Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.6. Sammlungen
1.6.2. Siegelstempel
Siegelstempel AA 0641
190.01.00 Siegelstempel
Permalink des Findbuchs


Signatur : AA 0641

Name : Siegelstempel AA 0641

Beschreibung :

Einleitung :

Das alte ”Repertorium der Siegel und Stempel des Düsseldorfer Staatsarchivs“, in das im Anhang auch einzelne Siegelabdrücke [s. Findbuch 190.02.00 ”Abgefallene Siegel“] sowie hier verwahrte Medaillen und Münzen [s. Findbuch 470.01.00 "RWK - Kleinere Sammlungen"] aufgenommen wurden, ist laut handschriftlichem Vermerk des Archivleiters Dr. Woldemar Harless vom 14. Januar 1876 zum ”Jahresberichte ... pro 1875“ ausgefertigt worden. Die ersten 62 Nummern waren bereits im Jahr 1874 durch Dr. Becker, 277 weitere Stücke im Jahr 1875 durch Dr. Sattler verzeichnet worden. Später erworbene Stempel wurden von verschiedener Hand im Findbuch nachgetragen sowie auch abgegebene oder verlorene Stücke entsprechend vermerkt. Bei einer Revision der Sammlung im März 2007 notierte die Praktikantin Mareike Manzke weitere Fehlstücke und signierte den Bestand um (Umstellung auf fortlaufende arabische Nummerierung). Eine Überarbeitung der Verzeichnung, bei der nur noch die vorhandenen Stempel aufgenommen wurden, sowie die Einstellung des Findbuches in VERA erfolgten im Zuge einer Umbettungsaktion im Juni 2008 durch Staatsarchivoberinspektor Jörg Franzkowiak.

Die Benutzung erfolgt nach Archivgesetz NRW; in Einzelfällen (Klassifikationspunkt 5) ist die 30jährige Schutzfrist zu beachten.

Umfang : 574 Einheiten

Verweise :

Betreffend Hugo Garthe, aus dessen Sammlung im Jahr 1877 bei einer Versteigerung in Köln einzelne Siegelstempel erstanden wurden: s. Deschamps, J., De Middelnederlandse handschriften van de grote en de kleine ”Der sielen troest“, Oudenaarde 1963 [= Bibl. I D 45], S. 145

Rheinische Siegelstempel im Besitz des Germanischen National-Museums in Nürnberg:

(vgl. Kulturdokumente Norddeutschlands unter besonderer Berücksichtigung Westfalens. Karl-Ernst-Osthaus-Museum Hagen. 13. Oktober bis 24. November 1957)

336) Essen, Stadt

Madonna mit Cosmas und Damian

Siegelstempel, Bronze, 13. Jh.

Dm.: 6,8 cm

SiSt 156

Abb.: Deutscher Herold, 1887, Nr. 12, 1

337) Essen, Stadt

Bronze, 14. Jh.

Dm.: 4,2 cm

SiSt 182

Abb.: Deutscher Herold, 1887, Nr. 12, 3

338) Essen, Stadt

Bronze, 14. Jh.

Dm.: 4,5 cm

SiSt 181

Abb.: Deutscher Herold, 1887, Nr. 12, 2

344) Goch, Stadt

Silber, 15. Jh.

Dm.: 4,5 cm

SiSt 186

Abb.: Deutscher Herold, 1887, Nr. 12, 13

353) Geldern, Präfektur

Bronze, 15. Jh.

Dm.: 4 cm

SiSt 187

360) Neuss, Dekanat

mit Hl. Petrus

Bronze, 17. Jh.

Höhe: 3 cm, Breite: 2,4 cm, oval

SiSt 75

Desgl. im Besitz des Römisch-Germanischen Museums in Köln:

Ludwig von Boxtel, Propst von Zyfflich und Kölner Domherr (+ 1311/12)

Vgl. Fundbericht 2011.18, Eingangsnummer E15436-38 - Literatur: Th. Höltken, Typare aus dem Gereonsstift in Köln, in: Th. Otten u.a., Archäologie in NRW 2010-2015. Archäologische Landesausstellung Nordrhein-Westfalen, Darmstadt 2015, S. 172-174 - s.a. R 2-5.4-R2-4328/16 - Wachsabdruck unter: Essen, Stift, Urkunden Nr. 0151,04



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken