Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
5. Oberste Landesorgane NRW
5.2. Oberste Landesbehörden
5.2.42. Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Verkehr
5.2.42.1. Zentralaufgaben
MWMV Alliierte Wirtschaftskontrolle 3 NW 0099
350.13.00 Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Verkehr Abt. III, Demontage (DFG - gefördert)

1947-1948
Permalink der Verzeichnungseinheit

Weiterleitung von Eingaben an die Militärregierung


Enthält : Anträge auf Befreiung von Fabrikanlagen von der Demontage: vgl. im Abschnitt Demontagen die Firmen B.S. 2, 9, 15, 23, 38, 48, 52, 84, 89, 91, 92, 96, 100, 104, 118, 121, 129, 132, 146, 151, 152, 162, 171, 176, 178, 226, 260; die Cind-Nr. 1126 und 1129 sowie I. A. Henkel, Solingen und Dürener Metallwerke AG.
Bestellsignatur : NW 203 Nr. 3



1949
Permalink der Verzeichnungseinheit

Weiterleitung von Eingaben an die Militärregierung


Enthält : Abwicklung eines vor dem Krieg geschlossenen Auslandsvertrags: Einspruch der Demag AG gegen die Anweisung der Militärregierung, von der Firma Mitsubishi Shoji Kaisha Ltd., Tokio, bestellte, jedoch nur halbfertige Erzeugnisse auszuliefern, mit der Begründung, der Vertrag sei nach deutschem Recht mit der Kapitulation untergegangen.
Bestellsignatur : NW 203 Nr. 59



1948-1950
Permalink der Verzeichnungseinheit

Weiterleitung von Eingaben an die Militärregierung


Enthält : Einsprüche gegen die Beschlagnahme deutschen Auslandsguthabens; Schriftwechsel Bundeskanzler Dr. Adenauers mit dem geschäftsführenden Vorsitzenden der Alliierten Hohen Kommission über die Beschlagnahme deutscher Ländereien in Holland (Abschrift); beim Wirtschaftsministerium eingereichte Einsprüche; Schreiben der Verwaltung für Wirtschaft des Vereinigten Wirtschaftsgebiets (VfW) an das BICO (Bipartite Control Office) über die Auslegung des Kontrollratsgesetzes Nr. 5 (Übertragung deutscher Auslandsvermögenswerte auf eine Kommission für das deutsche Auslandsvermögen).
Bestellsignatur : NW 203 Nr. 58



1951-1952
Permalink der Verzeichnungseinheit

Weiterleitung von Eingaben an die Militärregierung


Enthält : Boykottierung deutscher, mit Demontagearbeiten beschäftigt gewesener Firmen nach Beendigung der Demontagen, u.a.: Beschwerden über diskriminierende Behandlung bei der Auftragsvergabe durch die Industrie und die öffentliche Hand; Schriftwechsel mit dem Bundesamt für gewerbliche Wirtschaft (Referat Auswertung von Belegen über materielle Kriegsfolgen), mit dem Bundesrechnungshof über Anträge von Firmen auf Entschädigung von besatzungsschäden; u.a.
Bestellsignatur : NW 99 Nr. 16


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken