Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
2. Verwaltungsbehörden Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln
2.14. Bundes-/Reichsbehörden
2.14.2. Eisenbahnverwaltung
2.14.2.1. Bahndirektion Essen
Bahndirektion Essen BR 1200
252.01.02-01 Bahndirektion Essen, Karten und Pläne, Band 1 (DFG-gefördert)
Permalink des Findbuchs


Signatur : BR 1200

Name : Bahndirektion Essen BR 1200

Beschreibung :

Einleitung :

Behördengeschichte

Im Jahre 1879 leitete die preußische Regierung in ihren beiden Westprovinzen die Verstaatlichung der drei großen, bis dahin privat organisierten Eisenbahngesellschaften ein: der Köln-Mindener (in Köln), der Rheinischen (ebenfalls in Köln) sowie der Bergisch- Märkischen (in Elberfeld). 1886 fand dieser Verstaatlichungsprozess seinen Abschluss; die Verwaltung des gesamten Eisenbahnwesens unterstand fortan dem preußischen Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

1895 entstand im Rahmen einer grundlegenden Neuorganisation der Eisenbahn der Überlieferungsbildner des vorliegenden Bestandes, die Eisenbahndirektion Essen, eine von 20 staatlichen Mittelbehörden, die das gesamte preußische Territorium abdeckten. Ursache für die Neugründung einer Direktion in Essen war die Zusammenlegung der beiden historisch gewachsenen Kölner Direktionen, deren Zuständigkeitsgebiet durch diesen Schritt unverhältnismäßig groß geworden war und nun zum Teil an Essen abgegeben wurde.

Durch Staatsvertrag vom 30. April 1920 zwischen der Reichsregierung und den Regierungen der deutschen Länder wurde die Eisenbahnverwaltung auf das Reich übertragen, die Eisenbahndirektion Essen wurde zur Reichsbahndirektion Essen.

1949 wurde die ehemalige Reichsbahndirektion Essen dann als Bundesbahndirektion fortgeführt und 1975 im Rahmen einer Neugliederung der Direktionsbezirke in ihren Kompetenzen gestärkt: die Direktion Münster wurde aufgelöst und übertrug ihre Zuständigkeit auf die beiden Direktionen in Essen und Hannover, ebenso die Direktion Wuppertal (bis 1929 Elberfeld), die ihre Befugnisse an Essen und Köln abtreten musste.

Ergänzend zur Behördengeschichte hier das alte Streckenverzeichnis der Bahndirektion Wuppertal:

Streckennummern und Streckenname

1Gerresheim-Lierenfeld-Düsseldorf-Derendorf

2 Altenbeken-Warburg (66)

Altenbeken, Buke, Schwaney, Neuenheerse, Sundern, Willebadessen, Borlinghausen, Bonenburg, Nörde, Menne, Warburg

13Köln-Mülheim-Elberfeld-Hagen-Holzwickede (26)

Köln-Mülheim, Leverkusen-Schlebusch, Opladen, Leichlingen, Solingen-Ohligs, Haan, Gruiten, Wuppertal-Vohwinkel, Wuppertal-Sonnborn, Wuppertal-Steinbeck, Wuppertal-Elberfeld, Wuppertal-Unterbarmen, Wuppertal-Barmen, Wuppertal-Oberbarmen, Schwelm, Ennepetal-Milspe, Ennepetal-Kehr, Gevelsberg, Hagen-Haspe, Hagen Hbf, Hohensyburg, Schwerte, Ostberg, Margarete, Holzwickede

23aWuppertal-Oberbarmen-Hattingen (29)

Wuppertal-Oberbarmen, Wuppertal-Wichlinghausen, Wuppertal-Nächstebreck, Schee, Bossel, Sprockhövel, Bredenscheid, Hattingen-Stadtwald, Hattingen

23bBarmen-Wichlinghausen-Hattingen

Wuppertal-Oberbarmen, Wuppertal-Wichlinghausen, Wuppertal-Nächstebreck, Schee, Bossel, Sprockhövel, Bredenscheid, Hattingen-Stadtwald, Hattingen

29Wuppertal-Vohwinkel-Essen-Kupferdreh (35)

Wuppertal-Vohwinkel, Dornap, Asbruch, Neviges, Kuhlendahl, Langenberg, Nierenhof, Viktoria, Essen-Kupferdreh

33Düsseldorf-Gerresheim-Hagen-Heubing-Dortmund-Löttringhausen

Düsseldorf-Gerresheim, Erkrath-Nord, Neanderthal, Mettmann-West, Mettmann, Mettmann-Ost, Dornap-Hahnenfurth, Wuppertal-Lüntenbeck, Wuppertal-Varresbeck, Wuppertal-Dorp, Wuppertal-Ottenbruch, Wuppertal-Mirke, Wuppertal-Ostersbaum, Wuppertal-Loh, Wuppertal-Rott, Wuppertal-Heubruch, Wuppertal-Wichlinghausen, Schwelm-Loh, Gevelsberg-West, Gevelsberg-Nord, Hagen-Heubing, Hagen-Eckesey, Herdecke, Wittbräucke, Dortmund-Löttringhausen

44Hagen-Brügge-Dieringhausen (99)

Hagen Hbf, Hagen-Oberhagen, Hagen-Delstern, Hagen-Ambrock, Hagen-Dahl, Hengstenberg, Breckerfeld-Priorei, Rummenohl, Dahlerbrück, Schalksmühle, Brügge, Vollme-Ehringhausen, Oberbrügge, Bollwerk, Vollme, Grünenbaum, Kierspe, Meinerzhagen, Holzwipper, Marienheide, Kotthausen, Gummersbach-Nord, Gummersbach, Dieringhausen

45Hagen-Witten

Hagen Hbf, Hagen-Vorhalle, Wetter, Witten Hbf

46Hagen Hbf-Hattingen (52)

Hagen Hbf, Hagen-Vorhalle, Volmarstein, Oberwengern, Wengern, Witten-Höhe, Witten-Bommern, Witten Hbf, Herbede, Blankenstein, Blankenstein-Burg, Henrichshütte, Hattingen

46aHagen Hbf-Hattingen

51Hagen-Siegen-Betzdorf (57)

Hagen Hbf, Hagen-Hengstey, Hagen-Halden, Elsey, Hohenlimburg, Letmathe, Nachrodt, Einsal, Altena, Werdohl, Ohle, Plettenberg, Rönkhausen, Lenkhausen Finnentrop, Grevenbrück, Meggen, Altenhundem, Kirchhundem, Hofolpe Benolpe, Heidschott, Welschen Ennest, Littfeld, Rahlsbach, Littfeld-Süd, Krombach, Eichen, Kreuztal, Buschhütten, Geisweid, Weidenau, Siegen, Siegen-West, Eiserfeld, Niederschelden-Nord, Niederschelden, Brachbach, Betzdorf

53Siegen-Haiger

Siegen, Siegen-Ost, Niederdielfen, Rudersdorf, Dillbrecht, Rodenbach, Haiger

54Hagen-Schwerte-Warburg-Kassel (60)

Hagen Hbf, Hagen-Hengstey, Hohensyburg, Westhofen, Schwerte, Schwerte-Ost, Geisecke, Langschede, Fröndenberg, Wickede, Voßwinkel, Ohl, Neheim-Hüsten, Arnsberg, Oeventrop, Freienohl, Wennemen, Meschede, Eversberg, Bestwig, Nuttlar, Ohlsberg, Elleringhausen, Brilon-Wald, Bremecketal, Hoppecke, Messinghausen, Beringhausen, Bredelar, Marsberg, Westheim, Wrexen, Scherfede, Ossendorf, Warburg, Daseburg, Haueda, Liebenau, Lamerden, Eberschütz, Hümme, Hofgeismar, Grebenstein, Immenhausen, Espenau, Obervellmar, Niedervellmar, Kassel

60Witten-Schwelm

Witten Hbf, Witten-Bommern, Witten-Höhe, Wengern-West, Albringhausen, Asbeck, Gevelsberg-West, Schwelm

62Ratingen-West-Wülfrath

Ratingen-West, Hofermühle, Flandersbach, Rohdenhaus, Wülfrath

63Wuppertal-Vohwinkel-Wülfrath-Velbert-Heiligenhaus-Kettwig

Wuppertal-Vohwinkel, Dornap, Wülfrath, Tönisheide, Velbert, Velbert-West, Heiligenhaus-Sportfeld, Heiligenhaus, Essen-Kettwig-Stausee, Essen-Kettwig

64Schee-Silschede

Schee, Gevelsberg-Haßlinghausen, Hiddinghausen, Silschede

74Köln-Kalk-Olpe

Köln-Kalk, Köln-Porz-Heumar, Köln-Porz-Königsforst, Rösrath, Hoffnungsthal, Hönrath, Overath, Vilkerath, Ehreshoven, Loope, Engelskirchen Ründerath, Osbergshausen, Dieringhausen, Volmerhausen, Niederseßmar, Derschlag, Oberderschlag, Bergneustadt, Wiedenest, Pernze, Hützemert, Drolshagen, Eichen, Olpe

78Brüchermühle-Wildbergerhütte

Brüchermühle-Auchel-Wildbergerhütte

80Brügge-Lüdenscheid (100)

Brügge, Lösenbach, Lüdenscheid

82Meinerzhagen-Krummenerl

Meinerzhagen, Scherl, Valbert, Krummenerl Krummenerl-Olpe

83Hagen-Ennepetal-Altenvoerde (103)

Hagen, Hagen-Kückelhausen, Hagen-Niederhaspe, Hagen-Harkorten, Gevelsberg-Vogelsang, Gevelsberg-Poeten, Gevelsberg-Haufe, Gevelsberg-Nirgena, Ennepetal-Kehr, Ennepetal-Kluterhöhle, Ennepetal-Altenvoerde

84Letmathe-Fröndenberg-Unna (104)

Letmathe, Dechenhöhle, Iserlohn, Iserlohn-Ost, Buchenwäldchen, Westig, Hemer-Amt, Hemer, Hemer-Bräuckerstraße, Höcklingsen, Oese, Am Obsthof, Bösperde, Fröndenberg, Ardey, Frömern, Kessebüren, Unna

84aLetmathe-Fröndenberg-Unna

85Menden-Neuenrade (105)

Menden, Menden-Süd, Horlecke, Lendringsen, Oberrödinghausen, Klusenstein, Binolen, Volkringhausen, Sanssouci, Balve, Garbeck, Küntrop, Neuenrade

87Iserlohn-Schwerte

Iserlohn, Iserlohnerheide, Kalthof, Hennen, Ergste, Schwerte

88Finnentrop-Olpe-Kirchen (108)

Finnentrop, Heggen, Attendorn, Kraghammer, Listerscheid, Hohenhagen, Sondern, Eichhagen, Eichen, Olpe, Saßmicke, Gerlingen, Wendenerhütte, Brün, Rothemühle, Wildenburg, Hohenhain, Freudenberg, Asdorfer Weiher, Oberasdorf, Niederfischbach, Junkernthal, Wehbach, Kirchen

88aFinnentrop-Olpe-Kirchen

89Finnentrop-Wennemen

Finnentrop, Schönholthausen, Deutmecke, Fretter, Serkenrode, Eslohe, Wenholthausen, Berge, Wennemen

90Plettenberg-Herscheid

Plettenberg, Plettenberg-Oberstadt, Hüinghausen, Birkenhof, Herscheid

91Altenhundem-Wenholthausen (111)

Altenhundem, Kickenbach, Langenei, Gleierbrück, Saalhausen, Lenne, Fleckenberg, Schmallenberg, Gleidorf, Fredeburg, Dorlar, Bremeke, Wenholthausen

92Altenhundem-Birkelbach

Altenhundem, Kirchhundem-Flape, Würdinghausen, Albaum, Heinberg, Röspe, Birkelbach

93Erndtebrück-Berleburg

Erndtebrück, Womelsdorf, Birkelbach, Aue-Wingeshausen, Berghausen, Raumland-Markhausen, Hörre, Berleburg

94Kreuztal-Marburg (115)

Kreuztal, Kreuztal-Ost, Ferndorf, Kredenbach, Dahlbruch, Hillnhütten, Stift Keppel-Allenbach, Hilchenbach, Vormwald-Dorf, Vormwald, Lützel, Erndtebrück SAG, Erndtebrück, Schameder, Leimstruth, Amtshausen, Oberndorf, Feudingen, Bremershausen, Saßmannshausen, Friedrichshütte-Laasphe, Laasphe, Amalienhütte, Wallau, Ludwigshütte, Biedenkopf, Eckelshausen, Wilhelmshütte, Buchenau, Lahntal, Sterzhausen, Lahn-Cölbe, Marburg

95Berleburg-Allendorf (114)

Berleburg, Hörre, Raumland, Arfeld, Schwarzenau, Beddelhausen, Hatzfeld, Eifa, Holzhausen, Reddighausen-Hammer, Reddighausen, Dodenau, Auhammer, Battenberg, Allendorf

96Nuttlar-Hallenberg-Allendorf

Nuttlar, Bigge, Wulmeringhausen, Brunscappel, Siedlinghausen, Silbach, Winterberg, Züschen, Liesen, Hallenberg, Allendorf

98Paderborn-Brilon-Wald (118)

Paderborn, Paderborn-Kasseler Tor, Wewer, Borchen, Alfen, Tudorf, Wewelsburg, Ahden, Brenken, Büren, Weine, Siddinghausen, Ringelstein, Alme, Thülen, Brilon-Stadt, Gudenhagen, Brilon-Wald

99Brilon-Wald-Korbach

Brilon-Wald, Willingen, Stryck, Usseln, Eimelrod, Neerda, Böminghausen, Lelbach-Rhena, Korbach

100Warburg-Volkmarsen

Warburg, Warburg-Altstadt, Volkmarsen

Altenhundem-Birkelbach

Altenhundem-Kirchhundem Flape-Würdinghausen-Albaum-Heinsberg-Röspe-Birkelbach

Strecken ohne Streckennummern

Düsseldorf-Neuss

Düsseldorf Hbf-Düsseldorf-Bilk-Neuss Hbf

Finnentrop-Wennemen

Finnentrop Schönholthausen-Deutmecke-Fretter-Serkenrode-Eslohe-Wenholthausen-Berge-Wennemen

Hilden-Solingen-Remscheid-Lennep

Hilden-Solingen-Remscheid-Güldenwerth-Remscheid Hbf-Remscheid-Lennep

Hoffnungsthal-Immekeppel-Lindlar

Hoffnungsthal-Lehmbach-Unter-Eschbach-Immekeppel-Obersteeg-Georghausen-Hommerich-Linde-Lindlar

Osbergshausen-Morsbach

Osbergshausen-Bielstein-Alperbrück-Wiehl-Oberwiehl-Brüchermühle-Denklingen-Hermesdorf-Waldbröl, Morsbach

Remscheid-Hasten-Remscheid-Bliedinghausen

Remscheid-Hasten-Remscheid-Vieringhausen-Remscheid Hbf-Remscheid-Bliedinghausen

Siegen-Siegen-Ost

Siegen-Siegen-Ost

Warstein-Meschede

Warstein-Meschede

Weidenau-Dillenburg-Wetzlar

Weidenau-Siegen-Ost-Niederdielfen-Rudersdorf-Dillbrecht-(BD Frankfurt)

Holzwickede-Soest

Holzwickede-Liedbach-Massen-Unna-Lünern-Hemmerde-werl-Westönnen-Ostönnen-Soest

Grünebach-Daaden (von BD Mainz)

Grünebach, Biersdorf, Daaden

Findmittel- und Bestandsgeschichte

Bestand BR 1200 Bahndirektion Essen

Der Bestand BR 1200 wurde als Akzession 37/93 und 30/94 (Ausnahme: Nr. 3890 ff.) von der Deutschen Bahn AG als Rechtsnachfolger der Deutschen Bundesbahn übernommen und von Oktober 1996 bis Februar 1997 durch Thomas Vährmann M.A. verzeichnet. Der Komplex umfasst ausschließlich Karten und Pläne (insgesamt 4211 Verzeichnungseinheiten), hat eine Laufzeit von 1860 bis 1975 und stellt eine Überlieferung der Hochbauabteilung der Bundesbahndirektion Essen inklusive deren Vorgängerbehörden dar. Kassiert wurden Verzeichnungseinheiten, die geographisch nicht zuzuordnen waren und darüber hinaus einen geringen Informations- und Evidenzwert besaßen.

Da der Bestand ungeordnet und ohne Ablieferungsliste oder Aktenverzeichnis abgegeben wurde, ist versucht worden, eine neue Ordnung aus den Angaben auf den Plänen zu generieren. Dabei ergab sich folgendes Bild: Die abgelieferten Pläne und Zeichnungen haben fast ausschließlich Hochbauten und Wegeübergänge zum Inhalt. Sie sind nicht nur im Zuständigkeitsbereich der Bahndirektion Essen entstanden, sondern auch in anderen, mittlerweile aufgelösten Bahndirektionen, die ihre Bestände dann nach Essen abgegeben haben. Zu Zeitpunkt, Umfang und Vollständigkeit dieser Abgaben lassen sich keine Angaben machen. Entsprechende Stempel auf den Plänen zeigen aber, dass diese von den Bahndirektionen Essen, Wuppertal, Münster, Kassel und Mainz stammen und zunächst nach Essen und Wuppertal und von letzterer Bahndirektion dann nach Essen abgegeben wurden. Abgesehen von einer kleineren Anzahl von Plänen ohne jegliche Stempel oder sonstigen Vermerke konnten also anhand dieser Stempel zwei Gruppen gebildet werden, deren interne Ordnung sich über die Einzelsignaturen teilweise rekonstruieren ließ: Essen und Wuppertal. Da Essen die abliefernde Behörde war, sind alle Zeichnungen, die nicht eindeutig der Direktion Wuppertal zugeordnet werden konnten, in die Essener Gruppe einsortiert worden.

Inhaltlich bietet die Essener Gruppe fast nur Hochbauten, während bei der Wuppertaler Gruppe Hochbauten und Wegeübergänge dominieren. Der Essener Archivstempel (Reichsbahndirektion Essen) bietet eine Gliederung nach Schranknummer, Fachnummer und Buchungsnummer-wobei einzelne Angaben durchaus fehlen können -, zusätzlich sind meistens noch [ältere] Aktenplanzeichen hinzugefügt. Die beiden Wuppertaler Archivstempel (Eisenbahndirektion Wuppertal) bieten einerseits Streckennummer und Aktenplanzeichen, andererseits Buchungsnummer und Blattnummer. Da meist auch die von den anderen genannten Stellen dorthin abgegebenen Zeichnungen neu gestempelt und somit teilweise in die jeweilige Ordnung integriert worden sind, wurde der Bestand auf dieser Basis neu geordnet, d. h. Vorprovenienzen sind nicht weiter berücksichtigt worden.

Die vorliegende Ordnung des Bestandes erschließt zunächst, nach den heutigen Namen der Orte bzw. Bahnhöfe alphabetisch geordnet, die Essener Gruppe. Daran schließt sich die Wuppertaler Gruppe, geordnet nach den Streckennummern auf den Stempeln, an.

Innerhalb der Orte des Essener Bestandes wurde nach zusammengehörigen Bauobjekten und innerhalb dieser möglichst chronologisch sortiert. Wenn bei der Erstellung von mehreren zusammengehörigen Zeichnungen Blattzählungen vorgenommen wurden, so sind diese mit aufgenommen und bei der internen Strukturierung berücksichtigt worden.

Der Inhalt einer Mappe mit der Aufschrift: "Entwürfe von Th V, Schrank 4 Fach 12" ist ebenfalls den entsprechenden Orten zugeordnet worden, die besondere Herkunft wird aber immer mit angegeben. Bei dem Inhalt dieser Mappe handelt es sich größtenteils um Zeichnungen aus den Jahren 1946 bis 1951, die teilweise Vermerke wie "Entwurf", "Vorentwurf", "noch nicht ausgeführt" oder "überhol" tragen und deren Beschriftung meist zweisprachig Deutsch/Englisch erfolgte.

Innerhalb der Strecken der Wuppertaler Gruppe wurden die Hochbauten wiederum alphabetisch vorangestellt, ansonsten wurde nach Buchungs- und Blattnummern sortiert. Die Orte der Hochbauten sind aber nicht herausgestellt, sondern müssen über den Index erschlossen werden, da sich natürlich in einigen Orten verschiedenen Strecken kreuzen und die Bauten teilweise verschiedenen Strecken zugeordnet wurden. Auch wurde davon abgesehen, bei den Hochbauten zusätzlich die entsprechenden Streckenkilometer mit aufzunehmen, die bei der Gruppe der Bahnübergänge durchaus eine sinnvolle Möglichkeit der Lokalisierung bieten. Diese Kilometerangabe wird einheitlich mit drei Nachkommastellen genannt, die ältere, entsprechende Stationsangabe aber, wenn sie im Titel der Zeichnung benutzt wurde, aus Gründen der Authentizität beibehalten.

Einen Sonderfall bilden die Pläne mit Nummern über 3890. Diese sind als Trennblätter in einem anderen Kartenbestand (Klein- und Straßenbahnen) benutzt worden und stellten wohl für die abgebende Stelle Ausschuss dar. Zu diesem Zwecke wurden die größeren Pläne zudem zerschnitten. Nach der Verzeichnung des Bestandes der Kleinbahnen sind diese ”Reste“ ”recycled“ worden, indem sie in den vorliegenden Bestand integriert wurden. Die jeweiligen Teilhälften bzw. -stücke sind dabei entsprechend gekennzeichnet. Teilweise konnten Pläne komplett zusammengeführt werden, z. T. korrespondierten Teilblätter inhaltlich. In diesem Fall stehen sie im Findbuch in direkter Reihenfolge. Unsichere Ergänzungen in den Titeln sind dabei in [] gesetzt. Die Zuordnung zu Orten an den Strecken erfolgte teilweise über die Km- bzw. Stationsangaben unter Hinzuziehung weiter Detailangaben auf den Plänen. Inhaltlich bieten diese Pläne neben Hochbauten auch Wegeüber- und Unterführungen, Durchläße und ähnliche Bauten. Ihre besondere Herkunft ist aber immer über die Nummer zu erkennen.

Der Text der Titel der Pläne wurde, wenn vorhanden, bei der Aufnahme weitestgehend übernommen. Zusätzlich sind die auf den Stempeln gemachten Angaben mit aufgenommen worden, um dem Benutzer auch diese Informationen über das Findbuch zur Verfügung zu stellen. Zu beachten ist: Die im Rahmen der Verzeichnung der Essener Pläne vergebene Blattnummer, die hinter der Schrank- und Fachnummer genannt wird, kann von der (früheren) Blattnummer auf der Karte abweichen. Die im Stempel der Wuppertaler Pläne genannte Streckennummer weicht von der Streckennummer, die im Kartentitel genannt wird, ab. Letztere ist in () mit angegeben. Zur Orientierung wurde aus den Streckennummern und anhand einer Streckenkarte der Bundesbahndirektion Wuppertal [ohne irgendwelche Streckennummern, undatiert, wohl 1950er Jahre] ein Streckenverzeichnis mit den entsprechenden Stationen erstellt und mit abgedruckt. Alle Ortsnamen aus beiden Gruppen sind zusätzlich über einen gemeinsamen Index erschlossen, wobei zusätzlich zu den heutigen Namen, wie sie für die Strukturierung der Essener Gruppe maßgeblich waren, auch die älteren Namen (vor Eingemeindungen etc.), allerdings mit orthographischer Angleichung [ z. B. Kreuztal statt Creuzthal], mit aufgenommen worden sind. Innerhalb der Wuppertaler Strecken sind die Orte nicht besonders hervorgehoben.

Das Findbuch 252.01.02 Bahndirektion Essen, Karten und Pläne, mit den Beständen BR 1200, BR 1213, BR 1214, BR 1217 und BR 1219 wurde im Juni 2017 aufgelöst und wie folgt aufgeteilt:

252.01.02-01 Bahndirektion Essen, Karten und Pläne, Band 1, mit Bestand BR 1200

252.01.02-02 Bahndirektion Essen, Karten und Pläne, Band 2, mit Bestand BR 1213

252.01.02-03 Bahndirektion Essen, Karten und Pläne, Band 3, mit Bestand BR 1219

252.01.02-04 Bahndirektion Essen, Karten und Pläne, Band 4, mit Bestand BR 1217

252.01.02-05 Bahndirektion Essen, Karten und Pläne, Band 5, mit Bestand BR 1214

Die Benutzung der Bestände unterliegt den Regelungen des Bundesarchivgesetzes sowie der Archivnutzungs- und Gebührenordnung NRW in der jeweils aktuellen Fassung.

Die Findbücher wurden im Juli 2017 durch Staatsarchivinspektorin Romy Hildebrandt-Woelke überarbeitet.

Umfang : 4213 Karten



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken