Gogreven, Kanoniker an St. Johann, an Jodocus Hermann Böger durch den Propst von St. Martin 1643
3. desgleichen nach dem Verzicht des Bordewiek an Hermann Bernhard Böger 1654
5. desgleichen nach dem Tode des Hermann Bernhard Böger an Hermann Krechter, Kanoniker an St. Martini 1704
6. schlechter baulicher Zustand der beiden Häuser am Pulverturm 1704
11. Nachricht über den Zustand der Vikarie und Verzeichnis der Einkünfte 1731-1746
52. Auseinandersetzung um das Kollationsrecht des Propstes Pestel 1727
56. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Krechter an Johann Georg Henckel 1726
60. Vergabe nach dem Tode des Henckel an Johann Friedrich Holtmeyer 1749
Vergabe nach dem Tode des Holtmeyer an Johann Henrich Uhlemann 1775-1780



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1645-1806
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Andreae apostoli

Enthält:1. Information des Caspar Hurlemeyer über die Einkünfte seiner Vikarie 1645-1649
6. Vergabe nach dem Tode des Hurlemeyers an Rudolph Henrich Bock 1689
9. Verzeichnis der Einkünfte
13. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Bock an Albert Matthias Uhlemann 1728
16. Verzeichnis der Einkünfte 1733-1739
28. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Uhlemann an Franz Joseph Suer 1792
33. Antrag des Kolons Christian Friedrich Pohlmann zu Gehlenbeck zur Ablösung der auf seinem Kolonat haftenden Abgaben 1802-1806
56. Verzeichnis der Einkünfte der Vikarie 1804-1805



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1680-1796
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikariatus episcopi (bzw. des Kapitels) und St. Andreae

Enthält:
1. Testamentvollstreckung nach dem Tode des Christopher Berning 1680
3. Auseinandersetzung zwischen Domkapitel und Regierung wegen angeblich fehlenden Respekts in den Formulierungen der Schreiben 1680
6. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Dr. Jobst Arnold Isfording, Dechan an St. Johann, Bewerbung des Johann Gerhard Bödeker und des Rudolf Heinrich Bock, Vergabe an Bock 1694
16. Rüge der Regierung wegen eigenmächtiger Vergabe der Vikarie 1694
30. Bitte der Witwe Uhlemann um Übertragung der Vikarie des Kapitels zusätzlich zu der von St. Andreas an ihren Sohn Albert Matthias 1728
43. Verzeichnis der Einkünfte des Gnadenjahrs des Berning 1680
44. Vergabe der Vikarie an Rudolf Heinrich Bock 1694
54. Bitte des Jubilarius Uhlemann um Substitution des Fehring in der Vikarie, Protest des Brörmann 1788
63. Memorial der Vikarienkommunität über die Bewandtnis der Vikarie capituli (zur Verrichtung des kath. Gottesdienstes) 1689
67. Bewerbung des Wilhelm Johann de Pfuhl, Kanoniker an St. Martini, um die Vikarie 1792
97. Vergabe an Josephus Suer 1794-1796



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1807-1809
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Andreae

Enthält:
1. Ablösung des Kapitals auf dem Hause des Bäckers Schmeding zu Minden 1807
5. Anschlag des Kirchengutes Wedigenstein 1807
9. Ablösung der Reallasten des Kolons Pohlmann zu Gehlenbeck 1807
12. Einverleibung der angefallenen Kapitalien zum Corpus bonorum des Domkapitels 1807-1809



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



(1614), 1697-1734
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Magni (kath.) in der Kapelle bei der Kurie des Dompropstes

Enthält:
1. Absetzung des Johann Heinrich Zurmühlen wegen Liederlichkeit, Vergabe an Anton Hermann Hagemann, Dechant von St. Martini 1697
8. Auseinandersetzung zwischem dem Advocatus fisci und dem Domkapitel nach dem Tode des Hagemann um das Vergaberecht 1725
47. Verzicht des Lic. jur. Eberhard Schlapts zugunsten des Johann Meyering 1614
51. Vergabe nach dem Verzicht des Johannes Tammen an Arnold Wilhelm Wernesius 1659
52. Vergabe an Johann Dreesmann durch den Domdechant von Hammerstein 1725
56. Vergabe der Vikarie durch den König an den Major (Obristlieutenant) Jürgen von Weyher vom Reinnschen Regiment 1727-1730
293. Verzeichnis der Einkünfte der Vikarie 1728
370. Vergabe der Vikarie an Heinrich Georg Joseph Gercken aus Neuhaus 1734



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1783-1801
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Magni

Enthält:
1. Verzeichnis der Einkünfte 1754-1763
3. Vergabe an Gerhard Joseph Kreutzmann, Pastor zu Lage (nach dem Tode des Heinrich Georg Gericke) 1783
20. Auseinandersetzung um das Vergaberecht nach dem Tode des Kreutzmann (gedruckte Todesanzeige) 1800
64. Verzicht des Leutnants Reiche vom Regiment Unruh zugunsten des Carl Ludwig Westendorff 1801



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



[Anfang 19. Jh]
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie Caroli Magni

Enthält:
Anschreiben Haarlands zur Aktenversendung in der Kompromißsache Preußen mit Schaumburg-Lippe



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1652-1809
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Elisabeth (kath.)

Enthält:
1. Attestat über den Tod des Johannes Stapelberg 1652
3. Vergabe der Vikarie an Caspar Joachim Werneking, Sohn des Domorganisten zu Osnabrück David Werneking, nach dem Tode des Caspar Oestholt 1678
8. Rembert Brickwedde, Vikar der Vikarie Trinitatis, wegen des Verkaufs des halben Kamhofes zu Döhren 1703
12. Vergabe der Vikarie nach dem Verzicht des Werneking an Hermann Moll 1707
13. Verzeichnis der Einkünfte 1731-1745
26. Vergabe nach dem Tode des Moll an den Sacellan Rembert Brickwedde 1746
41. Verzeichnis der Einkünfte 1648-1754
47. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Brickwedde an Thomas Meyeran 1762
52. Zinsrückstände des Kamhofes zu Döhren 1785
58. Verzeichnis der Einkünfte 1795
62. Nichtbesetzung der Vikarie nach dem Tode des Meyeran, Nichtgewährung der Nachjahre 1808-1809
85. Verzeichnis der Memoriengelder, Teilnahme des Fiscus an den Präsenzgeldern 1809



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1512-1809
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Elisabeth

Enthält:
1. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Moll an Ferdinand Wilhelm Ficker 1745
Verzeichnis der Einkünfte 1747
Vergabe an Hermann Moll nach dem Verzicht des Werneking, Ferdinand Wilhelm Ficker, Thomas Meyeran
Verzicht des Conrad Lengerke auf die Vikarie 1643
Bestätigung der Stiftung durch Bernhard Bloete seitens des Bischofs Franz 1514
Vergabe der Vikarie an Hermann Grotekop 1512
Verfall der Ruine zwischen Käsekammer und Elisabethkapelle 1752
Ablehnung der Bitte um Zuweisung der Vikarie an die katholische Pfarre 1809



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1789-1808
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie Conceptionis Mariae (BMV)

Enthält:
1. Tod des Vikars Anton Genahl, Besetzungsrecht der Familie Nieters aufgrund der Stiftung durch Nieters im Jahre 1517, 1789
8. Lippstädter Zeitung und Wöchentliche Mindensche Anzeigen. Suche nach dem Vergabeberechtigten 1789-1790
34. Einwände gegen den Anspruch des Friedrich Wilhelm Bartram auf das Vergaberecht 1790
41. Attest über die Verwandschaft des Johann Jaeger zum Stifter 1790
60. Vergabe der Vikarie an Johann Anton Genahl 1790
68. Ansprüche des Hutmachers Johann Georg Römer zu Bentheim auf die Besetzung 1790
73. Vergabe der Vikarie durch die Witwe Römer zu Bentheim an Johann Jakob Wagener 1801
Konsens zum Verkauf des Leichensteins 1808



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1628-1810
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Dionysii

Enthält:
1. Vergabe der Vikarie nach dem Verzicht des Magisters Ashaver Oppermann aus Hildesheim an Johann Wilhelm Calischy 1628
3. Vergabe der Vikarie nach dem Verzicht des Calischy, Kanoniker von St. Crucis in Hildesheim, an Johann Eberhard Zurmühlen, durch Jodocus Friedrich Vincke als Inhaber des Oblegiums in Munzel 1659
6. Vergabe an Wilhelm Heribert Konersmann 1688
8. Rechtsgutachten über einen Verzicht unter Bedingungen
14. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Konersmann an Johann Friedrich Rhoden 1713
16. Verzeichnis der Einkünfte der Vikarie und des Sazellanats des Domdechanten 1732-1741
20. Vergabe der Vikarie nach dem Tod des Rhoden an Johann Everhard Larentz, Dechant von St. Johann 1743
27. Verzicht des Larentz zugunsten des Franz Carl Eismann 1747
32. Verzeichnis der Einkünfte 1749
36. Verweigerung der Abgaben seitens des Johann Lange oder Jürgensmeier (bzw. Jürgen Kröger) zu Barkhausen 1750
42. Verzeichnis der Einkünfte 1751-1753
Todeserklärung des Franz Carl Eismann nach mehr als zehnjähriger Abwesenheit auf Antrag des Thamann 1776-1777
Reparatur des Vikariehauses in der Simeonsstraße 1804-1810



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1651-1777
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie Cosmae et Damiani

Enthält:
Verzeichnis der Einkünfte
Vergabe der Vikarie nach dem Verzicht des Arnold von Landsbergen, Propst von St. Martini, an Johann Arnold Schilling 1651
Beschwerde des Schilling über die Veräußerung von zehn Morgen Vikarielandes 1691
Kurfürst Friedrich III. zur Bitte des Domkapitels um Abtretung des Besetzungsrechts für eine Vikarie nach der Zuweisung der Vikarie Assumptionis an die Reformierte Schule 1694
Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Arnold Schilling an Bernhard Johann Biermann 1695
Verzeichnis der Einkünfte
Kanoniker Biermann an Schroeder
Vergabe der Vikarie nach dem Tode Biermanns an Ferdinand Henrich Blankenfordt bzw. an den Feuerkommissar Heinrich Kollet durch den König 1731
Verzeichnis der Einkünfte 1734-1767
Vergabe der Vikarie an Georg Heinrich Uhlemann 1775-1777



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1693-1764
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Matthaei

Enthält:
1. Verzicht des Dechanten Arnold Jodocus Isfording zugunsten seines Vetters Wolfgang Ernst Isfording 1693
8. Klage über den unordentlichen Lebenswandel des Isfording 1685
9. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Isfording an Johann Christian Gronefeldt 1696
17. Klage des Gronfeldt über die Vorenthaltung der Einkünfte durch die Coloni zu Schlüsselburg 1713
19. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Gronefeldt an Bernhard Joachim Lücken aus Hildesheim 1720
23. Verzeichnis der Einkünfte 1732-1748
69. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Lücken in Hannover an (Veltmann) 1758
72. Verzeichnis der Einkünfte 1764



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



(1339), 1639-1759
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Matthaei

Enthält:
1. Stiftung der Vikarie durch die Brüder Wedekind und Albert Schlon, Vikar des Bischofs Ludwig von Minden bzw. Knappe 1339
4. Beschwerde des Heribert Franz Cramer über die Abtrennung einer Wiese vom Hofe des Hans Kording zu Windheim durch den Brautschatz seiner Tochter 1639
9. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Cramers an Adrian Christoph Pellengar 1679
4. desgleichen nach dem Tode des Gronefeld an Johannes Greshoff zu Münster, Befehl des Königs zur Nichtvergabe an einen Katholiken wegen der Bedrückung der Protestanten in der Pfalz 1719
18. Unterlassene Besitzergreifung bzw. Verzicht des Greshoff, Vergabe an Bernard Joachim Lücken aus Hildesheim 1720
30. Beschwerde des Domdechanten von Hammerstein beim König über die Nichtberücksichtigung seines Besetzungsrechts und den verhängten Arrest auf seine Gelder 1720-1732
Spezifikation der Zinsgefälle der Vikarie 1731
Vikar Lücken ./. Friedrich Kaatzen zu Schlüsselburg 1755
Baubesichtigung des Curienhofes beim Pulverturm 1759



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



(1535), 1758-1802
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vikarie St. Matthaei

Enthält:
1. Vergabe der Vikarie an Friedrich Corfey, Sohn des osnabrückischen Amtsrentmeisters Rudolf Florens Corfey zu Melle, Schuldverpflichtung des Reichshofrats Freiherrn Printz zu Treuenfeld gegenüber dem Domdechanten von Ledebur 1758
8. Baubesichtigung des Curienhofes am Pulverturm 1759
Verkauf eines Gartens vor dem Marientor in der Driddenstraße durch Hinrick Bobbert an Borchard Sobben gen. Dreyer 1535
15. Domdechant von Ledebur und Erben ./. Advocatus fisci wegen des alternativen Besetzungsrechts der Vikarie, Vergabe an Alexander Veltmann durch den König 1759-1760
34. Reparatur der verfallenen Curie 1761
44. Vergabe der Vikarie nach dem Tode des Veltmann an Friedrich Heinrich Joseph Gronefeld zu Osnabrück 1784
69. Verzicht des Friedrich Gronefeld zugunsten seines Bruders Bernhard 1800
123. Kabinettsordre zum strittigen Besetzungsrecht 1802
119. Vergabe der Vikarie durch den König an den Feldprediger Hanff vom Schladenschen Infanterieregiment zu Minden 1802
120. Verzicht des Hanff zugunsten des Friedrich Wilhelm Westendorf zu Oedingberge 1802



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1660-1744
Permalink der Verzeichnungseinheit

Generalexspektanzen

Enthält:
Ausstellung über das zwischen Bischof und Kapitel wechselnde Besetzungsrecht 1660
Verleihung einer Exspektanz auf die nächste freiwerdende Vikarie für den Sohn des Sekretärs des Fürstentums Minden Johann Rudolph Ilgen auf Empfehlung des Statthalters 1662
desgleichen für einen der Söhne des Landsekretärs Conrad Wilhelm Thulemeier 1694
desgleichen des Clamor Albert von dem Bussche für Wilhelm Clamer Biermann, Sohn des Großvogteischreibers Biermann 1705
Bitte des Johann Gerard Itel Ernst um eine Exspektanz für seinen ältesten Sohn, Schüler der Jesuiten zu Osnabrück 1744
Bitte des Johann Friedrich Eismann um eine Exspektanz 1744



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1725-1729
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wahrung der Rechte der Regierung zur Kontrolle bei der Vergabe von Pfründen wegen der Abführung der Quart, Recht zur Teilnahme eines Commissars an den Kapitelssitzungen




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1712
Permalink der Verzeichnungseinheit

Auseinandersetzung des Vikars Johann Nikolaus Macke um den Rang und die Präferenz gegenüber dem Kanonikus Krechten




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1705-1769
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dimissoriales für die Vikarie zur Erlangung von Ordines (Weihegraden) an auswärtigen Stellen

Enthält:
Anweisung des Kapitels an den Vikar Konersmann wegen der Pflicht zur Einholung der Dimissoriales 1705
Bitte des Johannes Otto Genahl um die Dimissoriales zur Erlangung des Subdiakonats
Bitte des Theodor Vogedes aus Herzebrock um ein Attestat 1718
Dimissioriales für den (kath.) Johann Heinrich Eichholz 1724
Attestat für Johann Nicolaus Brickwedde über den Besitz seiner Vikarie 1735
Bitte des Carl Franciscus Menkhoff um die Dimissoriales 1735
Attestat für Johannes Nepomuk Farvick 1769
desgleichen für Albert Matthias Uhlemann 1735
desgleichen für Carl Franz Menkhoff 1735
desgleichen für Anton Franz Joseph Cappen 1737
desgleichen für Alexander und Bernhard Joseph Franz Farvick 1749
Bitte des Choralen Thomas Meyeran um den Konsens zum Empfang der Ordines 1761



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



(1426), 1637-1732
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gnadenjahre der Vikarien des Domstifts Minden

Enthält:
Statut über die Gnadenjahre 1426
Extrakt der Privilegien der Vikarienkommunität 1558
Deklaration und Protestation der Vikarie wegen Verweigerung der ihnen sonst zugefallenen EInkünfte aus den Nachjahren der ohne Testament verstorbenen Vikare oder Benefiziaten 1637
desgleichen Auseinandersetzung der Vikare mit dem Domkapitel nach dem Tode des Obristlieutenants von Wartensleben 1729-1732



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1760
Permalink der Verzeichnungseinheit

Erkundigung der Regierung über die Zahl der Nachjahre der Vikare




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1780-1781
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventarisation des Nachlasses des + Vikars Vagedes, Liste der Käufer der einzelnen Objekte




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1735-1750
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hinterlassene Schulden des Vikars Theodor Schmidts (Schmitz), Forderungen der Witwe des Sekretärs Fabers, Inventar seines Nachlasses





Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1765
Permalink der Verzeichnungseinheit

Beschwerde des Domkapitels über den Kriegs-, Domänen- und Steuerrat Pestel wegen Aushebung des Domvikars Johann Friedrich Brüggemann aus Lübbecke als Füselier des Neuwiedschen Regiments als Ersatz für seinen sich entziehenden Bruder




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1655-1660
Permalink der Verzeichnungseinheit

Domkapitel ./. Arnold Schilling, Dechant von St. Martini als Inhaber der Vikarie St. Cosmae et Damiani: Nichterscheinen trotz dreimaliger Zitierung: Abschaffung verdächtiger Personen (Konkubinat), Inanspruchnahme der bischöflichen Rechte durch den Kurfürsten, Disziplinargewalt über den katholischen Stand, Beibehaltung der Präbende trotz Heirat




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1789-1793
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bürgschaft der Witwe des Kammeragenten Melchers geb. Bothe aus Cloppenburg für ihren Sohn, den Kandidaten der Theologie Caspar Heinrich zum Empfang des Titels einer Vikarie, Attestate des Bischofs von Paderborn 1789-1790
Gesuch des Franz Christoph Gress, kaiserlicher Precist im Kollegiatsstift Wetzlar, wegen des Titels der Ordination 1793





Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1729-1732
Permalink der Verzeichnungseinheit

Domkapitel ./.Advocatus fisci wegen des Vergaberechts der Vikarie Nativitatis BMV




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1792-1796
Permalink der Verzeichnungseinheit

Forderungen des Domkapitels namens der Vikarie Omnium Sanctorum gegenüber dem Jagdrat Reuber, den Sattler Ebbecke bzw. Seiler Wulff wegen des Landes im Kuhtorfelde




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1710-1802
Permalink der Verzeichnungseinheit

Commende St. Jacobi

Enthält:
Schulden des Vogteischreibers Biermann an die Kommende 1710
Vergabe nach dem Tode des Dechanten Moll an den Vikar Rembert Brickwedden 1745
desgleichen nach dem Tode des Sekretärs und Vikars Albert Mathias Uhlemann an den Vikar Bernhard Thamann 1792, Obligation des Kolons 1802 Deesberg



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1696-1800
Permalink der Verzeichnungseinheit

Commende Trinitatis

Enthält:
1. Vergabe nach dem Tode des Theodor Ernst Wenner an den Vikar Balthasar Hermann Vos 1696
2. desgleichen nach dem Tode des Hermann Krechter, Kanoniker an St. Martini und Vikar, an Benedikt Criens aus Coesfeld 1727
4. Klage über Criens wegen mangelnder Fürsorge für die Commende beim Magistrat in Coesfeld 1744, 1751
9. Erkundigung nach den verdunkelten Einkünften, u.a. beim Kolon Möller zu Molbergen 1799-1800



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



(1671, 1676), 1701-1743
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stiftung eines Kapitals durch den Amtmann zu Hausberge, Friedrich Sack für dreimalige jährliche Funeralien
Rückständige Miete aus dem Haus in der Borg 1713
Vergabe des Benefiziums durch den Dechant von St. Martini Münster, Sack, als dem Senior der Familie nach dem Tode des Vikars Schmidt an den Vikar Genaht 1736
Vikar Rohden ./. Vikar Genaht wegen des Vergaberechts 1736-1743
Obligation des Barthold Hueck auf der Nennecker-Stätte zu Holzhausen zugunsten des Rittmeisters und Amtmanns Sack 1671
Obligation der Anna Maria Francke, Witwe des Johann Hueck zugunsten des Vikars Everhard Vogt 1697
Übertragung des Marienhofes zu Nammen nach dem Tode des Vikars Rhoden durch Hoyer an den Vikar Uhlemann 1743





Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1666-1793
Permalink der Verzeichnungseinheit

Commende Purificationis BMV

Enthält:
1. Verzicht des Rudolf Göttingh in die Hand des Domdechanten von Wendt 1666
3. Vergabe nach dem Tode des Caspar Jodocus Marsch an Johann Viktor Werneking 1677
5. desgleichen nach dem Tode des Werneking an Johann Friedrich Rhode 1724
7. Vergabe nach dem Tode des Vikars Rhode an den Vikar Ferdinand Anton Blankenfort 1743
9. Verzeichnis der Einkünfte der Commende 1764
11. Vergabe der Commende nach dem Tode des Blankenfort an Georg Heinrich Uhlemann 1777-1783



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1665-1774
Permalink der Verzeichnungseinheit

Commende St. Georgii

Enthält:
1. Exspektanz für einen der Söhne des Sekretärs Johann Rudolph Ilgen 1665
13. Verkauf eines Gartens in Rinteln an die Frau von Zerssen 1652
17. Vergabe der Commende nach dem Tode des Caspar Tondorff an Johann Rudolf Ilgen 1681
20. Reparatur der Curie 1695
27. Verzicht des Ilgen zugunsten des Heinrich Köpern 1701
33. Brandgefahr für das Vikariehaus wegen der Strohdocken 1705
34. Anzeige des Hartog wegen der baulichen Umgestaltung des Gewölbes des Nachbarhauses, genannt die Kapelle, zu einem Keller 1734
36. Baufälligkeit des Hartogschen Vikariehauses 1748
40. Vergabe der Commende nach dem Verzicht des Körpers an Georg Ludolf Hartog, Pastor zu Rahden 1727
43. Anlage einer Rinne 1755
46. Belege über Reparaturen 1763
51. Ermittlung der Einkünfte nach dem Tode des Hartog 1774



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1774-1807
Permalink der Verzeichnungseinheit

Commende St. Georgii

Enthält:
1. Vergabe der Commende und der zwischen den Höfen (aulae) des Bischofs und des Dechanten gelegenen Curie nach dem Tode des Hartog an Carl Ludwig Sigismund Kind, Sohn des Regierungspedellen Johann Peter Kind 1774
7. Bemühungen der Erben des Hartog um Nachjahre 1774
13. Anschlag der erforderlichen Reparaturarbeiten für das Haus unter dem Zwiebogen, Rechnungsbelege 1774
49. Verzeichnis der Einkünfte in Minden
52. Rückstände des Schmieds Siveking 1779
53. Abtretung eines Teiles des Grundstückes 1783
Übersicht der Einkünfte 1807



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



(1511), 1612-1810
Permalink der Verzeichnungseinheit

Commende St. Annae

Enthält:
1. Bürgermeister und Rat der Stadt Lemgo wegen des Streits der Vettern Johannsen und Georg Traphagen um das Benefizium 1612
3. Vergabe der Kommende nach dem Verzicht des Balthasar Traphagen an Georg Traphagen 1652
6. Verzeichnis der Einkünfte
7. Auseinandersetzung um das Vergaberecht des Moritz Traphagen, Bürger zu Detmold 1692-1693
17. Vergabe nach dem Tode des Anton Heinrich Traphagen an Arnold Christoph Traphagen 1695
20. Klage der Witwe des Jacob Traphagen wegen der Unfähigkeit des Sohnes des Moritz Traphagen 1705
22. Intervention der Stadt Lemgo für Adolf Casimir Traphagen wegen der Unfähigkeit des Sohnes des Moritz Traphagen 1708
34. Fürsprache der Stadt Lemgo nach dem Tode des Adolf Casimir Traphagen für Caspar Hermann Traphagen 1712-1713
39. Säumigkeit der Zinsleute 1713
43. Vergabe nach dem Tode des Caspar Hermann Traphagen, Pastor zu Bünde, an Diederich Moritz Traphagen aus Lemgo, Kandidat der Theologie 1743
54. Verzeichnis der Einkünfte 1749
58. Stiftung der Kommende durch Hermann Traphagen, Diakon im Dom zu Minden (Abschrift) 1511
60. Verzeichnis der Einkünfte 1752
75. Klage des Hermann Diederich Traphagen beim König nach der Erlangung der 2. Predigerstelle zu Engern über den Magistrat zu Lemgo und die Regierungskanzlei in Detmold wegen der Behinderung im Besitz der Kommende 1754-1756
90. Verzicht des Hermann Diederich Traphagen, Prediger zu Enger, zugunsten seines Sohnes Johann Christian Gottlieb 1777
98. Vergabe nach dem Tode des Kandidaten Traphagen an Carl Vincke 1793
Verzicht des Carl Vincke zugunsten seines Bruders Ludwig Wilhelm Freiherrn von Vincke 1795
122. Bittschrift der Vikarienkommunität wegen des Nachjahrs 1795
124. Abschrift der Stiftungsurkunde von 1511
138. Erkundigung nach dem Vergabeberechtigten beim Magistrat in Lemgo 1809-1810



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1653-1802
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kommende St. Barbarae

Enthält:
1. Vergabe der Commende nach dem Tode des Stapelberg an Hermann Bernhard Beyer 1653
3. Anspruch der Choralen auf die Commende o.D.
5. Anspruch des Advocatus fisci ex iure devoluto auf die Vergabe nach dem Tode des Kanonikers zu St. Martini Minden Gronefeld an den Vikar Henckel bzw. Hermann Mollen 1721-1723
22. Vergabe nach dem Tode des Mollen an Alexander Farwick durch den Obristen Friedrich von Heimburg 1748
Attestat des Generalvikars zu Münster für Lambert Bruns aus Molbergen über den Empfang der Tonsur 1774
28. Verzicht des Alexander Farwick zugunsten seines Bruders Johann Nepomuk, Attestat über den Empfang der Tonsur in Rheine 1763
37. Verzicht des Johann Nepomuk Farwick zugunsten des Joseph Hagedorn 1766
Verzicht des Lambert Bruns zugunsten des Ferdinand Albrecht Hanewinckel 1802



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1661-1794
Permalink der Verzeichnungseinheit

Commende St. Antonii in monte (St. Antonii Clus)

Enthält:
1. Vergabe durch den Kurfürsten an einen der Söhne des Sekretärs Johann Rudolf Ilgen für das Studium 1661
7. Verzicht des Heinrich Röttger Ilgen zugunsten des Wilhelm Heinrich Culemann 1699
1. Verzicht des Wilhelm Heinrich Culemann zugunsten seines Neffen Rudolph Culemann, Sohn des Propstes Culemann 1713
4. Nachforschung nach Akten über die Commende 1743
9. Verzeichnis der Einkünfte 1753
10. Verzicht des Regierungspräsidenten Rudolph Culemann zugunsten seines Sohnes, des Kammergerichtsreferendars Wilhelm Heinrich 1765
26. Verzeichnis der Einkünfte
27. Vergabe nach dem Tode des Kammergerichtsrats Wilhelm Heinrich Culemann an den Geh. Regierungsrat Heinrich Theodor Emminghausen 1767
39. Verzicht des Emminghausen zugunsten seines Sohnes Friedrich Ferdinand Heinrich Arnold Gottfried Edlen von Emminghausen 1779-1782
78. Abgabe von einem Haus in Hausberge 1794
79. Auszug aus dem Urbar von Hausberge von 1682



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1695-1805
Permalink der Verzeichnungseinheit

Commende St. Antonii Eremit (kath.), Vergaberecht der Familie von Heimburg, Kapital der Kommende

Enthält:
1. Annahme eines Kapitels des Martin von Heimburg zu Golstern durch die Stände des Fürstentums Braunschweig-Calenberg 1695
6. Beschwerde des Paul Siebenhaer über den Befehl zur Räumung seines Hauses 1698
11. Verzeichnis der Einkünfte 1705
15. Vergabe nach dem Tode des Adrian Tegeder, Kanoniker von St. Martini und Vikar im Dom zu Minden, durch Heimburg an Johann Christian Gronfeld 1715
22. Verzeichnis der Einkünfte
27. Vergabe durch den König an den Vikar Johann Otto Genahl 1716
30. Ablösung des bei der Calenbergischen Rentei stehenden Kapitals 1722-1729
121. Verzeichnis der Einkünfte
132. Exspektanz für Alexander Farwick 1747
144. Vergabe nach dem Tode des Genahl an Farwick 1761
161. Anlage des Kapitals beim Stift Neuenheerse 1762
167. Attestat über die erste Tonsur für Anton Joseph Hagedorn 1764
188. Baufälligkeit des am Teichhofe gelegenen Hauses 1779
199. Verzicht des Pastors zu Lutter im Amt Vechta Lambert Bruns zugunsten des Ferdinand Albert Hanewinckel, Theologus emeritus aus Darfeld 1802
212. Hypothekenschein des Böttchermeisters Gabriel Homann 1803
224. Verzeichnis der Einnahmen der Kommende 1805



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1656
Permalink der Verzeichnungseinheit

Testament des Dompropstes zu Minden und Domherrn zu Hildesheim Johann Georg von Neuhoff (Abschrift) 1656


Enthält auch:Obligation des Grafen Philipp zu Schaumburg-Lippe 1678
Obligation des Johann Caspar Vincke zu Kilver 1654



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1656
Permalink der Verzeichnungseinheit

Testament des Dompropstes zu Minden und Domherrn zu Hildesheim Johann Georg von Neuhoff (Abschrift) 1656


Enthält auch:Obligation des Grafen Philipp zu Schaumburg-Lippe 1678
Obligation des Johann Caspar Vincke zu Kilver 1654



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1779-1783
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stiftung eines Kapitals seitens des von Neuhoff zugunsten der Kirchenmusik und der Orgel

Enthält:
Abtragung des Kapitals durch Schaumburg-Lippe



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1793-1811
Permalink der Verzeichnungseinheit

Belege zum Empfang der Zinsen von den im Testament des von Neuhoff ausgesetzten Legaten (u.a. Schuljungfer, Domorganist, Scholae Rector)




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1625-1804
Permalink der Verzeichnungseinheit

Das von Nagelsche Stipendium

Enthält:
Egbrecht Nagel zu Wallenbrück und seine Frau Lucia von Haxthausen zur Verpflichtung zur Entrichtung eines Kapitals in der Stiftung des Anton Nagel, Domscholaster zu Minden, Domherr zu Osnabrück und Propst zu Wiedenbrück 1625
desgleichen Dompropst Graf von Eltz: Anlage des Kapitels bei von Vincke zu Kilver 1755-1756
Vergabe des Stipendiums nach dem Tode des Ferdinand von Nehem vom Hause Rohlinghoff und Sondermühlen an Ignatius Gronefeld, Sohn des Vogten zu Buer 1771
Stipendientabellen
Bewerbungen um das Stipendium: Conrad to Rhode aus Borgholzhausen 1783, Johann Lebest Göpel aus Wallenbrück für seine geologischen Studien 1788
Beschwerde des Dompropstes von Weichs zu Osnabrück über die Regierung wegen der Vergabe des Stipendiums: Nichtberücksichtigung des Stiftungszweck hinsichtlich katholischer Studenten 1791
Vergleich und Aufhebung des Arrests auf die Gefälle des Meiers zu Benningen 1793
Anlage des Kapitals bei der osnabrückischen Landschaft 1804



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1732-1783
Permalink der Verzeichnungseinheit

Auseinandersetzungen um die Residenzpflicht der Vikare Sacellane, Bestrafung der Sazellane Westendorp und Krumrich; Vikar Seiler




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken