Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.1. Landesarchive
1.1.1. Kurköln
1.1.1.8. Kaiserwahlakten
Kurköln V AA 0010
101.05.01 Kurköln V, Kaiserwahlakten (DFG - gefördert)

o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Beschreibung und Nachrichten über die Art und die Zeremonien, einen römischen König und eine Königin zu krönen, 1414.Krönungsordnung Maximilian und Ferdinand I.Die dem Kurfürsten von Köln vor dem Kurfürsten von Mainz zustehende Königskrönung.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 210



1519-1551
Permalink der Verzeichnungseinheit

Votum, dass dem Könige von Ungarn und Böhmen vor seinem 18. Jahre nicht zu gestatten, in conclavo electorali zu erscheinen und die Wahlstimme abzugeben. Kopie verschiedener Briefe K. Karls V. an den Kurfürsten von Köln, seine Wahl, Krönung und Überkunft nach Deutschland betreffend, 1519.Instruktion K. Karl V. und Ferdinand I. zur Werbung bei Kurmainz und Kurköln, dass wenn Ferdinand zum Kaisertum gelange, Karls Sohn Philipp zum römischen König gewählt werde; und um den Verdacht zu beseitigen, als wolle der Kaiser das Reich erblich machen, die Vorsehung zu tun, dass, wenn Philipp diie Kaiserkrone erhalte, der böhmische König Maximilian zum römischen Könige angenommen werde, 1551.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 211



1562-1791
Permalink der Verzeichnungseinheit

Instruktion des Erzbischofs Gebhard für seine Gesandten bei der Königswahl zu Frankfurt; Vollmacht für die Gesandten des Erzbischofs Friedrich, 1562 (beide Stücke wurden nicht gebraucht, weil Gebhard vor der Königswahl starb und Friedrich derselben persönlich beiwohnte).Vota und Monita in Bezug auf die auf dem Reichstage zu Regensburg, nach Anleitung des Westfälischen Friedens, verhandelte perpetuierliche kaiserliche Wahlkapitulation.Aufforderung an die Funktionäre der kölnischen Erbämter um den Kurfürsten, bei der bevorstehenden Wahl Joseph II., zu Frankfurt ihr Amt auszuüben.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 212



17. Jh., 18. Jh.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Diarien der kurfürstlichen Gesandten Grafen von Metternich und Geheimen Rat von Sierstorff aus Frankfurt am Main, die vorzunehmende Kaiserwahl betreffend, 1741.Zwei starke Konvolute mit bezüglicher Korrespondenz von und mit dem kurfürstlichen Hofe.Verhandlungen, betreffend die Rechte Kurkölns in Bezug auf die Kaiserkrönung 1653 und das Alternat zwischen Kurköln und Kurtrier bei der Kaiserwahl, so wie bei der Einholung des Kaisers, 1745-1750.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 213
Bemerkung : 2 Teile: 213 I und 213 II



1636-1658
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wahlverhandlung Ferdinands III. 1636.Monita bei der bevorstehenden Königswahl 1658.Vergleich zwischen Kurköln und Kurmainz wegen der Kaiserkrönung 1657.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 214



o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Politische Reflektionen über die gegenwärtigen Konjunkturen, besonders wegen der künftigen Kaiserwahl, nach der prgamatischen Sanktion bemessen.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 215
Bemerkung : nach dem Tode Franz' I. (18. August 1765) verfasst; 1 Faszikel.



1745
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ohnhintertreiblicher Beweiß, daß des Herrn Herzogs von Lothringen und Baar, Groß-Herzogens von Florenz, Königliche Hoheit, des Kayser-Throns sowohl fähig als würdig etc. (47 Seiten 4°).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 216



1756-1792
Permalink der Verzeichnungseinheit

Korrespondenzen betreffend das Ableben verschiedener Kaiser und Glieder des Erzhauses Österreich resp. die Trauerfeierlichkeiten anlässlich desselben:a) Hinscheiden der Kaiserin Amalia 1756-1757; der Herzogin Anna Charlotte von Lothringen 1773; des Karl von Lothringen, Administrators des Hochmeistertums in Preußen, 1780.b) Ableben Kaiser Josephs II. (+ 20. Februar) 1790 (Notifikation, Kondolenzen, Trauerfeier).c) Ableben Kaisers Leopold II. (1. März) 1792 (wie vor). d) Ableben der Kaiserin Maria Louisa, Witwe Leopolds II. (+ 15. Mai) 1792 (wie vor).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 217



o. D.
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schema betreffend Sitzordnung der kurfürstlichen Deputierten im Römer zu Frankfurt.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 218


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken