Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
2. Verwaltungsbehörden Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln
2.4. Polizei
2.4.3. Polizeidienststellen der NS-Zeit
2.4.3.4. Geheime Staatspolizei
2.4.3.4.2. Geheime Staatspolizei-Staatspolizeistelle Köln
Geheime Staatspolizei - Staatspolizeistelle Köln BR 2284
411.01.01 Höherer SS- und Polizeiführer West, Schutzstaffel-Oberabschnitt West, Geheime Staatspolizei-Staatspo
Permalink des Findbuchs


Signatur : 411.01.01

Name : Höherer SS- und Polizeiführer West, Schutzstaffel-Oberabschnitt West, Geheime Staatspolizei-Staatspo

Beschreibung :
Das hier vorliegende Findbuch umfasst eine Abgabe des Bundesarchivs vom 04.10.2006 (acc. 66/06 - Tgb-Nr. 43-03-04-02#1266/06), die insgesamt unter dem Bestand BR 2284 eingelagert worden ist. Es handelt sich um 8 Akteneinheiten aus der Provenienz Höherer SS- und Polizeiführer West im Wehrkreis VI, Schutzstaffel-Oberabschnitt West und Geheime Staatspolizei, Staatspolizeileitstelle Köln, Außendienststelle Aachen. Ursprünglich gehörten zu dieser Abgabe zwei weitere Einheiten, wobei die eine an Archiiv des Erzbistums Köln abgegeben worden ist (Nachlass des Prälaten Bernhard Marschall), die andere an das Staatsarchiv Detmold (Nachlass des Grafen Wolfgang Wolff-Metternich, SS-Obersturmführer, Schloss Vinsebeck/Steinheim).

In der Dezernatssitzung des Dez. 43 vom 16.10.2006 wurde unter der Leitung von Dr. Peter Klefisch beschlossen, diesen Mischbestand geschlossen in das vorliegende Findbuch zu übertragen.

Inhaltlich bestehen diese Akteneinheiten zum größten Teil aus Dienstanweisungen des Reichsführers SS und des Hauptpersonalamtes SS in Berlin (BR 2284 Nr. 1-6) bzw. Dienstanweisungen des Oberkommandos der Wehrmacht / Reichssicherheitshauptamt (BR 2284 Nr. 7); eine Federführung der regionalen Dienststellen liegt nicht vor, aufgrund der Unsicherheiten bezüglich der Aufbewahrung solcher Dienstanweisungen und Befehle innerhalb der staatlichen Archive wurden diese aber trotzdem archiviert. Die Akteneinheit BR 2284 Nr. 8 kann leider keiner konkreten Dienststelle zugeordnet werden, da sowohl Anfang und Ende dieser Eingabe fehlen. Es ist zu vermuten, dass sie aus den Akten einer Behörde der Geheimen Staatspolizei oder aber eines Sondergerichtes im Rheinland stammt. Soweit möglich wurde im enthält-Vermerk dieser personenbezogenen Akte Angaben zu der betreffenden Person gemacht, deren Namen durch dieses Fragment nicht erkennbar ist.

Die Akten sind frei einsehbar.

Die Verzeichnung erfolgte am 11.10.2006 durch Staatsarchivamtmann Christoph Heinen


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken