Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.3. WESTFÄLISCHE FÜRSTABTEIEN
1.3.1. Fürstabtei Corvey
Fürstabtei Corvey
Fürstabtei Corvey / Urkunden
C 001u, Fürstabtei Corvey - Urkunden

1301
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Heinrich bestätigt unter Genehmigung des, als Vormund des Stifts Corvey mitbesiegelnden, Erzbischofs Wigbold von Köln den Gütertausch, welchen die Äbtissin Gertrud von Brenkhausen mit dem Geschlecht derer de Hedewigesen in Brenkhausen getroffen hat. (Regest)





1301 Jan. 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Papst Bonifatius VIII. bestätigt der Äbtissin und dem Kloster Brenkhausen, "Cisterciensis ordinis", alle von seinen Vorgängern gewährten Freiheiten, Privilegien und Immunitäten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Sonstige Erschließungsangaben :

Ausstellort

Lateran




1301 Mai 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Heinrich von Corvey überträgt das Eigentum der Zehnten zu Höxter und Boffzen mit der Vogtshove zu Höxter und den Einkünften, genannt Oichmunde [kleiner Zehnt], früher Lehen der Brüder von Pyrmont (Perremunt), nachdem die Edlen Hermann und Hildebold von Pyrmont darauf resigniert, dem Konvent des Klosters Corvey, unter Zustimmung des Vormunds des Stifts von Corvey, des Erzbischofs Wigbold von Köln. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1301 Nov. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Heinrich, Prior Florentins und der Konvent von Corvey bekunden einen Vertrag mit der Stadt Höxter, dass sie die Ansiedlung von Bettelmönchen in der Stadt nicht dulden wollen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Abschrift




1303 Feb. 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Heinrich von Corvey verkauft in drückender Geldnot die Hälfte des Kornertrages aus den Zehnten in Papenheim [bei Warburg] für 110 Mark reinen Silbers an seinen Ministerialen Conrad von Papenheim mit dem Recht des Wiederkaufs. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Kopie




1304 Feb. 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Konsuln von Höxter bekunden einen vor ihnen zwischen zwei Bürgern, respektive Bürgerinnen der Stadt abgeschlossenen Hausverkauf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1305 Jun. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Prior und Konvent des Klosters Corvey verpflichten sich, Rabanus von Pappenheim und dessen Söhne Raban und Herbold zu Wächtern des Tores in der Burg Kugelsburg erneuen und mit den betreffenden Einkünften ausstatten zu wollen. (Regest)





1306 Jan. 9
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Heinrich, Propst Friedrich und der Konvent von Corvey übertragen der Jutta de Etersen die Hälfte des Ochme genannten Zehntens innerhalb der Mauern von Höxter und die Vogthofe, aber nur auf deren Lebenszeit. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1307 Jun. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ritter Albert von Amelunxen verkauft die ihm zustehende Hälfte eines Hofes an der unteren Mühle zu Höxter der Beginin Gertrud vom Berg; die Wiederlöse innerhalb zweier Jahre wird vorbehalten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1309 Sep. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Propst Friedrich von Corvey bekundet, dass Striger Scrape sich mit der Frau (domina) von Godelheim gütlich über den Hof in Maygadessen (Meingodessen) geeinigt habe. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1310 Nov. 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Günther von Boventhem, Knappe in Krukenberg, verkauft seinen Hof in Amelunxen an Heinrich de Junc, Bürger in Helmarshausen, für 50 Mark schwere Denarii. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1311 Apr. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Brüder Ritter Stephan und Conrad von Horhusen [Niedermarsberg] bekennen, dass das ihnen vom Abt Rupert (Roppert) und dem Konvent von Corvey für 230 Mark Marsberger Denare verkaufte und nach Lehnsrecht übertragenen Amt Goddelsheim (Godeloveshem), von diesen stets zurückgekauft werden könne. Wenn aber der Preis der Denare sich ändere, dann solle bei dem Rückkauf 23 Solidi auf die Mark feinen Silbers gerechnet werden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1311 Nov. 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Graf Hermann von Pyrmont (Peremunth) genehmigt den Verkauf der Vogtei über die Kirche zu Erklen (Erclen) seitens deines Vasallen, des Ritters Borghard von Asseburg und resigniert die Vogtei selbst dem Abt Rupert von Corvey. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1312 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Raveno von Calenberg stiftet durch die nach seinem Tod zu bewirkende Überlassung einer Rente von 20 Maltern Roggen an das Kloster Corvey und den Abt Rupert in der dortigen Kirche seine Memorie. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1312 Mai 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Rupert, Prior Crasto und Propst Friedrich und der ganze Konvent des Klosters Corvey überlassen an zwei Bürger zu Höxter den Bielenberg mit dem Zehnten und dem Achtwort im Wald Brenkhausen (Beringhosen) erblich gegen Prästation von zehn Viert Roggen und 14 Viert Hafer. (Regest)





1314 Jan. 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gottschalk (Gosscalk) von Padberg, Knappe, genehmigt den Verkauf von Gütern in Enemüden [Wüstung bei Marsberg] an Gerlach und Siegfried von Büren, Bürger in Marsberg. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1313 Aug. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Johannes Schele kauft, unter Verzichtleistung auf seine früheren Rechte, vom Abt Rupert und dem Kloster Corvey aufs Neue das Amt Büderich (Boderike; bei Werl) für 150 Mark Denare Soester Währung, vorbehaltlich des Rückkaufrechts.
Zeugen: Ravano von Papenheim, Rabodo von Wigere, Dapefer in Waldenberg, Gerhard von Wendeck u.a. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1317 Jul. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Albert Herzog in Braunschweig und sein Sohn Otto setzen die Gebrüder von Goldelheim in den Besitz ihrer Güter zu Sülbeck und restituieren sie in alle Rechte, die sie zur Zeit der Edlen von Dassel hatten, namentlich, dass sie drei Mal im Jahr das Goding in Boffzen besetzen und von jedem Haus das Wolthon [einen Hahn] erhalten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1317 Nov. 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Rupert von Corvey bekundet, dass Johann Stepere dem Pastor Bernhard in "Frenken" zehn Acker Landes, die bei dem Kreuz gegen Albaxen liegen, verkauft und er diese vom Kloster Corvey zu Lehen gehenden Acker dem Bernhard zugeeignet habe, mit der Bedingung, dass nach dessen Tod daraus sein Anniversar in Corvey gestiftet werde. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1318 Aug. 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor dem Richter und den Ratmännern von Marsberg verkauft Heinrich von Oddenhusen dem Marsberger Bürgermeister Sifried von Büren die Hälfte seiner zu Enemüden [Wüstung bei Marsberg] gelegenen Güter. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1319 Dez. 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Ritter Gerhard Spechel verschreibt mit seinen Söhnen Conrad und Ecbert dem Corveyer Konvent eine jährlich zu St. Michaeli aus ihren Gütern zu Körbecke (Corbeke) bei Borgentreich so lange zu entrichtende Rente von eineinhalb Mark reinen Silbers, bis dass er seine Schuld ans Kloster mit 16 Mark reinen Silbers gezahlt habe.
Als Bürgen - unter Verpflichtung des Einritts in Borgentreich - stellt er den Edlen Conrad von Schöneberg (Schonenberg), die Ritter Arnold von Haversforde [Haversforde], Herbold von Pappenheim und Ravano von Pappenheim, Sohn des Ritters Conrad von Pappenheim, die auch mitbesiegelt haben. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1321 Jun. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Günther von Boffzen (Boveten) überlässt dem Kloster Corvey sein Erb- und Eigentumsrecht an dem von ihm für 40 Mark Brakelscher Denare an Heinrich de June verpfändeten Hof zu Amelunxen; welchen Hof die Gläubiger des Letzteren dem Kloster übertrugen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1322 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Rupert verkauft die Zehnten aus der höxterschen Kurie Barchof [Barkhof, wüst], welche zu dem Amt des Pförtners gehörte und durch den Tod der Jutta von Helersen [Hellersen] heimgefallen war, für 30 Mark reinen Silbers dem Infermarius, dem Küster und dem Hospitalarius des Klosters. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1322 Jul. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ritter Friedrich, Burggraf in Padberg (praefectus magni castri Patberg), und sein Bruder Gottschalk (Goscalc) übertragen den Brüdern Gerlach und Sifrid von Büren zwei Höfe in Enemüden [wüst] und Latervelde [bei Marsberg, wüst], welche Gerbodo und Albertus de Molhusen resigniert hatten, als erbliches Lehen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1323 Jul. 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Rupert von Corvey bekundet, dass der Zehnte "over de Loghe" bei Höxter zum Almosenamt (officium caritatis) gehört. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1323 Jul. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Rupert, Abt von Corvey, verkauft Johannes Mach, Burgmann zu Blankenau, eine Rente von 18 Viert Roggen aus seinem Hof "Johannis vorn Ylianenhof" in Amelunxen dem corveyischen Thesauraramt für 18 Mark reinen Silbers und stellt als Bürgen Dietrich von Brachosen und Conrad Mach, sein Vater, unter Bedingung des Einritts in Brakel. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1323 Jul. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Herzog Otto von Braunschweig bestätigt den Vertrag, den Ritter Albert und die Knappen Heinrich und Hermann von Stockhausen mit dem Abt von Corvey über die Güter in der villa Hemelen [Hannoversch Münden-Hemeln] geschlossen, behält sich und seinem Geschlecht aber die Vogtei über diese Güter vor. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1324 Jan. 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor den Ratmännern von Höxter verkauft ihr Mitbürger Dietrich Bocholti an Johan Thonies zwei Morgen Land neben der Mühle des Münzers für sechs Mark mit dem Recht des Wiederkaufs, dabei soll das Mistrecht (jus fecundandi, quod vulgariter Mestal dicitur) Anwendung finden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1324 Jan. 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Brüder Conrad und Johannes, Dapifer von Everstein, stellen eine Urkunde in Betreff des Verkaufs von fünf Morgen Land bei der Mönchsmühle vor Höxter von dem Bürgermeister Höxters, Lambert de Lugtheringen, an Willekin Vorderbrucken (ante pontem) aus. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1324 Jan. 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor den Bürgermeistern und den Ratmännern der Stadt Höxter verkauft der Bürgermeister derselben, Lambert de Lugtheringen, fünf Morgen Land bei der Mönchsmühle vor Höxter an Willekin Vorderbrucken (ante pontem) für zwölf Mark Silber auf Wiederkauf. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1324 Feb. 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Alexander "Ehkeburg" verkauft mit Zustimmung seines Oheims, Ritter Ulrich von Ehkeburg, zwei Erben in Witmare [Witmar bei Warburg, wüst] an einen Bürger von Volkmarsen, Giso von Bullinchosen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1324 März 28
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Albert Busch vermacht aus Ehrerbietung vor der hl. Jungfrau und dem hl. Vitus, den Patronen von Corvey, diesem Kloster für sein und seiner Eltern Seelenheil eine Rente von zwei Viert Roggen und zwei Viert Hafer aus seinem Gut vor der Burg Blankenau auf dem Berg Heynberg, beim Ort Hukeshof [wüst]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken