Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
5. Oberste Landesorgane NRW
5.2. Oberste Landesbehörden
5.2.2. Finanzministerium
5.2.2.9. Landeshaushalt
FM Finanzstatistik, Rechnungsprüfung, Haushaltsangelegenheiten NW 0439
340.20.00 Finanzministerium - Landeshaushalt
Permalink des Findbuchs


Signatur : 340.20.00

Name : Finanzministerium - Landeshaushalt

Beschreibung :
Der Bestand NW 439 wurde am 31.3. 1987 in einem Umfang von 72 Aktenordnern vom Referat I D 1 des Finanzministeriums an das Hauptstaatsarchiv abgegeben und unter der Nummer III 13/87 akzessioniert.
Da er sich inhaltlich und chronologisch teilweise mit dem Bestand NW 340 überschneidet, kann für die verwaltungsgeschichtlichen Hintergründe auf die Vorbemerkung des Findbuchs 340.10 verwiesen werden.
Für die Entstehungszeit der Akten 1947 bis 1959 liegt im Hauptstaatsarchiv kein einschlägiger Aktenplan vor, so daß die Klassifikation unter Orientierung an vorliegenden Geschäftsverteilungsplänen (NWG 103, 105, 106, 110, 133) nach sachlichen Kriterien erfolgte.Die Beibehaltung der Ordnung innerhalb der Aktenordner war nicht immer möglich, weil ein Teil des Schriftguts nur lose abgeheftet war und so -falls eindeutig möglich- dem einschlägigen Schnellhefter beigefügt oder aber als separater Vorgang verzeichnet werden mußte. Im Bereich der Haushaltsplanaufstellung waren einzelne Vorgänge beim falschen Rechnungsjahr abgelegt und wurden in den entsprechenden chronologischen Zusammenhang gebracht.
Der Bestand bietet in geringem Umfang Akten zur Finanzstatistik, zur Rechnungsprüfung und zu finanziellen Angelegenheiten des Landes mit dem Bund; hier sei besonders auf die Erstattung der Aufwendungen Nordrhein-Westfalens für den Parlamentarischen Rat in Bonn hingewiesen (NW 439-3, 5 und 6). Der inhaltliche und quantitative Schwerpunkt liegt jedoch bei der Erstellung und parlamentarischen Verabschiedung des Landeshaushaltsplans für die Rechnungsjahre 1953 bis 1959 und schließt damit direkt an die Nummern 286-291 und 360-366 des Bestandes NW 340 an. Die dortigen Nummern 284, 293-297 und 341-346 enthalten auch Material zu den genannten Jahren 1953 bis 1959 und sind ggf. hinzuziehen.Obwohl die Akten zur Haushaltsaufstellung mit zahlreichen Überdrucken und anderen Vervielfältigungen durchsetzt sind, wurden nur solche Vorgänge kassiert, die auschließlich oder ganz überwiegend aus Drucksachen, Druckfahnen o.ä. ohne oder mit geringfügigen Bearbeitungsspuren bestehen. Die Veränderung der einzelnen Haushaltszahlen vom ersten Voranschlag bis zur Verabschiedung des Haushaltsgesetzes bleibt dadurch nachvollziehbar. Die relativ geringfügige Kassation erfolgte auch im Hinblick darauf, daß bei den bereits verzeichneten Beständen aus den für die Aufstellung der Einzelpläne zuständigen Referaten (z.B. NW 342) die entsprechenden Unterlagen kassiert wurden.Weitere Kassationen betreffen im wesentlichen Einzelfallabwicklungen nach Art. 131 GG, Bewilligungen überplanmäßiger Ausgaben und unbedeutendes, nicht direkt aus der Tätigkeit des Finanzministeriums hervorgegangenes Material. Ein Ordner mit periodischen Informationen des Statistischen Landesamtes über das Boden- und Kommunalkreditwesen wurde der Druckschriftensammlung zugewiesen.
Der Bestand wurde im August/September 1997 von StAR z.A. Dr. Koppetsch verzeichnet.

Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken