Um den Warenkorb zu nutzen, müssen Sie temporäre Cookies zulassen.
Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.3. WESTFÄLISCHE FÜRSTABTEIEN
1.3.1. Fürstabtei Corvey
Fürstabtei Corvey
Fürstabtei Corvey / Urkunden
C 001u, Fürstabtei Corvey - Urkunden

1377 Jul. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Propst Wilhelm de Werne von tom Roden bei Corvey bestätigt die Urkunden seiner Vorgänger Hermann und Heinrich für Johann Raboden wegen Besitz des Tolhofs zu Kohnsen (Cozenhosen). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Abschrift




1378 Feb. 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Unter dem Siegel der Stadt Höxter machen die Brüder Bertram und Gerhard von Lüchtringen eine Güterscheidung zwischen zwei Töchtern ihres verstorbenen Bruders Cord. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1378 Dez. 6
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Bodo und der Konvent von Corvey verkaufen dem Knappen Arnold von Portenhagen für 30 Mark Silber ihr Gut in Haddenberg. Der Käufer muss aber mit dem Abt von Helmarshausen (Helmwardeshusen), der ihm das Geld geliehen, einen Lehnvertrag eingehen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1379 Feb. 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Elisabeth, Witwe von Hermann Spiegel, und ihr Sohn Johann quittieren über elf Mark löthigen Silbers Warburger Währung, die der Propst Siwerd Bose von Corvey ihnen im Auftrag des Abts Bodo gezahlt hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1379 Dez. 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Dietrich von Bredelar verpflichtet sich dem Kloster Corvey wegen der ihm verkauften Güter zu Medebach jährlich zu St. Michaeli ein Pfund Wachs zu liefern. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1381 Jun. 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bertold Slaterz überträgt dem Kloster zu Helmarshausen drei "vorling artachtigen" Landes auf dem Feld zu Rosdorf (Rostorp) an der Leine und empfängt sie als Lehen zurück. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1381 Jul. 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Bodo von Corvey belehnt auf Bitten Lambrechts von Lüchtringen und verschiedenen Gliedern dieser Familie des Ersteren Schwager Hermann Reinemanns, Bürger zu Höxter, mit den Gütern im Feld vor Höxter, welche die von Lüchtringen früher besessen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1382 Mai 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Bodo genehmigt den Verkauf von 29 von ihm lehnrührigen Morgen Land für 40 Mark Silber höxterscher Währung durch den höxterschen Bürger Werner Wydolds an seinen Mitbürger Martin von Voltsen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1382 Sep. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Übereinkommen des Rats mit den Gilden und der Gemeinde zu Höxter über die Wahl der Schöffen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Rückseitenvermerk: "frie Schepenbref"




1382 Nov. 18
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Bodo bestätigt den Verkauf einer Rente von Geld, Hühnern und Eiern aus dem St. Aegidiihof vor Höxter für ein Kapital von sieben Mark Silber höxterscher Währung zwischen zwei höxterschen Bürgern. Der Rückkauf ist vorbehalten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1383 Mai 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hermann von Helmenscheid [Helmscheid] versetzt anderthalb Morgen Land für neun Schillinge alten guten römischen Korns und für neun Pfennige Korbacher Währung an Albrecht Wagynere. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1383 Sep. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Corveyer Propst Siwerd Boze belehnt den höxterschen Bürger Geverd Strolinc mit acht Morgen Land, geheißen das Hukelhol am Ziegenberg (Segenberge). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1384 Feb. 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Hans Grube von Grubenhagen pachtet auf ein Jahr von Wilhelm von Berne, Propst vom Stift tom Roden, sieben Hufen Land zu Rotenkirchen (Rodenkirchen). (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1384 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vor Arnd von Schwalenberg und Geverd Strolin, Bürgermeister, und zehn Ratmännern der Stadt Höxter verkauft der dortige Bürger Bertold Boze für neun Mark und ein Verding Silber höxterscher Währung ein Stück Land vor dem Bielenberg (Belneberg) in der Richtung nach dem roten Turm an Ludeken Hartmann. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1384 Mai 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bürgermeister und Rat der Stadt Höxter nehmen auf Bitten des Abts von Corvey den Juden Leone, seine Frau Ester und ihre Kinder unter ihren Schutz, außerdem werden sie zu Bürgern angenommen und dabei von den Landsfür. confirmiert. (Regest)





1384 Sep. 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Bodo von Corvey verkauft für 120 Mark Silber Warburger Währung an Bischof Simon von Paderborn alle corveyischen Leute, die in das Amt Papenheim [wüst] gehören, mit Ausnahme der an Johann Spiegel schon versetzten Leute zu Germete. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1384 Nov. 11
Permalink der Verzeichnungseinheit

Graf Otto von Holstein und Schaumburg eignet und freiet wegen den guten Diensten von Johann Busch und seines Verwandten Bernhard drei Höfe zu "Lackhem", die von ihm lehnrührig waren, und übergibt sie dem Altar der Hl. Drei Könige zu Fischbeck. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1384 Nov. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Bodo (Bovo) und das Kapitel von Corvey bekunden die Memorienstiftung des Curd Overhove, Dechant zu St. Peter in Höxter, im corveyischen Münster. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1385 März 12
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Bodo von Corvey bürgt der Heseke, Frau des höxterschen Bürgers Johann Ernst, für neun Morgen Land vor dem Nicolaitor in Höxter, die sie für 27 Mark löthigen Silbers dem Knappen Heinemann von Everstein gekauft hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1386 Jul. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Unter Genehmigung und Besiegelung des Edelherren Heinrich von Homburg als Lehnsherren verkaufen die Gebrüder Rebock eine Rente von drei Mark schwerer Pfennige für 30 Mark Kapital aus ihrem Hof und Zehnten zu Sülbeck. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1386 Aug. 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Johann von Godelheim verkauft seinen Hof zu Oldendorf [wüst] bei Godelheim dem Prior und Kapitel zu Corvey für zwölf Mark löthigen Silbers. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1386 Aug. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Johann von Godelheim gelobt den Teil des Gerichts zu Höxter, den der verstorbene Johann Roleves zu Pfand hatte, bis zum nächsten 11. November wieder einzulösen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1388 März 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hermann Willekins, Bürger zu Bodenwerder, verkauft seinen Hof zu Stahle von dem Kirchherrn zu Albaxen, Johann von Horbrugge. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1388 März 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Brüder Heinrich und Johann von Wenthausen verkaufen einen Hof zu Stahle an den Kirchherren zu Albaxen, Johann von Horbrugge. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1388 Sep. 22
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzichtleistung des Johann von Wenthausen, insbesondere auf den Hof zu Stahle. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1388 Nov. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Brüder Ernst und Bernd von Modexen, Knappen, verpfänden rücklöslich für 40 Gulden, wofür Ernst sich aus dem Gefängnis frei machte, ihr Viertel des Zehnten zu Altenbergen (Aldenbergen) mit Nutzung jeder Art an den Knappen Helmbrecht von Natzungen (Natesungen). Abt Bodo von Corvey gibt als Lehnsherr seine Zustimmung.
Katherine. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1388 Dez. 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Bodo von Corvey verkauft den ihm zustehenden Teil am Gericht zu Höxter für sieben Mark höxterscher Pfennige an den höxterschen Bürger Nolte Hellenbrechts. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1389 März 21
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Ulrich von Horhusen bekennt, zu einer Zahlung von neun Schilling Warburger Währung aus seinem Gut zu Rhadern (Rodern) und seiner Hofe zu Horhusen [Niedermarsberg] an die Propstei und Küsterei von Corvey verpflichtet zu sein. (Regest)





1389 Sep. 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

König Wenzel beauftragt den Grafen Simon von der Lippe den Heinrich Schardenberg von Höxter gegen den Rat von Höxter zu schützen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1390 Jan. 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heinrich von Bruntzen verpfändet für zehn Mark löthigen Silbers höxterscher Währung, vom höxterschen Bürger Martin von Voltzen empfangenen, diesem den vierten Teil des Zehnten zu Stahle. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1390 Feb. 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ernst, Herzog von Braunschweig und Propst zu St. Alexander in Einbeck, nimmt auf sein Leben sieben Hufen Land am Rodenberg von Bernd, Propst zum Roden, und dem Stift von Corvey in Pacht gegen drei Mark Einbecker Währung. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1392 Mai 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Bodo und das Kapitel von Corvey versetzen den Hopfenzehnten mit der Pacht am Brunsberg (an dem Brunisberghe; bei Höxter-Godelheim) und auf dem großen Ziegenberg für 200 Goldgulden an den Grafen Hermann von Pyrmont (Permunt) und den Knappen Borchard von Reden gegen Vorbehalt des Wiederkaufs. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Kopie




1392 Mai 1
Permalink der Verzeichnungseinheit

Graf Hermann von Pyrmont (Permunt), Burchard von Reden, Albert von Boffzen, Heinrich Kamen, Raven von Amelunxen und Dietrich von Brockhausen [auch Brokhusen, in Bruchhausen] quittieren dem Abt und Stift von Corvey über 200 Goldgulden - dafür haben sie den Hopfenzehnten empfangen - und versprechen die anderen 200 Goldgulden nächsten Jakobi zu zahlen. Mit diesen 400 Goldgulden aber haben sie den Abt von seinen Verbindlichkeiten gegen die von Driburg befreit. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1392 Okt. 6
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Brüder Amelung und Friedrich von Driburg, Steven von Vera und Friedrich von Wewere quittieren dem Abt Bodo von Corvey auf eine Abschlagszahlung von 50 Goldgulden auf die am verflossenen St. Michaelstage [29. Sep.] fällig gewesenen 100 Goldgulden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1393 Jan. 19
Permalink der Verzeichnungseinheit

Einigung des Grafen Hermann von Everstein mit Abt Bodo von Corvey über Bewahrung der Burg Holzminden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1393 März 16
Permalink der Verzeichnungseinheit

Propst Gottfried Soder des Stifts auf dem Berg in Marsberg übernimmt 200 Goldgulden von der von seinem Vorgänger kontrahierten Schuld von 500 Goldgulden und bürgt dafür, dass die anderen 300 Goldgulden aus den Stiftsgütern bezahlt werden. Die Bürgschaft hört auf, sobald er nicht mehr Propst ist; man solle aber dann keinen Propst mehr wählen vor Abtragung der Schuld. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1393 März 26
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Bodo von Corvey genehmigt, dass Heinrich von Gyttelde [Gittelde, bei Osterode am Harz] zwei Teile seines Corveyer Lehnsguts am Belderberge an Bodo von Adelebsen (Odelevessen) für sechs Mark Silber einbeckscher Währung versetzt hat. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1393 Apr. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vertrag zwischen dem Grafen von Everstein und dem Abt Bodo von Corvey über Burg und Weichbild Holzminden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1393 Jun. 23
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Domherr Johann von Wintzingerode (Winzingenrode) zu Paderborn und Geverd Strohlins, Bürger zu Höxter, treffen eine schiedsrichterliche Entscheidung in dem Streit zwischen Abt Bodo und dem Kapitel von Corvey einerseits und Raven von Kalenberg andererseits über gewisse Häuser zu Volkmarsen und einen Hof zu Withmar [Witmar bei Warburg, wüst]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1393 Dez. 29
Permalink der Verzeichnungseinheit

Geze, Tochter Heinrichs von Dinkelburg und Gemahlin Hildebolds von Boveren, bittet den Propst von tom Roden und andere Freunde, die Sühne, welche sie zwischen ihrem Gemahl und dem Abt Bodo vermittelt hat, zu besiegeln. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1393 Dez. 30
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heinrich von Beveren verzichtet auf alle Ansprüche, die er wegen der seinem verstorbenen Schwiegervater vom Stift Corvey zugefügten Niederlage und das hierbei erlittenen Verlustes an Land und Leuten erheben könne. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1394 Feb. 2
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Knappe Johann von Godelheim bestimmt, welche Kornpacht die Pächter der von ihm verpfändeten, hier aufgeführten Güter an die Propstei Niggenkerken zu entrichten, sowie dass sie über den ganzen Betrag der Intraden [Einkünfte, insbesondere von Grundvermögen] ihm Rechenschaft abzulegen und den Rest ihm auszuhändigen haben. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1394 Aug. 5
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Bodo von Corvey, Graf Hermann von Everstein und Heinrich Herr zu Homburg errichten einen Vertrag wegen der Burghut und Burgfrieden des Schlosses z Holzminden. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1394 Aug. 10
Permalink der Verzeichnungseinheit

Graf Hermann von Everstein (Eberstein) bekundet, dass der Vertrag vom 5. August 1394 nicht die früheren Abmachungen mit dem Stift Corvey wegen Holzminden aufheben solle. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1394 Dez. 14
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dietrich, Abt zu Corvey, bekundet, dass ihm sein Kapitel zur Lösung des Schlosses Blankenau verschiedene Kapitalien überantwortet habe.
Seguenti die b. Lucie. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1395 Sep. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Dietrich von Corvey verkauft den vierten Teil des Hauptzehntens im Feld vor Beverungen an den Priester Hildebrand von Oitzer, Pfarrer von Beverungen, für 60 Mark Warburger Pfennige. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Abschrift




1396 Jan. 20
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Dietrich von Corvey überlässt mit Genehmigung des Priors und des Kapitels von Corvey dem Corveyer Propst Heinrich von Godelheim eine Reihe von Renten. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1397 Apr. 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der Corveyer Abt Arnold [von Wolf] und das Kapitel zedieren ihr Recht an einem Hof in Höxter, hinter dem Graben bei dem Marschallshof, von dem höxterschen Bürger Gevert Srolins. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1396 Jul. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers des Abts Arnold von Corvey über die Privilegien und die Rechte der Stadt Höxter.
Zeugen: Johann, Abt zu Hasungen, der Edeljunker Borchard von Schaumburg, Ritter Hermann Spiegel, Tile Wulf, Steven von der Malsburg, ein Dalwigk (Daliwich) und Canstein. (Regest)


Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1396 Okt. 7
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Arnd von Corvey belehnt einen Bürger zu Einbeck mit einer Hove, gelegen auf der Huldessen [Hullersen]. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1397 Feb. 23
Permalink der Verzeichnungseinheit

Lehnbrief des Knappen Heinrich Latirfeld für Albrecht Hennyke und seinen Bruder Heinrich. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original

Allgemeine Formalbeschreibung : Vermerke: Rückseitenvermerk: Das Gut wird "agri Udonis" genannt




1397 Jul. 31
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wahlkapitulation des neu gewählten Corveyer Abts Willebrand von Hallermund; er will kein Gut, Schloss veräußern oder verpfänden, die heimgefallenen Lehen nicht einziehen und die Kapitulare in ihren Ämtern lassen, deren Einkünfte nach einem Jahr nach ihrem Tode zur Bezahlung ihrer Schulden verwendet werden sollen. Haben sie kein Amt, dann könnten auch die Einkünfte ihrer Präbende zu diesem Zwecke dienen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1398 Okt. 25
Permalink der Verzeichnungseinheit

Der höxtersche Bürger Johann Stekelen einigt sich mit dem Abt Wilbrand (Wulbrant) über die Benutzung eines Grabens an einem ihm von diesem überlassenen Grundstück gegen Niggenkerken hin. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1399 März 9
Permalink der Verzeichnungseinheit

Hillebrandt von Otzen, Priester, erwirbt von den von Amelunxen ein Viertel "Hovelingszehnten" vor Beverungen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1399 Jul. 13
Permalink der Verzeichnungseinheit

Nachdem der Abt und das Kapitel zu Corvey den Bürgermeistern und dem Rat zu Goslar das Präsentationsrecht des Geistlichen bei der St. Vituskapelle daselbst gegen die Verpflichtung dieselbe wieder aufzubauen abgetreten haben, verleiht diese Stadt dem Kloster das abwechselnde Ernennungsrecht. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Ausfertigung




1399 Sep. 8
Permalink der Verzeichnungseinheit

Drei Brüder von Amelunxen verpflichten sich, den Zins von zehn Mark Pfennigen an gewisse höxtersche Bürger bis zur Einlösung der Schuldverschreibung des Abts Wilbrand zu zahlen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1400 Jun. 9
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bürgermeister, Rat und Gemeinheit der Stadt Höxter verpflichten sich, wenn der Abt Wilbrand von Corvey und sein Bruder Graf Otto von Hallermund die Verpflichtungen brächen, die sie gegen die namentlich genannten ritterbürtigen Mitglieder des Kapitels von Corvey eingegangen sind, dann sich auf deren Seite zu stellen, beim Tode eines Abts aber sich in die Wahl eines neuen nicht einzumischen. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original




1400 Aug. 15
Permalink der Verzeichnungseinheit

Abt Wilbrand und das Kapitel von Corvey verkaufen ihren Teil des Guts zu Lütmarsen an den höxterschen Bürger Cort Coppers. (Regest)

Allgemeine Formalbeschreibung : Überlieferungsart: Original



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken