Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
2. Verwaltungsbehörden Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln
2.2. Bezirksregierungen/staatliche Aufsichtsbehörden
2.2.4. Regierung Köln
Regierung Köln BR 0009
214.13.01 Domänen
Permalink des Findbuchs


Signatur : 214.13.01

Name : Domänen

Beschreibung :
Das vorliegende Findbuch fasst die ca. 2000 Akten der Regierung Köln zur Domänenverwaltung im 19. Jahrhundert zusammen und löst damit gleichzeitig das alte Findbuch 214.01.3 (Kgl. Regierung 3. Abteilung) ab.


Mit der Einrichtung der rheinischen Regierungen und der Anpassung der Verwaltung an die Strukturen und Grenzen der Regierungsbezirke übernahm die Regierung Köln in ihrem Zuständigkeitsgebiet auch die Oberaufsicht über die Verwaltung des staatlichen Domänenbesitzes, die bis dahin bei der Domänen-, Forst- und Bergwerksverwaltung in Düsseldorf gelegen hatte. Für den linksrheinischen Teil des Regierungsbezirks wurde 1821 zusätzlich die Domänen-Liquidstellungs-Kommission eingerichtet, um die Bestandsaufnahme des Domänenbesitzes zu beschleunigen. Die Kommission arbeitete bis 1823 und sammelte Nachweise über während der Franzosenzeit verheimlichten Domänenbesitz, Rentenverpflichtungen und Hypothekenschulden. Nach der Auflösung der Domänen-Liquidstellungs-Kommission wurde deren Tätigkeit von den Renteien Köln und Bonn übernommen.


Die zunächst bestehenden zwölf Renteien des Regierungsbezirks (Bensberg, Bergheim, Bonn, Brühl, Eitorf, Gummersbach, Köln, Königswinter, Mülheim, Siegburg, Waldbröl und Zülpich) wurden in wenigen Jahren wegen der zahlreichen Domänenverkäufe und Ablösungen drastisch reduziert. Schon 1822 wurden vier Renteien aufgelöst: Eitorf mit Siegburg zusammen gelegt, Brühl, Zülpich und Bergheim zur neuen Rentei Kerpen vereinigt, die ihrerseits ein Jahr später auf die Renteien Bonn und Köln aufgeteilt wurde. Ebenfalls 1823 wurden Mülheim und Gummersbach mit Bensberg vereinigt, Waldbröl mit Siegburg, Siegburg wiederum 1825 mit Königswinter. Seit 1825 existierten im Regierungsbezirk Köln nur noch vier Renteien, nämlich Bensberg, Bonn, Köln und Königswinter.


Hingewiesen wird auf den ergänzenden Bestand "Renteien in den Regierungsbezirken Köln und Aachen (staatliche Domänenverwaltung)", verzeichnet in den Findbüchern 262.01.1-3.
Das vorliegende Findbuch wurde nach länger zurück liegenden Vorarbeiten im Jahr 2001 fertig gestellt. Die Schlussredaktion lag bei OStARin Dr. Schnelling-Reinicke, geschrieben wurde es zum größten Teil von Frau Jäger.


Die Akten sind unter der angegebenen Bestell-Nr. zu bestellen und auch zu zitieren, also "Regierung Köln ..." bzw. "BR 1040 Nr. ...". Ausnahmen sind besonders gekennzeichnet, in diesen Fällen muß nach der angegebenen Altsignatur bestellt werden.




Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken