Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.3. Herrschaften
1.3.2. N - Z
1.3.2.8. Stolberg
Stolberg AA 0617
110.29.00 Herrschaft Stolberg (DFG - gefördert)
Permalink des Findbuchs


Signatur : 110.29.00

Name : Herrschaft Stolberg

Beschreibung :
Stolberg

Kr. Aachen Ld.; Jülichsche Unterherrschaft (seit 1447), "eine Herrschaft, woselbst die Lutheraner und Reformirten Kirchen haben. Sie gehört einem Freyherrn von Beissel genannt Gymnich. Das alte Schloß liegt auf einer Höhe. Es wird hier Gallmey gegraben, viel Messing gemacht, und Drath gezogen" (Büsching, Erdbeschreibung 6, 1790, 129).

Lit. s. Kunstdenkm. IX, 2, Kr. Aachen Ld., 1912, 177 ff (dort die ältere Lit.); Fabricius, Erl. 2, 272 nr. 5 u. 295 f.; E.v. Oidtman, Die Burg zu St. u. ihre Besitzer, insbes. die Edelherren von St. Fren-Setterich (Zs. Aachener Gesch.Ver.15, 1895, 1 ff.), 2. Aufl. hg. von der Stadtbücherei St. 1, 1954; Aus Vergangenheit u. Gegenwart wirtschaftlichen Geschehens im Bez. der Ind.u. Handelskammer für die Kreise Aachen-Land, Düren und Jülich zu St., 1925, darin: A. Roderburg, Beiträge z.Gesch. des St. Messinggewerbes 202 ff., P. Schroeder, Die St. Glasindustrie u. ihre Entwicklung 228 ff.; Heimatbll. des Landkreises Aachen 6, Heft 2, 1936, St. Sonderheft; Fr. Willems, St. Burgherren u. ihre Nachkommen in alten Urkunden rhein. Geschichte 1 (1118-1384) hg. von der Stadtbücherei St.2, 1955; 2 u. 3) 1956; A. Roderburg, Alt-St., Zur Gesch. u. Kultur der alten Kupferstadt, hg. von der Stadtbücherei St. 8, 1955; H. von Asten, Die rel. Spaltung in der Reichsstadt Aachen u. ihr Einfluß auf die industrielle Entwicklung in der Umgebung (Zs. Aachener Gesch.Ver. 68, 1956, 77 ff.); K. Schleicher, Gesch. der St. Messingindustrie, hg. v.d. Stadtbücherei St. 6, 1956, dort S. 127 die Lit. zur Wirtschaftsgesch; Aus der Gesch. der ev. Gem. in St., Maschr. hg. vom Presbyterium der Ev. Gem..1956.
Stolberg Kr. Aachen Ld.; Jülichsche Unterherrschaft (seit 1447), "eine Herrschaft, woselbst die Lutheraner und Reformirten Kirchen haben. Sie gehört einem Freyherrn von Beissel genannt Gymnich. Das alte Schloß liegt auf einer Höhe. Es wird hier Gallmey gegraben, viel Messing gemacht, und Drath gezogen" (Büsching, Erdbeschreibung 6, 1790, 129).Lit. s. Kunstdenkm. IX, 2, Kr. Aachen Ld., 1912, 177 ff (dort die ältere Lit.); Fabricius, Erl. 2, 272 nr. 5 u. 295 f.; E.v. Oidtman, Die Burg zu St. u. ihre Besitzer, insbes. die Edelherren von St. Fren-Setterich (Zs. Aachener Gesch.Ver.15, 1895, 1 ff.), 2. Aufl. hg. von der Stadtbücherei St. 1, 1954; Aus Vergangenheit u. Gegenwart wirtschaftlichen Geschehens im Bez. der Ind.u. Handelskammer für die Kreise Aachen-Land, Düren und Jülich zu St., 1925, darin: A. Roderburg, Beiträge z.Gesch. des St. Messinggewerbes 202 ff., P. Schroeder, Die St. Glasindustrie u. ihre Entwicklung 228 ff.; Heimatbll. des Landkreises Aachen 6, Heft 2, 1936, St. Sonderheft; Fr. Willems, St. Burgherren u. ihre Nachkommen in alten Urkunden rhein. Geschichte 1 (1118-1384) hg. von der Stadtbücherei St.2, 1955; 2 u. 3) 1956; A. Roderburg, Alt-St., Zur Gesch. u. Kultur der alten Kupferstadt, hg. von der Stadtbücherei St. 8, 1955; H. von Asten, Die rel. Spaltung in der Reichsstadt Aachen u. ihr Einfluß auf die industrielle Entwicklung in der Umgebung (Zs. Aachener Gesch.Ver. 68, 1956, 77 ff.); K. Schleicher, Gesch. der St. Messingindustrie, hg. v.d. Stadtbücherei St. 6, 1956, dort S. 127 die Lit. zur Wirtschaftsgesch; Aus der Gesch. der ev. Gem. in St., Maschr. hg. vom Presbyterium der Ev. Gem..1956.

Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken