Um den Warenkorb zu nutzen, müssen Sie temporäre Cookies zulassen.
Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen
1. TERRITORIEN DES ALTEN REICHES BIS 1802/03 EINSCHLIESSLICH KIRCHEN, STIFTER, KLÖSTER, STÄDTE U. Ä.
1.3. WESTFÄLISCHE FÜRSTABTEIEN
1.3.2. Fürstabtei Herford
1.3.2.1. Verwaltungsbehörden
Fürstabtei Herford, Landesarchiv
Fürstabtei Herford, Landesarchiv / Akten
C 101, Fürstabtei Herford, Landesarchiv - Akten

17. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnis der Titel der Kanonissinnen





17. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermerk über eine Abstimmung über eine Ahnenprobe (Gräfin Hörn ?)





17. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verzeichnis der von den Kanonissinnen bei Empfang einer Präbende zu entrichtenden Gebühren





17. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Investierung der Kanonissinnen Marie Elisabeth Pfalzgräfin bei Rhein und Albertine Fürstin zu Nassau





1528-1703
Permalink der Verzeichnungseinheit

Präbenden

Enthaeltvermerke : enthält:
Bitte des Grafen Otto von Tecklenburg und seiner Frau Ermgard um die freigewordene Präbende für die Tochter, 1528;
Äbtissin an den Grafen Simon zur Lippe wegen der Aufnahme der Agnes Gräfin zu Eberstein (Konzept), 1597;
Arnold Graf zu Bentheim wegen der Aufnahme der Anna Gräfin zu Wied, 1603;
Margarete Elisabeth Gräfin zu Manderscheid, Äbtissin zu Essen und Freckenhorst: Vollmacht für den Amtmann zu Freckenhorst zur Besitzergreifung der erhaltenen Präbende, 1604;
Revers der Gräfin Elisabeth zur Lippe wegen der Aufnahme ihrer Töchter Elisabeth und Magdalena zu Kanonissen, 1604;
Revers der Anna Gräfin zu Nassau nach ihrer Aufnahme, 1612;
desgl. der Sophia Elisabeth Gräfin zu Schwarzburg und Hohenstein, 1612;
Fürsprache der Anna Fürstin zu Anhalt für Lucia Euphemia von Ortenstein, 1616;
Revers der Kanonissin Magdalena Maria Gräfin zu Bentheim-Tecklenburg, 1618;
Äbtissin an Magdalena Gräfin zu Nassau (Konzept), 1624;
Elisabeth Gräfin zur Lippe wegen der Investitur der Louise Ursula zur Lippe, 1627;
Christian Graf zu Waldeck wegen der Aufnahme seiner Tochter Sophia Juliana, 1627;
Revers der Sibylla Elisabeth geb. Herzogin von Braunschweig-Lüneburg Gräfin zu Oldenburg für ihre Tochter Sibylla Maria, 1627-1628;
Revers der Sidonia geb. Gräfin zu Oldenburg, 1631;
Aufnahme der Walpurga Magdalena Gräfin zu Wied, 1632;
desgl. der Elisabeth Louisa und Maria Elisabeth Pfalzgräfinnen bei Rhein, 1642;
desgl. der Maria Elisabeth Gräfin zur Lippe, 1642;
desgl der Dorothea Bathildis Fürstin zu Anhalt, 1649;
desgl. der Louise Hollandine Pfalzgräfin, 1650-1652;
desgl. der Augusta Sophien von Pfalz-Sulzbach auf Empfehlung der Maria Eleonora Königin von Schweden, 1651;
desgl. der Elisabeth Landgräfin zu Hessen, 1658;
desgl. der Elisabeth Pfalzgräfin bei Rhein, 1660;
desgl. der Charlotta Juliana Gräfin zu Schaumburg-Lippe, 1661;
desgl. der Sophia Ernestina Gräfin zur Lippe, 1661;
desgl. der Marien Sibylle Herzogin zu Schleswig-Holstein, 1665;
Einwände des Kapitels gegen die Aufnahme der Annen Marien Gräfin von Horn, 1671-1673;
Aufnahme der Elisabeth Albertine Fürstin zu Anhalt, 1672-1673;
desgl. Margarete Wrangel, Schwester des schwedischen Reichsfeldherrn Graf Wrangel, 1673-1674;
desgl. der Augusta Elisabeth Herzogin von Schleswig-Holstein, 1681;
desgl. der Amelie Fürstin zu Nassau, 1684;
desgl. der Agnes Louise Gräfin zu Horn-Batenburg, 1685;
desgl. der Christiane Louise Gräfin zu Sayn-Wittgenstein, 1685;
desgl. der Tochter des schwedischen Großkanzlers Grafen von Oxenstiern, 1686;
desgl. der Charlotta Sophia Landgräfin zu Hessen-Kassel, 1686;
desgl. der Elisabeth Landgräfin zu Hessen-Kassel, 1688;
desgl. der Hedwig Louisa Landgräfin zu Hessen-Kassel, 1689;
Übertragung der Küsterei an Agnes Louise Gräfin von Horn, 1689;
Aufnahme der Prinzessin Catherina Barbara Markgräfin zu Baden-Durlach, 1691-1692;
desgl. der Albertine Fürstin zu Nassau, 1692;
desgl. der Sophia Hedwig Prinzessin zu Nassau, 1703




1703-1777
Permalink der Verzeichnungseinheit

Aufnahme und Investitur von Kanonissinnen

Enthaeltvermerke : enthält:
Sophie Hedewig Prinzessin zu Nassau, 1703;
Johanna Charlotte Prinzessin in Preußen, Marie Amelie von Nassau-Diez und Albertine Elisabeth Truchsessin und Reichsgräfin zu Waldburg, 1729;
Friderique Wilhelmine Prinzessin von Ostfriesland, Wilhelmine Auguste Prinzessin von Holstein und Henriette Louise Wilhelmine Comtesse von der Lippe, 1729;
Sophia Dorothea Maria Prinzessin in Preußen, 1729;
Annen Prinzessin von Holstein, 1735;
Sophie Helene von Reichenbach auf Goschütz, 1738;
Amalie Prinzessin von Mecklenburg, 1746;
Friderica Charlotte Amalia von Dohna, 1749;
Augusta Maria von Stolberg-Geudern, 1750;
Sophia Charlotta Ernesta von Anhalt-Bernburg, 1751;
Charlotte Wilhelmine Isabelle Gräfin zu Lynar, 1755;
Sophia Charlotta Gräfin zu Dohna-Schlobitten, 1759;
Henriette Wilhelmine Reichsgräfin von Schönaich-Carolath, 1759;
Charlotte Wilhelmina Prinzessin von Anhalt-Bernburg, 1759;
Friderique Auguste Sophie Prinzessin von Anhalt-Bernburg, 1760;
Christiane Sophie Albertina Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz, 1760;
Hedwig Henriette Prinzessin von Nassau-Usingen, 1760;
Wilhelmine Henriette Prinzessin von Nassau-Saarbrücken, 1761;
Leopoldine Antoinette Gräfin zu Hohenlohe und Gleichen, 1763;
Johanna Charlotte Prinzessin von Hessen-Philippsthal, 1770;
Bemühungen der Henriette von Stein aus Lemgo, 1777;
desgl. des Joh. Georg Hartmann bzw. seiner Frau für die Prinzessinnen aus dem Hause Sonderhausen, 1777;
Ferdinande Henriette Dorothee Gräfin zu Bentheim-Tecklenburg, o.D.




1. Hälfte 16. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Elisabeth Witwe zu Diepholz, geb. Gräfin zur Lippe,an den Amtmann zu Herford, Hynyck: Bitte um ein Darlehen wegen einer Präbende für die Tochter





16. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Revers der Maria Elisabeth Gräfin zur Lippe wegen Empfangs einer Präbende





1627
Permalink der Verzeichnungseinheit

Übertragung einer Präbende an Sibille Marie Gräfin zu Oldenburg





1642-1643
Permalink der Verzeichnungseinheit

Aufnahme von Kanonissinnen: Elisabeth Louisa und Maria Elisabeth Pfalzgräfinnen bei Rhein Ernestina Markgräfin zu Baden und Maria Juliana Gräfin zu Sayn-Wittgenstein, 1642-1643;
Wahlkapitulation der Äbtissin Elisabeth






1642
Permalink der Verzeichnungseinheit

Äbtissin Sidonia geb. Gräfin zu Oldenburg an Felix Hollmann, Kanoniker und Amtmann zu Herford, wegen der Aufnahme neuer Kanonissinnen, Elisabeth Louisa und Maria Elisabeth Pfalzgräfinnen bei Rhein





1651
Permalink der Verzeichnungseinheit

Felix Hollmann an Dr. Henrich Stacklen: Investitur einer Kanonissin (Gräfin von Leiningen)





1652
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dankschreiben des Friedrich Pfalzgraf bei Rhein für die Übertragung einer Präbende an seine Schwester Elisabeth Louysa





1653
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sabina Edelfräulein zur Lippe an die Äbtissin Elisabeth Louise: Lehnstück Odenhauser Hof in Herford, Dank für Kanonissinstelle





1661
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ansetzung des Termins für die Investitur der neuen Kanonissen, der beiden Töchter des Grafen Hermann Adolf und Grafen Philipp zur Lippe zu Detmold bzw. Bückeburg





1671, 1673
Permalink der Verzeichnungseinheit

Auseinandersetzungen um die Aufnahme bzw. die Qualifikation der Anna Maria Gräfin von Hörn als Kanonisse, Intervention der Gräfin Sabina zur Lippe bzw. Charlotte Juliane Gräfin zu Lippe-Schaumburg, Einwände der Elisabeth Landgräfin zu Hessen





um 1672
Permalink der Verzeichnungseinheit

Widerstände gegen die Aufnahme der Annen Marien geb. Gräfin von Hörn wegen Defekts ihres Wappens





17. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Notarieller Bericht über die Feierlichkeiten bei der Investitur einer Kanonissin durch die Äbtissin Elisabeth





um 1700
Permalink der Verzeichnungseinheit

Memorial über die günstigen Auswirkungen der Aufnahme der Maria Elisabeth Pfalzgräfin bei Rhein als Kanonissin auf die Beziehungen Herfords zum König von Schweden, desgl. zur Aufnahme der Albertine Fürstin zu Nassau





1703
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokoll über die Aufnahme der Prinzessin Sophie Hedwig von Nassau-Bielstein und der Reichsgräfin Isabella Regine zu Wurmbrand und Stuppach als Kanonissinnen (Abschrift)





1716
Permalink der Verzeichnungseinheit

Auseinandersetzungen wegen der Beschränkung der Aufnahme von Kanonissinnen auf Personen aus reichsfürstlichen und reichsgräflichen Häusern





1732-1794
Permalink der Verzeichnungseinheit

Aufnahme und Investitur von Kanonissinnen, Kapitularinnen und Diakonen

Altsignatur : Fürstabtei Herford, Landesarchiv - Akten Nr. 89

Enthaeltvermerke : enthält (Kanonissenstellen, falls nicht anders bezeichnet):
1732 Conrad Adolph Focke, als Archidiakon;
1738 Reichsgräfin Friderique von Solms-Tecklenburg;
1743 Prinzessin Theresia Natalia, geborene Herzogin zu Braunschweig und Lüneburg;
1758 Reichsgräfin Ferdinanda Henriette Dorothea zu Bentheim, Tecklenburg, Steinfurt, Limburg und Rheda;
1761 Reichsgräfin Maximiliane Ulrique Caroline von Pückler;
1761 Reichsgräfin Beata Maximiliana Sophie von Burghausen;
1763 Leopoldine Antoinette, Gräfin zu Hohenlohe und Gleichen etc.;
1763 Amtmann Carl Joachim Sobben (nach Absterben des Amtsmanns Focke), als Archidiakon;
1764 Prinzessin Hedwig Elisabeth Charlotte von Schleswig Hollstein Gottorff [Schleswig-Holstein-Gottorf];
1764 Prinzessin Ulrique Sophie Charlotte von Hessen-Homburg;
1764 Friderich Wilhelm Consbruch, als Syndicus resp. Reverendi Capituli am Münster;
1765 Hofrat Raekmann, nach Absterben des Kanzlei-Direktors Hahn, mit der Capitular-Präbende am Münster zu Herford;
1765 Prinzessin Christine Charlotte zu Hessen-Kassel;
1765 Prinzessin Julia Wilhelmina Louisa Amalia Sophia von Hessen Philipsthal;
1765 Reichsgräfin Wilhelmine Elisabeth Eleonora von Giannini;
1767 Gräfin Christiane von Leiningen-Dachsburg [Leiningen-Dagsburg];
1770 Prinzessin Johanna Charlotte von Hessen-Philippsthal;
1771 Prinzessin Johanna Charlotte von Hessen-Philippsthal, mit der Küsterinnen-Stelle, auf Absterben der Prinzessin Maria Amalia von Nassau-Dietz;
1776 Gräfin Henriette Charlotte Hermine zur Lippe;
1777 Obrist Carl Ludewig von Wrede, mit der Capitular-Präbende und Hebdomadarie des Hochstifts;
1777 Prinzessin Catherine Charlotte Friderica Albertine von Schwartzburg Sondershausen;
1777 Prinzessin Caroline Auguste Albertine von Schwartzburg Sondershausen;
1777 Prinzessin Albertine Wilhelmine von Schwartzburg Sondershausen;
1781 Prinzessin Sophie Wilhelmine von Carolath [Schönaich-Carolath];
1788 Abteilicher Drost Adolph Ferdinand Christoph von Quernheim, mit der vierten Capitular-Präbende und Hebdomadarie des Hochstifts;
1788 Prinzessin Augusta Maria zu Nassau Weilburg;
1790 Bisheriger zweiter Prediger Rudolph, mit dem Seniorat und subdiakonalen Benefizium, auf Absterben des Senioris Ministerii Brand;
1793 Ernst Henrich Matthias Bose, mit dem Diakonat-Benefizium und dem zweiten Vikariat zum abteilichen Amtmann, auf Absterben des Amtmanns Sobbe;
1794 Prinzessin Friderique Dorohee Philippine Louise von Preussen




18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bericht über die Investitur der späteren Äbtissin Charlotte Sophie als Kanonisse





1759
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermerk über die bei Aufnahme einer Kanonissin fälligen Statutengelder





18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Formular der Vollmacht des Königs von Preußen zur Ablegung des Eides wegen der Aufnahme als Kanonissin für den abteilichen Drosten Heinrich Christian Mezner von Salhausen




Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken