Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.2. Geistliche Institute
1.2.2. E - H
1.2.2.31. Hoven
Hoven, Urkunden AA 0320
121.08.00 Hoven (DFG-gefördert)
Permalink des Findbuchs


Signatur : 121.08.00

Name : Hoven

Beschreibung :
Cistercienser-Nonnen-Kloster in Hoven (Kr. Euskirchen)
(1789 zum oberen Amt Nideggen gehörig)
Bei R ad. 3 handelt es sich um Hoven, Akte 3 Bl. 118-232 (= Ende); die in den Urk.-Regesten zitierte Seitenzahl bezieht sich auf die alte Paginierung.
Ergänzt 29. XII. 24, Lau.
s. Heusgen, Dekanat Zülpich, 1958, 149 ff.
Kurköln Geistl. (430) Pfarrkollation u. Visitation 1777-1794
Elvenich, Zur Geschichte des Kl. Hoven (1805)
Nagelschmitt, Zur Geschichte des Kl. Hoven (Annalen 32, 1-27)
Kalendarium u. Nekrolog des 15. Jahrh. s. Dep. G 6 a (Köln, Stadtarch. aus Nr. 141) Nr. 9. = Dep. Stadt Köln Akten 10
Ein Archivinventar des 17 Jh. s. Kl. Altenberg Akten 9. Bl. 301
ebd. Rechnungen 1633, u. 1638/92
vgl. Mosler, Annalen Niederrhein 153/154, 67 ff.
Lit. Kunstdenkm. 4 IVm 1900, 87 ff.; Hdb. ED Köln 25, 1958, 775 f.; H. Nagelschmitt, Zur Gesch. des Klosters H. (An. Nrh. 32, 1878, 1 ff. (Urk. 1191-1525); Redlich, Kirchenpolitik 1, 1907, 75 (Reform 1491); 2 I, 1911, 615 ff.
Im Dep. Stadtarchiv Köln 6a) Nekrolog des 15. Jhs.
In der Slg. Hennen zu Düsseldorf war 1 Urk. von 1343 13/12.
Im Stadtarchiv Köln, Urk. 2340 b Quittung von 1361 12/12 (Mitt. 9, 138). Im Schaesbergschen Archiv zu Thannheim 2. Ausfertigung der Urk. von 1491 14/3.
Zur Ergänzung s. Altenberg 9) dort Archivinventar des 17. Jhs. vgl. S.; Kurköln. Geistl. 430)
Pfarrkollation u. Visitation 1777-1794; Nachlass Kobé (Materialsammlung).
Siegelstempel (d. 14. Jhs.?) im Landesmuseum Bonn Inv. nr. 174.
Vgl. Stift Münstereifel Urk. Nr. 209 betr. Besitzg. Austausch mit diesem Stift (1578, November 28).
Visitationsprotokolle, Wahlprotokolle, Profeßabnahmen, 2 Bände Rechnungen 1632, 1633, 1638-1642, Zusammenstellung von Schenkungen, Käufen, Vermächtnissen, Tausch: Altenberg Akten 9.
Cistercienser-Nonnen-Kloster in Hoven (Kr. Euskirchen)(1789 zum oberen Amt Nideggen gehörig)Bei R ad. 3 handelt es sich um Hoven, Akte 3 Bl. 118-232 (= Ende); die in den Urk.-Regesten zitierte Seitenzahl bezieht sich auf die alte Paginierung. Ergänzt 29. XII. 24, Lau.s. Heusgen, Dekanat Zülpich, 1958, 149 ff.Kurköln Geistl. (430) Pfarrkollation u. Visitation 1777-1794Elvenich, Zur Geschichte des Kl. Hoven (1805)Nagelschmitt, Zur Geschichte des Kl. Hoven (Annalen 32, 1-27)Kalendarium u. Nekrolog des 15. Jahrh. s. Dep. G 6 a (Köln, Stadtarch. aus Nr. 141) Nr. 9. = Dep. Stadt Köln Akten 10Ein Archivinventar des 17 Jh. s. Kl. Altenberg Akten 9. Bl. 301ebd. Rechnungen 1633, u. 1638/92vgl. Mosler, Annalen Niederrhein 153/154, 67 ff.Lit. Kunstdenkm. 4 IVm 1900, 87 ff.; Hdb. ED Köln 25, 1958, 775 f.; H. Nagelschmitt, Zur Gesch. des Klosters H. (An. Nrh. 32, 1878, 1 ff. (Urk. 1191-1525); Redlich, Kirchenpolitik 1, 1907, 75 (Reform 1491); 2 I, 1911, 615 ff.Im Dep. Stadtarchiv Köln 6a) Nekrolog des 15. Jhs.In der Slg. Hennen zu Düsseldorf war 1 Urk. von 1343 13/12.Im Stadtarchiv Köln, Urk. 2340 b Quittung von 1361 12/12 (Mitt. 9, 138). Im Schaesbergschen Archiv zu Thannheim 2. Ausfertigung der Urk. von 1491 14/3.Zur Ergänzung s. Altenberg 9) dort Archivinventar des 17. Jhs. vgl. S.; Kurköln. Geistl. 430)Pfarrkollation u. Visitation 1777-1794; Nachlass Kobé (Materialsammlung).Siegelstempel (d. 14. Jhs.?) im Landesmuseum Bonn Inv. nr. 174. Vgl. Stift Münstereifel Urk. Nr. 209 betr. Besitzg. Austausch mit diesem Stift (1578, November 28).Visitationsprotokolle, Wahlprotokolle, Profeßabnahmen, 2 Bände Rechnungen 1632, 1633, 1638-1642, Zusammenstellung von Schenkungen, Käufen, Vermächtnissen, Tausch: Altenberg Akten 9.

Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken