Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
4. NICHTSTAATLICHES SCHRIFTGUT
4.3. GEWERBEBETRIEBE, ADELIGE HÄUSER, FAMILIEN, HÖFE
4.3.2. Adelige Häuser, Familien, Höfe
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.)
Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.) / Akten
U 132, Gesamtarchiv von Landsberg-Velen (Dep.), Erwitte - Akten

1610
Permalink der Verzeichnungseinheit

Einsetzung des Moritz von Schorlemer, Drost zu Werl, zur Behebung der kriegerischen Unruhe im Gogericht Erwitte usw.





1800-1801
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bestallungen mit den Drostämtern zu Erwitte und Balve





1801
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bestätigung des Freiherrn Franz Engelbert von Landsberg als administrierenden Drost der Ämter Balve und Erwitte durch das Domkapitel während der Sedisvakanz





1596, 1603, 1651, 1657-1729
Permalink der Verzeichnungseinheit

Amtsangelegenheiten

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:
1. Extrakt aus der Gerichtsordnung 1596 und 1603 ff
3. Patent für Jobst Friedrich Hense über die Schöffenstelle 1705
7. v. Landsberg ./. Richter Wildt wegen der Annahme von Schöffen 1688
8. Übertragung der Gerichtsschöffenstelle an Joh. Jobst Evers 1693
11. Supplik des Richters Bernhard Honkamp wegen seines Anteils am Kaufhafer 1665
17. Gegenschrift wegen der von den v. Meschede beanspruchten Gerichtsbarkeit in Anröchte und Berge (Konzept)
24. Übertragung einer Schöffenstelle an Ferdinand Münsterman zu Anröchte 1697
25. Beschwerde des Drosten v. Fürstenberg über v. Landsberg 1686
26. Beschwerde des v. Landsberg über den Offizial zu Werl 1693
29. Mitteilung des Amtsverwalters Everhard Hoynck zu Bilstein über die dortigen Gewohnheiten bei der Abhaltung des Amtsverhörs 1695
31. Eingabe der Stadt Lippstadt an den König v. Preußen wegen des Schatzfußes der in der lippischen Landwehr wohnenden kölnischen Untertanen bei Westernkotten und Overhagen 1702
35. Verpflegung der Kompanien des Obristen v. Schade 1684
36. Kurfürstl. Servitien-Ordnung 1672
38. Protest von Drost und Richter zu Erwitte gegen die Schnadziehung des Gerichts Mellrich 1721
42. Übertragung des Amtsverwalterdienstes zu Erwitte an Dr. Rembert Adam Budde, Streit mit dem Richter Honkamp (1651) 1657-1662
53. Abdeckerei im Amt Erwitte 1663
56. Übertragung der Amtsverwalterstelle an den Richter Honkamp 1664
65. Beschwerde des Alhard Wilhelm Sponnier beim Kurfürsten über Einschränkung der kurfürstl. Gerichtsbarkeit durch die Stuhl-, Zaun- und Hofgerichte 1700
67. Einsetzung von Amtsführern 1666-1710
82. Beschwerde über die Vernachlässigung der Instandsetzung der Wege und Brücken, u.a. zu Berglar, Bettinghausen, Wiggeringhausen
84. Memorial des Generals v. Landsberg wegen der Einquartierung preuß. Truppen in Altengeseke am 30.11.1707 und 25.4.1710
86. Anweisung an v. Landsberg zur Verhinderung des eigenmächtigen Einziehens der Truppen in die Winterquartiere, Schatzungssachen 1705-1706
98. Klage des Berent Krevets gen. Keyser zu Anröchte über den Diebstahl von Ketten durch seinen Knecht
102. Durchmarsch der Truppen des Herzogs Rudolf August und seines Bruders Anton Ulrich v. Braunschweig-Lüneburg 1691
105. Wiederzulassung des Prokurators Wilmans 1692
111. Exzesse des Linderhoff zu Schmerlecke 1693
121. Edikt über die Durchführung von Werbungen zur Entfernung von nicht Seßhaften 1701
130. Beschwerde des Friedrich Ferdinand v. Hoerde über Wegschleppung des Wilhelm Kohne in Berge zum Kriegsdienst 1707
133. Gohafer im Amt Erwitte 1665-1666
150. Rückmarsch der kurbrandenburg. Truppen durch das Sauerland (Marschordnung) 1697
224. Beschwerde der Gemeinde Berge über die Privathude 1697
254. Extrakt aus dem Rauchhühnerverzeichnis
257. Durchzug von Truppen des Bischofs von Paderborn nach Köln 1701
267. Verbot der Advokatentätigkeit für den Schöffen Friedrich Hensen
274. Übergabe des Gerichtssiegels 1706-1729




1597, 1613-1685, 1689-1690
Permalink der Verzeichnungseinheit

Darstellung bzw. Bericht des Dietrich v. Landsberg über das Amt bzw. Drostenamt Erwitte (Q1), um 1650; Lehnbrief des Erzbischofs Ernst von Köln für Johann Ketteler, Pfandherr zu Elberfeld und Amtmann zu Hovestadt, über das Haus Eggeringhausen (nach Ankauf von Nolke von Melderich) unter Bestätigung und Beschreibung der niederen Gerichtsbarkeit zu Neuenmellrich, dem Recht zur Einziehung der Landschatzung und Wildbann (Q2), 1597; Befehl des Kurfürsten Max Heinrich an den Richter zu Erwitte Bernhard Honkamp: Nichtzulassung der Hof- und Zaungerichtsbarkeit im Gericht Erwitte (Q3), 1652; Gedanken des Landdrosten Dietrich v. Landsberg zu den Zaun- oder Bauergerichten: Einziehung der kurfürstl. Geld- und Kornrenten zu Mülheim (Q4), 1656; Anweisung des Kurfürsten zur Klage des Alhard Jobst v. Schorlemer zu Eickelborn, v. Berschwordt zu Rudolfslohe, Witwe v. Düssen und anderer wegen der von ihnen beanspruchten Zaun- und Hofgerichte unter Beeinträchtigung des Gogerichts Erwitte (Q5), (1626) 1654-1656, 1669-1985; v. der Berschwordt zu Rudolfslohe ./. Richter zu Erwitte wegen der beanspruchten Kompetenz des Hofgerichts zu Horn (Q6), 1655-1674; Beschwerde des Gerd Wiedenhaupt zu Stirpe und anderer über eine Verurteilung vor dem Freistuhlgericht zu Ebbinghausen; Jürgen Trecker zu Benninghausen und Joh. Eberhard Kleinsorgen zu Schmerlecke ./. Cath. Maria Wippermann, Witwe v. Anteflucht zu Ebbinghausen und Freigraf Wildt wegen angemaßter Exekution des Freistuhls zu Ebbinghausen (Q7), 1655-1666; Revers des Landdrosten, Amtmanns zu Werl und des Oberkellners über die nur ausnahmsweise aus der Nachbarschaft durchzuführenden Holzfuhren für die Feuerung im Schloß und Amtshause zu Werl (Q8), 1640; Spezifikation der im Amt Erwitte durchmarschierten bzw. einquartierten kurbrandenburg. Truppen (kurprinz. Regiment, Dragoner-Leibregiment) (Q9), 1686-1690; Spezifikation erpreßter Leistungen in den Dörfern des Gogerichts Erwitte durch die Garnison zu Hamm und Obermarsberg (Q9), 1643; Rechnungen über Ausgaben für das Amt Erwitte (Q10), 1651; Unterlagen über den Verkauf von Stücken aus der Waldemei durch die einzelnen Dörfer des Gogerichts Erwitte zur Deckung der Kriegs- und Schatzungslasen (Q11), 1613-1670

Altsignatur : Q1-Q11

Enthaeltvermerke : darin u.a.:
(Q5) Extrakte aus den Landesvereinigungen von 1463, 1590
(Q6) Auszug aus dem Rezeß zwischen Caspar Dietrich v. Schorlemer, Droste zu Werl, und Conrad v. der Berschwordt zu Rudolfslohe über den verkauften Hof Horn 1618
(Q10) Obligation zug. der Johanna Maria Sthaell zu Holstein zur Abstattung des hess. Satisfaktion, 1651; Obligation zug. der Cath. Elisabeth Sthael zu Holstein, Witwe des Adrian Rotger v. Hoerde zu Schwarzenraben 1651; Rechnung 1694, 1697 (Kriegslasten für die Graf Nattaschen Völker), 1702; Anmarschierende Sachsen, Gothaische Truppen 1703; Marwitzsche Dragoner 1703; kaiserl. General Graf v. Velen 1712; Kronprinzl. Regiment 1706; Rechnung 1709 (Kardinal von Sachsen, Lottumsche Rekruten; Durchmarsch des preuß. Schlippenbächischen Regiments 1710; Erbauung eines Gerichtshauses 1715-1716




1563-1583, 1628, 1640-1642, 1650, 1653, 1660, 1662-1672, 1683, 1690, 1700-1716, 1738-1739
Permalink der Verzeichnungseinheit

v. Wendt zu Crassenstein als Vormund der v. Ketteler zu Assen ./. Hilbrandt v. der Berschwordt zu Lohe; Pfändung von zwei Kühen wegen des Rückstandes des Dorfes Schallern an der kaiserlichen Kontribution, Rückpfändung eines Pferdes beim Borgschulten zu Merklinghausen unter Verletzung der Hoheit des Erzbischofs von Köln (Q12), 1640-1642; Besichtigung und Reparatur der Postwege im Amt Erwitte, insbesondere um Benninghausen und Eickelborn (Q13), 1716, 1738-1739; Bitte der Gemeinde Berge um Anbringung einer Fußbrücke über die Pöppelsche Becke zwischen Berge und dem Gogericht Rüthen für den Postboten (Q14), 1738; Beschwerde des A. Georg von Bredenohl zum Rhode über die Beeinträchtigung als köln. Untertan betreffs seines innerhalb der Landwehr der Stadt Lippstadt gelegenen Hofes (Q15), 1563-1583, 1653; Grenzstreit zwischen der Stadt Lippstadt und der Gemeinde Westernkotten, Schatzforderungen, Aufhebung der Behinderungen der Prozession der Erwitter, Fisch- und Huderechte (mit Skizze) (Q15), 1653, 1700-1716; Spezifikation der in den Dörfern des Amtes Erwitte wohnenden Beilieger bzw. zugewanderten Leute (Q16), 1669; Beschwerden wegen der Ausweisung (Q16), 1683, 1690; Verzeichnis der Schnapsbrenner (Ausbrenner) und Bierbrauer sowie Verkäufer im Amt Erwitte (Q17), 1660, 1668; Verzeichnis der im Amt befindlichen Juden; Geleit für die Juden Moyses, David, Joseph (von Medebach) und Abraham (von Neheim) zu Erwitte (Q18), 1662, 1667; Eingesessene zu Erwitte ./. Jude Abraham: Vertreibung aus der Gemeinde (Q18), 1667; Korrespondenz des Richters Honkamp mit dem Drosten u.a. über verschiedene Exzesse, Rechtfertigung gegen den Vorwurf des Passierenlassens von Korn; Verbot der Errichtung eines Wirtshauses zu Böckenförde, Seuche zu Geseke usw.; Einziehung der Schatzung, Rentmeister Münstermann zu Anröchte wegen der Rezeptur (Q19), 1662-1672; Gemeinde Westernkotten ./. Gemeinde Eikeloh wegen des Kalberkampes in der Hockeler Mark (Q20), 1628; Streit der Gemeinden Altengeseke und Seringhausen bzw.Henrich Markts gen. Stalhansen uff der Kleinen Lohagen (bzw. Intervenient v. Droste zu Erwitte) wegen der Hude (Q21), (um 1650); Privileg des Kurfürsten Ernst für die Gemeinde Erwitte zur Erhebung eines Wegegeldes 1595, Bittschrift der Gemeinde wegen der drohenden Entziehung (Q22), (um 1650); Beschwerde der Eingesessenen des Gogerichts Rüthen wegen der von ihnen geforderten Dienste für die kurfürstl. Jagd 1618, Anschlag der Jagdfuhren im Gogericht Erwitte 1650-1669 (mit Auszügen aus den Dienstregistern von 1596 bzw. 1614 und 1626-1628) (Q23); Bestallung des Caspar Henning als Zöllner zu Benninghausen 1655; Verzeichnis der Zollgebühren; Beschwerde der Einwohner zu Liesborn und Herzfeld gegen den von ihnen erhobenen Zoll auf dem Wege nach Westernkotten (Q24), 1670; Bericht des Richters über die Erhöhung des Zolls durch den Kommandanten zu Lippstadt für die nach Westernkotten gefahrenen Börden (Holz), Vorschlag zur Verlegung des Übergangs über die Lippe (Q25), (um 1660); Vergleich des Schulten zu Söbberinghof mit der Gemeinde Völlinghausen über den Beitrag zu den Dorflasten (Q26), 1712; Streit der Interessenten zu Lohe mit einigen Eingesessenen daselbst wegen Versetzung von Stücken aus der Waldemei (an Wieck zu Ostinghausen) (Q27), 1713; Beilegen des Streits zwischen der Witwe des Lic. Blomecke mit der Gemeinde Anröchte wegen der Ungleichheit bei der Verteilung der Einquartierungslasten (Q28), 1716

Altsignatur : Q12-Q28




(1603, 1612, 1656, 1663, 1667, 1668, 1678, 1681, 1683-1685, 1687)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Drostangelegenheiten

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:
Belehnung des Gerhard von Neuhoff zu Breull mit dem Zehnten zu Niedermassen (1612); Adrian Burchart zu Westernkotten ./. Johann Nesen (1603); Restitution von Kühen an den Richter Bernhard Honekamp zu Erwitte (1656); Forderungen der Clara Elisabeth von Buttlar aus Heiratsvertrag mit dem + Jobst Otten van Oer (1663); Wasserleitung zu der Mühle unter Berge (Münstermann zu Anröchte 1667); Eingesessenen zu Schmerlecke: Obligation vom Kloster Grafschaft (1668); Herr zu Brenken ./. Stadt Geseke: Grenzen betreffs des Großen und Kleinen Fliegenbusch bis an die Jesusbäume (1663); Zulassung von ausländischen Prokuratoren (1678); Geistliche und Adlige Eingesessene des Amtes ./. Drost: Schaftrifft u. Dienste für den Drost (1681); kurfürstl. Mandat betreffs der Rechte des Drosten zur Exekution gegen zahlungsrückständige Bauern (1683); Obligation des Henrich Wrede zu Stockum (1684); Forderung des Liesborner Eigenbehörigen Beckmann an die Witwe Brexals zu Westernkotten (1684); Enneken Jocks ./. Verwalter zu Milinghausen Gosman Bödekern: Auslieferung von entwendetem Flachs (1685); Designatio der Appertinenzien des Fischershof zu Weckinghausen (1685); Vorgehen gegen Christoph Schulenberg zu Berge auf Klage des Jacob Schultz namens der Frau von Schorlemer zu Herringhausen wegen Pachtrückstandes (1685); Brunstein ./. Kampmann, Kramer zu Horn: Beleidigung (1685); v. Berschwort zum Rudolfslohe ./. Lizentiaten Marconi zu Horn wegen einer Forderung (1685); Johann u. Claas Schreven zu Altengeseke ./. Tonies Cordts wegen einer Obligation (1687); Obligationen des Dorfes Schmerlecke zugunsten des Lambert Rossckampf, früherer schwedischer Obristlieutenant zu Soest (1687)




1690, 1692-1710, 1712, 1713, 1717, 1719
Permalink der Verzeichnungseinheit

Drostamt Erwitte
a) Abt von Marienfeld ./. Marienfeldischen Emonitoren Henrich Hülsperg, 1690, Bl. 1-2
b) Fiskus ./. Küster zu Anröchte 1692, Bl. 3
c) Dietrich Könninghoff ./. Kleinsorge, 1693, Bl. 4-6
d) Pastor zu Horn: Bezahlung von Brüchten des Knapschulte, 1693, Bl. 7-8
e) Johann Silling ./. Provisor Duhme in Eikeloh: Bezahlung von Forderungen 1694, Bl. 9-10
f) Gewalttat des Obristwachtmeisters Spieß gegenüber Eingesessenen zu Ebbinghausen, 1694, Bl. 11-15
g) Gewalttat des von Spieß zu Horn, Bl. 16-17
h) Passierschein für 3 Fuder Wein, 1695, Bl. 18
i) Intervention des freiadligen Hauses Overhagen für ihren Kolon wegen einer Pfändung von Speck durch den Freistuhlfron Walram Frommen, 1695, Bl. 19-20
j) Intervention des v. Oer für seinen Einbehörigen Gerlings in Merklinghausen gegenüber dem Vogt zu Lohe, 1695, Bl. 21-22
k) Ablösung des Korporals Caspar Linnenhoff als Pächter der gleichnamigen Güter in Schmerlecke durch von Dinklage, 1694-1695, Bl. 23-26
l) Salzödder zu Westernkotten ./. Drost wegen Vorenthaltung von Meßgeldern 1699-1701, Bl. 28-38
m) Anfrage des (Hofrats) zu Bonn über die Beeinträchtigung des Hauptgerichtes zu Erwitte durch den Freistuhl, Zaun- oder Hofrichter, 1700, Bl. 40-41
n) Klage eines Knechtes gegen Wilhelm Imbsen wegen vorenthaltenen Lohnes, 1698, Bl. 39
o) Johann Sander aus Anröchte ./. Eheleute Elsabein Klothe u. Johann Prange wegen Inanspruchnahme einer Leibzucht; darin auch: Küster Sprenger ./. drei begleitete Juden Gottschalk, Joseph u. Jacob zu Anröchte, 1697, Bl. 42-52
p) Flurschaden Erwitter Baurochsen im Westernkottener Feld, Bl. 55-56
q) v. Meschede ./. seinen Kolon Petrus Koch genannt Schröer zu Anröchte: Pfändung von Früchten für Pacht u. Schatz, Bl. 57-58
r) Mathias Roggerath ./. Schulte Limpe u. Dirck Johann zu Anröchte 1697, Bl. 59-60
s) unerlaubter Durchzug alliierter Truppen durch das Herzogtum 1696, Bl. 61-64
t) Nichtbezahlung von Brüchten durch Walraben Schlüter zu Westernkotten, 1697, Bl. 65-66
u) Spezifikation der erhobenen Accise auf Wein und Branntwein zu Westernkotten, die halb an Paderborn u. halb an Kurköln fällt, 1695-1710, Bl. 67-73
v) Beschwerde des Rentmeisters Johann Hake über die ihm zugemutete Stellung des geringsten Schöffenstuhls zu Erwitte, 1701, Bl. 74-79;
w) Verhaltensmaßregeln für den Durchmarsch kurbrandenburgischer Truppen, 1701, Bl. 80-83
x) Pastor zu Horn für seinen Kolon ./. Müller zu Erwitte, 1705, Bl. 84
y) Richter zu Erwitte ./. Drost, 1705, Bl. 85
z) Notar Averbeck zu Horn ./. Joh. Vielthoff zu Lohe: Mietlohn für ein Pferd, 1706, Bl. 86-93
aa) Dorfschaft Horn ./. Conductor des Berschwortischen (zu Rudolfsloh) Hofes zu Horn: Verteilung der Einquartierungslasten, 1707 und 1712, Bl. 95-98
bb) Visitierung der Gewehre der Eingesessenen, Andereas Pottgießer ./. Küster Schmitt zu Erwitte: Widerrechtliche Besetzung eines Begräbnisplatzes, 1708, Bl. 99-104
cc) Pastor zu Horn bzw. Wilmer ./. Eingesessene zu Horn: Verteilung der Einquartierungslasten, 1712, Bl. 105-106
dd) Urteil zu Berlin: Kramerzunft zu Lippstadt ./. Obristlieutenant Müntz wegen Werbungsexzesse, 1713, Bl. 1017-108
ee) Bitte des Conradt Ramsen um Übertragung der Amtsführerstelle 1717, Bl. 111-112
ff) Anschlag des Ingenieur-Capitains Petri betr. Hand- u. Spanndienste für den Bau des Hellinghauser Damms, 1719, Bl. 113-117
gg) Notariell beglaubigtes Testament der J. C. Dupree, Witwe von Schnellenbergs betr. das freiadlige Gut zu Schönholthausen 1719, Bl. 118-119






1741-1742, 1747, 1755-1787, 1807, 1811
Permalink der Verzeichnungseinheit

Drostamt Erwitte (auch Gogericht Geseke)
a) Heinrich v. Landsberg für seinen Kolon Rustige ./. Kirche zu Erwitte für Rumerich wegen eines Gartens, 1741-1742, Bl. 2-16
b) Annahme einer Einladung des v. Landsberg durch de Grolberg (?) zu Lippstadt (franz.) 1747, Bl. 17
c) Ausbesserung der Straßen zwischen Eickelborn und Benninghausen im Interesse der Post, 1756-1757, Bl. 19-24
d) Gastwirt Sybel zu Lohe ./. Borgschulze zu Merklinghausen bzw. Herwig zu Schallen: Durchfahrtsrecht (Servitut) zu einem dem Sybel von der Stadt Soest verkauften Stück Landwehr 1756-1760, Bl. 25-33
e) Kompetenzfragen zwischen Drost und Amtsverwalter Weise, 1757, Bl. 34-35
f) Entschädigung für Fuhren für französische Truppen für Caspar Diederich Hense zu Erwitte 1757, Bl. 36-37
g) Beschwerde des Richters über den Drosten bei Landdrost und Räten, 1757, Bl. 38-39
h) Übertragung einer Schöffenstelle am Gogericht Erwitte an den Advokaten Kreilmann, 1758, Bl. 40
i) Supplik des Christoph Ferdinand Pollmann aus Westernkotten um Übertragung einer Prokuratorenstelle am Gogericht Erwitte; 1758, Bl. 41-42
j) Aufforderung an den Amtsverwalter Weise, die Domänen- und Kammerintraden an die Braunschweig-Lüneburgsche Kriegskasse abzuliefern; 1759, Bl. 47-48
k) Supplik von Bürgermeister u. Rat zu Erwitte um Ermäßigung der Schatzung der Groß-Britannischen Kommission 1759, Bl. 49-50
l) Brief des Lifiersch (?) zu Crassenstein an den Franziskanerpater Saturninus auf Schloß Erwitte; 1760, Bl. 51-52
m) Gerichtsverhör zu Östinghausen über das auf Befehl des Dragoner-Kommandanten von Monroy von verschiedenen Zimmerleuten durchgeführte Holzfällen; 1761, Bl. 53-54
n) Vereinbarung zwischen der Gemeinde Völlinghausen und dem Stift Geseke über die Ermäßigung von Pachten wegen der Kriegsbedrängnisse; 1762, Bl. 55-57
o) Verhandlung des Drosten v. Hörde zu Schwarzenraben, des Richters Schmitman sowie der Stadt Geseke über die Verteilung von Fouragelieferungen auf die Stadt und die Dörfer Störmede, Kneblinghausen, Benninghausen, E(h)ringhausen, Mönninghausen u. Langeneicke; 1762, Bl. 58-62
p)Holzlieferung für den General-Leutnant v. Oheim (Mues zu Anröchte an v. Landsberg) 1762, Bl. 63-64
r) Beitreibung von Strafgeldern bei verschiedenen Amtseingesessenen; 1763, Bl. 65-66
s) Gemeinden Seringhausen u. Völlinghausen ./. Schatzreceptor Ley wegen Nichtleistung von Diensten; 1755-1764, Bl. 67-81
t) Verwitwete Freifrau v. Landsberg ./. Arnold Schulte genannt Gremme zu Erwitte: Pfändung wegen Schulden, 1759-1764, Bl. 82-85
u) Abt des Klosters Grafschaft ./. Dorfschaft Schmerlecke; 1767, Bl. 86
v) Supplik des Johann Hermann Ante zu Völlinghausen: Übertragung einer Gerichtsschöffenstelle [1767 ?] Bl. 87-88
w) Schreiben v. Fürstenbergs zu Herdringen betreffs Besetzung der Vicarie zu Erwitte; 1767, Bl. 89-90
x) Forderungen des Assessoren Krellman und Huben an den Bauerrichter zu Erwitte; 1767, Bl. 91-92
y) Korrespondenz mit dem Hofkammerrat Spenner (Spaener) zu Bonn (bzw. Lejeune) u.a. wegen des dem Drosten aus dem Anröchter Busch zustehenden Brandholzes; 1763-1784, Bl. 93-103
z) Spiegel zu Desenberg ./. Vosses Anne zu Osnabrück: Bezahlung einer Obligation; 1764-1770, Bl. 104-108
aa) Zitation des Heinrich Schulte aus Müschede durch den Werler Offizial auf Klage der Anna Katherina Göttner aus Böckum (Beckum); 1770, Bl. 109-110
bb) Nachforschungen im Kanzleiprotokoll über Holzfuhren der Erwitter für die Allager, Belekker und Körbecker, 1771, Bl. 111-112
cc) Aufforderung (auf Intervention v. Landsberg) zur Ausbesserung des Haarweges im Bereich der Dörfer Körbecke, Bremen, Bittingen, Niederense u. Höingen, 1771, Bl. 113-114
dd) Spenner (Späner), Bonn: Ermittlung von Akten über Getreideverluste zu Erwitte; 1774, Bl. 115-116
ee) Planungsbericht des Landmessers über die Abwässerung zu Erwitte und Stirpe; 1775, Bl. 117-119
ff) Fürsprache des Domkapitels Paderborn wegen des ihrem Kolon Bernhard Stöcker aus der Obedienz Böckenvörde angedrohten Abbruchs einer Scheune, 1780, Bl. 120-121
gg) Verzeichnis der Aktenstücke in Sachen v. Landsberg ./. Richter Ahlard Lothar Wild, 1785-1787, Bl. 122
hh) Verkürzung der Besoldung der außerhalb wohnenden Drosten, 1807, Bl. 123
ii) Bekanntmachung über die Verpachtung des Liesborner Salinenanteils zu Westernkotten; 1811, Bl. 124-125






1671-1672
Permalink der Verzeichnungseinheit

Korrespondenz des Landdrosten v. Landsberg

Enthaeltvermerke : enth. u.a.:
kurfürstl. Rescript über die kurbrandenburgische Erlaubnis zum Passieren des Märkischen seitens der Hornburgischen Kompanien, Beschwerde des Sigmund Otto v. Leliva, Mitteilung des Bernhard v. Plettenberg zu Lenhausen über eine Reise, Memorial über die Kosten für ein Regiment




1672-1796
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lieferungen an Truppen
a) 1672-1673 Brandenburg.-Truppen (General v. Spaen), Bl. 1-21
b) 1680 Brandenburg-Truppen (General v. Spaen) (Bl. 23-25)
c) 1697 Brandenburg.-Truppen (?) (Rittmeister Rauschenblatt u. Busch in Westernkotten), Bl. 26-34
d) 1701 Durchmarsch brandenburgischer und paderbornischer Truppen, Besetzung des Schlosses zu Werl durch kurköln. Besatzung, Bl. 35-38
e) 1704 Verkündigung des Aufgebots im Amt Erwitte, Bl. 39-41
f) 1713 Verbot der Werbung von Lippstadt aus, Bl. 42-43
g) 1757-1758 Fourage für franz. Truppen (Saint Germain; v. Grolberg ?), Sauvegardien; Spezifizierung der für einzelne franz. Truppenteile erfolgten Lieferungen der Dörfer Völlinghausen sowie Brockhof, Bl. 44-86
h) 1760 Kurfürstliche Verordnung über Fouragelieferungen (Preise usw.), Bl. 87-91
i) 1761 Braunschweig-Lüneburgsche Truppen unter Herzog Ferdinand, Bl. 92-99
j) 1762-1763 Preußische Truppen (v. Glasenapp), Bl. 100-130
k) 1764 Anrechnung von geleisteten Kontributionen: Supplik der Dörfer Stirpe, Seringhausen, Völlinghausen, Bl. 131-147
l) 1792 u. 1796 Aufstellung über den Schatzungsertrag, Bl. 148-149


Enthaeltvermerke : enthält u.a.:
c) Quartierzettel und Wohlverhaltensbescheinigungen
j) Dislozierung in den Winterquartieren (bes. Geseke); Namentliche Aufstellung über die Kriegskontributionen: Erwitte, Völlinghausen, Stirpe, Brockhof, Stockum, Anröchte u. Berge; Übergriffe von Husaren




1697
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quartierzettel des Wolfenbüttelschen Regiments





1697
Permalink der Verzeichnungseinheit

Obrist von Wertheren im Quartier zu Lohe an den Freiherrn von Landsberg: Mitteilung des Anmarsches eines Regiments zu Pferde unter dem Fürsten von Sachsen-Gotha





1757
Permalink der Verzeichnungseinheit

Komtur zu Mülheim an den Drosten: Überlassung von Korn für Fouragelieferungen





1757
Permalink der Verzeichnungseinheit

v. Schorlemer zu Schladen (bzw. zu Heiminghausen) an den Drosten v. Landsberg über Fouragelieferungen





1757
Permalink der Verzeichnungseinheit

Frau von Ledebur geb. von Schorlemer zu Ostinghausen an den Drosten von Landsberg über Fouragelieferungen





1757
Permalink der Verzeichnungseinheit

Briefe an den Drosten des Amts Erwitte wegen Fouragelieferungen (v. Droste zu Arnsberg bzw. zu Dellwig, v. Hoerde zu Schwarzenraben)





1757
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kriegssachen des 7-jährigen Krieges





1758-1760, 1773
Permalink der Verzeichnungseinheit

General-Etat über Lieferungen an die alliierte Armee, Korrespondenz des Amtsrichters Creuzmann zu Erwitte (Wegebau)





1757-1764
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kriegsschatzungen des Amtes Erwitte





1759
Permalink der Verzeichnungseinheit

Regulierung der Winterquartiere





1759
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachrichten über den Aufenthalt (französ.) Truppen im Amt Erwitte (u.a. Schreiben des Saint Germain)





1777-1778
Permalink der Verzeichnungseinheit

Entschädigung für die 1762 nach Lippstadt abgeführten Geiseln des Amtes Erwitte (Richter Meyer und Rezeptor Ley)





1779
Permalink der Verzeichnungseinheit

J.H. Vosfeldt und Arndts zu Arnsberg an den Drosten zu Erwitte: Entschädigung für das Amt Erwitte wegen Fouragelieferungen an die franz. Armee 1757





18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lieferungen an das französ. Militär





1797
Permalink der Verzeichnungseinheit

Amtssachen: Entrichtung der Kontribution für die französ. Nordarmee (de Sambre et Meuse) des Generals Hoche, Bestallung des Friedrich Kreilmann zum Richter in Erwitte





1813-1814
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung über die Einquartierungskosten der Alliierten Truppen





1813-1815
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung über die Einquartierung (u.a. Kosaken)





1815
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnung über Einquartierungskosten (preuß. Truppen)





1717
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kurfürstl. Rescript. mit dem Auftrag an den Drosten zur Einziehung der Sporteln im Prozeß v. Berschwordt ./. Berschwordt





25.2.1740
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bericht v. Landsbergs als Drost von Erwitte an die Hofkammer Bonn über die Zugehörigkeit der Dörfer Anröchte, Berge, Altengeseke u. Heringhausen zum Gogericht Erwitte





1765-1779
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wegebau im Amt Erwitte: u.a. Gemeinde Anröchte ./. Gemeinde zu Westernkotten, neue Straße von Benninghausen über Liesborn, Diestedde, Oelde, Ostenfelde nach Beelen





1767
Permalink der Verzeichnungseinheit

Amtserlaß wegen Besserung der Wege





1769
Permalink der Verzeichnungseinheit

C.F. Dröge zu Arnsberg an den Drosten v. Landsberg: Ausbesserung der Straße zu Westernkotten





1766-1767
Permalink der Verzeichnungseinheit

Evers an den Freiherrn von Landsberg-Velen:

Enthaeltvermerke : enth. u.a.:
Nachtrag zum Schuldenetat des Amtes; Tätigkeit des Wegecommissars Zeppenfeld in Geseke Prozeß zu Werl: Replik Houbben; Ausbesserung des Postwegs nach Lippstadt




1770-1773
Permalink der Verzeichnungseinheit

Pro Memoria über die Hellweg-Visitation im Amt Erwitte





1777
Permalink der Verzeichnungseinheit

Grote (Stote ?) zu Lippstadt an den Drosten v. Landsberg: Einrichtung einer Post von Lippstadt nach Elberfeld, Pro Memoria über den Nutzen einer Amts-Karte





1630-1631
Permalink der Verzeichnungseinheit

Expurgationssache des Johann Schlunder betreffs des Totschlags an den Christoph Papen zu Werl, Auseinandersetzung mit Dr. Binholdt zu Westernkotten





1653
Permalink der Verzeichnungseinheit

Interimsvergleich zwischen der Stadt Lippstadt und Westernkotten: Grenzstreitigkeiten, Prozession in Erwitte, Akzise (Abschrift)





1660
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldanerkennung der Eingesessenen des Dorfes Erwitte betreffs des von den Mengen zu Werl aufgenommenen Kapitals unter Pfandsetzung der Gemeinweiden "die Sultze" und "Brock"





1662
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schreiben des Abts von Lamspringe wegen Rücksendung des Paters Joseph ins Kloster





1654-1662
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ladung des Vasallen und Zinspflichtigen des Stifts Meschede zur Erklärung über ihre vom Stift unterhabenden Güter (W48), 1654-1662; Protokoll des Schnadzuges zu Westereiden (W36), 1658

Altsignatur : W36, W48




1656, 1668, 1669
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rescript des Kurfürsten Max Heinrich: Inhaftierung des Bastards zu Eickelborn wegen Beleidigung auf die Klage des Albert von der Berschwordt zu Lohe (W69), 1668; Memorial des Joh. Albert von der Berschwordt wegen seiner bestrittenen Schafhaltung (W70), 1669; Beschwerde des Obristen Jobst Bernhard Korff zu Störmede über die Pfändung von zwei Hämmeln durch die Eingesessenen zu Westernkotten (W82), 1656; Zuweisung von verschiedenen Kirchspielen als Amtsbereich für die beiden Scharfrichter Meister Rotger Fahener und Meister Henrich Vogt (aus Lippstadt) im Amt Erwitte (W84), 1656

Altsignatur : W69, W70, W82, W84




17. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Beschwerde sämtlicher Adliger des Gogerichts Erwitte an den Kurfürsten über Berschwordt in Lohe





1709
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reskript des Kurfürsten an das Amt Ostinghausen in Sachen Witwe Molitor ./. von Berschwordt





1753
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bittschrift des Rosenbaum zu Erwitte an den Kurfürsten wegen einer Exekution in Sachen Kloster Abdinghof ./. Graf von Plettenberg-Lenhausen





1757
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schreiben eines französ. Offiziers mit dem Befehl, den Grenadier, der als Sauvegarde beim Grafen Landsberg ist, zur Armee zurückzuschicken





1773-1780
Permalink der Verzeichnungseinheit

Briefe des Kellerhaus zu Lippstadt, preuß. Hofrat und Prov. Oberpostcommissar, an den Amtsdrosten zu Erwitte: Ausbesserung der Postwege im Amt Erwitte, Erweiterung der Postverbindungen im Herzogtum Westfalen

Enthaeltvermerke : darin:
Lippstädter Zeitung Nr. 165 vom 15.10.1773




1778-1780, 1787
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kreilmann zu Erwitte an den Drosten von Landsberg

Enthaeltvermerke : enthält u.a.:
Verbot des Branntweinbrennens, Anstellung eines Arztes für das Amt, Pro Memoria über den Nutzen des Katasters, Durchmarsch preuß. Regimenter, Ausbesserung der Wege zu Ostinghausen und Benninghausen




1802
Permalink der Verzeichnungseinheit

Amtskavalier zu Geseke und Erwitte ./. Kammeranwalt wegen Zollbefreiung





1757
Permalink der Verzeichnungseinheit

A. T. von Kleinsorgen, Äbtissin zu Benninghausen, an den Droste von Landsberg: Einverständnis mit getroffenen Anordnungen





1655-1656, 1671
Permalink der Verzeichnungseinheit

Procurator Heinrich Woltermanns zu Erwitte ./. Fiscal zu Erwitte Bernhard Calen bzw. Richter Bernhard Honkamp: Beleidigung und Verletzung der Amtsautorität (W57), 1655-1656; Johan Conrad Schotte und Verwandte ./. Laurenz Spielker, Paul Hecker, Adrian Rustie und Konsorten: Beleidigung im Zusammenhang mit einer Obligation bzw. Schuldentilgung der Gemeinde Erwitte (W58), 1671

Altsignatur : W57, W58




1669
Permalink der Verzeichnungseinheit

Patent für den Amtsführer (der Schützen) Grafe zu Östereiden





1756
Permalink der Verzeichnungseinheit

Strafen aus Anröchte und Berge





1761
Permalink der Verzeichnungseinheit

Richter von Erwitte ./. Eingesessene daselbst wegen Zahlung von Sporteln





1799, 1800-1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Prokuratorstelle zu Erwitte

Enthaeltvermerke : enthält:
landesherrliche (hessische) Verordnung über die Prokuratoren, Bewerbung des Leopold Thier für die Stelle in Erwitte




18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reform der Gerichtsgebühren





1805-1814
Permalink der Verzeichnungseinheit

Amtsprotokoll





1793
Permalink der Verzeichnungseinheit

Monitorien des Reichskammergerichts zur Entrichtung rückständiger Kanzleigebühren





1548-1550
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heberegister des Amtes Erwitte (etwa um 1548-1550) (Kladde)





1682
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schatzungsregister des Amts Erwitte





1672-1764
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schatzungssachen des Amts Erwitte

Enthaeltvermerke : darin:
Brandenburg. Kriegskontribution 1762




1769
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schatzungsrückstände des Amtes Erwitte





1770-1772, 1779
Permalink der Verzeichnungseinheit

Briefe des B. W. Mues zu Anröchte an den Freiherrn v. Landsberg über Schatzungsangelegenheiten





1757
Permalink der Verzeichnungseinheit

von Meschede zu Alme an den Drosten v. Landsberg wegen der Amtsrechnung, Überlassung von Hafer





1759-1763
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldenstand des Amts Erwitte





1765-1769
Permalink der Verzeichnungseinheit

Amt Erwitte: Amtsschulden





1766-1772
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schulden des Amts Erwitte





1805-1843
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kaution des Rentmeisters Melchers als Schatzrezeptor





1719
Permalink der Verzeichnungseinheit

Grenzschnadzug von Erwitte





1769
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verhinderung der Holzverwüstung in der Erwitter und Westernkotter Mark





18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Totschießen aller Tauben durch den Frhr. von Droste





1806-1815
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abgaben der Judenschaft des Amts Erwitte





um 1803
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vergleichung des doppelten zu Erwitte gängigen Münzfußes (Courant und Schatzgeld) mit Conventionsgeld (von Retenbacher)





1813
Permalink der Verzeichnungseinheit

Untersuchung eines Diebstahls vom Landsbergischen Platz





1756
Permalink der Verzeichnungseinheit

Brüchtenregister (Excessistae) aus dem Amt Erwitte





1756
Permalink der Verzeichnungseinheit

Exzessisten aus Erwitte und Westernkotten





1838
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnis der Besitzer der Grundgüter und ihres Flächeninhalts in der Steuergemeinde Erwitte (Abschrift des Flurbuches)





1838
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnis der Besitzer der Grundgüter und ihres Flächeninhalts in der Steuergemeinde Westernkotten (Abschrift des Flurbuches)




Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken