Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.5. Französische Zeit und Übergangszeit
1.5.2. Rechtsrheinische Gebiete
1.5.2.1. Großherzogtum Berg
Großherzogtum Berg AA 0637
140.30.00 Großherzogtum Berg, Urkunden, Staatssekretariat, Staatsrat u.a.
Permalink des Findbuchs


Signatur : AA 0637

Name : Großherzogtum Berg AA 0637

Beschreibung :

Einleitung :

Vorbemerkung

Vgl. folgende Nachlässe des Hauptstaatsarchivs Düsseldorf: Zu organisatorischen Bezügen: a) Nachlaß Rudolf Goecke (1852- 1886; Findmittel 165.12.00), hier Exzperte, insbesondere aus dem Nachlass Beugnots. Zusammenstellung von Beamten: Nachlaß Herbert hinz (1911- 1945; Findmittel: 165.53.00). b) Nachlaß Woldemar Harleß (1828- 1902; Findmittel: 160.14.00), hier Karton 23: Konzepte, u.a. Darlegung über Aufstände im Bergischen im Januar und Februar 1813. c) Nachlaß von [Joh. Peter Joseph] Bislinger (1760- 1844; Findmittel 165.02.00).

Vgl. die Sammlung ”Düsseldorfer Geschichtsverein“ (Findmittel 160.04.00), hier Materialsammlungen zur Geschichte des Großherzogtums Berg und der Befreiungskriege.

Vgl. auch den Bestand Jülich- Berg, Hofrat, in dem sich Vorgänge befinden, die das Großherzogtum Berg betreffen (insbesondere Generalia: Gerichtsangelegenheiten, auch Großherzoglich- Bergische Wöchentliche Nachrichten (B XXVI 25 a, Bl. 3- 7 und 8- 10)). Siehe auch den Bestand Regierung Köln (hier z.B. Nr. 646: Archivalien des vormaligen Großherzogtums Berg, die von der französischen Regierung abgegeben wurden, 1820- 1832).

Vgl. zur den Ortschaften: a) Hss. E II 6 (Breitenstein, Alphabetisches Verzeichnis der Ortschaften der vier Departements des Großherzogtums Berg (vor 1810). Ebenfalls in Hss., hier L II 2: R. Knipping, Übersicht über die Verwaltungsorganisation des Großherzogtums Berg und Literatur. b) Hss. L XI 1/3: Münz- Arrêtès und Reduktionstabellen des Großherzogtums Berg, elf Drucke (49 Bll.), 1806- 1816 [September 1989 fehlend]

Andere Archive: a) Vgl. einige Akten betr. das Arrondissement Mülheim (Siegkreis, Mairie Vilich) im Stadtarchiv Bonn, hier Nachlaß v. Hymmen (Findbuch 652.07.00 im Hauptstaatsarchiv Düsseldorf). b) Vereinzelt besitzt auch das Katholische Pfarrarchiv Wittlaer Archivalien aus großherzoglich-bergischer Zeit (laut Aufzeichnungen in der Kartei (”Neuverzeichnung“, 1990er Jahre, von Dr. Joester). c) Stadtarchiv Monschau: drei Registerbände betr. Korrespondenz der Mairie Monschau, 1800- 1805 d) Vgl. zu Quellen zur Geschichte des Großherzogtums Berg im Nationalarchiv Paris: Rep. J III g 3. U.a. auch Nachlaß Roederer. e) Zur Ergänzung des Bestandes sind die Findbücher J I n (Bestand Großherzogtum Berg) im Staatsarchiv Wiesbaden und J I h 35 (Bestand Großherzogtum Berg, Landesregierung Münster) im Staatsarchiv Münster heranzuziehen.

Zur Behördenstruktur des Finanzministeriums (laut den Aufzeichnungen in der Kartei (”Neuverzeichnung“, 1990er Jahre, von Dr. Joester): I. Organisation, Archive, Korrespondenzen; II. Steuern; III. Konzessionen; IV. Feuerversicherung; V. Domänen; VI. Pensionen und Gehälter; VII. Sachen, die jüdische Bevölkerung betr.; VIII. Münzakten; IX. Stempel (timbre); X. Einregistrierung (enregistrement); XI. Hypothekenwesen; XII. Lotterie, Regie; XIII. Post; XIV. Landesschulden; XV. Budgets; XVI. Kassenwesen; XVII. Zölle, Schiffahrt, Wasserbau.

Quellen zur Verwaltungsorganisation: Vgl. Nr. 7: fünfseitige Übersicht von J. Gruner.

Umfang : 13857 Einheiten; 1557 Kartons



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken