Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
2. Verwaltungsbehörden Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln
2.2. Bezirksregierungen/staatliche Aufsichtsbehörden
2.2.2. Regierung Düsseldorf
Regierung Düsseldorf BR 0007
212.02.01 Regierung Düsseldorf, Verfassung und Verwaltung
Permalink des Findbuchs


Signatur : 212.02.01

Name : Regierung Düsseldorf, Verfassung und Verwaltung

Beschreibung :
Einleitung
Das vorliegende Findbuch umfaßt die bisher in dem Repertorium G 21/ 1a (das nunmehr außer Gebrauch gesetzt wird) verzeichneten alten Abgaben mit den Schwerpunkten der Staatshoheit, Wahlen, Archive usw. Dazu kommt der Bestand BR 1021 (Akzession 56/1976) aus der Provenienz des Regierungspräsidenten Düsseldorf. Es handelt sich dabei um einen gemischten Bestand mit Resten der früheren Präsidialakten, der landrätlichen Verwaltung, entstammt aber überwiegend dem Geschäftskreis A (nach dem Geschäftsverteilungsplan von 1938) und betrifft Verwaltungsfragen der Behörde des Regierungspräsidenten sowie Personalangelegenheiten. Aus der Vermischung der Akten ergeben sich zahlreiche Querverbindungen zu anderen Teilbeständen der Regierung Düsseldorf. Auf diese ist bei den einschlägigen Klassifikationspunkten verwiesen.
Eine eigene Gruppe bilden Akten über die Beschlagnahme sog. staatsfeindlichen Vermögens. Es sind dies zwar im wesentlichen Nachweisungen der beschlagnahmten Gegenstände, Gelder usw. samt Verwendungsnachweis, dabei finden sich aber häufig Informationen über die Organisationen und Personen. Zeitlich erstrecken sich die Akten über den Zeitraum von ca. 1818 bis ca. 1960; der Schwerpunkt der neueren Überlieferung (BR 1021) liegt in den Jahren 1933-1955. Zur Überlieferungsgeschichte der Akten des Regierungspräsidenten Düsseldorf aus der Zeit 1933-1945 ist generell zu sagen, daß ein Teil der Vorgänge als Geheimakten geführt wurde. Dazu gehörten u.a. alle Betreffe aus der Reichsverteidigung (RV) sowie einzelne Sonderfälle, wie etwa die Absetzung des Reg.Präs. Schmid 1938. Diese Geheimakten sind 1945 beim Anmarsch der feindlichen Streitkräfte vernichtet worden. Nachrichten über sonstige absichtliche Aktenvernichtungen oder größere Verluste durch Kriegseinwirkungen liegen nicht vor.
Zu bestellen sind die Akten mit BR-Nummer und jeweils der laufenden Nummer. Die Verzeichnung der BR-Bestandes sowie die Klassifikation des Gesamtbestandes erfolgte im Sommer 1977 durch Dr. Romeyk.

Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken