Historisches Archiv der Stadt Köln
2 Nichtstädtische amtliche und geistliche Überlieferung
2.2 Geistliche Provenienzen
2.2.2 Einzelne Stifte und Klöster
Weiher
Best. 270 Weiher
Alle Verzeichnungseinheiten der Klassifikation anzeigen


1307 Oktober 25



Beschreibung : Ritter Theoderich von Breynich u. seine Gattin Elyzabeth verkaufen der Elyzabeth, Tochter Gehrards Cranz, Bürgers zu Köln, und Konventualin zum Weiher, mit Genehmigung des Konvents und des Abtes Mathias von Knechtsteden (cuius gubernationi dicta monialis est subiecta) 10 Morgen Ackerland im Felde von Soyrde (Sürth) beim Walde des Georgstifts, dem dieselben lehnrührig sind und einen Zins von 1/2 Malter Weizen zahlen, für 21 Mark. Der Canon von 3 Malter Roggen, welchen Theoderich Kerpch von Rumdorp und dessen Gattin Sophia der Käuferin zu entrichten haben, falle nach deren Tode dem Konvente zur Pitanz zu. Actum et datum anno dom. MCCC septimo feria quarta ante festum Symonis et Jude apostolorum.
Bestellsignatur : Best. 270 (Weiher), U 2/46
Altsignatur : 275


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken