Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
2. Verwaltungsbehörden Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln
2.14. Bundes-/Reichsbehörden
2.14.5. Postverwaltung
2.14.5.2. Oberpostdirektion Düsseldorf
Oberpostdirektion Düsseldorf BR 0118
253.02.02 BR 118 Oberpostdirektion Düsseldorf
Permalink des Findbuchs


Signatur : 253.02.02

Name : BR 118 Oberpostdirektion Düsseldorf

Beschreibung :
Behördengeschichte
1. Entstehung: 1816 Oberpostamt Düsseldorf; 1850 Oberpostdirektion Düsseldorf; 1876 vereinigt mit dem Telegraphenamt Düsseldorf; 1934-1945 Reichspostdirektion Düsseldorf; nach 1945 Oberpostdirektion Düsseldorf.
2. Schließung: 1994 Zuständigkeiten gehen über auf die Deutsche Post AG
3. Zuständigkeiten: Zuständig für die Postdienststellen und Postangelegenheiten im Regierungsbezirk Düsseldorf
5. Amtssitz: Düsseldorf, Poststr. bis 1858, Haroldstr und Kasernenstr. bis 1907, Königsallee und Karl-Theodorstr. Ab 1970 Sohnstr.
6. Leitung:
Peter Wilhelm Maurenbrecher (1816-1850)
Heinrich Alexander Friederich (01.01.1850-30.09.1879 )
Lehmann (1879-1884)
Kühne (1884-1894)
Deyl (1894-1900)
Wilhelm Granzow (1900-1901)
Gustav Grosskopf (1901-1910)
Karl Senger (1910-01.12.1916)
Jakob Sönksen (1916-1924)
Hermann Klatte (1925-29.04.1928)
Walter Georg Karl Schenk (01.08.1928-30.09.1937)
Paul Bartsch (01.10.1937-31.12.1941)
Dr. Werner Linnemeyer (01.01.1942-1945)
Julius Wagener (1945-1946)
Johannes Wosnik (1946-1967)
Dr. Pausch (1967-1968)
Erich Müller (1968-1973)
Dr. Walter Kohl (1973-1983)
Dr. Manfred Bänsch (1983-

Die vorliegende Überlieferung aus der Oberpostdirektion Düsseldorf wurde vor dem Zweiten Weltkrieg an das damalige Staatsarchiv Düsseldorf abgegeben und hier mit der Bestandsbezeichnung Oberpostdirektion Düsseldorf (ab 2006 mit der Signatur BR 118 ergänzt) archiviert.
Die Akten zählen zu den sog. „Kahnakten", die im Zuge einer Auslagerung Anfang 1945 mit dem Binnenschiff "Main 68" auf dem Mittellandkanal untergingen, nach Kriegsende geborgen und mehr oder minder starke Wasserschäden aufweisen. Ein Teil der Akten wurden aufwändig restauriert. Die Akten beziehen sich inhaltlich auf die Einrichtung und den Dienstbetrieb von Postämtern im Regierungsbezirk Düsseldorf sowie auf den Postdienstbetrieb auf Eisenbahnstrecken am Niederrhein Die Laufzeit der Akten umfasst den Zeitraum von 1752 bis 1928.
Die Verzeichnung der Akten erfolgte offenbar bereits vor der Auslagerung (Findbuchsignatur 253.02.02). Die vermutlich um 1945 noch vorhandenen Akten mit den den Nrn. 66, 72 und 79 liegen nicht mehr vor. Die Erfassung der Findbuchangaben als Datei in VERA erfolgte zu Testzwecken im Jahre 2007 durch Dr. Klefisch.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken