Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
2. Verwaltungsbehörden Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln
2.3. Landratsämter/Kreisbehörden
2.3.31. Landratsamt Schleiden
Landratsamt Schleiden BR 0042
215.31.00 Landratsamt Schleiden

1852-1862
Permalink der Verzeichnungseinheit

Genehmigung und Prüfung von Bauvorhaben im Bergwerksbereich

Altsignatur : Landratsamt Schleiden Nr. 20

Aktenzeichen : C. 6

Enthält: Schriftwechsel, betreffend das Gesuch des Fabrikanten Julius zur Lippe-Biesterfeld auf Erweiterung der Juliushütte bei Kommern, 1853; Schriftwechsel, betreffend das Gesuch des Fabrikanten Julius zur Lippe-Biesterfeld auf Erweiterung der Elisenhütte, 1855; Schriftwechsel, betreffend das Gesuch um Genehmigung zur Erweiterung der Aufbereitungsanstalt Neue Weische in der Gemeinde Roggendorf, 1852; Schriftwechsel, betreffend das Gesuch um Genehmigung zur Erweiterung zweier Aufbereitungsanstalten in Burgfey in der Gemeinde Mechernich, mit Gutachten, 1853; Schriftwechsel, betreffend ein Gesuch um Genehmigung zur Anlage eines Stauweihers bei Kommern, 1854; Schriftwechsel, betreffend ein Gesuch um Genehmigung zur Anlage eines Stauweihers bei Roggendorf, um behördliche Abnahme nach dessen Errichtung, und die Beseitigung von Mängeln der Anlage, mit Gutachten über das Gesuch und Revisionsattest, 1852-1856; Schriftwechsel, betreffend ein Gesuch um Genehmigung zur Anlage einer Erzaufbereitungsanstalt bei Roggendorf, 1854 und 1856; Schriftwechsel, betreffend ein Gesuch um Genehmigung zur Erweiterung der Aufbereitungsanstalt Elisabethhütte bei Kommern, 1854; Schriftwechsel, betreffend ein Gesuch um Genehmigung zur Veränderung der Anlagen der Aufbereitungsanstalten Ahremberger Hütte, Krutschhütte und Neuhütte, 1855; Schriftwechsel, betreffend ein Gesuch um Genehmigung zum Betrieb einer Anlage zur Aufbereitung von Bleierz in Mechernich, 1855/56; Schreiben der Bezirksregierung Aachen, betreffend die Anordnung eines Besichtigungstermins in Kommern zur Klärung der Besitzverhältnisse der Burgfeyer Aufbereitungsanstalten, 1856; Schriftwechsel, betreffend das Gesuch um Genehmigung zum Umbau der Aufbereitungsanstalt Neue Weische in der Gemeinde Roggendorf, 1855; Schriftwechsel, betreffend die Anlage eines Privatweges von Kalenberg zur Köln-Luxemburger Bezirksstraße bzw. von dieser Straße zum Schacht Virginia, mit Gutachten, 1857/58; Schriftwechsel, betreffend die Genehmigung zum Betrieb von zwei Lokomotiven zum Abtransport von Sand auf der Grube Meinertzhagener Bleiberg und deren behördliche Abnahme, mit Gutachten und Revisionsattest, 1861/62.

Umfang : 1cm



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1883-1884
Permalink der Verzeichnungseinheit

Projekt einer Chemiefabrik in Weyer

Altsignatur : Landratsamt Schleiden Nr. 23

Aktenzeichen : C. 17

Enthält: Schriftwechsel, betreffend die Genehmigung der von Peter Wilhelm Reuter beantragten Anlage einer Chemiefabrik in der Bürgermeisterei und Gemeinde Weyer, mit Gutachten, 1883/84.

Umfang : 1cm



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1854-1855
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verunreinigung des Wolferter Bachs durch das Bleibergwerk Wohlfahrt in Rescheid

Altsignatur : Landratsamt Schleiden Nr. 21

Aktenzeichen : C. 8

Enthält: Schriftwechsel, betreffend die im Auftrag der Aachener Bezirksregierung vom Oberbergamt in Bonn und vom Kreisbaumeister von Schleiden Lüddemann durchgeführte Prüfung der Beschwerden über die Verunreinigung des Wolferter Bachs im Gebiet der Gemeinde Reifferscheid im Kreis Schleiden durch das Bleibergwerk Wohlfahrt in Rescheid sowie die zur Abstellung der Verunreinigung beschlossenen Maßnahmen, 1854/55.

Umfang : 1cm



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1859-1860
Permalink der Verzeichnungseinheit

Projekt einer Fabrik zur Verarbeitung von Eisendraht bei Reifferscheid

Altsignatur : Landratsamt Schleiden Nr. 24

Aktenzeichen : C. 27

Enthält: Schriftwechsel anlässlich des Gesuchs des Hermann Poensgen um die Genehmigung zur Anlage einer Fabrik zur Verarbeitung von Eisendraht am Wolferter Bach unterhalb von Reifferscheid, darunter u.a. ausführlich begründete Einsprüche gegen das Projekt mit einer ausführlichen Entgegnung Poensgens sowie Erläuterungen und Gutachten zu dem letztlich nicht ausgeführten Projekt, 1859/60.

Umfang : 1cm



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1852-1877
Permalink der Verzeichnungseinheit

Genehmigungen für den Bau einer Drahtzieherei bei Olef bzw. bzw. für Abänderung und Wiederaufbau von Pulverfabriken bei Halsbenden

Altsignatur : Landratsamt Schleiden Nr. 25

Aktenzeichen : C. 31

Enthält: Schreiben des Reinhard Poensgen an den Wasserbau-Inspektor Baeseler in Aachen, betreffend Poensgens Gesuch um Genehmigung zum Bau eines Stauwehrs im Rahmen seines Projekts, eine Drahtzieherei bei Olef zu errichten, und auf den Bau des Stauwehrs bezogener Schriftwechsel, 1852/53; Gutachten des Wasserbau-Inspektors Baeseler an die Bezirksregierung Aachen über das Projekt des Reinhard Poensgen, eine Drahtzieherei bei Olef in der Bürgermeisterei Dreiborn zu errichten, 1852; Schriftwechsel, betreffend das Projekt Reinhard Poensgens zur Errichtung einer Drahtzieherei bei Olef, 1852; Polizeiliche Genehmigung für das Projekt Reinhard Poensgens, eine Drahtzieherei bei Olef zu errichten, 1853; Schreiben des F.W. Schöller aus Gemünd an den Bürgermeister von Dreiborn, betreffend Schöllers Einspruch gegen den von dem Bürgermeister von Morsbach, Wilhelm Thönnes, beabsichtigten Bau einer Pulvermühle am Olefbach in der Bürgermeisterei Dreiborn, 1864; Konzept des Kreisbaumeisters Nachtigall zur Errichtung einer Pulvermühle, [1864]; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Landrat von Schleiden, betreffend die Genehmigung der Bezirksregierung zur Errichtung einer Pulvermühle am Olefbach durch den Bürgermeister von Morsbach, Thönnes, 1864; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Bürgermeister von Morsbach, Thönnes, betreffend Abänderungen der Vorschriften zur Errichtung einer Pulvermühle am Olefbach durch Thönnes und die Verlängerung gesetzter Fristen, 1864/65; Revisionsattest des Kreisbaumeisters über die Pulvermühle am Olefbach, mit Begleitschreiben an die Bezirksregierung, 1866; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Kreisbaumeister Nachtigall, betreffend die Genehmigung der Bezirksregierung für Rudolph Haas, Veränderungen an der von Haas gekauften Pulvermühle am Olefbach vorzunehmen, die vor der Aufnahme des Betriebs von Nachtigall zu überprüfen ist, 1866; Konzept des Gutachten des Kreisbaumeisters Nachtigall über die Pulvermühle des Rudolph Haas, [1866]; Schriftwechsel, betreffend den Bau der Pulvermühle des Rudolph Haas, 1867; Beschreibung des von der Firma Haas, Schäfer und Bruch in Schleiden beabsichtigten Baus einer zweiten Pulvermühle, mit Gutachten des kommissarischen Kreisbaumeisters Holle und daran anknüpfendem Schriftwechsel, 1868; Schreiben der Bezirksregierung an den Landrat von Schleiden, betreffend die Genehmigung der Bezirksregierung für die Firma Haas, Schäfer und Bruch, eine zweite Pulvermühle in der Gemeinde Olef zu errichten, 1868; Revisionsattest über die Pulvermühle der Firma Haas, Schäfer und Bruch in der Gemeinde Olef, mit Zeichnungen neben dem Text 1868; Gutachten über die am 13.2.1869 abgebrannte Pulvermühle der Firma Haas, Schäfer und Bruch in der Gemeinde Olef, mit Zeichnungen neben dem Text, 1869; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Landrat von Schleiden, mit der Genehmigung zum Wiederaufbau der am 13.2.1869 abgebrannten Pulvermühle der Firma Haas, Schäfer und Bruch in der Gemeinde Olef unter Auflagen, 1869; Schriftwechsel, betreffend die Explosion und den Wiederaufbau der Pulvermühle der Firma Haas, Schäfer und Bruch in der Gemeinde Olef, 1869; Gutachten über das Gesuch der Firma Haas, Schäfer und Bruch um Genehmigung zum Bau einer Schießpulverfabrik in der Gemeinde Halsbenden in der Bürgermeisterei Gemünd, 1871; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Landrat von Schleiden, mit der Genehmigung für die Firma Haas, Schäfer und Bruch, in der Gemeinde Halsbenden eine Schießpulverfabrik zu errichten, 1871; Revisionsattest des Kreisbaumeisters Schütte über die Schießpulverfabrik der Firma Haas, Schäfer und Bruch in Halsbenden, 1872; Schriftwechsel, betreffend die Explosion der Pulvermühle der Firma Haas, Schäfer und Bruch in Halsbenden am 4.2.1873, 1873; Bericht des Kreisbaumeisters an die Bezirksregierung Aachen über die Pulverfabriken im Landkreis Schleiden, 1873; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Kreisbaumeister, betreffend den Übergang der am 4.2.1873 explodierten Pulverfabrik von Haas, Schäfer und Bruch in Halsbenden an die Aktiengesellschaft der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken, 1873; Revisionsattest des Kreisbaumeisters, wonach die am 4.2.1873 explodierte Pulvermühle den Bauvorschriften entsprach und einer Wiederaufnahme des Betriebs nichts im Wege steht, 1873; Bericht des Kreisbaumeisters über die Explosion der Pulverfabrik Reinhards Aue bei Olef bei Schleiden am 27.11.1873, mit Zeichnung neben dem Text, 1873; Entgegnung des Kreisbaumeisters auf das Gutachten des Wasserbau-Inspektors Michaelis, betreffend die Anlage einer Pulverfabrik unterhalb von Halsbenden, 1874; Schriftwechsel, betreffend die projektierte Pulverfabrik unterhalb von Halsbenden, 1873/74; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Landrat, betreffend den Wiederaufbau der explodierten Pulverfabrik bei Olef, 1874; Schreiben des Untersuchungsrichters an den Kreisbaumeister, betreffend die Einladung zu einer Zeugenvernehmung anlässlich der Explosion der Pulverfabrik unterhalb von Halsbenden, 1874; Gutachten des Kreisbaumeister über das Gesuch der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken um Genehmigung zum Wiederaufbau der explodierten Pulverfabrik Reinhards Aue bei Olef, mit Zeichnungen neben dem Text, 1874; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Landrat mit der Genehmigung der Bezirksregierung zum Wiederaufbau der am 27.11.1873 explodierten Pulverfabrik Reinhards Aue bei Olef, 1874; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Generaldirektor der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken, Heidemann, betreffend dessen Antrag auf Änderung der Auflagen für den Wiederaufbau der Pulverfabrik Reinhards Aue bei Olef, 1874; Konzept und Abschrift des Revisionsattests des Kreisbaumeisters Schütte über die wieder aufgebaute Pulverfabrik Reinhards Aue bei Olef, 1874; Konzept einer Denkschrift des Kreisbaumeisters Schütte vor dem Hintergrund der Explosion von fünf Pulverfabriken im Kreis, undatiert; Schreiben der Bezirksregierung an den Generaldirektor der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken, Heidemann, mit der Mitteilung, dass die Bezirksregierung keine Veranlassung sieht, den für die Erteilung des Revisionsattests für die wiederaufgebaute Pulverfabrik Reinhards Aue zuständigen Kreisbaumeister Schütte von dieser Aufgabe zu entbinden, 1874; Schriftwechsel zwischen dem Generaldirektor der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken, Heidemann, und dem Kreisbaumeister Schütte, betreffend den Termin für die behördliche Abnahme der wiederaufgebauten Pulverfabrik Reinhards Aue bei Olef und Schüttes Spesenabrechnung, 1874; Schriftwechsel zwischen dem Generaldirektor der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken, Heidemann, und dem Kreisbaumeister Schütte, zwei Anträge, Veränderungen bzw. den Wiederaufbau zweier Pulverfabriken bei Halsbenden betreffend, mit Konzept von Schüttes Gutachten darüber, 1875; Beschluss der Bezirksregierung Aachen über den Antrag der Herren Conraths und Neuenheuser aus Hennef auf Genehmigung zum Bau einer Pulverfabrik bei Halsbenden, 1874; Schriftwechsel, betreffend den Ankauf und Weiterbau der zwei Pulverfabriken der Firma Conraths und Neuenheuser, 1875; Schreiben der Bezirksregierung Aachen mit der Genehmigung der Veränderungen an der von den Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken angekauften Pulverfabrik bei Halsbenden, 1875; Konzept des Revisionsattests des Kreisbaumeisters Schütte über die Pulverfabrik bei Halsbenden, 1875; Schriftwechsel zwischen dem Generaldirektor der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken, Heidemann, und dem Kreisbaumeister Schütte, betreffend den Antrag auf Genehmigung zum Bau einer neuen Arbeiterwohnung an der Pulverfabrik Reinhards Aue bei Olef, 1875; Entwurf des Kreisbaumeisters Schütte für die Bedingungen, unter denen der Wiederaufbau der 1874 durch Explosion zerstörten Pulverfabrik bei Halsbenden genehmigt werden könnte, 1875; Entwurf des Kreisbaumeisters Schütte für die Bedingungen, unter denen die geplanten Veränderungen an der Pulverfabrik bei Halsbenden genehmigt werden könnten, 1875; Schreiben der Bezirksregierung Aachen mit der Genehmigung zum Wiederaufbau der am 28.4. und 20.5.1875 durch Explosionen zerstörten Pulverfabrik der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken bei Halsbenden, mit Konzept des Revisionsattests des Kreisbaumeisters Schütte, 1875; Schriftwechsel zwischen dem Generaldirektor der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken, Heidemann, und dem Kreisbaumeister Schütte, betreffend die Breite des geplanten Wegs zwischen den Pulverfabriken Reinhards Aue und Gut Glück, 1875; Gutachten des Kreisbaumeisters Schütte über das Gesuch der Herren Conraths und Neuenheuser um Genehmigung zur Errichtung einer Schießpulverfabrik auf dem Gebiet der Gemeinde Dreiborn, 1874; Schreiben der Bezirksregierung Aachen mit der Genehmigung zum Bau einer Pulverfabrik durch Carl von Conraths aus Hennef1874; Konzept des Revisionsattests des Kreisbaumeisters Schütte über die Pulverfabrik Gut Glück bei Halsbenden, 1875; Arbeitsvertrag zwischen den Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken mit Sitz in Köln und dem Arbeiter Julius Pütz aus Gemünd, 1875; Schreiben der Bezirksregierung Aachen mit der Genehmigung zur vorläufigen Inbetriebnahme der Pulverfabrik Gut Glück bei Halsbenden, 1875; Schriftverkehr, betreffend die Anlage der Wege auf dem Gelände der Pulverfabrik Gut Glück bei Halsbenden, 1875; Kostenvoranschlag für den Bau einer Uferbefestigung am Olef entlang des Geländes der Pulverfabrik Reinhards Aue unterhalb von Schleiden, 1875; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Landrat mit der Weisung, sich nach Beratung mit dem Kreisbaumeister und Anhörung der betroffenen Bürgermeister in Form eines Gutachtens über die in dem Schreiben referierten Anträge der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken zur Abänderung der Vorschriften für deren zwei Pulverfabriken bei Halsbenden zu äußern, 1876; Schreiben des Kreisbaumeisters Schütte an den Landrat mit der Stellungnahme Schüttes zu den Anträgen der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken zur Abänderung der Vorschriften für deren zwei Pulverfabriken bei Halsbenden, 1876; Revisions-Kostenvoranschlag für Arbeiten auf dem Gelände der Pulverfabrik Halsbenden I, 1876; Gutachten des Kreisbaumeisters Schütte über das Pulvermagazin der Pulverfabrik Reinhards Aue, 1877; Entwurf eines Schreibens an den Kaufmann Peter Joh. Toell aus Gemünd, betreffend dessen Antrag auf Entschädigung im Zusammenhang mit dem Bau einer Uferbefestigung für die Pulverfabrik bei Halsbenden, 1877; Gutachten des Kreisbaumeisters Schütte über die Verwaltung der Pulverfabriken unterhalb von Halsbenden, 1877; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Landrat, betreffend den Antrag auf Änderung einiger Konzessionsbedingungen für die Pulverfabriken in Halsbenden, 1876; Schreiben der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken an den Kreisbaumeister Schütte, betreffend die Fabrik für den Sprengstoff Lithofracteur (Steinbrecher) in Eiserfey, 1876; Schriftwechsel, betreffend die Änderung von Konzessionsbedingungen für den Betrieb der Pulverfabriken in Halsbenden, mit Kostenvoranschlägen für projektierte Arbeiten, 1876.

Umfang : 4cm



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1865-1886
Permalink der Verzeichnungseinheit

Pulvermühle und Sprengstoff-Fabrik in Eiserfey

Altsignatur : Landratsamt Schleiden Nr. 26

Aktenzeichen : C. 32

Enthält: Schriftwechsel, betreffend die Umwandlung des ehemaligen Hüttenwerks "Neuwerk bei Eiserfey" in eine Pulvermühle durch die Firma Carl Kreuser jr. und Kompanie, sowie deren Explosion am 16.2.1866 und ihre Wiederinbetriebnahme, mit Gutachten und Revisionsattest des Kreisbaumeisters, 1865-1867; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den kommissarischen Kreisbaumeister Holle, mit ausführlicher Darlegung der Kriterien für die amtliche Prüfung von Blitzableitern, 1867; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Fabrikinspektor Polizeirat Piper, betreffend die wiederholte Explosion von Pulverfabriken im Regierungsbezirk, die auf Missachtung der Sicherheitsbestimmungen zurückgeführt werden, 1866; Schriftwechsel, den Bau einer Transport-Eisenbahn auf dem Gelände der Pulvermühle der Firma Schmitz und Companie bei Eiserfey betreffend, mit Revisionsattest und Erläuterungsbericht des Kreisbaumeisters Holle, 1867/68; Schriftwechsel, betreffend die Anlage eines zweiten Pulvermagazins auf dem Gelände der Pulvermühle der Firma Clemens August Schmitz und Companie aus Eiserfey bei Eiserfey, mit Revisionsattest des Kreisbaumeisters Holle, 1868/69; Schriftwechsel, betreffend den Wiederaufbau der am 9.6.1869 explodierten Pulvermühle der Firma C.A. Schmitz und Companie bei Eiserfey, 1869; Schreiben des Mechernicher Bergewerks-Aktienvereins an C.A. Schmitz und Kompanie mit der MItteilung, dass man dringend Nachschub an Pulver benötige, das man sich andernorts auf Kosten von C.A. Schmitz und Kompanie beschaffen werde, sollte es nicht schnellstens geliefert werden, 1869; Schriftwechsel, betreffend die Explosion in der Pulvermühle von C.A. Schmitz und Kompanie bei Eiserfey am 21.3.1870 und den folgenden Wiederaufbau, 1870; Konzept eines Gutachtens des Kreisbaumeisters Holle über den Antrag der Firma C.A. Schmitz und Kompanie, bei Eiserfey eine Fabrik zur Herstellung des Sprengstoffs Lithofracteur zu errichten, 1870; Schriftwechsel, betreffend die Explosion in der Pulvermühle von C.A. Schmitz und Kompanie bei Eiserfey am 12.8.1870 und den folgenden Wiederaufbau, mit Revisionsattest des Kreisbaumeisters, 1870/71; Schriftwechsel, betreffend den Bau einer Fabrik zur Herstellung des Sprengstoffs Lithofracteur (Steinbrecher) in Eiserfey durch die Firma C.A. Schmitz und Kompanie, mit Revisionsattest des Kreisbaumeisters, 1870-1872; Bescheinigung des Kreisbaumeisters, dass das Dynamit-Magazin der Pulverfabrik bei Eiserfey sich noch in demselben baulichen Zustand befindet wie bei der Revision von 1872, 1876; Schriftwechsel, betreffend die Explosion vom 4.12.1872 in der Pulverfabrik von C.A. Schmitz und Kompanie und den folgenden Wiederaufbau, 1872/73; Revisionsattest des Kreisbaumeisters Schütte über die in der Pulverfabrik von C.A. Schmitz und Kompanie installierten Laternen, 1875; Schreiben der Bezirksregierung Aachen an den Generaldirektor der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken, Heidemann, betreffend den Betrieb der Pulverfabrik in Eiserfey während der Nacht, 1874; Revisionsattest des Kreisbaumeisters Schütte über das Dynamit-Magazin der Pulverfabrik in Eiserfey, 1876; Schriftwechsel, betreffend den Bau eines Pulver-Magazins auf dem Gelände der Pulverfabrik der Vereinigten Rheinisch-Westfälischen Pulverfabriken in Eiserfey, mit Revisionsattest des Kreisbaumeisters, 1886.
Darin: Plan zu einer Luftheizungsanlage für die Herstellung des Sprengstoffs "Steinbrecher" in der Fabrik von C.A. Schmitz und Kompanie in Eiserfey im Maßstab 1:48, kolorierte Federzeichnung, gefaltet, 1870.

Umfang : 3cm



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1873-1875
Permalink der Verzeichnungseinheit

Projekt einer Pulverfabrik bei Strempt

Altsignatur : Landratsamt Schleiden Nr. 27

Aktenzeichen : C. 38

Enthält: Schriftwechsel, betreffend den Antrag des Mechernicher Bergwerks-Aktienvereins auf Errichtung einer Pulverfabrik bei Strempt, 1874/75;
Revisions-Bemerkungen des Kreisbaumeisters Schütte im Hinblick auf die vom Mechernicher Bergwerks-Aktienverein projektierte Pulverfabrik, 1873;
Gutachten des Kreisbaumeisters Schütte über den Antrag des Mechernicher Bergwerks-Aktienvereins auf Errichtung einer Pulverfabrik bei Strempt, 1874;
Schreiben des Generaldirektors des Mechernicher Bergwerks-Aktienvereins, Hupertz, mit der Mitteilung an den Kreisbaumeister Schütte, dass der Verein aufgrund anderer Projekte bislang noch nicht mit dem Bau der Pulverfabrik beginnen konnte, 1875.

Umfang : 1cm



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1878
Permalink der Verzeichnungseinheit

Umfrage zur Tabakfabrikation und zum Tabakhandel

Altsignatur : Landratsamt Schleiden Nr. 40

Aktenzeichen : 8 Nr. 47

Enthält: Anweisung des Innenministeriums an die Bezirksregierungen und Landdrosteien, gemäß dem Reichsgesetz vom 26.6.1878 statistische Erhebungen über die Tabakfabrikation sowie den Handel mit Tabak und Tabakfabrikaten für das königliche statistische Büro in Berlin durchzuführen, die für die Landkreise an die Landräte zu delegieren sind, 1878; Bestimmungen in Bezug auf die statistischen Erhebungen über die Tabakfabrikation und den Tabakhandel im Deutschen Reich, mit Mustern für Fragebögen, 1878; Schriftwechsel, betreffend die Versendung und Rücksendung der Fragebögen zur Tabakfabrikation und zum Tabakhandel durch die Bürgermeistereien, 1878; Fragebogen zum Tabakhandel, 1878; Fragebogen zur Tabakfabrikation, 1878; Fragebogen zum Handel mit Tabakfabrikaten, 1878; Kontrolliste für die Aufnahme der Tabakfabrikanten und Tabakhändler, 1878; Nachweisungsbögen über die Zahl der Makler, Agenten und Hausierer für Tabak, sowie der Händler mit Tabakfabrikaten in geringem Umfang, 1878; Verzeichnis der Tabakfrabrikanten, welche nur mit Beihilfe ihrer Familienangehörigen Tabak verarbeiten, 1878.

Umfang : 1cm



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1868
Permalink der Verzeichnungseinheit

Projekt einer Pulverfabrik bei Olef

Altsignatur : BR 1040 Nr. 872

Enthält: Gutachten des kommissarischen Kreisbaumeisters Holle über den Antrag der Schleidener Firma Haas, Schäfer und Bruch, auf dem Gebiet der Gemeinde Olef in der Bürgermeisterei Dreiborn eine zweite Pulvermühle errichten zu dürfen, 1868.

Umfang : 1cm



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken