Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.2. WESTFÄLISCHE FÜRSTBISTÜMER
1.2.1. Fürstbistum Münster
1.2.1.4. Geistlichkeit, Stifte, Klöster
Stift St. Mauritz, Münster
Stift St. Mauritz, Münster / Urkunden
B 227u, Stift St. Mauritz, Münster - Urkunden

1651 März 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Johann Friedrich Boels, Mandatar des Lic. Bernts v. Wydenbrück, Geh. Rat, bekundet, dass ihm dieser den Auftrag gegeben hat, von dem ihm von seinem Oheim Hillebrand Plönies vererbten Wohnhaus auf der Salzstraße Besitz zu ergreifen.
Zeugen: Meister Johan Niehaus und Meister Philipp Schmedding, beide Bürger zu Münster.
(Regest)






1651 September 23
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Bürgermeister und Rat der Stadt Münster verkaufen die Vormünder der Christine Travelmann zu Ripensell, Witwe Gottfried Herdings dem Sebastian Osterhoff, Bäcker zu Münster, einen Kamp vor St. Mauritzpforte. (Regest)





1652 August 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nicolaus v. Beschwoert und Ehefrau Anna Christina Harckebuefs, Erbgessene zur Dickburg, verkaufen dem Stift St. Mauritz den Horstkamp im Katthagen. (Regest)





1653 Mai 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Herm. Osthof und Ehefrau Irmgard Huntum verkaufen den Boltenkamp im Kirchspiel Überwasser an Thomas und Georg Kerstiens zu Kinderhaus. (Regest)





1653 November 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Goswin Bruns, Bürgermeister zu Bocholt, reversiert für Belehnung mit dem Schultenhof Gockinghof im Kirchspiel Bocholt. (Regest)





1654 Januar 3
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dietrich zur Geist und Henrich zu Bering, Bürgermeister zu Sendenhorst, verkaufen dem Bürger Hermann Deventer Gartenland vor der Stadt. (Regest)





1654 August 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vergleich zwischen Philipp von dem Broick und Margaretha Wessels wegen eines Hauses zu Greven (Regest)





1654 November 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vergleich zwischen Bertholdt Zeller-Holtkamp und Heinrich Schulte-Loissing im Kirchspiel St. Mauritz wegen eines Preis- und Pahrweges. (Regest)





1656 Februar 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Jobst Ludolf von Voss bezeugt, dass sein Vater dem Propst Arnold von Vittinghoff, genannt Schell, zu St. Mauritz die Hälfte einer Münsterschen Pfennigkammer Obligation übertragen habe. (Regest)





1658 Februar 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Offizialatsmandat in Sachen zweier Vikare zu St. Mauritz. (Regest)





1659 März 23
Permalink der Verzeichnungseinheit

Konsensbrief Ferd. v. Raesfeld zu Hamern über ein Stück Land, von Schreibers Erbe an Boddenerke im Kirchspiel Nottuln angekauft. (Regest)





1659 August 31
Permalink der Verzeichnungseinheit

Caspar Bucholtz, münst. Richter zu Vechta und Gograf zu Sutholte, Ehemann der Gertrud v. Beesten, und Hermann Symers und Ehefrau Agnes v. Beesten, verkaufen dem Stift St. Mauritz einen Kamp im St. Mauritz Dael. (Regest)





1660 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Das Stift St. Mauritz vergleicht sich nach dem Tode Hermann v. Kerckerings zum Alvinghof mit seinem Bruder Heinrich wegen dere Belehnung mir der Kampshove im Kirchspiel Bösensell. (Regest)





1660 März 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abraham Dirxen, Bäcker zu Münster, verkauft dem Sitft St. Mauritz den Buerdick-Kamp. (Regest)





1661 Oktober 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Freibrief des Burseners Goswin Droste-Vischering zu Münster. (Regest)





1662 März 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Notarielles Instrument, betreffend die vom Kanoniker i. n. Lic. Peter Mensinck zu St. Mauritz optierte Curin und deren Visitation. (Regest)





1663 Februar 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Freibrief der Elisabeth Catharina von Westerholt, geb. v. Twickel für Gerd Tast. (Regest)





1664 Juni 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heidenreich Droste, Sohn des verstorbenen Heidenreichs zu Vischering, reversiert für Belehnung mit dem Hof Pravesting im Kirchspiel Lüdinghausen, mit den zugehörigen Erben. (Regest)





1664 August 4
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verkauf der Güter und Zehnten in der Herrlichkeit Bredevorth Kirchspiel Winterswick, durch das St. Mauritz-Stift an Wilhelm von Ripperda. (Regest)





1664 Oktober 27
Permalink der Verzeichnungseinheit

Catharina Modersohn, Witwe des Lic. Bernhard Vallenberg, und ihre Kinder verkaufen dem Stift St. Mauritz den Vallenbergskamp im Katthagen. (Regest)





1665 Januar 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Joh. Heinr. v. Akenschock zu Amelsbüren, Burgmann zu Horstmar verkauft dem Dechant Franz von Ascheberg zu St. Mauritz für 1000 Rtl., die er zur Ablegung der Schulden seines verstorbenen Bruders Philipp v. Akenschock verwendet hat, eine Rente aus den Gütern Schulte Bernds Hof, Kirchspiel Roxel Dorfbauerschaft, und Schulte Niehoff, Kirchspiel Altenberge.
Siegelankündigung und Unterschrift des Ausstellers. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Rückvermerk: 1686 Januar 4 Joh. Math. Droste bekennt, dass Ken. v. Althaus seine 3. Bluofe bezahlt hat.
1691 Juni 17 R. v. d. Tinnen dgl. für Jobst Christoph v. Beverförde, Droste zu Haaksbergen u. Diepenheide




1665 Mai 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Freibrief. (Regest)





1665 Juni 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reversal des Hermann Potthoff wegen Belehnung mit dem Hornekengut im Kirchspiel Schöppingen. (Regest)





1666 Mai 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wahlinstrument des Propsts Johann Adolf Korff genannt Schmising. (Regest)





1666 Mai 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reversal des neugewählten Propsts Joh. Adolf Korff genannt Schmising. (Regest)





1666 Mai 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bischöfl. Bestätigung für den Propst. (Regest)





1669 März 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schuldverschreibung des Caspar Runde für den Dekan Franz von Ascheberg zu St. Mauritz. (Regest)





1672 Juni 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Bauern zu Osterwick auf der Bosholder Holk verkaufen dem Henrich Beier daselbst ein Stück Markengrund. (Regest)





1678 August 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wahlinstrument des Domkanonikers Mathias Friedrich von Recke zum Propst von St. Mauritz. (Regest)





1678 August 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Eidesleistung des Propsts. (Regest)





1680 November 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Balduin v. Clevorn zu Darfeld reversiert für Belehnung mit Darfeld im Kirchspiel Mauritz. (Regest)





1680 November 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Anton Werner Guido Freiherr v. Pallandt, Domherr zu Münster und Osnabrück, reversiert für Belehnung mit Werning im Kirchspiel Billerbeck. (Regest)





1680 November 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heinr. Joh. v. Schening zur Wick reversiert für Belehnung mit Esckmanns Erbe im Kirchspiel Ahlen, Bauerschaft Walstedde. (Regest)





1680 November 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dietrich Wennemar v. Althaus zu Nordwalde reversiert für Belehnung mit Regerding im Kirchspiel Darfeld. (Regest)





1680 November 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Propst zu St. Mauritz belehnt Christoph Heidenreich Droste zu Vischering mit dem Hof Pröbsting im Kirchspiel Lüdinghausen. (Regest)





1680 November 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehns (Regest)





1680 November 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ferd. Otto Freiherr zu Büren und Ringelstein v. Schenking Freiherr zu Bevern reversiert für Belehnung mit Kobbing bei Coesfeld im Kirchspiel S. Jacobi. (Regest)





1681 November 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Reversal Dietrich Herm. v. Westerholts zu Wersch für die Belehnung mit dem Hof Winkelsheim zu Bleersum in der Grafschaft Mörs. (Regest)





1681 November 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Propst, Dechant und alle Kapitularen zu St. Mauritz belehnen Dietr. Herm. v. Westerholt zur Wersch mit dem Hof Winkelsheim zu Bleersum in der Grafschaft Mörs, wie 1654 März 20 der verstorbene Ernst Heidenr. v. Westerholt ihn erworben hat. (Regest)





1683 April 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Das Kloster Rengering quittiert für den Empfang der Statutengelder für Cath. Richmodis v. d. Tinnen. (Regest)





1687 März 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Quittung über 50 Taler für den Kanoniker Jacob Lohann von der Tinnen zu St. Mauritz. (Regest)





1695 Juli 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Freibrief des Klosters St. Mauritz für Catharina Wegmann zu Nordwalde. (Regest)





1696 November 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Paulus Provener und Ehefrau Sybilla Elisabeth Vendt verkaufen dem Can. Lubbert von der Tinnen zu St. Mauritz den Lütken Daelkamp vor Münster. (Regest)




Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken