Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland
4. Nichtstaatliches und nichtschriftliches Archivgut
4.7. Audiovisuelles Archivgut, Karten
4.7.5. Karten
RW Karten
180.01.00 RW Karten (DFG-gefördert)

1702
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermogh befindenden uralten Charten und Nachrichten, die Graaff- und Rinswardt zwischen der Stadt Wesel und Büderich wie selbige von Hertzogh Adolff und Maria von Burgundien ... anno 1419 ... die Carthaus auf die Graff auf 12 Cellen gestiftet ... und irstens von dem gesworinin Lantmesser Henr. van H. Senhem anno 1590, wie auch Derick ten Hack, Reiner van Collen und Joh. Hültingh gemessen worden. [Stadtansichten von Wesel und Büderich sowie Verzeichnis der einzelnen Parzellen]. De novo deliniiert und in einer Charten gebracht ... per me Joh. Bucker, approbatum et iuratum geometra

Aktenzeichen : 7/1917



Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1750
Permalink der Verzeichnungseinheit

[Karte der den Karthäusern in Xanten gehörenden Graafinsel zwischen der alten Lippe und dem Rhein]. Auf Ersuchen des Priors von Forssum und in seinem sowie des Bruders Ernestus u. des Wardmanns Albert Beisein vermessen Feb. 1750 von Theod. Bucker, app. et jurat. geomet.




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1774
Permalink der Verzeichnungseinheit

Karte von denen auf der sogenannten Graffe befindlichen Weiden, der Kartause zu Xanten gehörig. Vermessen im September 1774 durch Friedrich Loeffler




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1780
Permalink der Verzeichnungseinheit

Plan der Graafinsel, beigehöriges Wardholz, Grind- und Sandbänke, samt Flürenschem Canal [Mit Kennzeichnung der Parzellen]. Solches ist auf Requisition des Herrn Anthelm Hülser, Prior der Karthause Xanten, gemessen und im Riß gebracht im Jahre 1780 von Joh. Andreas Willems, approb. und vereid. Feldmesser




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1783
Permalink der Verzeichnungseinheit

Karte von der Situation des oberen Teils der Graff-Insul [Kopf-Weide] und des Rhinschen Wards [Schnaps-Weide] beiderseits des Flürenschen Kanals, dem Karthäuser-Konvent gehörig, worinnen angewiesen wird, wie durch den Überfall des Wassers bei der Flürenschen langen Kribbe ... Abbruch ... entstanden sein. Obiges ist alles von dem Prior angezeiget und angewiesen worden, wie auch keine nähere Vermessung - der Schnaps-Weide de 1773 vom Landmesser Hoffele und dann die Kopf-Weide de 1780 vom Landmesser Wilmsen - anzugeben wusste. Aufgenommen im August 1783 durch J. Hoffele. Graf-Insel. Insp. Düsseldorf. Unt.-Insp. [Wesel]. Oberf. Ringenberg. Enreg. fol. 20 No. 181 F. C. ...




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



[1783]
Permalink der Verzeichnungseinheit

Carte von der Situation des von dem oberen Teil der Grafinsel und des Rhinschen Ward beiderseits des Flurenschen Kanals, dem Kartäuserkonvent [zu Wesel] gehörig [Abbruch durch Wasser]. Aufgenommen im August 1783 durch J. Hoffele, cop. ... (?)




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1807
Permalink der Verzeichnungseinheit

Spezialcharte von der Situation und Größe der Karthäuser Graafinsel unweit Wesel, des Fluirenschen Kanals, des daran grenzenden Rheinwards, Fluirenschen Geerbten, Domänen Mollenward nebst den Warden, von Neuenbauer, Erben van de Wall, Freiherrn von Wylich und Erbpächters Deichgrafs Heinrichs. Gemessen 10.-16. April, 3.-5. Mai 1807 per me Löffler, Oberfeldmesser




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1818
Permalink der Verzeichnungseinheit

Brouillonkarte von der Carthäuser Graf nebst den kgl. Weiden und Ward auf Rheinsward, ingleichen den Flürenschen Kanal von der Bislicher Rose bis zum Alten Rhein am Römerward. Vermessen Sept. u. Nov. 1818 durch Wilh. Vogelsang, kgl. Baukondukteur




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1820
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermessungs-Register derer königl. Domänen-Weiden die Graaf [Kartäuser-Grav-Insel, Gem. Flüren] genannt, welche seit dem Jahre 1817 nicht nur stark vom Rheinstrom abgebrochen, sondern auch nach geschehener genauen Vermessung zum Teil im Jahre 1820 besandet sind [Umfaßt: Wittcops Weide, Mittel Weide, Grinds Weide, Leege oder Lange Weide]. Angefertiget vermöge Auftrag und Anweisung des königl. Domänen-Administrator Eysinck, Wesel den 5. April 1820, J. W. Brix. Charte von den Graf Weiden, Rentei Wesel, des Feldmessers Brix, als unbrauchbar zu reponieren.




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1831, 1834
Permalink der Verzeichnungseinheit

Charte eines Teiles der in der Bürgermeisterei Ringenberg [Gem. Flüren] gelegenen domanialen Graf-Insel [ohne das westl. Drittel. Mit Grundriß der Kartause]. Aufgenommen und eingeteilt in den Monaten März und April 1831 durch Buyx. [Eintragung von Grenzpunkten durch Geometer Maibusch, 18.3.34, und Quittierung:] daß uns die Karthäuser Graf-Insel nach dieser Karte übergeben worden ist, Graf-Insel d. 24. März, Loth. Bigand, M. Bock




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1836, 1839
Permalink der Verzeichnungseinheit

Bürgermeisterei Ringenberg, Gemeinde Flüren Flur III, Grafinsel [Mit Namen der Eigentümer, Kulturart, Ertrag]. Aufgenommen unter der Leitung des Geometer Och im Mai 1836 durch den Gehülfen Weber. Für die Richtigkeit der Kopie, Düsseldorf den 22. März 1839, Kataster-Büro, Schriever. [Nachträge von Oktober 1839 durch den Kreisgeometer Och]




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



[um 1850]
Permalink der Verzeichnungseinheit

Die Grafeninsel. Domänengut in der Bürgermeisterei Ringenberg [Gem. Flüren. Mit Liste der Parzellen und Angabe ihrer Größe]. Ausgezogen aus der Katasterkarte durch den Lieutenant Bartsch




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate



1887-1888
Permalink der Verzeichnungseinheit

Vermessungshandriß von der Umringsgrenze der Grafinsel. 1. Bl. Forsteinrichtungsbüro




Anzeige der Digitalisate : Digitalisate


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken