Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
4. Nichtstaatliches und nichtschriftliches Archivgut
4.5. Nachlässe, Familien- und Hofesarchive
4.5.1. Familien- und Hofesarchive
4.5.1.1. A - C
4.5.1.1.8. Familienarchiv Haus Bellinghoven bei Mehr
Familienarchiv Haus Bellinghoven bei Mehr RW 1053
150.08.00 Familienarchiv Haus Bellinghoven bei Mehr
Permalink des Findbuchs


Signatur : RW 1053

Name : Familienarchiv Haus Bellinghoven bei Mehr RW 1053

Beschreibung :

Einleitung :

Das Staatsarchiv zu Düsseldorf erwarb 1932 (Akz. 18/1932) von Herrn G. Blunck in Dresden eine Reihe von Urkunden und Akten, die offensichtlich einst den Besitzern des Hauses Bellinghove gehörten und wohl aus dem Nachlass eines in Dresden verstorbenen Premierleutnants von Haniel stammen, der das genannte Gut besaß.

In ihrer großen Mehrheit sind diese Urkunden, abgesehen natürlich von den Akten, die aus dem 18. Jahrhundert stammen und zumeist Handakten des Justizkommissars Duden in Wesel sind, der 1788/89 mit dem Verkauf des Gutes durch den Marquis von Hoensbroech betraut war, Bestandteile des Bernsauischen Familienarchivs gewesen und wohl von der Familie von Hoensbroech ihrem Nachfolger im Besitz von Bellinghoven, Johann Gottfried von Manger, ausgehändigt worden.

Auffälligerweise betreffen sie das Haus oder den Hof Bellinghoven nicht, sondern nur Zubehörteile des Gutes, die zumeist von den Bernsau dazu erworben sind, nämlich die Wisselschen Schläge, 1438 ff., (Nr. 1-14), die Jurisdiktion zu Haffen und Mehr, 1649/1789, (Nr. 17, 26), das Gut Bocholt zu Mehrhoog, 1667 ff., (Nr. 20, 22-25) und einige kleinere Stücke. Zu Unrecht ist vielleicht Nr. 21 betreffend das Grutrecht zu Xanten, 1681, mit an von Manger abgegeben worden.

Die als Akten Nr. 10 und 11 verzeichneten Lehnsakten des Hauses Bellinghoven sind den Akten des Jurisdiktionsgerichtes Haffen-Mehr entnommen, unter denen sich noch die Belege zu der vom Richter Hanau 1780-1786 geführten Rechnung für das Haus Bellinghoven finden (s. daselbst Akten Nr. 8-15).

Die Abschrift des handschriftlichen Findbuches in VERA (Retrokonversion) erfolgte im Juni 2015 durch Staatsarchivamtmann Jörg Franzkowiak.

Im Gräflich Hoensbroechschen Archiv auf Haus Haag bei Geldern: 24/3 Rep. Nr. 372-419) 14 Urkunden, 1470-1611; s. auch Oediger Bd. 2, S. 493

Umfang : 37 Einheiten

Verweise :

R. Scholten, Über das Haus Bellinghoven in Haffen, in: Niederrheinischer Geschichts- und Altertumsfreund 6, 1908, S. 19 ff.; 7, 1909, S. 2 f.; L. van de Loo, Bernsau, 1940, S. 126 ff. und 419



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken