Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.1. Landesarchive
1.1.5. Moers
1.1.5.2. Oranien-Moers (vor 1702)
Oranien-Moers AA 0073
105.00.01,2 Moers, Oranien-Moers (Akten) (AA 0073)

1364-1597
Permalink der Verzeichnungseinheit

Urkunden

Enthält u.a.:
Vol. I: Urkunden, in gleichzeitigen Abschriften, die sich größtenteils auf die Erbteilung, Aussteuer, den Sukzessionsverzicht des Grafen von Moers beziehungsweise deren Schwestern beziehen, auch Pfandschaften, Verträge mit Kleve und mit Geldern zum Gegenstand haben; ferner befinden sich darunter Nachrichten über Güterankauf seitens der Grafen von Moers. Auch ältere Archivinventare des 16. Jahrhunderts enthaltend.
Vol. II: Ein gleiches Faszikel (Siehe Akzessions-Journal Nr. 430)




1431-1586
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heirat des Grafen Gerhard von Blankenheim mit Margarethe, Tochter des Grafen Friedrich von Moers 1431; die von der Abtei Prüm dem Grafen Vincenz von Moers erteilte Belehnung mit den Blankenheimschen Gütern und der dem Grafen Vincenz von dem Grafen von Manderscheid streitig gemachte Besitz dieser Güter.





1453-1612
Permalink der Verzeichnungseinheit

Heirat Philipps von Croy mit Walpurg, ältester Tochter des Grafen Vincenz von Moers 1453, und die in Folge dieser Heirat von Karl von Kroy, Fürsten zu Chimay auf die Grafschaft Moers gemachten Ansprüche, 1501.

Darin: Nachrichten von der Grafschaft Hoorn und der Herrlichkeit Alzena.




1462-1469
Permalink der Verzeichnungseinheit

Streit des Grafen Vincenz von Moers-Saarwerden mit Gerhard, Herrn im Rodemacher betr. Forderung des letzteren um Erzbischof Dietrich von Moers.

Enthaeltvermerke : Bürgschaft für Wilhelm von Loen, Herrn in Jülich, Graf in Blankenheim.




1467-1575
Permalink der Verzeichnungseinheit

Inventarium der Briefschaften und Mobilien, die sich in den Sterbhäusern einiger den Grafen von Moers verwandten Herrschaften vorgefunden haben, aus dem 15. und 16. Jahrhundert.

Darin:
1) Inventarium der aus Werth mitgenommenen Hornschen Archivalien in Köln 1575 Oktober 19;
4) Moerser Inventar (nach 1563);
10) Registratur etlicher quitanien 1572 Oktober 5;
23) Auszug aus dem Inventar der Gräfin Witwe Anne von Horn geborene von Egmont, gefunden im Hofe Benesis (Notar Lützenrath);
69) Nachlass des Philipp de Hoern signeur de Goesbeke (1509 März 1);
79) Nachlass des Philipp von Nonne, Herrn zu Hülsbeck (Heeren van Hülsbeke) (1488);
85) Neuenahrsche Archivalien in Mechln in dem Virnenburgschen Lehen in Koffern (16. Jh.);
86) in Köln liegende moersische Erbmannlehenbriefe (ca. 1500);
88) Schadloshaltungsbriefe für Graf Vincenz von Moers (15. Jh.);
93) Nachlass des Peter van den Wenden alias van Archy zu Antwerpen;
100) Archivalien auf Louis Werth [###] (1554);
108) ###inventar aus Worcum (Mijnheer Willem van Leesten) (1573).




o.D. (16. Jh.)
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kleinodien der Jungfer von Neuenahr





1442-1613
Permalink der Verzeichnungseinheit

Passierobligationen und Rentverschreibungen des Grafen von Moers

Darin: S. 37 Wittumsverschreibung für Gräfin Engelberta von Moers geborene Gräfin von Kleve und Mark aus dem 15. und 16. Jahrhundert




1473-1495
Permalink der Verzeichnungseinheit

Acht Quittungen für Graf Vincenz von Moers und Saarwerden

Enthaeltvermerke : enthält:
1) 1473 Dezember 20: Ewert Spode über 20 Gulden;
2) 1481 Januar 24: Margarethe von Gymnich, Witwe zu Wickrath, über 315 Gulden;
3) 1481 Dezember 12: Edtwart Vogt zu Belle über 100 Malter Roggen, die für ihn die Uerdinger Bürger Ludolf up der Gaten und Goedart Lewe entgegen genommen haben;
4) 1484 November 24: Peter Bernekort über 100 Gulden;
5) 1485 Februar 9: Arnold Dobbelsteyn nach Johann Fabri, Drost und Rentmeister des Landes van Borne, bekennen Arnold van Ghoer, Daniels Sohn, 100 rheinische Gulden zu schulden und versprechen Rückzahlung innerhalb eines Jahres ("bynnen Haelen oft Neer");
6) 1492 Dezember 13: Priorissa und Konvent von St. Gertrud in Köln über 25 Gulden;
7) 1495 Januar 3: Herbert Mommerßerd über 65 Gulden;
8) 1495 Januar 30: Heinrich von Hompesch zu Wickrath für Graf Wilhelm zu Wied und Moers, dem Graf Vincenz die moersischen Lande übergeben hat.




1537-1555
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verhandlungen und Vergleich zwischen der Abtei Pantaleon zu Köln und den Grafen Wilhelm und respektive Hermann von Neuenahr und Moers, wonach jene die ihr von weiland dem Grafen Friedrich von Moers geschenkten Güter zu Born gegen eine Abfindungssumme restituiert.





nach 1541
Permalink der Verzeichnungseinheit

Deduktion der Sukzessions- und Lehenverhältnisse der Grafschaft Moers von dem Jahr 1541 bis zu der desfalisgen Streitigkeit des Prinzen Moritz von Oranien mit dem Herzog von Kleve.





1443-1599
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verhandlungen in dem am Kaiserlichen Hofgericht von den Gebrüdern Johann und Adolf respektive deren Rechtsnachfolgern, Gebrüdern Albrecht und Philipp Grafen von Nassau-Saarwerden wider den Grafen Hermann und Neuenahr und Moers, beziehungsweise dessen Schwester Gräfin Walburg und dem Herzog von Kleve als Intervenienten und Lehenherrn geführten Prozess.

Enthält u.a.: Die von jenen aus der Erbteilung zwischen dem Grafen Friedrich von Moers und Saarwerden und dessen Bruder Johann (1418) hergeleiteten Sukzessionsansprüche auf die Grafschaft Moers; Akten betreffend den Sukzessionsprozess zwischen Johann von Nassau-Saarbrücken und Graf Hermann von Neuenahr, 1 Heft (1564-1574). Der letzte Band enthält urkundliche Beweismittel als Kopien.

Umfang : 5 Volumina




1591-1593
Permalink der Verzeichnungseinheit

Interzession der Generalstaaten für die Gräfin Walpurg von Neuenahr und Moers in deren Streitsache mit dem Grafen von Salm-Reifferscheid, betreffend die zur Herrschaft Bedburg gehörigen Güter.





1558-1596
Permalink der Verzeichnungseinheit

Gegenwärtige Forderungen des Grafen Johann von Nassau und der Gräfin Walpurg von Neuenahr und Moers, namentlich die dem Grafen Hermann von Moers im Jahr 1566 hergeliehenen 4.000 Reichstaler, und die Nassauischer Seite geltend gemachte Restitution der 10.000 Goldgulden Brautschatzgelder, die Gräfin Magdalena von Nassau ihrem Gemahl, dem Grafen Hermann von Moers, unter der Bedingung des Rückfalls bei kinderloser Ehe, eingebracht hat.

Enthaeltvermerke : Kopien.




1600-1601
Permalink der Verzeichnungseinheit

Zeugnisse des Stadtmagistrats zu Moers über die der Gräfin Walpurg bei ihrer Zurückkunft am 24. August 1598, und früher beim Ableben ihres Bruders, des Grafen Hermann, so wie auch ihrem Gemahl dem Grafen Adolf von Neuenahr und Limburg, geleitete Erbschuldigung.





1600-1601
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die von der Herzoglichen Regierung zu Düsseldorf den zu Moers anwesenden klevischen Räten (Besitzergreifungskommissarien) in Beziehung auf das Begräbnis, den Nachlass der Gräfin Walpurg und anderes erteilten Verhaltensregeln, vom 13. Juni 1600 bis 20. Januar 1601.





1600
Permalink der Verzeichnungseinheit

Protokoll und Inventar über die bei dem Tode der Gräfin Walpurg auf dem Schlosse zu Moers vorgefundenen Briefschaften





1622
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verhandlungen in Brüssel über die Neutralität der Grafschaft Moers





1600-1601
Permalink der Verzeichnungseinheit

Interzession des Grafen Johann von Nassau-Katzenellenbogen in dem Sukzessions- und Besitzsstreit über die Grafschaft Moers zwischen dem Prinzen Moritz von Oranien und dem Herzog von Kleve

Enthaeltvermerke : enthält u.a.: urkundliche Nachrichten über die Belehnung zur Zeit der Grafen von Neuenahr.




1595
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Erbansprüche des Grafen Friedrich von Berge und Bylant auf die Grafschaft Moers, die er als Abkömmling des mit Elisabeth, Tochter des Grafen Vincenz von Moers, vermählt gewesenen Grafen Oswald von Berge gegen den Prinzen Moritz von Oranien erhoben.





1553, 1619
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verhandlungen in dem vor dem Hofe von Holland von dem Prinzen Moritz von Oranien gegen die Gräfin von Solms als Erbin des Gräfin Walpurg von Neuenahr und Moers geführten Prozess, in Betreff deren Mobilar, Nachlassenschaft, respektive der hiermit zu bezahlenden Schulden und rückständigen Zinsen der Landeskapitalien; auch wegen der Vermächtnisse an die Armen zu Moers.

Enthaeltvermerke : In Band c sind enthalten: Abschrift des jeweiligen Testaments vom 1594 Oktober 20 und der Donation vom 1598 Februar 3.

Umfang : 4 Bände (a, b, c, d)




1600-1612
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kurze Nachricht von der dem Prinzen Moritz von Oranien auf die Landgrafschaft Thüringen gemachten Besitzansprüche.





1701-1703
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Besitznahme der Stadt und Grafschaft Moers für den König von Preußen.





(1560-)1702-1722
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verhandlungen des von den Häusern Nassau und besonders dem Hause Nassau-Dietz gegen die Krone Preußen an den Reichsgerichten geführten Prozesses in Betreff der Sukzession in die Grafschaft Moers.

Darin: ein Plan der Stadt Krefeld (Band VII)

Umfang : 10 Bände



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken