Historisches Archiv der Stadt Köln
Best. 303 Mülheim, Älteres Stadtarchiv


Signatur : Best. 303

Name : Mülheim, Älteres Stadtarchiv

Beschreibung :
Archivbestand der bergischen Stadt Mülheim am Rhein.Der ältere Teil des Bestandes ist gegliedert in die Gruppen: Landeshoheit 1-13 Evangel. Kirchensachen 1-3 Kathol. Kirchensachen 1-4 Schulsachen 1-4 Steuer- und Rechnungssachen 1-38 Hospital- und Armensachen 1-26 Polizeisachen 1-24 Militärsachen 1-51 Verschiedenes 1-130 Pergamenturkunden 1-53Diese Gliederung krankt an der unverhältnismäßigen Größe der Gruppe Verschiedenes, die mehr als ein Drittel umfasst. Die einzelnen Angaben zu den Bänden "Verschiedenes" täuschen mehr vor, als sie halten. Die hierin enthaltene Reihe der Protokolle beginnt im 17. Jh. Die Überlieferung für das 18. Jh. darf aber doch als insgesamt gut bezeichnet werden. Das späte Grenzjahr im 19. Jh. kann nicht ohne weiteres geändert werden, da die Aktenbände fest formiert sind.Die Nachträge bestehen mehrheitlich aus losen Einzelblättern, sind also subsidiär herauszuziehen. Allein die Reihe der Steuerbücher für 1763 ff. und Prozessunterlagen (aus dem ehemaligen Bestand Amtsgericht Mülheim) heben sich davon ab.1896 beauftragte die Stadt Mülheim den Oberlehrer Dr. Schafstaedt mit der Inventarisierung des Stadtarchivs, das bis dahin so gut wie nicht existent war. Schafstaedt verzeichnete alles Material bis zum Ende der französischen Zeit, aber auch noch einige spätere Sachen. Nach zwei Jahren lieferte er ein Findbuch ab, das heute noch unverändert gültig ist.Die umfangreichen, allerdings völlig unstrukturierten Nachträge wurden 1983 geordnet. Sie nahmen auch den kleinen Teil an Mülheimer Sachen des zeitweiligen Bestand Amtsgericht Mülheim auf, während aus dem vorliegenden Bestand die Deutzer Gerichtsprotokolle entfernt wurden (vgl. Bestand 300 (Deutz, Freiheit)).

Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken