Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.1. Landesarchive
1.1.1. Kurköln
1.1.1.10. Kriegsakten
Kurköln VII AA 0012
101.07.01 Kurköln VII, Kriegssachen

1657-1658
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sammelband betr. die sog. Rheinische Allianz

Enthaeltvermerke : 1) Protokolle über Allianz-Sitzungen in Frankfurt 1657-1658; 2) Ordonnanz- oder Kriegsgerichtsordnung der alliierten Kurfürsten und Reichsstände zu Frankfurt 1658; 3) Mission des kaiserlichen Geheimen Rats Volmars bei Kurmainz und Hessen-Darmstadt und des Grafen Notthafft bei dem Herzog zu Braunschweig. November 1658. 1657-1658.




1658-1659
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verhandlungen betr. die Defensiv-Allianz verschiedener Reichsfürsten untereinander bzw. mit Frankreich und den Nordischen Krieg 1658-1659

Enthält: Allianz-Traktat zwischen Kurtrier, Kurköln, Münster, Pfalzgraf Philipp Wilhelm, dem König von Schweden als Herzog von Bremen und Verden, den Herzögen August, Christian Ludwig und Georg Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg, Frankfurt 14/4 August 1658 mit der Ratifikation des Kurfürsten von Trier; Rezeß vom 8. Juni/18. Juni 1659 zwischen denselben; Adhäsens-Rezesse des Fürsten Leopold Philipp Carl zu Salm vom 25/14 Juni 1659, des Landgrafen Georg von Hessen-Darmstadt vom 18./8. Juni 1659; Missiven und Protokolle, 1658-1659.




Januar 1659 - November 1659
Permalink der Verzeichnungseinheit

Korrespondenz der zur Frankfurter Allianz mit Schweden und Frankreich vereinigten Fürsten Kurmainz, Kurköln, Pfalz-Neuburg, Braunschweig-Lüneburg und Hessen-Kassel mit Frankreich, Kurbrandenburg





1659-1660
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verhandlungen und Vorschläge betr. die Formierung und Einteilung der Allianz-Völker in Bataillone und Schwadronen sowie die Organisation der Artillerie 1659; Korrespondenz der Allierten untereinander, mit Schweden, Brandenburg, dem Kaiser.





Februar 1659 - November 1659
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verhandlungen und Korrespondenzen der alliierten Fürsten mit dem Kriegsrat zu Hildesheim und dessen Protokolle





1659-1660
Permalink der Verzeichnungseinheit

Verhandlungen betr. die zu Hildesheim am 14. Februar 1652 abgeschlossene Allianz zwischen der Königin Christina von Schweden wegen ihrer deutschen Lande einer- und den Herzögen zu Braunschweig-Lüneburg und dem Landgrafen zu Hessen andererseits sowie den späteren Beitritt des Kurfürsten Maximilian Heinrich von Köln, Frankreichs, von Kurmainz, Pfalz-Neuburg und Münster dazu und die daraufhin von dem zu Hildesheim versammelten Kriegsrat vereinbarten Protokolle mit Korrespondenz des Kurfürsten von Köln mit seinen Bevollmächtigten




Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken