Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
1. Behörden und Bestände vor 1816
1.1. Landesarchive
1.1.1. Kurköln
1.1.1.8. Kaiserwahlakten
Kurköln V AA 0010
101.05.01 Kurköln V, Kaiserwahlakten (DFG - gefördert)

1740-1741
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wahltag zu Frankfurt und die neue Kaiserwahl nach dem Ableben Kaiser Karls VI., insbesondere Vorbereitung des Kurfürsten von Köln zum Besuch des Wahltages ( Aktenkonvolut).


Enthält : Ein Faszikel, die kurböhmische Stimme betreffend (kurkölnische Korrespondenz mit Kurpfalz über diese Frage, 1740).Ein Faszikel mit der Aufschrift: Stadt Frankfurt wegen des kurfürst. Comitats (Schreiben der Stadt Frankfurt an den Kurfürsten von Köln in Betreff seines Comitats zum Wahltage nebst dem Konzept der Antwort darauf vom 1. resp. 13. Dezember 1740).Einladungen an verschiedene Domkapitulare und sonstige Herren zur Teilnahme am kurfürstlichen Gefolge, 1741.Ein Faszikel mit der Aufschrift: Suilberne Service zu Münster. Pokal zu Arnsberg (Reskripte betreffend die Abführung des Münster'schen und Paderborner Silbergeschirrs sowie des Arnsberger s. g. Willkommens-Trinkgeschirrs nach Frankfurt, Oktober - November 1741. - Ferner Korrespondenz mit dem Geheimen Rat von Droste zu Arnsberg, dessen Reise nach Frankfurt betreffend).Schriftstück, was beim Wahlakt zu observieren.Ein Faszikel mit der Aufschrift: Ausstellung der Kaiserwahl (d. h. kurkölnische Korrespondenz mit Kurmainz, Kurpfalz und Kurbayern betreffend die Verschiebung der Kaiserwahl; ferner Schreiben der Reichsritterschaft in Schwaben, Franken und am Rhein betreffend die Wahrung ihrer Privilegien in der Wahlkapitulation, nebst Antwort darauf, 1741). Liste mit der Überschrift: Röm Kay. Mayt. Caroli VII. Wahlwesen betreffend (die obigen Schriftstücke und andere enthaltend).Varia, die Kaiserwahl betreffend, 1740-1741 (u. a. eigenhändige Briefe der Königin Maria Theresia und ihres Gemahls Franz von Lothringen an den Kurfürsten von Köln, d. d. Wien 5. November 1740, Bemerkung des letzteren um die Kaiserwürde betreffend, durch den Grafen Rudolph Colloredo überbracht, nebst den Konzepten der darauf erteilten Antworten.Schreiben des Königs von Spanien an denselben, d. d. 15. Januar 1741, durch den Gesandten Grafen de Montyo überbracht, dgl.Schreiben König Ludwigs XV. von Frankreich an denselben, d. d. Versailles 19. Februar 1741, durch den Marschall de Belleisle überbracht, desgl. Korrespondenz mit Kurmainz, Kurbayern und Kurpfalz. Das Wahlgeschäft und das von Bellesle prätendierte Zeremonial betreffend, 1741. - Schreiben der Gesandten der freien Reichsstädte, d. d. Regensburg 12. Oktober 1741. Schreiben der Stadt Hamburg, die Berücksichtigung der Interessen der Reichs- und Hansestädte Lübeck, Bremen und Hamburg in der Wahlkapitulation betreffend, d. d. 6. Dezember 1741, und Konzept der darauf erteilten Antwort vom 14. Dezember. Schreiben der Reichsgrafen an den Kurfürsten von Köln, d. d. Frankfurt 20. Dezember, nebst Konzept der Antwort darauf vom 31. Dezember 1741 usw.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 93
Bemerkung : Der Umschlag dieses Konvoluts trägt folgende Auffschrift:1tes Convolut betr. Ihrer Römisch-kayserl Maytt. Caroli 6ti f. m. Todesfall,B. und deßentwegen an den Obrist Hofmeister Grafen von Hohenzollern gechikten Grafen von Ostein. Dan verschiedene Schreiben und Nachrichten, wegen des Wahl- und Crönungs-Tags eines Römischen Königs zum Kayser.1740-1741. Zugleich die über etwahige Fortsetzung der Reichstags Versammlung, in Zeith des interregni erste Frag.



1740-1741
Permalink der Verzeichnungseinheit

Frage über die Fortsetzung des Reichstags nach dem Ableben des Kaisers während des Interregni 1740-1741 (Faszikel).


Enthält : Berichte des Freiherrn von Franken aus Regensburg vom 27. und 31. Oktober 1740, 24. Juli und 5. August 1741, nebst Beilagen, wovon die letzte: Extractus dessen so auf dem Fürstentag zu Offenbach vorgehen soll.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 94



Permalink der Verzeichnungseinheit

Konvolut mit der Aufschrift: Kaiserliches Wahlgeschäft nach Absterben Kaiser Carl des VI. und dabei geschehene Ausstellung.


Enthält : u. a.:Suspension des kurkölnischen Stimmrechts, 1740-1742.Spezifikationen des zum Wahltag nach Frankfurt gehenden kurkölnischen Personals.Korrespondenz mit den Wahlgesandten, insbesondere dem Obersten Landhofmeister Grafen von Hohenzollern, 1740-1741.Stück eines Wahltags-Diariums der Gesandten Freiherrn von Sierstorpff.Berichte des Freiherrn von Francken aus Regensburg vom 5. Januar - 11. Mai 1741, mit Beilagen.Extractus aus der Churcölnischen Vollmacht zur Wahl eines Römischen Königs vom 8. August 1657.Extractus protocolli capitularis, d. Lunae 29. Aprilis 1658.Kopie eines Schreibens der Königin von Ungarn und Böhmen an den König von Polen und Kurfürsten von Sachsen, d. d. Wien 30. Januar 1741, desgl. des Antwortschreibens des letzteren darauf, d. d. 6. Februar 1741.Extract eines königlich polnisch-kursächsischen Reskripts an den Grafen von Brühl nach Bonn, d. d. Dresden 8. Februar 1741.Kopie eines preußischen Schreibens an Kurmainz, d. d. Berlin 31. Januar 1741.Schreiben von Kurmainz an Kurköln, d. d. 4. Februar 1741 (Original), desgl. von Kurbayern 1. und 4. März.Kopie eines Schreibens Papst Benedikt XIV. an den Kurfürsten von Köln, d. d. Rom 21. April 1741.Kopie Schreibens des Kurfürsten von Mainz an den König von Böhmen und Kurfürsten von Bayern, d. d. Frankfurt 18. Januar 1742.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 95



1740-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Konvolut betreffend das Absterben Kaiser Karls VI.


Enthält : Papiere und Notifikationen betreffend die Übernahme des Reichsvikariats durch Kurbayern resp. Kursachsen, nebst einigen älteren analogen Stücken aus den Jahren 1619, 1657, 1711.Papiere, die Vorbereitungen zum Wahltage in Frankfurt und diesen selbst betreffend.Kurpfälzische Anmerkungen über die künftige Wahlkapitulation und kurkölnische Erinnerungen zu denselben.Papiere betreffend die Fassung der kurkölnischen Wahlvollmacht vom Jahr 1741.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 96
Bemerkung : Akten des kurkölnischen Gesandten von Sierstorff 10. Dezember 1740 - 21. September 1745 in der Bibl. Nat. Paris, Fonds Allemand Nr. 44 (Knipping, in: Mitteilungen der preußischen Archivverwaltung 8, 58).



(1708) 1741-1744
Permalink der Verzeichnungseinheit

Böhmische Kur.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 96 A



1741
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio prima praeliminaris, sabbathi 4. Novembris 1741.Adjuncta ad sessionem praeliminarem primam (kurkölnische, kursächsische, kurbrandenburgische, kurpfälzische Vollmachten etc.).Sessio secunda praeliminaris, Veneris 17. Novembris 1741.Adjuncta ad sessionem praeliminarem secundam (Kopien einer Denkschriftt des Freiherrn von Brandau, kurböhmischen Wahlbotschafters, bez. auf die Suspension der böhmischen Wahlstimme und der Erwiederung darauf. Schreiben König Ludwigs XV. von Frankreich an das Kurkollegium [Kreditiv für den Marschall de Belleisle, d. d. Versailles 20. Februar 1741] etc.).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 97



1741
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio prima, Lunae 20. Novembris 1741 (zu Frankfurt auf dem Römer in dem gewöhnlichen Wahlzimmer gehalten).Adjuncta ad sessionem primam (Vollmachten für die Abgesandten der verschiedenen Kurhöfe zum Wahltag).Sessio secunda, Mittwoch den 22. Novembris 1741.Adjuncta ad sessionem secundam (Kopie der kurmainzischen Vollmacht zum Wahltag; desgl. einer ferneren für den Freiherrn von Bettendorff).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 98



1741
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio Tertia, Veneris 24. Novembris 1741.Adjuncta de sessionem tertiam (Eingabe des Fürsten Thurn und Taxis an das Kurkollegium betreffend das Postregal, desgl. Memorial der Direktoren usw. der Reichsritterschaft in Schwaben, Franken und in der Wetterau. Schriftstück betreffend die Erlaubnis für die fremden Gesandten usw., während der Wahl vorläufig in Frankfurt zu verbleiben). Sessio quarta, Lunae 27. Novembris 1741.Adjuncta ad sessionem quartam (Monita der verschiedenen Kurhöfe zur Wahlkapitulation).Sessio quinta, Mittwoch 29. Novembris 1741. Adjuncta de sessionem quintam (Monita zur Wahlkapitulation).Sessio sexta, sabbathi 2. Decembris 1741.Adjuncta ad sessionem sextam (Kreditiv König Christians VI. von Dänemark für den Baron von Bernstorff als Abgesandter an das Kurkollegium, d. d. Schloss Hirschholm 9. Juni 1741. Kopie Monita zur Wahlkapitulation).Sessio septima, Lunae 4. Decembris 1741.Adjuncta ad sessionem septimam (Monita zur Wahlkapitulation).Sessio octava, Mercurii 6. Decembris 1741.Adjuncta ad sessionem octavam (Monita zur Wahlkapitulation).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 99



1741
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio nona sabbathi 9. Decembris 1741.Adjuncta ad sessionem nonam (Monita zur Wahlkapitulation).Sessio decima sexta Ioris 28. Decembris 1741.Adjuncta ad sessionem 16tam (Monita zur Wahlkapitulation).Sessio decima septima sabbathi 30. Decembris 1741 (Monita zur Wahlkapitulation eingeheftet).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 100
Bemerkung : Siehe zu "Adjuncta ad sessionem decimam septimam" Nr. 120!



1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Rechnungen der kurkölnischen Wahlgesandtschaft, Dezember 1741 - März 1742.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 100 A



1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Zusammenkunft der altfürstlichen Häuser zu Offenbach sowie deren Desideria und Monita hinsichtlich der bevorstehenden kaiserlichen Wahlkapitulation.


Enthält : u. a.:Auf diesen Fürstentag bezügliche kurkölnische Korrespondenz mit dem Freiherrn von Francken zu Regensburg, ferner mit dem Herzog Carl Friedrich von Württemberg, der verwitweten Markgräfin zu Baden etc.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 101



1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Huldigung und Krönung der Königin von Ungarn (Faszikel).


Enthält : Kurze Erzehlung, was bey Ihro Mayt. der Königin von Hungarn und Böhmen, seit dem den 20. Juni 1741 zu Pressburg gehaltenen solennen Einzug, bis zu der den 25. ejusdem erfolgten Crönung, fürgegangen.Notifikation dieser Krönung durch die Königin Maria Theresia an den Kurfürsten von Köln, d. d. Pressburg 5. Juli 1741.Bericht des kurkölnischen Gesandten von Heunisch aus Wien, August 1741.Papiere betreffend die Krönung der Römischen Kaiserin, bez. Korrespondenz mit Kurmainz, Kurtrier etc.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 102



1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kurkölnische Korrespondenz mit dem Freiherrn von Francken zu Regensburg wegen des daselbst auf Veranlassung der österreichischen Minister gedruckten, die geschehene Kaiserwahl angreifenden Reskripts, Februar 1742.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 103



1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kopie einer kaiserlichen Denkschrift an das Kurkollegium, gez. Johann Georg Graf von Königsfeld, d. d. Frankfurt 9. März 1742, betreffend die Extradierung der Reichshofratsakten, die Herstellung des Reichstags in seine vorige Aktivität und die zeitige Verlegung desselben nach Frankfurt.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 104



1742-1743
Permalink der Verzeichnungseinheit

Seitens des Fürstabtes zu Fulda bei der Krönung einer Römischen Kaiserin prätendierten Ehrenrechte (betreffend Korrespondenz mit dem Kaiser Karl VII., dem Freiherrn von Francken zu Regensburg etc. nebst Beilagen).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 105



1741
Permalink der Verzeichnungseinheit

Anmerkungen so bey verfertigender newer Wahk-Capitulation in Erwegung gekommen, welche Fol. 1mo specifiiret (Spezialtitel innen: Anmerkungen so bey verfertigenden newer Wahl-Capitulation in Erwegung gekommen - Dictata relativa ad Sessiones. - Reyßbeschreibung von denen statt Nürnbergischen deputation. - Ad dictaturam privatam den 30ten Octobris 1741 gegeben Uffenbachische Gravamina. - Fürsten und Abten zu Fuldt betr.).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 106



1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Adjuncta zu dem Wahl-Consultations-Protocollo Kaysers Caroli Septimi a sessione 1ma usque ad sessionem 24 inclusive, 1741-1742.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 107 I



1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Adjuncta zu dem Wahl-Consultations-Protocollo Kaysers Caroli Septimi a sessione 25 usque ad sessionem 53 inclusive, Januar - März 1742.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 107 II



(1540, 1698-1700, 1735) 1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wahl und Krönung Kaiser Karls VII. (Aktenkonvolut).


Enthält : Bericht des Freiherrn von Sierstorpff, vermischte Denkschriften, Anschreiben etc.Ältere Stücke aus den Jahren 1540, 1698, 1699, 1700, 1735, 1741.Druckschriften:Ursachen, welche Ihro Königliche Majestät in Pohlen und Churfürstliche Durchlaucht zu Sachsen veranlassen, mit gewaffneter Hand in das Königreich Böhmen, und andere zu der Succession weyland Kaiser Carls des VIten Majst. gehörige Lande einzurücken. Dreßden, im Monath October 1741. Ihrer König. Maj. in Pohlen und Churf. Durch. zu Sachsen etc. Patent den Ein-Marsch der Trouppen in einige, zur Oestereichischen Succession gehörige Lande betrffd. Anno 1741.Polizey und Tax-Ordnung, Wie solche auf Befehl, und von wegen Sr. König. Majestät in Pohlen und Churfürst. Durch. zu Sachsen etc. auf dermaligen Vicarii in Landen des Sächsischen Rechtens, und am Ende in solch Vicariat gehörig, als des heil. Röm. Reichs Ertz-Marschalls, auf dem allhier in Frankfurt am Mayn angestellten kayserlichen Wahl-Tag, den 16. Dec. 1741. publiciret worden. Frankfurt am Mayn, Bey Wolfgang Christoph Multzen. Anno MDCCXXXXI (5 Exemplare). Kurtze doch gründliche Anzeige daß die dem Ertz-Hauß Oesterreich auf das Herzogthum Würtemberg zugestandene Anwartschaft, Worauf die Führung des Würtembergischen Tituls und Wappens gegründet, durch jüngst erfolgt tödliches Ableben Sr. Römisch Kayser. Mayestät gefallen und erloschen seye. Stuttgardt, Gedruckt in der Cottaischen Hof- und Cantzley-Buchdruckerey. Anno 1741. Gedruckte Bekanntmachung des Rathes von Frankfurt betr den von demselben, der Bürgerschaft und der Garnison zu leistende Protections- und Sicherungs-Eid. d. d. 16. Januar 1742.Schwäbischer Kreis: Gravamina u. Desiderationes anläßlich der Wahlkapitulation. 11.10. 1741.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 108
Bemerkung : mit der nicht ganz zutreffenden Aufschrift:8ter Convolut Diarium des Herrn Geheimen-Rathen von Sierstorpff das Wahlgeschäft in anno 1741 betr sambt Adjunctis.



1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Andere, auf den Wahltag, die Wahl und Krönung Kaisers Karls VII. bezügliche Schriftstücke.


Enthält : Copia Schreibens an die zu Frankfurt anwesenden Chur-Mainzischen Herren Wahlgesandten von dem Obrist Lieutenant und Interims-Commandanten zu Philippsburg von Lüttich de Dicto den 15ten Augusti 1741.Copia Schreibens von Ihro Churfürst. Gnaden zu Mainz an dero Reichs-Vice-Kanzler Grafen von Colloredo d. d. Mainz den 25ten Septembris 1741.Pro Memoria betreffend die Berücksichtigung der Interessen des Reichsgrafenstands in der Wahlkapitulation d. d. Frankfurt am Main, September 1741 (Kopie).Kopie Schreibens König Ludwig XV. von Frankreich an den Kurfürstentag zu Frankfurt, d. d. Versailles 1. November 1741 (Kreditiv für Blondel als zweiten Gesandten neben dem Marschall de Belle isle).Verhandlung betreffend die Einreichung eines Transsumptum Latinum der Vollmacht für den genannten Marschall an das kurmainzische Direktorium, d. d. Frankfurt 24. November 1741.Kopie eines Pro Memoria der Grafen von Königsfeld und von Seinzheim vom 15. November 1741 (wider die Protestation des Freiherrn von Brandau, d. d. Hanau 7. November, gegen das Conclusum electorale vom 4. November betreffend die Suspension der böhmischen Stimme).Kopie einer Erklärung des Kurfürsten von der Pfalz, d. d. Mannheim 15. Januar 1742, betreffend das ihm für die diesmalige Kaiserkrönung von Kurbayern überlassene Erbtruchsess-Amt.Repartition der von Kurmainz, Kurtrier und Kurköln zu tragenden Kosten für den silbernen Stab, wovon bei der Kaiserkrönung die kaiserlichen Siegel vorgetragen werden, 1742.Kopie eines Antwortschreibens der katholischen Mitglieder des Kurkollegiums an den Papst Benedikt XIV. betreffend die Wahl Kaiser Karls VII., d. d. Frankfurt am Main 23. Februar 1742, nebst der Kopie eines Schreibens des letzteren vom 10. Oktober 1741.Protokoll über eine Konferenz der kurfürstlichen Minister zu Frankfurt, nebst einliegenden Konzepten der Rekredition für die französischen und spanischen Gesandten vom 23. Februar 1742.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 109



1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Ansags-Zetteln zu denen Konferenztagen (Bekanntmachungen der kurmainzischen Kanzlei betreffend die Tagesordnungen für die Sessionen des Kurkollegiums etc., 3. November 1741 - 12. März 1742).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 110



1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Schluss eines Verzeichnisses der beim Wahltage eingegangenen Druckschriften (Nr. 27-30). Schriftstücke betreffend das Arrangement der Tafeln beim Krönungsmahl.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 111
Bemerkung : Auf dem Umschlage die unpassende Aufschrift: Wahlactus samt Crönung gleich an seithen Ch. Maintz selbige zur Dictatur befördert worden.



1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Beim Kurfürstenkolleg eingegangene Memorialia


Enthält : Postfreiheit der kurköln. Ges.Luni (Italien).Sicherheitseid der Frankfurter Bürgerschaft.Fürstentum Mirandola.Marchese di Caretto.Okkupation der Grafschaft Sayn-Hachenberg durch Kurpfalz.Johanniter gegen Vorderösterreichische Regierung.Mantua.Deutschorden. Stadt Aachen.Hanau wegen (Burg-) Holzhausen (vor der Höhe).Gravamina des Schwäbischen Kreises.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 111 A
Bemerkung : bisher Kurköln VI Reichssachen b 207



1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Einige bei dem kurfürstlichen Kollegium zu Frankfurt im Jahr 1742 übergebene Remonstrationen und abgehaltene Protkolle


Enthält : Württemberg gegen Österreich.Schwäbischer Kreis wegen Moderation.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 111 B



Permalink der Verzeichnungseinheit

Den laut dem Wahlprotokoll von 1658 damals beobachteten alternierenden Vorrang zwischen Kurköln und Kurtrier (Schriftstück).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 112
Bemerkung : Auf dem Umschlage die unzutreffende Aufschrift:Convolut Herrn Kammer-Rathen Maagh alß Cassier bey der Röm. Königs- und Kayser-Wahl zu Frankfurth betr. de anno 1741.



1745
Permalink der Verzeichnungseinheit

Freiherr von Karg: die vorstehende kaiserliche Wahl betreffende Neuigkeit (Schriftstück d. d. 5. Februar 1745).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 113



1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wahl-Consultations-Protocollum Kaisers Caroli Septimi de annis 1741 et 1742, bestehend in 2 Praeliminar- und 53 Wahl-Sessionen (1 Band).


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 114



Permalink der Verzeichnungseinheit

Beschreibung des Einzuges des Kurfürsten von Köln (zur Kaiserwahl) in Frankfurt am 22. Januar 1742.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 114 A



1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio Trigesima Quinta et Sessio Trigesima Sexta, Sabathi 3. Febr. 1742.Sessio Trigesima Septima, Solis 4. Febr. 1742.Sessio Trigesima Octava, Lunae 5. Febr. 1742.Sessio Trigesima Nona, Mercurii 7. Febr. 1742.Adjuncta ad sessionem Trigesimam Sextam.


Enthält : Ungefährliches Direktorium zur Krönung I. M. des Römischen Kaisers.Kopie eines Schreibens Kaiser Karls VII. an die Kurfürsten, betreffend seine Wahl und Krönung, d. d. Mannheim 26. Januar 1742.Eilfertige Beantwortung der Anfragspunkte des kurbayerischen Gesandtschafts-Marschalls.Zeremonial-Nachrichten wegen Anordnung der Kirche zu der bevorstehenden Krönung S.M. des Kaisers.Anfangs-Puncta, worüber sich die kurfürstlichen Gesandtschafts-Marschälle Resolutiones ausbitten und eilfertige Gegenerinnerung des Ceremoniarii von Kursachsen über die Anfangspuncta des bayerischen Gesandtschaftsmarschalls.Anfragspuncta des kurbayerischen Gesandtschaftsmarschalls.Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät, die Verabfolgung des Reichsarchivs von Wien betreffend, d. d. Frankfurt 22. Februar 1742.Notanda zur Krönung der Kaiserin Majestät.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 115
Bemerkung : Überschrift auf dem Umschlag:1ster Convolut enthaltend die zu Frankfurt auf'm Römer in dem gewöhnlichen Wahlzimmer gehaltenen Sessiones, zum Wahlgeschäft de anno 1742 gehörig.



1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio Quadragesima, Iovis 8. Februarii 1742.Adjuncta ad Sessionem Quadragesimam (Direktorium zur Krönung I. M. des Römischen Kaisers).Sessio Quadragesima Prima, Veneris 9. Februarii 1742.Sessio Quadragesima Secunda, Dominica 11. Februarii 1742.Sessio Quadragesima Tertiia, Mercurii 14. Febr, 1742.Adjuncta ad Sessionem Quadragesiam Tertiam (Papiere betreffend die Krönung der Kaiserin, Direktorium zur Krönung der Kaiserin Majestät).Sessio Quadragesima Quarta, Veneris den 16. Februar 1742 (dabei Deliberanda zur Krönung I. M. der Kaiserin, nebst entsprechenden Resolutiones).Sessio 45, Lunae 19. Feb. 1742.Sessio quadragesima Sexta, Mercurii 21. Februarii 1742.Sessio Quadragesima Septima, Iovis 22. Februarii 1742.Sessio Quadragesima Octava, Veneris 23. Februarii 1742.Adjuncta ad Sessionem Quadragesiam Sextam.


Enthält : auch:Kurfürstliches Kolegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät etc. Sessionem Decimam, die Erledigung der Zolldifferenzen auf dem Rhein und der Maas betreffend, d. d. Frankfurt 14. Februar 1742.Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät. Sessionem Undecimam, die schweizerischen Eingriffe in die fürstlich konstanzischen Reichslande betreffend, ejusdem.Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät ad Sessionem 16 und 17, puncto interpretationis Tituli I. part. 2dae der Kammergerichtsordnung, ejusdem dati.Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät ad Sessionem Septimam Decimam, die Kammergerichts-Visitation und Revision betreffend, ejusdem dati.Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät ad Sessionem Quartam Decimam, puncto Regulativi wegen deren ad Comitia gehöriger Vorstellungen, dann auch die Abstellungen deren Comitialdefectuum besagend, ejusdem dati.Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät ad Sessionem Tertiam Decimam et Quartam Decimam, die Sammlung der während jüngeren Reichstag abgefasster Reichsschlüsse in einem Interims-Abschied, auch Resolution auf die bereits erstattete Reichsgutachten, weniger nicht Beschleunigung deren weiteren Comitial-Deliberationen betreffend, ejusdem dati.Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät ad Sessionem 18, den Schwäbischen Kreis betreffend, ejusdem dati.Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät ad Sessionem 44, den Reichs-Erbtruchsess puncto der von ihm verweigerten Funktion betreffend, d. d. Frankfurt 19. Februar 1742.Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät ad Sessionem 23, betreffend den kurpfälzischen Antrag, dass Ihre Kaiserliche Majestät des Herrn Fürsten von Regensburg Durchlaucht disponieren möchten, statt ihrer Pfalz-Lautern ad Classem primam extraord. Reichsdeputation zur Visitation des Kammergerichts einrücken zu lassen, d. d. Frankfurt 14. Februar 1742.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 116



(1711-1720) 1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Adjuncta ad Sessionem Quadragesimam Septimam und Quadragesimam Octavam.


Enthält : Adjuncta ad Sessionem Quadragesimam Septimam enthalten:Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät ad Sessionem 16, die Gravamina gegen den Reichshofrat betreffend, d. d. Frankfurt 1742.Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät ad Sessionem 20, die Missheiraten betreffend, d. d. Frankfurt 14. Februar 1742.Adjuncta ad Sessionem Quadragesimam Octavam enthalten:Extract Gravaminum und Desideriorum der Fürsten und Stände des Schwäbischen Kreises bei errichteter Wahlkapitulation von 1711, nebst Kopie kaiserlicher Dehortatorium an den Schwäbischen Kreis, d. d. Wien 23. August 1715, und Kopie kaiserlichen Rescripts an die beiden ausschreibenden Fürsten des Schwäbischen Kreises, d. d. Wien 9. August 1720.Extractus (Notiz) über eine Beschwerde des Oberrheinischen Kreises gegen die Reichsritterschaft.Beiläufiger Inhalt der bei dem kurfürstlichen Wahlkollegium übergebenen verschiedenen Memoralien.Projekt kurfürstlichen Kollegial-Reverses über die kurmainzische Überlassung der kaiserlichen Krönung an Kurköln und die betreffende kurkölnische Reversierung, d. d. Frankfurt 11. Februar 1742. Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät und Sess. ... et 48, die Konsolierung des Reichs-Erbmarschalls Grafen von Pappenheim mit einem Reichslehen oder disfällige Anwartschaft darauf betreffend, d. d. Frankfurt Februar 1742.Kurfürstliches Kollegialschreiben an Ihre Kaiserliche Majestät ad ses. 48, die wegen der italienischen Lande und Reichslehen vorgekommene Vorstellung betreffend, d. d. Frankfurt 14. Februar 1742.Eingabe der Bevollmächtigten des Schwäbischen Kreises an die Kurfürsten, d. d. Frankfurt 4. Januar 1742. Verzeichnis verschiedener bei dem kurfürstlichen Kollegium wegen der italienischen Lande und Reichslehen vorgekommener Anzeigen und Vorstellungen.Projekt kaiserlicher Ratifikation und Assekuration an Kurmainz wegen der durch Kurköln dermalen allhier verrichteten kaiserlichen Krönung, d. d. Frankfurt 11. Februar 1742.Kurfürstliche Kollegialassekuration an Kurmainz wegen der an Kurköln hieselbst überlassenen Krönung der Römischen Kaiserin Majestät, d. d. Frankfurt März 1742.Kaiserliche Assekurations-Urkunde, die von Kurmainz an Kurköln überlassene Krönung der Kaiserin betreffend, d. d. Frankfurt März 1742. Projekt deren kurkölnischen Reversalien an Kurmainz wegen dermal kaiserlichen Krönung, d. d. Frankfurt 10. Februar 1742.Kurkölnisches Revers, der Römischen Kaiserin Majestät Krönung betreffend, d. d. Frankfurt 28. Februar 1742.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 117



(1711) 1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio Quadragesima Nona, Sabbathi 3. März 1742 (nebst Beilage. Ad sessionem 49, die Krönung der Kaiserin Majestät betreffend). Sessio Quinquagesima, Martis 6. März 1742.Adjuncta ad Sessionem Quinquagesimam (meist die Ansprüche und Gerechtsame des Fürstabts von Fulda in Bezug auf die Krönung der Kaiserin betreffend).Sessio 51, Mittwoch den 7. März 1742 (mit einigen Beilagen).Adjuncta de Sessionem Quinquagesimam unam (kaiserliches Schreiben an das Kurkollegium, d. d. Frankfurt 6. März 1742, gez. Johann Georg Graf von Königsfeld).Sessio Quinquagesima Secunda, Sabbati den 10. März 1742.Adjuncta ad Sessionem 52 (kaiserliches Schreiben an das Kurkollegium, d. d. Frankfurt 9. März 1742, gez. Johann Georg Graf zu Königsfeld, betreffend die Auslieferung der Akten des Reichshofrats, Herstellung des Reichstags in seine vorige Aktivität und Verlegung desselben nach Frankfurt).Sessio Quinquagesima Tertia et Ultima, Montag den 12. März 1742.


Enthält : als Anlagen zur Sessio Quinquagesima:Eingabe der freien Reichsstädte an den Kurfürsten von Mainz, d. d. Regensburg 12. Oktober 1741.Pro Memoria. Schreiben des Markgrafen Friedrich zu Brandenburg an Kurmainz, d.d. Bayreuth 30. Oktober 1741, nebst Antwort vom 6. November. Desgl. des Markgrafen Carl zu Brandenburg, d. d. Onoltsbach 30. Oktober 1741, nebst Antwort vom 8. November. Beide die Interessen der altfürstlichen Häuser in der Wahlkapitulation betreffend [auf die Rückseite ad Diare de 18. Novembris 1711].Monita ad Capitulationen futuram, mit Pro Memoria, d. d. Frankfurt 17. Juli 1741, durch von Rothkirch im Namen seines Herrn [des Fürsten von Hohenzollern] der kurmainzischen Direktorialgesandtschaft überreicht.Desgl., in modifizierter Gestalt mit Pro Memoria, d. d. Hechingen, 28. September 1741.Kopie eines Schreibens Papst Benedikts XIV. an den Kurfürstentag in Frankfurt, d. d. Castel-Gandolfo 10. Oktober 1741. Dekret der kurmainzischen Kanzlei an den Frankfurter Magistrat, des Kaisers Einzug in die Stadt betreffend, d. d. Frankfurt 21. Januar ad 1742.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 118



(1219, 1612, 1711) 1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Dictata Relativa ad Sessiones.


Enthält : Extractus Diarii Moguntii, Sabbathi den 4. November 1741 - Dominica 5. November 1741.Schreiben des Königs Philipp von Spanien an den Kurfürstentag in Frankfurt, d. d. Del Pardo 13. Februar 1741. Kreditiv für den Grafen del Montijo.Desgl. Vollmacht. Schreiben von Kurpfalz an Kurmainz, das Geleit der Reichsinsignien betreffend, d. d. Mannheim 8. Januar 1742.Schreiben des Königs Friedrich von Schweden an Kurmainz, Kreditiv für den Geheimen Rat Rud. Anton von Heringen als Envoyé extraordinaire an den Kurfürstentag zu Frankfurt, d. d. Stockholm 13./24. Novembris 1741.Schreiben von Propst, Dechant und Kapitel zu Aachen an Kurmainz, d. d. Aachen 13. Januar 1742, betreffend die Sendung und Eskortierung der Insignien zur Krönung.Schreiben des Abtes Anselmus von Ottenbeuern an Kurmainz, betreffend die dieser Reichsabtei bisher zugestandenen Exemtion von den gemeinen Reichs- und Kreislasten, d. d. Ottobeyern 9. Januar 1742, nebst einer darauf bezüglichen Denkschrift. Kopie eines betreffenden Diploms Kaiser Friedrich II. vom 4. Januar 1219 (vgl. Böhmer, Reg. inde a Conrado I usque ad Heinricum VII. No. 3171).Kopie Schreibens des Kurfürsten von Köln an den kurfürstlichen Hofrat, betreffend das Geleit der kaiserlichen Insignien und Ornate, d. d. Frankfurt 7. Januar 1742.Schreiben des Bischofs zu Bamberg und Würzburg, Herzogs zu Franken, Friedrich Carl, an Kurmainz, ebenfalls auf das Geleit der Insignien bezüglich, d. d. Würzburg 17. Januar 1742.Iuramentum Ihrer Römisch Königlichen Majestät zu Beschwörung der Wahlkapitulation.Schreiben des Grafen Carl von Stampa an den Kurfürsten von Mainz, betreffend das Herzogtum Massa und Fürstentum Carrara, d. d. Mailand 2. Januar 1742.Schreiben des Markgrafen Carl zu Brandenburg an Kurmainz, das Geleit der Reichsinsignien betreffend, d. d. Onoltsbach 12. Januar 1742.Desgl. des Markgrafen Friedrich zu Brandenburg, d. d. Bayreuth 14. Januar 1742.Schreiben der Stadt Frankfurt am Main an Kurmainz, betreffend die herkömmliche Zulassung eines Deputierten der Ratsversammlung in die Bartholomäuskirche bei dem Wahl- und Krönungst...d, mit einer Anlage: Extrakt aus einer gedruckten Beschreibung der Wahl und Krönung des Kaisers Mathias zu Frankfurt, Mai - Juni 1612 (pag 82).Extrakt Schreibens, d. d. Aachen 17. Januar 1742, betreffend die Reise und Eskortierung der dortigen Stifts- und städtischen Deputierten mit den Krönungsinsignien. Rechnungen für das Kurkollegium, Januar - Februar 1742.Rekreditiv des Kurkollegiums für den dänischen Gesandten Hartwig Ernst Baron von Bernsdorff, d. d. Frankfurt (Februar) 1742.Bittschrift von Dechant und Kapitel des kaiserlichen freien Wahlstifts St. Bartholomaei zu Frankfurt am Main an das Kurkollegium, betreffend den Ersatz der ihm durch die Wahl und Krönung verursachten Kosten.Puncta particularia der Augsburgischen Konfessionsverwandten, betreffend die Verbesserung der Reichshofratsordnung vom Jahr 1711.Desgl. Gravamina particularia der Augsburgischen Konfessionsverwandten gegen den Reichshofrat.Puncta communia zur Verbesserung der Reichshofratsordnung vom Jahr 1711.Pro Memoria der Preußisch-Brandenburgischen Botschafter zum Wahltag (F.B. von Schwerin und B.C. von Broich), d. d. Frankfurt am Main 23. Februar 1742 (Reprotestation wider das durch von Stein-Callenfelds als Landkomtur der Ballei Lothringen, auf Befehl des Kurfürsten von Köln, an Kurmainz überreichte Scriptum).Gravamina communia gegen den Reichshofrat aus dem Jahr 1711.Pro Memoria an das kurmainzische Direktorium, eine Belohnung für die Reichs-Erbmarschallische Kanzlei betreffend.Ferner angezeigte Justizmängel bei dem kaiserlichen Reichshofrat.Urkunde König Georgs II. von England, als Kurfürsten von Braunschweig-Lüneburg, betreffend die Verrichtung der Erzschatzmeister-Funktion bei der bevorstehenden Kaiserkrönung, d. d. St. James-Palast 12./23. Januar 1742.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 119



1741
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio X - XV, Dezember 1741.


Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 119 A
Bemerkung : bisher Kurköln Reichssachen b 206



1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Adjuncta ad Sessionem Decimam Septimam. Sessio Decima Octava, Martis den 2. Januar 1742.Adjuncta ad Sessionem Decimam Octavam.Sessio Decima Nona , Iovis den 4. Januar 1742.Adjuncta ad Sessionem Decimam Nonam (Monita der verschiedenen Kurstimmen ad art. XVII - XXI, resp. XXII).


Enthält : Adjuncta ad Sessionem Decimam Septimam enthalten u. a.:Schreiben des Markgrafen Friedrich zu Brandenburg-Bayreuth an Kurmainz, d. d. Bayreuth 2. Dezember 1741, Kreditiv für von Bernhofen als Bevollmächtigten zum Wahltage.Ohnmaßgebliches Project Inserendorum ad art. 17mum Visitations- und Revisionswesen bei dem kaiserlichen Kammergericht betreffend.Ohngefährliche Deliberanda die zu Stande zu bringende extraordinare Reichs-Deputation und folgliche Visitation des kaiserlichen und Reichskammergerichts, auch Revision der dasigen Urtheile betreffend.Ohnmasgebliche Gedanken auf diejenigen Deliberanda, welche ad Monitum Moguntinum Art. 17 § 2do formirt worden. Adjuncta ad Sessionem Decimam Octavam enthalten:Schreiben des Fürsten Johann August zu Anhalt an Kurmainz, Kreditiv für Ernst von Liesingen als Bevollmächtigten zum Wahltage, d. d. Zerbst 2. November 1741.Desgl. des Fürsten August Ludwig zu Anhalt, d. d. Köthen 20. Dezember 1741.Desgleichen des Fürsten Leopold zu Anhalt, d. d. Dessau 21. Dezember 1741. Eingabe der Reichsgrafen an Kurmainz, d. d. Frankfurt 21. Dezember 1741.Monita von Kursachsen ad Art. XVII.Desgl. von Kurbrandenburg.Der von Kurpfalz.Desgl. von Kurtrier ad Art. XVIII.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 120
Bemerkung : Auf dem Umschlage die Aufschrift:IIter Convolut enthaltend die zu Frankfurth auf'm Römer in dem gewöhnlichen Wahlzimmer gehaltenen Sessiones zum Wahlgeschäfte de anno 1742 gehörig.Notiz zu den Adjuncta ad Sessionem Decimam Octavam:Abgängiges Adjuctum: Supplica des Marquis Hyeronimi de Caretto de Palestrino NB Ist in dem am 23 January 1742 dictirten Extractu Supplicarum befindlich.Notiz zu den Adjuncta ad Sessionem Decimam Nonam:Abgängige Adjuncta ad Sessionem 19mam N.1. Supplica des Marchese Malaspina. NB. Ist in dem am 23. January 1742 dictirten Extractu Supplicarum befindlich.



1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio Vigesima, Veneris 5. Januar 1742.Adjuncta ad Sessionam Vigesimam.


Enthält : Die Adjuncta ad Sessionam Vigesimam enthalten:Schreiben des Kurkollegiums an Propst, Dechant und Kapitel des kaiserlichen Stifts und der Kollegiatkirche zu Aachen, d. d. Frankfurt 5. Januar 1742, betreffend die Entsendung einer Deputation und der Reichsinsignien nach Frankfurt.Desgl. an die Stadt Aachen, Aufforderung zur Entsendung eines Krönungsabgeordneten.Desgl. an die Stadt Nürnberg, betreffend die Herbeischaffung der dort befindlichen Reichsinsignien zur Krönung.Schreiben von Kurmainz, im Namen des Kurkollegiums, an Kurköln, Kurtrier, Kurpfalz und m. m. an den Bischof zu Bamberg und Würzburg sowie an die Markgrafen zu (Brandenburg-)Ansbach und Kulmbach, betreffend das Geleit der Abgeordneten und Krönungsinsignien von Aachen und Nürnberg, d. d. Frankfurt am Main 5. Januar 1742.Erklärung des französischen Botschafters bei dem Wahltage, Marschalls Grafen de Belleisle, betreffend die ersten, zweiten, dritten und vierten kurfürstlichen Gesandten zugestandenen gleichmäßigen Honneurs.Monita der verschiedenen Kurstimmen zu Art. XXII und XXIII.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 121
Bemerkung : Notiz:Ad Sessionem 20m abgäng.: adjuncta Supplica des Reichs-Erb-Marschallen Grafen von Pappenheim in puncto gratificationis und anwardthschaft auf das nechst zu erledigende Reichs-Lehn. NB. Ist in dem am 23. January 1742 dictirten Extracte Supplicarum befindlich.



1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio Vigesima Prima, Lunae 8. Januar 1742.Adjuncta ad Sessionem Vigesimam primam.


Enthält : Die Adjuncta ad Sessionem Vigesimam primam enthalten:Schreiben des Herzogs Carl zu Braunschweig-Lüneburg an Kurmainz, Kreditiv für den Vizekanzler Friedrich Adam Zenck als Bevollmächtigten zum Wahltage, d. d. Wolfenbüttel 9. November 1741.Schreiben des Herzogs Fiedrich Wilhelm zu Sachsen an Kurmainz, desgl., d. d. Meiningen zu Elisabethenburg 12. Dezember 1741.Monita der verschiedenen Kurstimmen ad Art. XXIV - XXX.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 122
Bemerkung : Notiz:Abgängige adjuncta ad Sessionem 21m Humillima petitio Sigismundi Gonzaga ex Mantuae Marchionibus. NB. Ist in dem am 23. January 1742 dictirten Extractu Supplicarum befindlich.



(1658, 1711) 1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio Vigesima Secunda, Mercurii den 10. Januar 1742.Adjuncta ad Sessionem Vigesimam Secundam. Sessio Vigesima Tertia, Freitag den 12. Januar 1742 et Sessio Vigesima Quarta, Samstag den 13. Januar 1742.Adjuncta ad Sessionem Vigesimam Tertiam. Adjuncta ad Sessionem Vigesimam Quartam.


Enthält : Die Adjuncta ad Sessionem Vigesimam Secundam enthalten:Lateinisches Schreiben des Königs Friedrich von Schweden an den Kurfürsten Carl Philipp von Mainz, d. d. Stockholm 13. April 1741.Kreditiv für Nicolaus von Haaren.Extractus humillimae petitionis vom Herzog Franciscus Picus von Mirandola, Januar 1742.Weitere kurfürstliche Monita, so noch ausgestellt und noch vorzunehmen sind.Kurfürstliche Monita, so noch nicht erledigt sind.Project Articulus tertius Kurmainz.Project in der Reichsfriedens Materie art. 4to.Die Adjuncta ad Sessionem Vigesimam Tertiam enthalten:Schreiben des Fürsten Victor Friedrich zu Anhalt an Kurmainz, d. d. Bernburg 22. Dezember 1741, Vollmacht für Ernst von Linsingen als Abgeordneten zum Wahltage.Vorstellung und Bitte des bürgerlichen Ausschusses und der bürgerlichen der Stadt Frankfurt an das Kurkollegium, das Iuramentum securitatis betreffend, praes. den 11. Januar 1742. Die Adjuncta ad Sessionem Vigesimam Quartam enthalten:Schreiben vom Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg an das Kurkollegium, d. d. 10. Januar 1742, betreffend die Hinschaffung der Königsinsignien nach Frankfurt.Extractus observandorum de anno 1658.Observanda vor und bei der Wahl eines Römischen Königs oder künftigen Kaisers de Anno 1711.Extractus sub Praes. den 12. Januar 1742. Churfürstliche Collegial Resolution ad N. 18 (betreffend ein Müstembergisches Pro Memoria gegen die Ansprüche der weiblichen Linie des Erzhauses Österreich auf das Herzogtum Württemberg).Extractus sub Praes. den 12. und Communicato den 13. Januar 1742 (Churfürstliche Collegial-Resolution ad No. 19 betreffend ein Pro Memoria des Württembergischen Bevollmächtigten von Wall[brunn?] (s. Repertorium der diplomatischen Vertreter Bd. 2) über Änderung Passus von der Präzedenz des kurfürstlichen Gesandten vor den alten Fürsten in Person in der neuen Wahlkapitulation).
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 123



(1486-1711) 1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio Vigesima Quinta, Lunae den 15. Januar 1742.Adjuncta ad Sessionem 25tam. Sessio Vigesima Sexta, Martis 16. Januar 1742, et Sessio Vigesima Septima, Mittwoch den 17. Januar 1742 (bei der letzten: Considerando bei der Anstalten in der Kirche ad actum electionis). Adjuncta ad Sessionem 27am.


Enthält : Adjuncta ad Sessionem 25tam enthalten:Schema sessionis in dem Consulations-Zimmer bei der Wahl Kaisers Leopoldi in anno 1657.Desgl. bei der Wahl Josephi in anno 1689.Desgl. bei der Wahl Karls VI. in anno 1711.Schema zur Explication des Re- und Correlation-Saals und Churfürstlichen Collegii.Pro Notitia betreffend das Zeremoniell bei dem Zuge vom Römer zur Kirche usw.Abschrift ad deliberandum 4m puncto actus electionis, über die Ordnung in welcher die Kurfürsten resp. anno 1690, 1658, 1653, 1636, 1612 geritten.Schema wie die Herren Kurfürsten und Gesandten bei der Wahl Leopoldi im Chor ihre Sessiones und Stände eingenommen, d. h. im Jahr 1690 bei der Wahl Josephi, desgl. anno 1711.Eingabe des Schwäbischen Reichsprälatischen Kollegiums an das Kurkollegium, betreffend einen Zusatz in der Wahlkapitulatiion (gez. Benedictus Abt-Direktor, Constantinus Abt-Kondirektor).Extractus Protocolli electoralis Caroli Vti.Formula verborum electionis bei König Maximilians I. Wahl.Pro Memoria des Reichsgrafenstands, d.d. Frankfurt am Main September 1741 etc. Adjuncta ad Sessionem 27am enthalten:Kurmainzisches Schreiben an die Königin in Ungarn und Böhmen, d. d. Mainz 9. Oktober 1741, betreffend die Abführung des Reichsarchivs von Wien.Consideranda bei den Anstalten in der Kirche ad actum electionis .Kurmainzische Schreiben an die Königin von Ungarn, d. d. Frankfurt 22. Januar 1742, denselben Gegenstand wie oben betreffend, Sendung eines bezüglichen Conclusum des Kurkollegiums, eines Kuriers. Relationen dieses Kuriers (Joh. Greich), d. d. 8. und 15. Februar 1742.Begleit-Schreiben von von Pranghe an den Kurfürsten von Mainz, d. d. Wien 7. Februar 1742.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 124



1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio Vigesima Octava, Veneris den 19. Januar 1742. Sessio Vigesima Nona, Sabbathi den 20. Januar 1742.Sessio Trigesima Extraordinaria, Dominica den 21. Januar 1742.Adjuncta ad Sessionem 28vam (Ordnung des churfürstlichen Aufzugs in die electionis. Pro Memoria deraltfürstlichen Minister, d. d. Frankfurt 21. Februar 1742).Adjuncta ad Sessionem 29nam. Adjuncta ad Sessionem 30mam (Actus des in anno 1742 dem churfürstlichen Collegio von der Wahlstadt Frankfurt geleisteten Sekuritätseids).


Enthält : Adjuncta ad Sessionem 29nam enthalten:Deliberanda ad actum electionis.Schreiben des Wahlgesandten Freiherrn von Sierstorff an den Kurfürsten von Köln, d. d. Frankfurt 5. April 1741 [Auf der Rückseite: No 19].Formula juramenti securitatis des Magistrats.Desgl. der Bürger, der Offiziere, der Soldaten.Verzeichnis der Magistrats- und anderen Personen, welche den zu Frankfurt anwesenden Kurfürsten und der abwesenden Botschafter und Gesandten auf dem Rathause im großen Saal am 20. Januar 1742 den Sekuritäts-Eid abzulegen haben.Desgl. der betreffenden Frankfurter Stabsoffiziere und Kapitäne.Conclusum des Kurkollegiums betreffend die Weigerung der Königin von Ungarn, die Abführung des Reichsarchivs von Wien nach Regensburg zuzugeben. Project Januari 1742.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 125
Bemerkung : Auf der Rückseite des Umschlags der "Adjuncta ad Sessionem 29nam" der nicht mehr gültige Titel: Cölnische adliche und sonstige Hofraths Decreten.



(1658, 1711) 1741-1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Sessio 31, Martis die 23. Januari 1742.Adjuncta ad Sessionem 31mam.Sessio Trigesima Secunda, Joris 25. Januarii 1742.Sessio Trigesima Tertia, Veneris 26. Januarii 1742, et Sessio Trigesima Quarta, Lunae 29. Januarii 1742 (darin einige Beilagen).Adjuncta ad Sessionem 32 dam. Adjuncta ad Sessionem 33tiam (Observanda receptionis in und bei der Kirche).Adjuncta ad Sessionem 34tam (Vorstellung vom Grafen von Kirchberg).Sessio Trigesima Quinta, 30. Januarii 1742.Adjuncta ad Sessionem 35tam (Directorium zur Rezeption Römisch-Königlicher Majestät; actus receptionis Kaiserlicher Majestät Karl VII., wie solcher den 31. Januar 1742 geschehen).


Enthält : Adjuncta ad Sessionem 31mam enthalten:Formula juramenti electoris Mogurtini.Desgl. Coloniensis.Desgl. Trevirensis und Primarii Legati Trevirensis.Desgl. des Ersten Kurbayerischen Wahlgesandten.Desgl. des Kursächsischen.Desgl. des Kurbrandenburgischen.Desgl. des Kurpfälzischen.Desgl. des Kurbraunschweigischen. Eidsformel, nach welcher das abwesende Neo. Gesandte die Kapitulation beschwören. Decretum Salvatorium wegen der Fremden, d. d. Frankfurt 17. Januar 1742 (gez. von der Kurmainz-Kanzlei).Decretum wegen wirklicher Ausschaffung der Fremden in idionate Latino (gez. Cancellaria Elitoralis Mguntina), Francofurti ad Moenum die 20a Januarii 1742.Decretum an den Reichsmarschall wegen Ausschaffung der Fremden (dasselbe deutsch).Wahldekret Kaiser Karls VII., d. d. Frankfurt 24. Januar 1742.Vollmacht des Kurfürsten Karl Albrecht von Bayern für seine Gesandten zum Wahltage (Graf von Königsfeld, Graf von Seinzheim), d. d. Münster 16. September 1741.Wahl-Actus, wie solcher in anno 1742 vorgegangen.Extractus Protocolli Collegii Electoralis, de dato Frankfurt den 9. Oktober 1711 (Conclusum betreffend die Entfernung der fremden Personen). Adjuncta ad Sessionem 32 dam enthalten:Was beim Wahlakte zu observieren.Extractus der Wahlacten de anno 1658.Schreiben von Kurmainz an den neuerwählten Römischen König, d. d. Frankfurt 24. Januar 1742, betreffend Beglückwünschung zu seiner Wahl und Einladung zur Krönung.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 126



1742
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wahl- und Crönungs-Diarium Caroli VII. Erster Teil.


Enthält : Vollständiges Diarium von Merckwürdigsten Begebenheiten, die sich vor, in und nach der Höchst-beglückten Wahl und Crönung, des Allerdurchlauchtigsten etc. Herrn Carls des VII. Erwählten Römischen Kaysers etc. im gantzen Heil. Röm. Reich, und sonderlich in dieser freyen Reichs- und Wahl-Stadt Frankfurt am Mayn zugetragen; Nebst umständlicher Beschreibung der Ein- und Aufzüge, Freuden-Feste, und übrigen feyerlichen Handlungen, sammt vieler Urkunden, Portraits, und anderen Kupferstichen, auch einem Anhang von Beylagen, und ausführlichem Register. Mit Ihro Röm. Kays. Mayst. allergnädigster Freyheit, wie auch dero Höchst-preißlichen Rheinisch- und Sächsischer Reichs-Vicariaten gnädigsten Privilegiis. Frankfurt am Mayn, von Johann David Jung. 1742. Diarium - pag. 306. Anhang Einiger Zu Erläuterung des Wahl-Diarii dienlich befundenen Beylagen pag. 1-80. Fourier-Listen der von den Höchsten Herren Chur-Fürsten, wie auch der Abwesenden vortrefflichen Gesandschafften, auf den Wahl-Tag zu Frankfurt am Mayn im Jahr 1741 mitgebrachten höchst-ansehnlichen Suiten, und unter der Protection genommenen Personen p. 1-38. Wahl-Capitulation des etc. Herrn Carls des VII. Erwählten Römischen Kaysers etc. beschlossen und aufgerichtet zu Frankfurt am Mayn, den 24ten Januarii 1742. Nebst beigefügten Marginalien und Anzeigung ihres Unterschieds von der Wahl-Capitulation Caroli VI. Nach den Originalien selbst zum fleißigsten collationirt und ausgefertigt durch Petrum Mathaei, Chur-Mayntzischen Secretarium, wie auch mit einem indolpelten Anhang und Register versehen, mit 2 Anhängen p. 1-96 und Register. Wahl-Predigt von Heinrich Andreas Walther, der Heil. Schrift Doctor etc., Pastor an der Hauptkirche zum Barfüssern, Frankfurt am Mayn, verlegt von Johann David Jung 1742. p. 1-28.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 127
Bemerkung : Druckwerk in fol., in schweinsledernen Einband



1742-1743
Permalink der Verzeichnungseinheit

Wahl- und Crönungs-Diarium Karls VII. Zweiter Teil.


Enthält : Vollständiges Diarium von Merckwürdigsten Begebenheiten die sich vor, bey und nach der Höchst-beglückten Crönung, des Allerdurchlauchtigsten etc. Herrn Carls des VII. Erwählten Römischen Kaysers etc. Im Heil. Römisch. Reich, sonderlich zu Franckfurt am Mayn, zugetragen; Nebst umständlicher Beschreibung der Ein- und Aufzüge, Crönungs-Solennitäten, Ertz-Amt-Verrichtungen, Kayserlichen Banquets, Huldigungen, Freuden-Feste und anderer feyerlicher Handlungen, Reichstags und Reichs-Hof-Raths-Geschäfften, Promotionen etc. Mit vielen Portraits und Kupferstichen, und einer Vorrede von den Vorrechten der Wahl- und Crönungs-Städte Frankfurt und Aachen vor der Güldenen Bulle, und der Treue ihrer Bürger vor ihre Kayser, von einem Freund des Verfassers. Frankfurt am Mayn, verlegt von Johann David Jung, 1743. Vorrede. Vorbericht des Verlegers. Diarium p. 1-128. Beylagen zum Diario p. 1-52. Fourier-Liste der mit Ihro Römisch-Kayserl. auch zu Böheim königlichen Majestät zu bevorstehender Kayserlichen Crönung nach Frankfurt am Mayn abgegangenen Höchstansehnlichen Hof-Statt, Wie auch derer In währender allerhöchsten Anwesenheit Ihro Kayserlichen Maj. zu Frankfurt bey dem Kayserlichen Hofe angelangten Personen, So dann Sr. Königl. Hoheit, des Cron-Printzen, Sr Hochfürstlichen Durchl. des Herzogs Clemens von Bayern, und Sr. Excellentz, des Herrn Grafen von Hochenburg mitgebrachten Suiten p. 1-26. Aurea Bulla Caroli Quarti Imperat. Rom. Norinbergae et Metis Anno MCCCLVI sancta. Oder: Güldene Bull des Römischen Kaysers Carl des Vierten, welche im Jahr Christi 1356 zu Nürnberg und Metz verfasset worden. (Lateinisch und deutsch p. 1-34). Krönungs-Predigt (12. Febr. 1742) von Heinrich Andreas Walther, der Heil. Schrift Doctor etc., Consistorial-Rath und Pastor an der Haupt-Kirche zum Barfüssern. Frankfurt am Mayn, verlegt von Johann David Jung, 1742. p. 1-30. Vollständiges Diarium von dem was sich vor, in und nach der höchsterwünschten Crönung, der Allerdurchlauchtigsten etc. Frauen Maria Amalia. Gecrönten Römischen Kayserin etc. In dieser Frayen Reichs- und Wahl-Stadt Frankfurt am Mayn zugetragen. Nebst umständlicher Beschreibung der Aufzüge, Crönungs-Solennitäten, herlichen Banquets, Freuden-Bezeugungen, Illuminationen und übrigen feyerlichen Handlungen. Mit Portraits und Kupferstichen. Frankfurt am Mayn, Verlegt von Johann David Jung, 1743. p. 1-20. Beilagen zu diesem Diario p. 1-8. Fourier-Liste der mit Ihro Majestät der Römischen Kayserin zu Allerhöchst-deroselben bevorstehenden Crönung nach Frankfurt gekommen, wie auch Ihro Königlichen Hoheiten, der beyden Kayserlichen Prinzessinen, und der durchlauchtigsten Printzessinnen von Bayern und Sultzbach, Höchstansehnlichen Hofstatt und Suiten, Welchen die Fourier-Listen Ihro Hochfürstlichen Gnaden von Fulda und Kempten beigefüget sind p. 1-10. Predigt auf die Krönung der Kayserin (8. März 1742) von Heinrich Andreas Walther, Frankfurt am Mayn, verlegt von Johann David Jung, 1742, p. 1-26. Liste sämtlicher Herren Ober- und Unter-Officiers, der drey bürgerlichen Cavalerie-Compagnien zu Frankfurt am Mayn, Welche E. Hoch-Edlen Magistrats Herren Deputirte, Als ... bey vorgefallenen öffentlichen Einholungen aufgeführet haben. Zwei Register.
Bestellsignatur : Kurköln V Nr. 128
Bemerkung : Druckwerk in fol., in schweinsledernem Einband


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken