Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.5. Französische Zeit und Übergangszeit
1.5.1. Linksrheinische Gebiete
1.5.1.3. Kleinere französische Behörden
Kleinere französische Behörden AA 0634
140.20.00 Kleinere französische Behörden
Permalink des Findbuchs


Signatur : 140.20.00

Name : Kleinere französische Behörden

Beschreibung :

Unter der Bestandsbezeichnung "Kleinere französische Behörden" sind Akten von nicht zum Roerdepartement gehörenden unteren Verwaltungsbehörden zusammengefaßt, deren Sitz in preußischer Zeit der nördlichen Rheinprovinz eingegliedert wurde. Es handelt sich hierbei um die Unterpräfektur und Unterforstinspektion Bonn (Rhein- und Moseldepartement), das Domänenbüro Schleiden (Ourthedepartement), das Domänenbüro Blankenheim (Saardepartement) und die Unterpräfektur Rees (Lippedepartement). Auch diese Akten entstammen den großen Behördenablieferungen aus dem Ende des 19. Jahrhunderts.
Die über die Regierung Köln ebenfalls ins Archiv gelangten die preußischen Kreise Bonn und Rheinbach betreffenden Akten der Präfektur des Rhein- und Moseldepartements, der Konservation der Forsten und Gewässer zu Koblenz sowie der Domänendirektion zu Koblenz wurden 1939 an das Staats-, heute Landeshauptarchiv Koblenz abgegeben. Die dort gültigen Signaturen sind in dem alten Findbuch (Kleinere französische Behörden Nr. 145) nachgetragen. Die Akten des Domänenbüros Malmedy, des Domänenbüros St. Vith, der Forstinspektion Malmedy, des Friedensgerichts Malmedy und des Friedensgerichts Büttgenbach wurden 1947 an das Staatsarchiv Lüttich abgegeben (vgl. Dienstregistratur A III, 2, Vol 3, Bl. 35).
Die Neuverzeichnung des Bestandes erfolgte 1985 im Zusammenhang mit der Bestandsübersicht. Index und Konkordanz erstellte Frau V. Foerster. Das Findbuch schrieb Frau G. Kranz. Dr. Joester, o.D.

Das alte, Ende des 19. bzw. zu Beginn des 20. Jahrhunderts angelegte Findbuch ist in den Bestand unter der Signatur 145 eingelegt.Dr. Richter, 5.1. 2005.


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken