Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.2. Geistliche Institute
1.2.3. J - L
1.2.3.1. Jülich
1.2.3.1.3. Kartause Vogelsang
Jülich, Kartause Vogelsang, Urkunden AA 0330
121.13.00 Jülich, Kartause Vogelsang (DFG-gefördert)
Permalink des Findbuchs


Signatur : 121.13.00

Name : Jülich, Kartause Vogelsang

Beschreibung :
Karthäuser zum Vogelsang
betr. Bau einer Zelle beim Hofe in Koynninckshoeven (A. Caster) 1480 1/8 s. Stadtarchiv Köln U. 13606 (Mitt. 38, 212).
Jülich, Kartäuser: W. Bers, Kartäuserpater Frz. Jos. Maldaner aus Jülich (Heimatkal. Kr. Jülich 1967, 101 ff.)
Jülich, Kartause Vogelsang. 1478-1802; Lit.: Kunstdenkm. 8 I, 1902, 117; O. Dresemann, Aus einer Chronik des Karthäuserklosters Vogelsang bei J. (An. Nrh. 61, 1895, 79 ff.). Kuhl 4, 1897, 6 ff.; Redlich, Kirchenpolitik 2 I, 1911, 371; Lau 278
Repertorien und Handschriften: I) 1742; II) Synopsis; III-IV) 1737; v) 1668-1703 ff.; darin am Ende Aufzeichnung betr. die Fischerei
Im Dep. Stadt Aachen 7-8) Chronik 1443-1776 (An Nrh. 61, 79 ff.); Kuhl 4, 7 f.) u. Liber Beneficiorum - 1778 (Kuhl 4,8)
Im Diözesanarchiv Aachen 1) Quittung der Stadt A. 1709; Akten betr. die Familienbenefizien Zimmermann zu Ederen 1784 ff. u. Lintzenich zu Gey 1702 ff.; deren Kollatur bzw. Mitkollatur dem Prior zustand
1480 August 1: Kartäuserkloster in dem Vogelsange by der Stat Julich, Verpflichtung gegen den Jul. Bergischen Kanzler Dietrich Langek, zum Bau einer Zelle bei dem von dessen Gelde gekauften Hofe zu Koynninckshoeven im Amt Caster usw. Kölner Zivilprozesse 13606
Pergamenturkunden: Quittungsurkunde der Reichsstadt Aachen für Kartause Vogelsang, 1709 Mai 12 (Urk 293)
Akten: 1. Das durch Pfarrer M. Zimmermann gestiftete Familienbenefizium in der Pfarrkirche zu Ederen, dessen Mitkollatur dem Prior der Kartause Vogelsang zustand, und dessen Wiederbesetzung, 1784 f. (Ala Ederen 1).; 2. Lütger Lintzenich, Gerichtsschreiber des Amtes Aldenhoven, stiftet in der Kirche zu Gey ein Familienbenefizium und dotiert es mit 2000 Reichstalern vom freiadligen Hof Erberich (Kirchspiel Lohn); die Kollatur erhält der Prior der Kartause Vogelsang (bei Jülich), 1702 f. (Ala Gey 1).; (Alles im bischöfl. Diözesenarchiv, Aachen)
Der Chronist des Klosters u. der Liber benefactorum s. unter Rep. Stadt Aachen, Akten 4,8
Grothenrath: Pachtbrief 1709 für Mathias von den Hagen u. Frau Katharina s. Roerdep. 3500
Karthäuser zum Vogelsangbetr. Bau einer Zelle beim Hofe in Koynninckshoeven (A. Caster) 1480 1/8 s. Stadtarchiv Köln U. 13606 (Mitt. 38, 212).Jülich, Kartäuser: W. Bers, Kartäuserpater Frz. Jos. Maldaner aus Jülich (Heimatkal. Kr. Jülich 1967, 101 ff.)Jülich, Kartause Vogelsang. 1478-1802; Lit.: Kunstdenkm. 8 I, 1902, 117; O. Dresemann, Aus einer Chronik des Karthäuserklosters Vogelsang bei J. (An. Nrh. 61, 1895, 79 ff.). Kuhl 4, 1897, 6 ff.; Redlich, Kirchenpolitik 2 I, 1911, 371; Lau 278Repertorien und Handschriften: I) 1742; II) Synopsis; III-IV) 1737; v) 1668-1703 ff.; darin am Ende Aufzeichnung betr. die FischereiIm Dep. Stadt Aachen 7-8) Chronik 1443-1776 (An Nrh. 61, 79 ff.); Kuhl 4, 7 f.) u. Liber Beneficiorum - 1778 (Kuhl 4,8)Im Diözesanarchiv Aachen 1) Quittung der Stadt A. 1709; Akten betr. die Familienbenefizien Zimmermann zu Ederen 1784 ff. u. Lintzenich zu Gey 1702 ff.; deren Kollatur bzw. Mitkollatur dem Prior zustand1480 August 1: Kartäuserkloster in dem Vogelsange by der Stat Julich, Verpflichtung gegen den Jul. Bergischen Kanzler Dietrich Langek, zum Bau einer Zelle bei dem von dessen Gelde gekauften Hofe zu Koynninckshoeven im Amt Caster usw. Kölner Zivilprozesse 13606Pergamenturkunden: Quittungsurkunde der Reichsstadt Aachen für Kartause Vogelsang, 1709 Mai 12 (Urk 293)Akten: 1. Das durch Pfarrer M. Zimmermann gestiftete Familienbenefizium in der Pfarrkirche zu Ederen, dessen Mitkollatur dem Prior der Kartause Vogelsang zustand, und dessen Wiederbesetzung, 1784 f. (Ala Ederen 1).; 2. Lütger Lintzenich, Gerichtsschreiber des Amtes Aldenhoven, stiftet in der Kirche zu Gey ein Familienbenefizium und dotiert es mit 2000 Reichstalern vom freiadligen Hof Erberich (Kirchspiel Lohn); die Kollatur erhält der Prior der Kartause Vogelsang (bei Jülich), 1702 f. (Ala Gey 1).; (Alles im bischöfl. Diözesenarchiv, Aachen)Der Chronist des Klosters u. der Liber benefactorum s. unter Rep. Stadt Aachen, Akten 4,8Grothenrath: Pachtbrief 1709 für Mathias von den Hagen u. Frau Katharina s. Roerdep. 3500

Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken