Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.2. Geistliche Institute
1.2.2. E - H
1.2.2.5. Essen
1.2.2.5.1. Stift
Essen, Stift, Urkunden AA 0248
120.75.01 Essen, Stift, Urkunden
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


[1085 Februar-1085 März]
Permalink der Verzeichnungseinheit




Beschreibung : Kaiser Heinrich IV. bekundet: Swanhild, von Gottes Gnaden und mit kaiserlicher Zustimmung (concessione) Äbtissin des Stiftes Essen, hat ihn gebeten, die Schenkung zu bestätigen, die sie zu ihrem und ihrer Eltern Seelenheil aus ihren ererbten Gütern mit Zustimmung ihres Bruders Burghard und seiner Ehefrau Williberga dem Stift gemacht hat; Geisseren (Gesseron), Werrich (Vuedereke), Hückeswagen (Hukengesuuage), in Budenbonen die Hufe Meinhards, in Osterfeld (-uelde) das Gut Wiberts, in Birge das Gut Folmars, in Dasbeck (Thasbeke) das Gut Rotholfs und seiner (Ehefrau ?) Lucia. Ferner ihre Ministerialen Adelhard und Gisela mit ihren Kindern Adelheid, Hizaka, Regilind, Grimold, Rotholf, Gerhard. Der Kaiser nimmt diese Güter in seinen Schutz und bestätigt die Schenkung unter seinem Bann. - Siegelankündigung. - Dies ist geschehen auf einer Synode zu Mainz (Magontiensi) in Gegenwart von drei apostolischen Kardinallegaten, der Erzbischöfe Wezelin von Mainz, Sigewin von Köln, Liemar von Bremen (Bremense) und der Bischöfe Erpo von Münster (Monast.) und Konrad von Utrecht (Traiect.). - Signumzeile mit Monogramm.
Sprache : Lateinisch
Material : Pergament
Überlieferung : Nicht beglaubigtes Empfängerkonzept


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken