Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.3. Herrschaften
1.3.1. A - M
1.3.1.5. Gimborn-Neustadt
Gimborn-Neustadt AA 0576
110.06 Herrschaft Gimborn-Neustadt
Permalink des Findbuchs


Signatur : 110.06

Name : Herrschaft Gimborn-Neustadt

Beschreibung :
Einleitung
Gimborn-Neustadt, Oberbergischer Kreis. Die Schwarzenbergische Besitzung Haus Gimborn wurde 1610 zusammen mit den Höfen Thal und Recklinghausen des märkischen Amtes Neustadt als Lehen der Grafschaft Mark zur Unterherrschaft erhoben. 1614 kamen hinzu die Bauerschaften Gummersbach, Strombach-Obergelpe, Rospe, Berrenberg, Kalsbach, Oberund Niedermüllenbach. 1621 wurde auch der Rest des Amtes Neustadt dem Grafen Adam von Schwarzenberg zu Lehen gegeben. 1782 verkauften die Fürsten Schwarzenberg die Herrschaft an den Freiherrn von Wallmoden. 1806 gelangte das Gebiet an das Großherzogtum Berg.
Die Retrokonversion des vorliegenden Findbuches (Abschrift in MS Word; Erstellung der xml-Datei mittels des CCS- Retrokonversionstools) erfolgte zwischen Januar und Februar 2005 durch Archivoberinspektor Jörg Franzkowiak.


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken