Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
4. Nichtstaatliches und nichtschriftliches Archivgut
4.5. Nachlässe, Familien- und Hofesarchive
4.5.2. Nachlässe
4.5.2.6. S
4.5.2.6.29. Nachlass Schrage, Josef
Nachlass Schrage, Josef RWN 0085
450.23.00 Nachlass Schrage, Josef
Permalink des Findbuchs


Signatur : 450.23.00

Name : Nachlass Schrage, Josef

Beschreibung :
Einleitung

Lebenslauf Josef Schrages:

Geb. am 6.5.1881 Sohn eines Schlossers
Ausbildung beim „Volksverein für das katholische Deutschland
Seit 1917 christlicher Gewerkschaftssekretär in Siegen
Anfang 1919 Leiter der Verwaltungsstelle des christlichen Metallarbeiterverbandes
im Kreis Olpe
Anfang 1929 Leiter des Arbeitsamtes in Olpe
1935 Entlassung
Im III. Reich Anzeigenvertreter
1945 Bürgermeister in Olpe
26.8.1945 Mitbegründer der Gewerkschaften („Sauerländischer
Gewerkschaftsbund für den Kreis Olpe)
1946 Abgeordneter im Kreistag
Anfang 1946 Landrat in Olpe
1946 Abgeordneter im Landtag NRW und 1. Fraktionsvorsitzender der
CDU (1949 bis 1950)
1948/49 Mitglied im Parlamentarischen Rat
1950 - 1953 Ehrenvorsitzender der Landtagsfraktion
27.11.1953 Verstorben

Der Nachlaß Schrages befindet sich im Besitz seiner Enkelin Frau Ohly, Olpe, Am Kattenhagen 12. Vgl. Dienstregistratur III 4- A35.14/1- M 1205/67. Am 24.7.1967 lieh Frau Ohly den Nachlaß an das Hauptstaatsarchiv zur Anfertigung eines Mikrofilms aus, der im August 1967 hergestellt wurde. Dieser Film ist akzessioniert unter der Nr. acc. III 95/67. Er trägt die Bestandsbezeichnung RWN 0085, ebenso wie die nachträglich angefertigten Papierabzüge (RWN 0085, Bände 2 und 3). Die Verzeichnung erfolgte im Jahre 1967 durch Inspektoranwärter Kilian. Da die Schriftstücke vor ihrer fotographischen Aufnahme nicht foliiert werden konnten, gab Herr Kilian den einzelnen Vorgängen laufende Nummern. Um das ohnehin schwierige Auffinden eines Schreibens zu erleichtern, wurde diese Reihenfolge im Findbuch beibehalten. Zusätzlich wurden Band- und Seitenzahl angegeben. Ein Namen- und Sachindex hilft den Bestand erschließen.

Siehe: RWN 0139- Nr. 2 (Ohly). Für die Bestellung und Zitierung sind Bandnummer und Bandzahl anzugeben: RWN 85 Band …



EinleitungLebenslauf Josef Schrages:Geb. am 6.5.1881 Sohn eines Schlossers Ausbildung beim „Volksverein für das katholische DeutschlandSeit 1917 christlicher Gewerkschaftssekretär in SiegenAnfang 1919 Leiter der Verwaltungsstelle des christlichen Metallarbeiterverbandes im Kreis OlpeAnfang 1929 Leiter des Arbeitsamtes in Olpe1935 EntlassungIm III. Reich Anzeigenvertreter1945 Bürgermeister in Olpe26.8.1945 Mitbegründer der Gewerkschaften („Sauerländischer Gewerkschaftsbund für den Kreis Olpe)1946 Abgeordneter im KreistagAnfang 1946 Landrat in Olpe1946 Abgeordneter im Landtag NRW und 1. Fraktionsvorsitzender der CDU (1949 bis 1950)1948/49 Mitglied im Parlamentarischen Rat1950 - 1953 Ehrenvorsitzender der Landtagsfraktion27.11.1953 VerstorbenDer Nachlaß Schrages befindet sich im Besitz seiner Enkelin Frau Ohly, Olpe, Am Kattenhagen 12. Vgl. Dienstregistratur III 4- A35.14/1- M 1205/67. Am 24.7.1967 lieh Frau Ohly den Nachlaß an das Hauptstaatsarchiv zur Anfertigung eines Mikrofilms aus, der im August 1967 hergestellt wurde. Dieser Film ist akzessioniert unter der Nr. acc. III 95/67. Er trägt die Bestandsbezeichnung RWN 0085, ebenso wie die nachträglich angefertigten Papierabzüge (RWN 0085, Bände 2 und 3). Die Verzeichnung erfolgte im Jahre 1967 durch Inspektoranwärter Kilian. Da die Schriftstücke vor ihrer fotographischen Aufnahme nicht foliiert werden konnten, gab Herr Kilian den einzelnen Vorgängen laufende Nummern. Um das ohnehin schwierige Auffinden eines Schreibens zu erleichtern, wurde diese Reihenfolge im Findbuch beibehalten. Zusätzlich wurden Band- und Seitenzahl angegeben. Ein Namen- und Sachindex hilft den Bestand erschließen.Siehe: RWN 0139- Nr. 2 (Ohly). Für die Bestellung und Zitierung sind Bandnummer und Bandzahl anzugeben: RWN 85 Band …

Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken