Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
5. Oberste Landesorgane NRW
5.2. Oberste Landesbehörden
5.2.26. Ministerium für Landesplanung, Wohnungsbau und öffentliche Arbeiten
5.2.26.3. Staatshochbau, Bauaufsicht
MLWöA Behördenbauten, Landesregierung, Bundesbauten NW 0101
380.07.02 MLWöA, Bauwirtschaft und Staatshochbau (DFG-gefördert)
Permalink des Findbuchs


Signatur : NW 0101

Name : MLWöA Behördenbauten, Landesregierung, Bundesbauten NW 0101

Beschreibung :

Einleitung :

Vorbemerkung

Das vorliegende Repertorium setzt sich aus drei Beständen zusammen, die in getrennten Ablieferungen vom Hauptstaatsarchiv übernommen worden sind.

NW 93 am 9.4.1965 (II a 68/65) in 63 Ordnern

NW 101 am 24.8.1965 (II a 51/65) in 115 Ordnern

NW 109 am 15.3.1966 (III 23/66) in 165 Ordnern

Sie stammen aus einer Provenienz, der Abteilung V (Staatshochbau) des Ministeriums für Landesplanung, Wohnungsbau und Öffentliche Arbeiten, und umfassen die beiden Gruppen Bauwirtschaft (A) und Staatshochbau (B). Die Laufzeit erstreckt sich auf die Jahre 1948-1962, mit Schwerpunkt auf der ersten Hälfte der 50er Jahre. Ergänzende Bestände zu diesem Themenbereich bieten NW 81 (380.09), NW 88 (380.04) und NW 100.

Die jüngeren Akten aus dieser Provenienz sind in NW 264 (380.06) und NW 346 überliefert. Die Gliederung des Repertoriums orientiert sich am Aufgabenbereich der beiden aktenbildenden Gruppen, da die ursprüngliche Ordnung durch die Aufteilung in mehrere Ablieferungen nicht mehr herzustellen war. Die beiden Gruppen gehörten anfangs verschiedenen Abteilungen an: Ab 1.7.1948: Bauwirtschaft in Abt. III, Gruppe A unter MR Dr. Baerlecken; Staatshochbau in Abt. II, Gruppe B unter MR Quehl.

Ab 1.2.1952 waren beide Gruppen in der Abteilung I zusammen mit den Gruppen Baupolitik und Wohnungsbau sowie Technische Sonderaufgaben vereinigt (unter der Leitung von Min. Dirig. Dr. Fütterer).

Ab 1.5.1953 wurde die Abt. I wie folgt umgegliedert: IB Staatshochbau MR Quehl, IC Bauwirtschaft und technische Sonderaufgaben ORBR Gottschlich

In dem vom 1.10.1953 bis 5.8.1954 zusammengelegten Ministerium für Arbeit, Soziales und Wiederaufbau und in dem seit 6.8.1954 wieder selbständigen Wiederaufbauministerium waren beide Gruppen bis April 1955 in der Abteilung VII zusammengefasst. Ab 1.5.1955 bildeten sie unter der Leitung von Min. Dir. Dr. Fütterer die Abteilung I, und zwar:

IA Wohnungsbau, Baupolitik, bauliche Sonderaufgaben MR Gottschlich; I B Staatshochbau Min. Dir. Dr. Fütterer

Ab 1.4.1959: I A Allgemeine Bauangelegenheiten MR Schloesser; I B Staatshochbau RB Dir. Truschkowski

Ab 1.6.1961, nach der Erweiterung des Hauses zum Ministerium für Landesplanung, Wohnungsbau und öffentliche Arbeiten

am 1.5.1961: V A Bauwirtschaft Ltd. Reg. Dir. Dr. Baerlecken; V B Staatshochbau Min. Rat Truschkowski

Mit NW 109 sind auch einige Ordner der Gruppe II C "Landwirtschaftliches Bauwesen" übernommen worden, die nach ihrer Provenienz nicht in diesen Bestand gehören. Da aber die Gruppe II C in diesem Fall bei einem Forschungsvorhaben mitgewirkt hat, das von der Gruppe Bauwirtschaft durchgeführt wurde, ist diese Ausnahme zu begründen.

Kassiert wurden v.a. Akten des "Interministeriellen Ausschusses für Verteidigungsliegenschaften", dessen Vorsitz beim Finanzminister lag, sowie eindeutige Doppelüberlieferungen. Die Akten wurden im Juni und Juli 1982 als Probebestand durch die Archivinspektoranwärter Frau Ludden und Herrn Rogge (NW 109) sowie Herrn Wahl (NW 101) begonnen (unter Aufsicht von StAR z.A. Dr. Renger)und von Frau Staatsarchivinspektorin z.A. Sweetsir abgeschlossen. Schlussredaktion und Gliederung lagen bei StAR z.A. Dr. Renger. Das Findbuch schrieb Frau Reefschläger. Die Bestände sind zu zitieren: NW 93, NW 101, NW 109.

Im Rahmen der Retrokonvertierung wurden aus dem Findbuch 380.07.00 die Findbücher 380.07.01 bis 380.07.03 importiert

Umfang : 243 Einheiten; 53 Kartons



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken