Historisches Archiv der Stadt Köln
Best. 614 Rautenstrauch-Joest-Museum

1911 - 1914
Altonaer Museum, Altona (Direktor Lehmann)


Enthält : Besichtigung des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1911; Auskunft über Ethnographika; Neueröffnung des Altonaer Museums am 23.8.1914
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), A 338
Altsignatur : 338



1936 - 1964
Anthropos-Institut, Freiburg, Schweiz


Enthält : u.a.: Schriftenaustausch; Versendung von Belegexemplaren; Aufsatzbeitrag von W. Fröhlich für die Festschrift für Martin Gusinde anläßlich seines 75. Geburtstags, 1961; Verlegung des Anthropos nach St. Augustin; Einladung an Fröhlich zur Eröffnungsfeier des neuen Institutsgebäudes in St. Augustin am 8.11.1963 Missionspriesterseminar St. Augustin 1951 1953 u.a. Rückgabe der im August 1941 durch die Gestapo enteigneten und dem Rautenstrauch-Joest-Museum treuhänderisch übergebenen Sammlungen; Brill, E.J. Buchhandel, Druckerei und Verlag, Leiden 1962 1964 Publikation der Vorträge der Afrikatagung Verlagsvertrag zwischen der Deutschen Afrikagesellschaft, Bonn, und Brill über die Vervielfältigung und Verbreitung des Werkes: Kulturwandel in Afrika. Vorträge auf der Tagung der "Deutschen Afrika Gesellschaft in Köln am 2. und 3.11.1962. Hrsg. Willy Fröhlich, 31.5.1963, Kopie; Vorwort zum "Kulturwandel"... von Willy Fröhlich, Manuskript, 2 S.; Stedelijk Museum, Amsterdam 1958 Ausleihe von ethnographischen Fotos des Rautenstrauch-Joest-Museums "Das Kinderportrait und die Klingelbüchse"; Königliches Tropeninstitut; Amsterdam 1936 1963 enthält u.a. Arbeits- und Studienmöglichkeit für Willy Fröhlich in der völkerkundlichen Abteilung des Instituts, 1936; Austausch von Grammophonwalzen javanischer Musik gegen Literatur und Ethnographika, 1936; Schriftenaustausch; Gastvorlesungen von Jaap Kunst in Köln, 1952; Leihgaben des Rautenstrauch-Joest-Museums für eine Ausstellung über den Kulturkontakt zwischen Asien, Ozeanien und Amerika, 1953; Leihgaben für die Peruausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums; Ethnographisches Museum der Stadt Antwerpen (EM, Antwerpen) 1954 - 1963 enthält u.a. Ausleihe und Austausch ethnographischer Filme, 1955; Leihgaben des Rautenstrauch-Joest-Museums für eine Ausstellung über das Thema "Die Maske" anläßlich der von der UNESCO geplanten internationalen Museumswoche in Antwerpen für die Zeit vom 15.9. - 15.11.1956; Fragebogenaktion des EM, Antwerpen für die Einrichtung eines Erziehungsdienstes in den archäologischen Museen, Fragebogen, 4 S., 1957; Auskunft über Ethnographika
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), A 60
Altsignatur : 60



1937 - 1972
Museum für Völkerkunde Basel (MfVB)


Enthält : u.a.: Fotobestellungen von Ethnographika; Auskunft über Ethnographika; Austausch von Ethnographika und Literatur; Liste der an das MfVB abzugebenden Objekte; (Tenimber und Babber), 1937-1939; Veröffentlichung der Arbeit von A. Bühler über "Icat" durch den Verlag Harassowitz, 1939; Tod von Fritz Sarasin, Direktor des MfVB, 1943; Totenzettel: Félix Speiser-Merian, 19.9.1949; Frage nach dem Neuerscheinen des Ethnologischen Anzeigers, 1951; Exkursion Heydrichs mit Studenten nach Basel, 1953; Vortrag von A. Bühler am 1.2.1953 über die "Megalithkultur von Sumba", 1953; Tod von Dr. Wirtz in Neuguinea, 1958; Vermächtnis der persönlichen ethnographischen Sammlung Ws. an das Tropeninstitut Amsterdam, 1958; Leihgaben für die Peru-Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1959; Suche nach Vortragsrednern für die von Frau Dr. Jaques, Leiterin der Textil-Ingenieur-Schule in Krefeld, arrangierte "peruanische Textilausstellung", 1959; Ankauf einer ethnographischen Sammlung des Missionars Hans Wagner, Neuendettelsau, 1960; Leihgaben für eine Neuguinea-Ausstellung, Liste; desgl. für eine "Kanibalen-Ausstellung", 1962; Museum für Völkerkunde Berlin (MfV Berlin) 1937 1972 enthält u.a. Fotobestellungen von Ethnographika des Rautenstrauch-Joest-Museums; Schriftenaustausch; Übersendung von Schenk- und Belegexemplaren an das Rautenstrauch-Joest-Museum; Leihgaben für die Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums "Die Kunst der Maya", 1966; Leihgaben für die Ausstellungen zu Studienzwecke
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 54
Altsignatur : 54



1967
Akademie der Künste, Berlin (Killy)


Enthält : Einladung an Willy Fröhlich zu der Tagung der Veranstalter öffentlicher Aussteller in Deutschland, der Schweiz, Österreich und in den Niederlanden am 2. und 3.5.1967 in Berlin
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 168
Altsignatur : 168



1933 - 1943
Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte, Berlin


Enthält : Ankauf von Veröffentlichungen der Gesellschaft
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 579
Altsignatur : 579



1940 - 1944
Reichsforschungsrat der Kolonialwissenschaftlichen Abteilungen, Berlin enthält u.a. Aufstellung eines kolonialen Forschungsprogramms, 1940; finanzielle Unterstützung für die völkerkundliche Bibliographie im Ethnologischen Anzeiger, 1941


Enthält : Veröffentlichung der Arbeit M. Heydrichs "Das Reservatproblem" in den Beiträgen zur Kolonialforschung, 1943; Einreisegenehmigung für Elisabeth Holz durch den Militärbefehlshaber zu Belgien und Nordfrankreich und durch das Oberkommando des Heeres für Belgien zwecks Auswertung der belgischen Literatur für ihre Dissertation über den "Wirtschaftlichen und sozialen Strukturwandels der für den Export produzierenden Eingeborenen Belgisch-Kongos", 1943; Besprechung der "Beiträge zur Kolonialforschung" durch Heydrich im Ethnologischen Anzeiger; 1943 August 18 Privatdienstvertrag zwischen M. Heydrich und Irene Hilgers-Hesse über ihre Einstellung als wissenschaftliche Hilfskraft; Einrichtung von 22 Fachgruppen, 1941; Reichsforschungsrat und Kolonialforschung. Die "Kolonialwissenschaftliche Abteilung", 21 S., Vervielfältigung, Berlin 31.3.1941; Sammelbericht über die 8 im Monat März durchgeführten Arbeitstagungen Kolonialer Fachgruppen des Reichsforschungsrates. 12 S., Vervielfältigung, Berlin, 31.3.1941; 1. Arbeitsbesprechung zum Thema "Kolonialwissenschaftliche Bibliographie" 5 S., Vervielfältigung, 17.5.1941; Niederschrift über die 1. Gutachter-Tagung der Kolonialwissenschaftlichen Abteilung des Reichsforschungsrates. 9 S., Vervielfältigung, 22.9.1941; (Wolff); Kolonialwissenschaftliche Nachrichten, 1943
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 38
Altsignatur : 38



1941 - 1942
Reichstauschstelle des Reichsministeriums für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung, Berlin


Enthält : Schriftenaustausch (Ethnologica) über die Reichstauschstelle mit Museen und Instituten des Auslands
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 584
Altsignatur : 584



1905, 1922
Völkerkundemuseum Berlin


Enthält : Todesanzeige Adolf Bastian, + 3.2.1905; Auskunft über Ethnographika, 1922
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 339
Altsignatur : 339



1930 - 1964
Staatliches Museum für Völkerkunde Berlin (SMfV Berlin)


Enthält : u.a.: Frage nach dem Verbleib des schriftlichen Nachlasses von Dr. Müller-Wismar, der während seiner Aru-Expedition im Auftrag der Indischen Abteilung des SMfV, Berlin, entstand; die Aufzeichnungen werden für die Katalogisierung der von Müller-Wismar gesammelten 1 700 Aru-Ethnographika benötigt, 1931; Austausch von Ethnographika: Liste der von Berlin für Köln vorgesehenen Objekte: Hauptgruppe, 4 S.; Amerika-Objekte, 1 S.; Südseeabteilung, 4 S.; Liste der nach Berlin abgegebenen Rautenstrauch-Joest-Museum-Ethnographika (Nord- und Mittelamerika), 2 S.; Ausleihe von Ethnographika, ethnographischen Fotos, Negativplatten, ethnographischer Tonaufnahmen (Edison-Walzen), Schriftenaustausch; Gastvortrag von Heinrich Snethlage am 7.12. 1937 in Köln; desgl. von Marius Schneider am 1.2.1939; Totenzettel von Heinrich Snethlage, + 25.11.1939; 1930 1964 Klage Martin Heydrichs über die von Andreas Scheller durchgeführten Tauschaktionen mit dem SMfV Berlin und Bedenken darüber, daB es die Befugnisse eines kommissarischen Leiters bei weitem übersteigt, ganze Abteilungen und geschlossene Sammlungen abzugeben, 1941; Mitarbeit von Siegried Hellbusch am bibliographischen Teil des Ethnologischen Anzeigers, 1941; Einladung zur Wiedereröffnung des Ehemaligen Staatlichen Museums für Völkerkunde in Berlin-Dahlem am 17.12.1949; Empfehlung Heydrichs von Siegfried Wolf für die neueingerichtete Assistentenstelle in Berlin-Dahlem, 1950; Aussprache Heydrichs gegen den Abdruck des Kapitels "Nazi-Wissenschaft in Mexiko" aus dem Werk von Kisch in der Zeitschrift Heute und Morgen, 1952; Unterstützung Heydrichs für ein "Schreiben", daß sich zwecks sachgemäßer Konservierung und Verwaltung der Berliner Museumsobjekte für die Wiedereinsetzung der seit 1945 ausgeschalteten Museumsfachleute einsetzt, 1952; Ernennung von H.D. Disselhoff zum Direktor des Völkerkundemuseums Berlin zum 1.10.1954; Einstellung von Volontären in den Berliner Museen, Ausbau weiterer Assistentenstellen, 1954; Klage Disselhoffs über die Nichtberücksichtigung der Völkerkunde im Rahmen der großen Museumsneu- und umbauten, 1954/55; Gemeinsames Kommuniqué der Professoren Heydrich, Plischke und Termer an den Bundesfinanzminister, 18.2.1955: eine sachgemäße Konservierung und Verwaltung des größten Teils der in Celle und Wiesbaden provisorisch untergebrachten Berliner völkerkundlichen Bestände sei dort nicht möglich und eine wissenschaftliche Bearbeitung unbedingt erforderlich. Bei Einbringung der ehemaligen preußischen Museen in eine Stiftung und Rückführung der ausgelagerten Museumsgüter nach Berlin, ergibt sich für die Völkerkunde ein Raumproblem. Ohne Lösung des Raumproblems in Berlin müsse dann ein geeigneter Ort in der Bundesrepublik bestimmt werden; Vertretung der Völkerkunde im Kuratorium der künftigen Stiftung; Nachruf für Leonhard Schultze-Jena in der Zeitschrift für Ethnologie, 1955; Öffnung der Berliner Museumsschätze für Öffentlichkeit und Forschung, Aufstellung eines eigenen Etats für die Völkerkundemuseen, 1956; "Grundsätze über die Beschäftigung wissenschaftlicher Volontäre bei den Staatlichen Museen in Berlin", o.D., Vervielfältigung; Vorbereitungen für die Tagung der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde in Berlin, 1957; Auskunft über Werner Müller bezüglich seiner geplanten Habilitation, bzw. Umhabilitation an der Universität Köln, 1957; Ankauf einer Santarem-Sammlung von Ilse Liebold, 1958; Leihgaben für die Peru-Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1959; Beitrag Disselhoffs für den Peru-Ausstellungskatalog, 1959; Herausgabe der Heydrich-Festschrift, 1958; Liste der dem Ehemaligen SMfV Berlin bekanntgewordenen Diebstählen und Beschädigungen von Kunstwerken in der Zeit von 1959-1960, 3 S., 1960; Ankauf von Ethnographika aus der Sammlung "Colima" von Frau Konietzko, 1960
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 57
Altsignatur : 57



1959 - 1963
Deutsche Afrika-Gesellschaft e.V., Wissenschaftlicher Beirat, Bonn


Enthält : u.a.: Tätigkeitsbericht des Wissenschaftlichen Ausschusses der DAG für die Zeit vom 1.1. bis 31.12.1962; Ergebnisprotokolle des Wissenschaftlichen Beirates der DAG; Vorbereitung zu wissenschaftlichen Tagungen der DAG, Aufstellung der Vorträge, Festsetzung der Tagesordnung, Veröffentlichung der Referate etc.; Entwurf zur Neugliederung des Wissenschaftlichen Beirates, 1961; Tagesordnung der Beiratssitzungen; Besuch des Ministerpräsidenten von Tansania Julius Nyerere vom 8. bis 15.1.1961; Bildung der Fachgruppe "Naturschutz und Landschaftspflege" auf Wunsch des Präsidenten der DAG Eugen Gerstenmaier, 1960; Errichtung eines Heinrich Barth-Instituts bei der DAG, 1960; Bearbeitung der Afrika-Bibliographie durch Dr. Brands, 1960; Entwürfe einer Geschäftsordnung des Beirates im Wissenschaftlichen Ausschuß der DAG e.V., 1960; DAG. Programm der Afrika Woche, 1960; Der Kontinent. Mitteilungen für die Mitglieder der DAG e.V. Nr. 5. Oktober 1960; Arbeitsbericht der DAG. 1. April 1959 - 1. Oktober 1960, Druck, 15 S.
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 108
Altsignatur : 108



1956 - 1964
Deutsche Afrika-Gesellschaft, Bonn (DAG)


Enthält : Gründung der DAG im Mai 1956; Richtlinien seines wissenschaftlichen Ausschusses und der Fachgruppen, 1957, 2 S., Vervielfältigung; Beitritt des Rautenstrauch-Joest-Museums in die Gesellschaft; Liste der deutschen Völkerkundemuseen; Austausch von Literatur zwischen dem Königlichen Institut für die Tropen, Amsterdam und deutschen Völkerkundemuseen, 1958; J. Lukas, Seminar für afrikanische Sprachen, Universität, Hamburg, Stellung der DAG zur DFG, Stellung der wissenschaftlichen Ausschüsse innerhalb der DAG, 1959-1960; Gründung eines Heinrich Barth-Instituts, 1960; Mitarbeit Fröhlichs bei Seminaren und Kursen des Instituts; August Marcus. Der Landbau in Schwarzafrika. Grundlagen und Probleme. 36 S., Vervielfältigung, [Mai 1960]; Deutsche Afrika Gesellschaft e.V. Organe, Ausschüsse, Satzung, Veröffentlichungen, Druck, 27 S., Februar 1960; Herausgabe eines Handbuches der afrikanischen Geschichte, 1964; Spenden für den Ausbau eines Afrika-Archivs, 1964
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 225
Altsignatur : 225



1952 - 1957
Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAA), Bonn


Enthält : u.a.: Ständige Konferenz der Kultusminister - Sekretariat -, Bonn Suche nach einem Professor für deutsche Sprache und Literatur für die Universität Gadjah Mada in Djakarta, 1952; Ausdehnung des amerikanischen Fulbright-Programms auf die Bundesrepublik Deutschland und Bewilligung von Mitteln für den Austausch deutscher und amerikanischer Professoren, Dozenten und Studenten, 1952; Stipendien für deutsche Studierende erstmalig aus Bundesmitteln für das Studienjahr 1953/54; Studien- und Forschungsstipendien des Europarates 1953/54; Fellowship der Hugh le May-Stiftung, Rhodes University Grahamstown/Südafrika, 1953; Prämierung von Dissertationen aus dem Gebiet der Ostforschung, 1953; völkerkundliches Forschungsstipendium des Departemento de Antropologia des Staates Veracruz, 1954; Fulbright Stipendien für Lehre und Forschung in den Vereinigten Staaten im Jahre 1955-1956, 1954; Stipendien für das "International Seminar", Harvard University, Cambridge, USA, Sommer 1955; Stipendien für deutsche Jungakademiker und Studierende zum Studium im Ausland Hochschuljahr 1955/56, 3 S., Vervielfältigung; British Council Stipendien für das akademische Jahr 1955/56; Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes: Gutachten M. Heydrichs über Eno Beuchelt für die Bewilligung eines Reisestipendiums für die Südafrikanische Union, 12.1.1956; desgl. über Wolfgang Teuscher, 21.9.1955; Lebenslauf W. Teuschers; Wissenschaftlicher Lebenslauf von Eno Beuchelt, 14.7.1955; Reisestipendien des Deutschen Archäologischen Instituts, 1955; Forschungsstipendien der NATO für Wissenschaftler und jüngere Akademiker mit Hochschulabschluß, 1956; Betreuung des Stipendiaten Iker Larrauri Prado, Mexiko, im Rahmen des Technical Assistance Service der UNESCO, 1956; Stipendien der John Hay Whitney-Foundation, USA, für Professoren und Studenten (Hochschuljahr 1958/59); Studienstiftung des deutschen Volkes, Bad Godesberg 1957 enthält u.a.: Allianz AG Welt- und Seereise-Unfallversicherungspolice für Eno Beuchelt für seine Westafrikareise, 1957; Arbeitspläne Beuchelts und Teuschers: "Die demographische und ökonomisch-ökologische Untersuchung im Rahmen der Studienreise zu den Bambra, Französisch-Westafrika, 2 S., maschrftl., o. D.; Arbeitsplan für einen Studienaufenthalt in Segou/AOF, maschrftl., 1 S., o. D.; Gutachten M. Heydrichs für eine finanzielle Unterstützung von Eno Beuchelt und Wolfgang Teuscher für einen Studienaufenthalt in Französisch-Westafrika, 12.3.1957; desgl. für ein Stipendium durch die Indonesische Regierung für Eno Beuchelt für eine Reise nach Indonesien, 21.1.1957
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 556
Altsignatur : 556



1922 - 1962
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn-Bad Godesberg


Enthält : gutachtliche Stellungnahme Martin Heydrichs zwecks Unterstützung für die Wiederherausgabe des Ethnologischen Anzeigers, 1952; Zuschüsse der DFG für eine Forschungsreise von Johanna Herweg nach Kanada, Gewährung eines Forschungsstipendiums für Irene Hilgers-Hesse für ihre Arbeit "Stilkritische Untersuchungen der neueren Literatur der Bohassa Indonesia", 1958; Druckbeihilfe für das Werk von Wanda Hanke "Völkerkundliche Forschungen in Südamerika", 1958; Sachbeihilfe für Adolf Ellgard Jensen für die "wissenschaftliche Auswertung der Ergebnisse der Deutschen Hindukusch-Expedition 1955/56 unter Leitung von Adolf Friedrich, 1958; Druckbeihilfe für sein Werk "Altvölker in Süd-Äthiopien", 1957; Reisebeihilfe für einen Besuch des Britischen Museums in London zwecks Durcharbeitung der Bestände aus Nordost-Afrika; 1958; Reisebeihilfen für Inez de Beauclair für eine Reise zu den Batan-Inseln für ihre Arbeit "Studien der Siedlungs- und Kulturgeschichte der Batanen sowie vergleichende Kulturstudien zwischen den Batanen und Botel Tobago", 1958; Sachbeihilfe für Hermann Baumann für die Bearbeitung des Nachlasses von Bernhard Ankermann, 1957; Zuschuß für die allgemeinen Ausrüstungskosten für eine Neuguinea-Expedition 1957/58 der Deutschen Nansen-Gesellschaft und Gewährung einer Reisebeihilfe für Dr. Rutz für die Teilnahme an der Expedition, 1957; Beihilfe für Willy Fröhlich für einen Studienaufenthalt an der Southern Illinois University, 1961; Reisebeihilfe für Hans Himmelheber für eine völkerkundliche Forschungsreise nach Westafrika zur Erforschung des Maskenbrauchtums, 1960; Notgemeindschaft der Deutschen Wissenschaft (NDW), Berlin 1922 1955 enthält u.a. Aufnahme von Tauschbeziehungen zwischen deutschen und amerikanischen wissenschaftlichen Gesellschaften, 1922; Wiederaufnahme von Tauschbeziehungen mit St. Petersburg und Umgegend, 1924; Gewährung eines Stipendiums für Herbert König, 1923; Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft. Richtlinien, deren Berücksichtigung der Hauptausschuß und die Vorsitzenden der Fachausschüsse bei der Abgabe von Gutachten empfehlen, 9 S., Vervielfältigung, 2.8.1950; Im Jahr 1951 schließen sich die Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft und der Deutsche Forschungsrat zur Deutschen Forschungsgemeinschaft, Bad Godesberg, zusammen; Deutsche Forschungsgemeinschaft, Bad Godesberg Merkblatt für den UNESCO-Buchscheck. 6 S. o. D.; Fragebogenaktion des "Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft" über Stand und Lage aller im Bundesgebiet bestehenden wissenschaftlichen Forschungsstätten und Institute für die Herausgabe des "Vademecum Deutscher Forschungsstätten", 1952/53; Abgabe von gutachtlichen Stellungnahmen durch Martin Heydrich bezüglich: Reisebeihilfe für Wilhelm Bierhenke für eine Reise nach Spanien zur Fortsetzung seiner volkskundlichen Arbeiten in Spanien, 1952; Reise- und Sachkostenbeihilfe für eine Forschungsreise von Friedrich W. Funke nach Indonesien, 1953; Bewilligung von Sondermitteln der Bundesregierung zur Förderung von Geistes- und Naturwissenschaften und Einbeziehung der Völkerkunde in das Förderungsprogramm und Einteilung der völkerkundlichen Forschungsunternehmen in 2 Themenbereiche: 1. Feldforschungen zur kulturhistorischen Einordnung der Hirtenvölker in ihrer Beziehung zum Wildbeutertum und zu den niederen und höheren Bodenbaukulturen. 2. Untersuchung unerforschter Wildbeuterstämme als älteste Schicht naturvölkischer Kulturentwicklung. 1953; Abgabe einer gutachtlichen Stellungnahme von Martin Heydrich für die Ausstellung von Einreisevisa für Indien und Pakistan für Hans E. Kauffmann, 1954; Reisebeihilfe für Sigrid Westphal-Hellbusch für ihre Untersuchung der Fischervölker im Deltagebiet des Euphrat-Tigris, 1955; Wahlvorschläge für die Fachausschußwahlen der DFG, 1955; Wahlordnung für die Wahl von Fachausschüssen der DFG, 1955; Richtsätze für Forschungs- und Assistentenstipendien sowie Vergütungen für wissenschaftliche Mitarbeiter und studentische Hilfskräfte, 1953; DFG. Richtlinien für die Verwendung und Verrechnung von Sachbeihilfen, 1.12.1951, 4 S., Druck; Formulare: Personalfragebogen der DFG
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 55
Altsignatur : 55



1920
Missionshaus Bonn (Pater Heselhaus)


Enthält : Besichtigung der Missionssammlung durch Willi Foy
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 270
Altsignatur : 270



1927 - 1964
Universität Bonn


Enthält : u.a.: Übernahme des Korreferates durch Martin Heydrich für die von Georg Eckert eingereichte Habilitationsschrift "Totenkult und Lebensglaube im Caucatal", 1943; Vertretung von Hermann Trimborn durch Heydrich im Fach Völkerkunde an der Universität Bonn, 1943; Auszug aus der Niederschrift über die Besprechung des Museums-Unterausschusses vom 24.9.1954 Ausleihe aus den Museen der Stadt Köln für die im Rahmen der "Internationalen Ausstellung Jagd- und Sportfischerei" in Düsseldorf von den Düsseldorfer Kunstsammlungen geplante historische Ausstellung von Jagddarstellungen des 14.-19. Jahrhunderts in der Zeit vom 16.-31.10.1954; Zender, Matthias, Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Bonn Abhaltung eines Kolloquiums in Bonn über die Arbeit am Atlas der deutschen Volkskunde, 1958; Umhabilitierung Zs. nach Köln, 1958; Museum für Vor- und Frühgeschichte, Berlin 1955 1959 Schriftenaustausch; Leihgaben von Luristan-Gegenständen des Rautenstrauch-Joest-Museums für die Ausstellung "Kaukasus und Luristan", 1958; Auswärtiges Amt, Bonn (AA) 1952 - 1964 enthält u.a.: Erkundigung nach dem Verbleib des "Schädels Häuptling Mkwawa aus Tansania", der laut Versailler Vertrag, Artikel 246, zurückgegeben werden soll, 1952; Zusammenstellung einer Liste aller sich im Ausland (hier Bundesrepublik Deutschland) befindlichen Kunstgegenstände indischen Ursprungs, 1953; Suche nach einem Arbeitsplatz an deutschen Museen oder Universitäten für Hermann Goetz, der seine seit 1936 währende völkerkundliche Tätigkeit in Neu-Dehli aufzugeben wünscht, 1953; Übernahme und sachgemäße Aufbewahrung von Ethnographika, herrührend aus der Tibet-Expedition von Schäfer, bis zur endgültigen Klärung der Eigentumsverhältnisse an der Sammlung durch das Rautenstrauch-Joest-Museum, 1955; Erkundigung nach "Mexikanischen Abteilungen" in deutschen Museen, 1955; Ausleihe des wissenschaftlichen Materials des Sven-Hedin-Instituts an das Rautenstrauch-Joest-Museum, 1955; Gewährung eines Reisekostenzuschusses an Heydrich für die Teilnahme am 5. Internationalen Anthropologen- und Ethnologenkongreß vom 1.-9.9.1956 in Philadelphia, 1956; Leihgaben des Rautenstrauch-Joest-Museums für die Internationale Kunstausstellung in Cannes 1957: "Des Arts dAfrike et dOceanie", 1957; Entwendung eines Kunstwerkes aus dem Museo National de Antropologia in Mexiko-City, 1959; "Richtlinien über Verwendung und Abrechnung der aus Mitteln des Auswärtigen Amts gewährten Beihilfen", Vervielfältigung, 1 S., [1959]; Ankauf afrikanischer Masken für deutsche Volkskundemuseen, 1961; Rabe, Alfred, Legationsrat, Bad-Godesberg, Veröffentlichung seiner Arbeit über Madagaskar in der Ethnologica, 1964; Städtisches Museum Braunschweig 1940 - 1961 enthält u.a.: Auskunft über "Aufhängehaken" aus Indonesien und der Südsee; Fotobestellungen, 1940; Studienfahrt Heydrichs mit Studenten nach Braunschweig, 1957; Übernahme der Wanderausstellung "Kanadische Eskimo Kunst" nach Köln, 1958; Überseemuseum Bremen (ÜM Bremen) 1927 1963 enthält u.a.: Höhe des Etats der Hausbibliothek des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1929; Schriftenaustausch; Bearbeitung der Neuguinea-Sammlungen (Gebiet um den Kaiserin-Augusta-Fluß) des ÜM, der eigenen Sammlungen des Rautenstrauch-Joest-Museums, Samlungen in Steyl, in St. Gabriel bei Mödling, und Sammlungen in den USA und in den Niederlanden durch Andreas Scheller in Zusammenarbeit mit dem Missionar Pater Kirschbaum, 1935; Austausch von Südsee-Ethnographika; Leihgaben, 1935; Abgabe von Ethnographika des Rautenstrauch-Joest-Museums für die Errichtung eines kleinen Museums im neuerbauten Westturm auf der Insel Wangerooge, der als Jugendherberge dient, 1934; "Aus den Richtlinien für die Anlage eines Museums in den dafür vorgesehenen Räumen des neuerbauten Westturms auf Wangerooge", darauf eine fotographische Abbildung des Westturms, Druck, 1 S., o. D.; Leihgaben für die Peru-Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1959
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 59
Altsignatur : 59



1932 - 1955
Musées Royaux d'Art et d'Histoire, Brüssel (Cinquantenaire)


Enthält : u.a.: Feier anläßlich des 100. Gründungstages der Musées Royaux im Juli 1935 durch König Leopold I., 1935; Erfahrungen des Rautenstrauch-Joest-Museums mit Desinfektionsanlagen, 1935; Wiederaufnahme des Zeitschriftenaustausches, 1942
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 615
Altsignatur : 615



1959
Lippisches Landesmuseum, Detmold


Enthält : u.a.: Leihgaben für die Peru-Ausstellung; darin: Verzeichnis der für die Ausstellung ausgeliehenen Sammlungsgegenstände, 4 S.
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 58
Altsignatur : 58



1925 - 1965
Stadtmuseum Dortmund


Enthält : Ankauf einer Sammlung indianischen Goldschmucks von Wilhelm Behagel, Bremen, 1962; Beratung für den völkerkundlichen Aspekt für die Ausstellung: "Zur Geschichte des Bieres", 1962; Kultusminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 1951 - 1962 enthält u.a. Frage nach der letztendlichen Unterbringung der sich bis 1951 noch in Schloß Celle und in Wiesbaden befindlichen preußischen Kulturgüter, 1951; Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen an der treuhänderischen Verwaltung des völkerkundlichen Museumsgutes des ehemaligen preußischen Staates bei Einsatz des Rautenstrauch-Joest-Museums als zuständiges Museum, 1951; Landesmittel für 2 Sonderausstellungen: "Sammlung Clausmeyer" und "Originale des Kunstmalers Bodmer und des Prinzen Max von Wied" anläßlich des vom 17.-20.4.1952 in Köln tagenden völkerkundlichen Kongresses, 1952; Landesmittel für den Erwerb von Leder zwecks Einrichtung einer Südost-Asienabteilung beim Seminar für Völkerkunde an der Universität Köln, 1952; desgl. für den Ausbau der völkerkundlichen Bibliothek des Rautenstrauch-Joest-Museums, Liste der zum Bezug vorgesehenen Zeitschriften, 1952; Einrichtung einer "völkerkundlichen Wanderausstellung für Schulen", 1955; Beitrag Martin Heydrichs über Völkerkunde für die 2. Auflage des Buches: "Aufgaben deutscher Forschung", Martin Heydrich. Völkerkunde, Manuskript, 8 S. maschrftl., 1955; Aufgaben deutscher Forschung. "Geisteswissenschaft" Mitarbeiterverzeichnis, 6 S., Druck [1955]; Aufnahme von Ethnologen in den Treuhänderausschuß für den ehemaligen preußischen Kunstbesitz, 1956; Landesmittel für den Erwerb einer von Friedrich W. Funke auf seiner Thailand-Expedition anzulegenden "Lawa-Sammlung", 1959; desgl. für den Erwerb einer von Oswin Köhler anzulegenden ethnographischen Sammlung auf seiner Expedition zu den Buschmännern in Süd-Angola, 1959; Besuch von russischen Museumsdirektoren in nordrheinwestfälischen Museen im Rahmen des deutschsowjetischen Kulturaustausches, 1960; Staatliche Museen für Tier- und Völkerkunde Dresden (Direktor Arnold Jacobi) 1925 – 1965 enthält u.a.: Einladung an Fritz Graebner zum 50jährigen Jubiläum des Dresdener Museums am 17.10.1925, Festprogramm auf der Einladungskarte; Bitte Jacobis an Foy jun. um die Herausgabe des Literaturverzeichnisses, das sein verstorbener Vater Willy Foy in Zusammenarbeit mit Oskar Nuoffer für ein Werk über die Neuseeländer (Maori) zusammenstellte, 1929; Ernennung von Hans Kummerlöwe zum Direktor des SMfTV Dresden zum 1.1.1936; Ankauf einer Batak-Sammlung (Sammlung Meißner) und andere Ethnographika aus Sumatra und Java, 1936;Listen,1942; Ankauf einer ethnographischen Sammlung des Pfarrers Michel, 1940; Ankauf einer Sammlung ethnographischer Fotos, aufgenommen von F. Jansen 1937/39 in Südamerika, von Ella Meißner, Liste der Photographien, 2 S., 1940; Austausch von ethnographischen Fotos; Schriftenaustausch; Umzug des SMfTV Dresden vom "Zwinger", in ein neues Museumsgebäude, 1941; Deutsche Norm für Diapositive., maschrftl. Abhandlung mit Handzeichnungen, 3 S., Dezember 1929; Verleihung des Treudienst-Ehrenzeichens an Martin Heydrich durch Führererlaß vom 9.1.1939 unter Anrechnung von: 3 Jahre und 6 Monate Universitätsstudium 1 Jahr Friedensmilitärzeit 4 Jahre und 5 Monate Universitätsstudium 18 Jahre und 10 Monate Dienstzeit bei den Museen 1942; Vortragsreise von Michael Hesch durch das Rheinland und durch Westfalen, 1942; Heydrich schlägt Johannes Lehmann als "vorrübergehenden Vertreter" für das Dresdener Völkerkundemuseum vor, 1942; Bücheraustausch; Bombentreffer auf das Rautenstrauch-Joest-Museum im (April) 1942; Auslagerung der Dresdener Museumsgüter; Einziehung von Bellmann zum Militärdienst, 1942; Vortrag Martin Heydrichs über "Altes und Neues über afrikanische Kunst" am 29.1.1943 in Dresden, 1942; Übersendung der Personalakte von Martin Heydrich am 14.12.1940 an das Kuratorium der Universität Köln, 1942; Frage nach dem Verbleib der Bibliothek von Sophus Ruge; 80. Geburtstag am 21.3.1944 von Hofrat Heller; Erkundigung nach Lothar Herberer, kommissarischer Geschäftsführer beim Gauamt für Kommunalpolitik der Gauleitung Dresden der NSDAP Dresden, bezüglich seiner Bewerbung um eine Kustodenstelle am Dresdener Museums, 1944; Ernennung von Michael Hesch zum planmäßigen a.o. Professor an der Technischen Hochschule Dresden, als Nachfolger am Institut von Valentin Müller, das zu einem Institut für Rassenbiologie ausgebaut werden soll, 1944; Beibehaltung der Leitung der Staatlichen Museen für Tierkunde, Rassenkunde und Völkerkunde Dresden, wegen der Aufrechterhaltung der engsten Bindung zwischen dem Museum für Rassenkunde und dem zu errichtenden Institut für Rassenbiologie, 1944; Einladung an M. Heydrich zu der Ausstellung "Negerplastik" in Dresden, 1950; Sonderausstellung in Köln "Kunst und Gewerbe aus Indonesien im Rahmen der 1900-Jahrfeier der Stadt Köln, 1950; Falschmeldung in der westdeutschen Presse über den Verkauf einer Maya-Handschrift durch die Sächsische Landesbibliothek, 1949; Zerstörung der "Joest-Korrespondenz" in Dresden durch Brand, 1952; Vorschlag von M. Heydrich an das Staatssekretariat für Hochschulwesen, Abt. Museen, Berlin Ost, die Leitung des Dresdener Völkerkundemuseums an Siegfried Wolf zu übertragen, 1956; Mitgliedschaft und Miegliedsbeiträge des Staatlichen Museums für Völkerkunde Dresden (SMfV, Dresden) in der "Union Internationale des Sciences Anthropologiques et Ethnologiques, 1957; Umzug des SMfV Dresden vom "Zwinger" in das "Japanische Palais", 1957; Bibliographie über Textiltechnik und Faserforschung, 1 S. maschrftl. o. D.; Gastvortrag von M. Heydrich und Hermann Trimborn in Dresden, 1958; Auskunft über einen Elfenbeinlöffel aus Benin, 1958; Einladung an Siegfried Wolf zur Eröffnung der Sonderausstellung "Exotische Musikinstrumente" und zum 7. Kongreß der Internationalen Gesellschaft für Musikwissenschaft in Köln, 1958; Auskunft über den Verbleib einer Benin-Bronzeplatte, 1964/65; Stadtmuseum Düsseldorf (SD) 1932 – 1954 enthält u.a. Mitarbeit der Museumsleute bei der Zusammenstellung eines für die Rheinprovinz bestimmten Historischen Portraitkatalogs, 1932; Leihgaben des SD für die Ausstellung "Schiff- und Schiffahrt", 1935; Leihgaben an das SD für die Ausstellung "Exotische Kunst", eine Sammlung des Malers Claus-Meyer, Liste der Leihgaben, 1950; Aufsätze über "Polynesien", Manuskript, maschrftl., 1 1/2 S. [1950]; desgl. "Benin", Manuskript, maschrftl., 1 S.; desgl. "Benin-Katalog", Manuskript, maschrftl, 5 S. Leihgaben der Kunstsammlungen der Stadt Düsseldorf für die Ausstellung "Die Kunst Alt-Amerikas", 1951; Leihgaben des Rautenstrauch-Joest-Museums für die Ausstellung im Hetjenmuseum "Vorkolumbische Keramik aus Peru", 1952; Gratulation Heydrichs an Gerd Adriani zur Ernennung als Leiter der Kunstsammlungen der Stadt Düsseldorf, 1954; 1932 – 1954
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 56
Altsignatur : 56



1907 - 1922
Schriftwechsel mit dem Kgl. Zoologischen, Anthropologischen, Ethnographischen Museum, Dresden


Enthält : überwiegend Ankauf, Tausch und Schenkung von Ethnographika; ethnographische Auskünfte, Austausch von Literatur
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 357
Altsignatur : 357



1966 - 1969
Deutsch-Portugiesische Gesellschaft e. V. Düsseldorf (D.P.G.)


Enthält : Protokolle über Vorstandssitzungen der D.P.G.; Mitgliederverzeichnisse der D.P.G.; Lopez Cardoso, Diamantengesellschaft Lissabon, betreffend Ausleihe von Ethnographika für die Ausstellung ethnographischer Kunst aus Angola, 1967; Fotoausstellung der DPG auf der Ausstellungsempore im Gürzenich, 1967; Ausschnitte aus deutschen und portugiesischen Zeitungen über die Gründung der D.P.G. am 3.5.1966 in Köln; Entwürfe der Sazung der DPG e.V.
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 107
Altsignatur : 107



1930 - 1931
Städtisches Kunstmuseum Duisburg-Hamborn


Enthält : Abschätzung der Kunstsammlung der Erben Böninger durch den Direktor des Rautenstrauch-Joest-Museums Julius Lips
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 583
Altsignatur : 583



1949
Ruhrland- und Heimatmuseum der Stadt Essen (R u H E), Essen (Gerhard Bechthold)


Enthält : u.a. Ankauf der ethnographischen Sammlung eines ehemaligen deutschen Kolonialoffiziers aus Neuguineas durch das Rautenstrauch-Joest-Museum; Übernahme der Lapplandausstellung und der "Ritzzeichnungen und Originalarbeiten" des Kunstmalers Gustav Hagemann durch das R u H E; Ankauf einer Samurai-Fechtausrüstung durch das Rautenstrauch-Joest-Museum
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 608
Altsignatur : 608



1902 - 1921
Städtisches Völkerkundemuseum Frankfurt (S.V.E.)


Enthält : Ankauf und Tausch von Ethnographika und Phonogrammen; ethnographische Fragen; Vorträge; Tod von Bernhard Hagen (Ehrenamtlicher Leiter und Begründer des Frankfurter Völkerkundemuseums) 1919, und Suche nach einem Nachfolger
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 369
Altsignatur : 369



1926 - 1964
Städtisches Völkerkundemuseum Frankfurt, Frankfurt (SVF) 1926 – 1939


Enthält : Empörung von J.L. Lehmann, kommissarischer Leiter des S.V.F., über einen Rundbrief von Prof. Wegner, der ihm seine Stelle streitig zu machen sucht, 1926; Ankauf von Fotos, die von Bauer-Thomas zwischen 1901 und 1910 in Mexiko aufgenommen wurden, 1927; Leihgaben für die Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums "Schiff und Schifffahrt", 1935; Gastvortrag von Prof. Jensen, Forschungsinstitut für Kulturmorphologie Frankfurt, in Köln und Bonn, 1935; Leihgaben für die Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums "Java", 1936; Vortrag von Andreas Scheller in Frankfurt, 1937; Leihgaben für die Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums "Das Tier in der Kunst", 1937/38; Liste der Leihgaben; Austausch von Ethnographika mit dem S.V.F., Listen der auszutauschenden Ethnographika 1936, dto. 1937; Liste der vom Verein zur Förderung des Rautenstrauch-Joest-Museums an das S.V.F. abgegebenen Ethnographika, Juli 1937; Meinungsverschiedenheiten über die Angemessenheit der Gegengaben für Tauschobjekte; Liste der Leihgaben des Rautenstrauch-Joest-Museums aus der Sammlung "Tenimber" und "Babber", 1938; Gedächtnisfeier für Leo Frobenius am 10.11.1938; Liste der an das Rautenstrauch-Joest-Museum abgegebenen Leihgaben aus der Sammlung "Ceram", die für den Tausch vorgesehen sind, 1938; Frobenius-Institut an der Universität Frankfurt, Frankfurt 1949 1964 Leihgaben für die Sonderausstellung des Lappenmalers Gustav Hagemann, 1949; Vorschlag von E. Jensen zur Benennung von Franz Termer und Hermann Trimborn als Vertreter der Völkerkunde im Fachausschuß Völkerkunde der "Notgemeinschaft der deutschen Wissenschaft", 1949; Gastvorlesungen in Köln; Austausch von Literatur; Tod von Julius Lips im Januar 1950; Vorbereitungen für die Tagung der "Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde" im April 1952 in Köln, 1951; Teilnahme von Fröhlich und Heydrich am Amerikanistenkongreß in Cambridge, 1952; Völkerkundliche Tagung in Mainz, 1952; Bericht Niggemeiers über die Internationale völkerkundliche Tagung in Wien, 1952; Plagiatvorwürfe von Pohlhausen gegen Jettmar in einen Artikel in der Zeitschrift für Ethnologie, 1954; Bericht über Organisation und Veranstaltungen völkerkundlicher Einrichtungen in Köln für die Zeit von 1952-1954; Erkundigung nach Johannes Wilber, 1954; Fragen zu Vorstands- und Beiratsangelegenheiten der D.G.V., 1954; Übernahme der Leitung des "Department of African Studies" an der Universität in Delhi, 1955; Unterstützung der "Zeitschrift für Ethnologie" (ZfE) durch die UNESKO 1956; Besichtigungsreise westdeutscher Ethnologen nach Leipzig unter der Bedingung der Ausstellung einer Einreisegenehmigung für die Westberliner Kollegen und daß ein Besuch des Julius-Lips-Instituts sowie die Kenntnisnahme der Lehrtätigkeit von Eva Lips unterbleibt, 1957; Völkerkundliche Tagung in Berlin vom 28.-30.10.1957; Einsetzung von Kassenprüfern für die D.G.V. und Einführung von Zwangsabonnements für die Zeitschrift für Ethnologie für die Mitglieder der D.G.V., 1957; Suche nach deutschen Mitgliedern für die Wenner-Gren-Foundation, 1958
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 45
Altsignatur : 45



1932 - 1964
Museum für Völkerkunde Genf, Genf 1959 – 1960


Enthält : Leihgaben an das Rautenstrauch-Joest-Museum für die Peru-Ausstellung, 1959; Austausch von Publikationen; Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU), Göttingen, seit 1953 "Institut für den wissenschaftlichen Film, Göttingen" 1951 - 1964 Verzeichnis der Hochschulunterrichtsfilme, Stand 1.5.1951, dto. 1.11.1951; dto. 1.11.1952; G. Spannaus. Gedanken und Anregungen zur Frage des wissenschaftlichen völkerkundlichen Hochschul-, Unterrichts- und Forschungsfilms mit besonderer Berücksichtigung einer wissenschaftlichen Filmenzyklopädie; maschrftl., 5 S., Göttingen [l952]; Gesamtverzeichnis der wissenschaftlichen Filme, 119 S., Göttingen 1956. Nachtrag zum Gesamtverzeichnis..., Ausgabe 1955 und 1956; Preisliste zum Gesamtverzeichnis...., Ausgabe 1951, 1954, 1955; Frage nach dem Nachfolger für G. Spannaus als Referent für Völkerkunde beim Institut für den wissenschaftlichen Film; Institut für Völkerkunde an der Universität Göttingen, Göttingen 1932 1960 Auskunft über Südseeponchos im Rautenstrauch-Joest-Museum, 1932; Feststellungsklage von Andreas Scheller beim Arbeitsgericht gegen die Stadt Köln auf sein Recht als Leiter des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1940; Frage nach der Nachfolge Martin Heydrichs im Dresdener Museum für Tierkunde, Völkerkunde und Anthropologie, 1940; Vorschlag Plischkes an Heydrich, sich bei der Besetzung der vakanten Kustodenstelle in Dresden für Nippold einzusetzen, 1941; Arbeitszusammenkunft der Ethnologen in Göttingen, 1940; Bewilligung von Geldmitteln für den bibliographischen Teil des Ethnologischen Anzeigers, 1941; Reise Plischkes nach Posen im April 1941 zur Eröffnung der Reichsuniversität; Völkerkundliche Tagung in Göttingen vom 16.-10.3.1942; Umwandlung des Instituts für Kulturmorphologie in Frankfurt in ein Institut für Völkerkunde und Besetzung mit einem Völkerkundler, 1942; Erlaß durch den Schnellbrief vom 14.4.1942 des Reichsministers für Wissenschaft und Forschung zur Absage aller Kongresse und Tagungen, 1942; Vorschlag Plischkes zur Herausgabe eines Sammelbandes zur Dokumentation der deutschen Völkerkunde als selbständige Wissenschaft. - Gliederung des geplanten Bandes -, 1942; Luftangriff vom [7.7.1943] auf den Nordausgang von Göttingen; Auslagerung' von Ethnographika und Bücher des Instituts in ein stillgelegtes Kalibergwerk bei Süd-Hannover, 1944; Ausstellung völkerkundlicher Gemälde von Vollbehr in Köln, 1949; Fragebogenaktion zwecks Erstellung einer Übersicht über die völkerkundlichen Sammlungen im deutschen Sprachgebiet, 1950; Besuch Heydrichs mit Studenten in Göttingen, 1952; Schaffung eines Extraordinariats für Völkerkunde an der Universität Marburg für Martin Block, 1957; Frage nach der Nachfolge von Hans Plischke in Göttingen, 1959; Museum van Het Onderwijs der Gemeente s Gravenhage, Holland 1937 1962 Auskunft über Ethnographika; Besichtigung des Museums Gravenhage durch Andreas Scheller, 1938; Übernahme der Ausstellung "Luristan-Bronzen" durch das Rautenstrauch-Joest-Museum, 1954; Ethnographiska Museet Norra Hamugatanaz, Göteborg, Schweden 1954 - 1960 Auskunft über Ethnographika; Austausch von Publikationen; Einladung an K.G. Szikowitz zu Gastvorlesungen nach Köln, 1955; Besichtigung der Südseesammlung des Rautenstrauch-Joest-Museum durch Erik Larson, 1957; Fotowünsche
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 44
Altsignatur : 44



1903 - 1922
Museum für Völkerkunde Hamburg (M.f.V.H.) Direktor Thilenius 1921 - 1922


Enthält : Ankauf ethnographischer Sammlungen durch das M.f.V.H. Angebote: Hellwig: Bismarckarchipel, Liste; Klaatsch; Sammlungen hinterindischer Fresken und Abklatsche von Khmer- und anderen Skulpturen; Sammlungen aus Sibirien, Peru und Somalia; Verhandlungen um Abgabe von Doubletten an das Rautenstrauch-Joest-Museum; Planung einer Niger-Guinea-Expedition durch Leo Frobenius, Beteiligung des Rautenstrauch-Joest-Museums an den Expeditionskosten, Vergabe von Sammlungsaufträgen; desgl. einer Bali-Expedition durch Thomann; Vorträge von Thilenius vor dem Verein zur Förderung des Rautenstrauch-Joest-Museums; 41. Anthropologische Tagung in Köln, 1909; Entwurf für die Verteilung der mit Reichsmitteln in den Kolonien erworbenen ethnographischen Sammlungen (1911)
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 347
Altsignatur : 347



1906 - 1909
Hamburgisches Museum für Völkerkunde, Hamburg Thilenius, Georg


Enthält : Neubau des völkerkundlichen Museums in Hamburg; völkerkundliche vorträge Ths. in Köln; Tagung der "Deutschen Anthropologischen Gesellschaft in Posen; 41. Versammlung der D.A.G. in Köln
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 349
Altsignatur : 349



1922 - 1964
Handke, Wanda 1957 - 1962


Enthält : (von 1957-1958 Schriftwechsel zwischen Handke und Hermann Trimborn, Bonn, der den Schriftwechsel 1958 an das Rautenstrauch-Joest-Museum abgibt) Sammeltätigkeit von H. im Amazonasgebiet für das Seminar für Völkerkunde, Bonn, das Lindenmuseum in Stuttgart und das Rautenstrauch-Joest-Museum; Liste einer Iskarana-Sammlung; W. Handke. Die Reste des Stammes der Boca Negra. 20 S., handschriftl. [1958]; 9 Fotos von lateinamerikanischen Indianerstämmen, entstanden um 1957/58; schwere Erkrankung und Tod Hs. am 31.8.1958 in Benjamin Constant, Amazonas, Brasilien; Auswärtiges Amt, Bonn Deutsche Botschaft in Rio de Janeiro u. Privatpersonen Auslieferung der bereits von deutschen Museen und Instituten bezahlten Ethnographika; Hagemann, Gustav 1948 - 1962 Ankauf eines Mappenwerks von Ritzzeichnungen, "Lappen zeichnen ihr Leben", 1948/49; "Entstehung der Ritzarbeiten in den Jahren 1927-1939" "Die Sida passiert einen Elf zur Frühlingszeit" "Wanderungen nach und von Norwegen" "Wirtschaft und Ernährung" "Technik" "Das Volk der Lappen" "Kote im Hochgebirge" "Auf Freiersfüßen" Tuschezeichnung einer Lappenfrau und eines Lappenmannes; Plakat: Sonderausstellung "Lappland", 1949; Unterlagen zur Eröffnungsansprache des Oberbürgermeisters am 7.5.1949; 1 S. maschrftl.; Aufsätze von Schülern und Schülerinnen der Katholischen Volksschule Köln-Kalk, Albermannstraße über die Lappen, 1949; Übernahme der Lapplandaustellung durch das Kaiser-Wilhelm-Museum in Krefeld, 1950; Bericht Heydrichs über seine Lapplandreise, 1951; Anfertigung von Lappentrachten für das Rautenstrauch-Joest-Museum, 1956; Termer, Franz, Hamburg 1949 - 1964 Herausgabe eines "Handbuches des Wissenschaftlichen Forschungs- und Lehrapparates der Völkerkunde" durch die Wenner-Gren-Foundation; Kandidatenvorschläge mit Kurzbiographien für den neuzubesetzenden Kölner Lehrstuhl für Geographie, 1952; Vorträge Ts. in Köln; Auskunft über Adrian Mueller, der dem Rautenstrauch-Joest-Museum archäologische Gegenstände aus der Esmeralda-Provinz anbietet, 1953; Herausgabe eines "Yearbook of Anthropology" durch die Wenner-Gren-Foundation, 1954; Beitritt der "Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde" und andere deutsche völkerkundliche Institute in die "Union Internationale des Sciences Anthropologiques et Ethnologiques", 1954; Habilitationsvorhaben von Kucher in Köln, 1954; Ausleihe des Nachlasses von Teobert Maler, nach Hamburg, 1956; Völkerkundliche Tagung in Berlin, 1957; Frage nach der Nachfolge von Heydrich als Ordinarius für Völkerkunde an der Universität Köln, als Direktor des Rautenstrauch-Joest-Museums und als Vorsitzender der "Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde, 1957; Museum für Völkerkunde Hamburg, Hamburg, 1922 - 1962 Austausch von Büchern und Zeitschriften; Tagung der "Anthropologischen Gesellschaft für Völkerkunde in Köln vom 11.9.-14.9.1927; Liste der von Kapitän Jesche dem Rautenstrauch-Joest-Museum geschenkten Ethnographika, 1931; Ankauf der "Sammlung Knöhr", 1940; Gründung einer Arbeits- und Tagungsgemeinschaft der deutschen Völkerkundler", 1940; Suche nach Mitarbeitern für den bibliographischen Teil des Ethnologischen Anzeigers, 1940; Neuorganistin der "Geographischen Gesellschaft", Schäden am Rautenstrauch-Joest-Museum durch einen Bombentreffer, 1942; Brandwache und andere Vorkehrungsmaßnahmen zum Schutz des Museums, 1942; Erkundigung nach dem Dresdener Kunstmaler Peter Heine, 1944; Lizenz zum Neubeginn für die "Deutsche Gesellschaft für Völkerkunde" in der Britischen Besatzungszone, 1947; Wahl von Franz Termer zum Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde, 1947; gutachtliche Stellungnahme von M. Heydrich für das zur Veröffentlichtung durch den Verlag Friedrich Viehweg & Sohn, Braunschweig, vorgesehene Werk von Kurt Dittmer, "Allgemeine Völkerkunde", 1953; Vortragsreise von Martin Guisinde durch Europa, 1957/58; Leihgaben für die Peru-Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1959; Benutzung des schriftlichen Nachlasses von Wilhelm Müller-Wismar durch Scholz in Hamburg, 1961; Landesmuseum Hannover, Hannover (LH) 1955 1960 Leihgaben von Luristan-Bronzen an das Rautenstrauch-Joest-Museum; Vorschläge Heydrichs hinsichtlich einer personellen und sachlichen Neuorganisation des LH; Herder-Verlag, Freiburg 1954 1959 Veröffentlichung von Ethnographika des Rautenstrauch-Joest-Museum für das Lexikon "Der Große Herder", 1954; Erstellung einer "Weltsprachenkarte für einen "Welt- und Wirtschaftsatlas", 1956; Himmelheber, Hans, Heidelberg 1932 1964 Ankauf von Ethnographika aus der Südsee, Liste, 1932 1934; Vorträge His. in Köln; Sammeltätigkeit von Ethnographika für das Rautenstrauch-Joest-Museum auf seiner Expeditionsreise zur Elfenbeinküste und nach Liberia; Reisezuschuß; Reisbericht His. aus dem Sudan, 1956; Erstellung eines Gutachtens von Heydrich über seine Arbeit "Die Dan - ein Bauernvolk im westafrikanischen Urwald" für die Bewilligung von Zuschüssen für die Drucklegung, 1957; Mitarbeit an der neugegründeten Zeitschrift der Wenner-Gren-Foundation "Current-Anthropology", 1959; Beiträge His. für die Zeitschrift Ethnologica; 1954-1964
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 43
Altsignatur : 43



1919-1921
Museum für Völkerkunde Hamburg Byhan, Thilenius, GeorgAustausch von Ethnographika, (Sibirien, Sojoten und Samojeden);Gründung der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft und Bildung von Fachausschüssen bei Berücksichtigung der Völkerkunde, 1920/21


Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), A 350



1919
Provinzial-Museum Hannover, Hannover


Enthält : Auskunft über Ethnographika
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 512
Altsignatur : 512



1954 - 1963
I - J


Enthält : Interart-Buchversand, München (Klaus Renner) 1955 1963 Ankauf von Literatur Impuls-Verlag, Marburg Aufsatzbeitrag von Willy Fröhlich "Das magische Bild" für das Werk "Auf den Spuren des Bildes", 1960; Insight Incorporation, Hollywood, USA Auskunft über Filme in Museen und Instituten, die auf wissenschaftlichen ethnographischen Expeditionen entstanden sind, 1959; International Library Directory, London 1962 Herausgabe des Weltadreßbuches der Bibliotheken; Internationales Kunstadreßbuch, Berlin 1962 Herausgabe der 7. Auflage der Internationalen Kunstadreßbuches; Inter Nationes, Bonn (Besucherdienst) Führung von Davakos Hurtadi, Mexiko, durch das Rautenstrauch-Joest-Museum, 1963; Italiaander, R.B.M., Hamburg Vortrag im Rautenstrauch-Joest-Museum mit dem Thema "Afrika singt", 1954; Tiroler Volkskunst-Museum, Innsbruck Ankauf von Wandbehängen aus Japan und Persien, 1956; Jaques, Renate, Krefeld Briefkopf: Textilingenieurschule Krefeld Gewebesammlung ab 1961: Zentrale Forschungsstelle für Restaurierung historischer Gewebe, Krefeld Leihgaben des Rautenstrauch-Joest-Museum für die Ausstellung "Textilien aus Peru in Krefeld", 1959; Vortrag von R. Jaques auf der ethnologischen Tagung in Freiburg (22.-27.10.1961) über Restaurierungsprobleme; Restaurierungsmöglichkeiten für ein peruanisches Gewand, 1961; Jäh, Käthe, Brühl Bewerbung um eine Grafikerstelle am Rautenstrauch-Joest-Museum, 1955; Jettmar, Karl, Wien Gastvortrag am 11.1.1959 im Rautenstrauch-Joest-Museum mit dem Thema "Bei den Bergbauern des Karakorum", 1959; Glückwunschschreiben Fröhlichs zu seiner Berufung nach Mainz, 1960; Johansen, Ulla, Hamburg Aufsatzbeitrag Heydrichs für die Festschrift für Franz Termer anläßlich seines 65. Geburtstags, 1958; Jung, Ilse, Bad Hersfeld Ankauf zweier peruanischer Puppen, 1963
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 555
Altsignatur : 555



1929 - 1942
Kölner Anthropologische Gesellschaft e.V., Köln (KAG)


Enthält : Vorträge der Rautenstrauch-Joest-Museums-Direktoren in der KAG; darin: Glückwunsch von Carl Rademacher an Julius Lips zur Ernennung zum Professor, 1931; Glückwunsch zum 30jährigen Jubiläum des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1936; Glückwunsch an Eugen Czaplewski (Vorsitzender der KAG) zum 75. Geburtstag, 1940
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 596
Altsignatur : 596



1934 - 1941
Reichskolonialbund Gauverband Köln-Aachen, Köln


Enthält : u.a.: Einladung an Direktor W. Kettnis zur Besichtigung der Sonderausstellung "Die Völker der deutschen Kolonien in Afrika", 1934; Vereinheitlichung der Ausstellungs- und Pressepropaganda für die Kolonialausstellung durch die Messe- und Ausstellungs-Gesellschaft, 1934; Ausleihe von Ethnographika für kleine Ausstellungen in leerstehenden Schaufenstern im Stadtbezirk als Propaganda für den Kolonialgedanken, 1934; Rundschreiben des Kölner Kolonial- und Überseeklubs (KKuU): Einladung zu Vortragsveranstaltungen für Januar und Februar 1935; desgl. für Mai 1935; Glückwunsch von W. Kettnis zum 30jährigen Bestehen des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1936; Überlassung des Vortragsraumes des Rautenstrauch-Joest-Museums für "Schulungsmorgen für die Amtswarte des RKB und Abhaltung eines Lichtbildervortrags durch den Museumsleiter Scheller an einem der Schulungsmorgen, 1936; Museumsführung für die Amtswarte des Kreises Süd, 1937; Ausleihe von Ethnographika für eine größere Kolonial-Ausstellung, organisiert durch die Gauverbandsleitung in Zusammenarbeit mit der Westdeutschen-Kaufhof AG in den Räumen des Kaufhofes Köln, Eröffnung 1.8.1940; Ausleihe für eine Kolonialausstellung in Aachen, 1940; Überführung des gesamten ethnographischen Materials aus dem Kloster Knechtsteden auf Anordnung des Bundesführers, 1941
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 585
Altsignatur : 585



1903 - 1920
u.a.: Austausch von Literatur, Auskunft über Ethnographika und Literatur; Herausgabe des Führers durch das Rautenstrauch-Joest-Museum im Frühjahr 1907, 1906; Anfertigung von 3 Büsten der Stifter des Rautenstrauch-Joest-Museums durch den Bildhauer J.B. Schreiner, 1907; Liste der am 2.1.1907 vom Rautenstrauch-Joest-Museum an das Museum für Naturkunde abgegebenen "Anthropologica", 1907; Überlassung des Hörsaals des Rautenstrauch-Joest-Museums an die Kölner Anthropologische Gesellschaft für Vorträge und monatliche Vereinsversammlungen, 1904


Enthält : Abhaltung von Vorlesungen Foys in der Städtischen Handelshochschule Köln; Eintritt Foys in den Lehrkörper der Universität zu Köln, 1920; Räumung des Rautenstrauch-Joest-Museums durch die Maschinenbauschule, 1920; Bermbach, Paul, Köln, Gründung eines ethnologisch-anthropologischen Vereins, 1903
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 92
Altsignatur : 92



1922 - 1963
K - L


Enthält : Lemaire, M.L.J., Amsterdam 1935 - 1937 Bestimmung von Ethnographika, Ankauf und Tausch von Ethnographika; Exkursion mit dem völkerkundlichen Seminar Heydrichs nach Holland zwecks Besichtigung Ls. Sammlungen, 1952; Leihgaben für Ausstellungen des Rautnstrauch-Joest-Museums; Ansichtssendungen von Ethnographika, Kollektionskatalog der Fa. Lemaire, Mai 1953; Einladungen zu Ausstellungen; 1952 1961 Rijks Ethnographisch Museum Leiden, Leiden 1936 1962 Studienaufenthalt von Mitarbeitern des Rautenstrauch-Joest-Museums in Leiden; Studienfahrten mit Studenten; Austausch von Museumspublikationen; Tauschmöglichkeiten für Ethnographika; Ausleihe von Ethnographika; Vortrag des Konservators S. Kooijan in Köln mit dem Thema: Einige Aspekte der Kunst von Holländisch-Südwest-Neuguinea" und "Bevölkerungsuntersuchung in Holländisch Süd-Neuguinea"; Museum für Völkerkunde Leipzig, Leipzig Besichtigungen der Bestände des Rautenstrauch-Joest-Museums; Ankauf der Sammlung von Hermann Meyer (Benin-Altertümer und andere Ethnographika, insbesondere 2 Benin-Bronzeköpfe) durch das M.f.V.L., 1932; Beurlaubung von Julius Lips als Direktor des Rautenstrauch-Joest-Museums und als Professor an der Universität Köln ab April 1933 nach § 4 des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums (politische Unzuverlässigkeit), Einsetzung von Andreas Scheller 1933/34; darin: Bund der Deutschen Museen für Völkerkunde, Leipzig Ankauf einer 650 Gegenstände umfassenden patagonischen Steinsammlung von P.H. Dade, Liste; Ausstellung eines Zeugnisses für den durch Julius Lips schlecht beleumundeten Dr. Block, 1934; Ankauf einer ethnographischen Sammlung von Philipp Anders; Sammeltätigkeit für das Rautenstrauch-Joest-Museum im Rahmen der Expeditionsreise von Hans E. Kauffmann und Führer-Haimendorf nach Assam, 1936; Bestimmung von Ethnographika, Publikationserlaubnis für Ethnographika des Rautenstrauch-Joest-Museums; Diebstahl von Kunstwerken; Ankauf weiterer Teile der Sammlung Hermann und Hans Meyer, 1940; Fragen zum Personal-, Haushalts- und Verwaltungswesen des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1940; Fragebogenaktion für die Zusammenstellung einer Übersicht über afrikanische-völkerkundliche Sammlungen in Deutschland, 1941; Anfertigung von Kurzberichten über die Zusammenarbeit zwischen Hochschulvölkerkunde und Museumsvölkerkunde, 1941; schwere Bombenschäden am M.f.V.L. durch den Luftangriff auf Leipzig vom 4.12.1943 und Zerstörung der dort lagernden Ethnographika des Rautenstrauch-Joest-Museums; Schadensmeldung von 13.3.1944; Schadensbeschreibung des M.f.V.L.; Frage nach der Wiederbeschaffung zerstörter Ethnographika; Entlassung von Fritz Krause als Direktor des M.f.V.L. zum 1.4.1944 und Übertragung der Museumsleitung an Dr. Geermann, 1944; Liste der Veröffentlichungen von Siegbert Hummel, 1953; Neuaufbau des Rautenstrauch-Joest-Museums; Sonderdruck von Dietrich Drost: "Mertüllige Tongefäße in Afrika", 1953; dto "Feuerblöcke Mitteleuropas", Tönerne Trommeln in Afrika", "Tönerne Dachaufsätze in Afrika", Frage nach dem Verbleib der Sammlung "Phöbe-Schelling"; Auskunft über einen Professor Draws-Tychsen, Bewerber um den Direktorposten am Völkerkundemuseum Dresden; Exkursion Heydrichs mit Studenten nach Österreich; Ausstellungen des Rautenstrauch-Joest-Museums; Auskünfte über Ethnographika; Besichtigung russischer Museen durch Damm; Besuch Heydrichs in Leipzig; Austausch von Publikationen; Vortrag Heydrichs in Leipzig, 1960; Museum für Völkerkunde Lübeck, Lübeck 1943 - 1955 Auskünfte über Ethnographika; gänzliche Zerstörung des Lübecker Museums durch Fliegerangriffe im Jahre 1943; Tod von Ida Hahn am 25.10.1942; Übernahme der Luristan-Ausstellung nach Lübeck, 1955; Ausleihe von Ethnographika des Rautenstrauch-Joest-Museums nach Lübeck für eine Maskenausstellung vom 9.10.-11.11.1955; The Royal African Society, London (RAS) 1956 - 1962 Mitgliedschaft des Rautenstrauch-Joest-Museums in der RAS; Abonnierung des "Journal of the Royale African Society"; International African Institute (IAI), London 1952 - 1957 Mitgliedschaft des Rautenstrauch-Joest-Museums beim IAI; Jahrestagung des IAI in Bonn vom 24.-27.4.1957; Kurzbiographien der Teilnehmer der Tagung; Darstellung über Geschichte, Aufgaben und Zweck des IAI; Ankauf von Literatur; Publications of the IAI, 1952, desgl. 1956; British Museum London, London 1955 - 1964, Bestellung von Fotos; Ausleihe der "Mende-Figur" für Ausstellungen in Paris und Berlin, 1964; Nationalmuseum Kopenhagen, Kopenhagen 1927 - 1962 Tausch von Literatur und Ethnographika; darin: Programm der "Internationalen Konferenz für Pflugforschung in Kopenhagen, 31.5.-5.6.1954
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 41
Altsignatur : 41



1915
Deutsches Buchgewerbe- und Schrifmuseum, Leipzig


Enthält : Angaben zur Person Willi Foys für ein Museumsjahrbuch; Überlassung von Jahresberichten, Katalogen und anderen Drucksachen an das D.B.S.M.
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 272
Altsignatur : 272



1941 - 1942
Institut für Rassen- und Völkerkunde an der Universität Leipzig (Otto Reche)


Enthält : u.a.: Bewilligung eines Forschungsstipendiums für bibliographische Arbeiten am Ethnologischen Anzeiger für Aenne Grau; Aufnahme eines Schriftenaustausches
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 594
Altsignatur : 594



1941 - 1942
Museum für Länderkunde Leipzig (Grassimuseum)


Enthält : Bestellung von Fotos und Diapositiven (Abzüge) von Professor Troll; Beschriftungsliste für die Fotos und Diapositive
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 597
Altsignatur : 597



1901 - 1922
Städtisches Museum für Völkerkunde, Leipzig


Enthält : Erwerb von Ethnographika durch Kauf, Tausch oder Schenkung, (Dublettenliste des Rautenstrauch-Joest-Museums von 1920); ethnographische Auskünfte, Fotoaufträge; Vorträge von Karl Weule in Köln; Austausch von Literatur; Ausstellung der Sammlung von Prof. Klaatsch in Köln und Ankauf von Teilen seiner Sammlung für das Rautenstrauch-Joest-Museum, 1907; Besoldungsreform für städtische Beamte in Köln und Einteilung der Museumsdirektoren in die Besoldungsklassen 10, 11 und 12; Ernennung W. Foys zum a.o. Honorarprofessor an der Kölner Universität 1920,
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 362
Altsignatur : 362



1904 - 1921
Museum für Völkerkunde, Lübeck


Enthält : Erwerb von Ethnographika; Museumsorganisation in Lübeck und Frage nach den Kompetenzen für die in Köln 1916 neueingeführte Stelle eines Generaldirektors der Museen; Einladung zur Wiedereröffnung des Museums für Völkerkunde Lübeck am 30.1.1921
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 360
Altsignatur : 360



1914 - 1915
Museum für Völkerkunde, Leipzig


Enthält : Bewerbung von Walter Pflug als Wissenschaftlicher Assistent beim Rautenstrauch-Joest-Museum; darin: Empfehlungsschreiben von Karl Weule, Leipzig
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 361
Altsignatur : 361



1905 - 1908
Städtisches Museum für Völkerkunde, Leipzig (Direktor Karl Weule)


Enthält : Ethnographische Lichtbildvorträge von Karl Weule in Köln; Ankauf von Ethnographika aus der Sammlung Klaatsch
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 364
Altsignatur : 364



1908 - 1922
Kgl. Ethnographisches Museum, München


Enthält : Erwerb von Ethnographika durch Kauf und Tausch; Dublettenliste des K.E.M., 1911 und 1922; Ethnographische Auskünfte; Austausch von Literatur; Einladung zur Feier zum fünfzigjährigen Bestehen der "Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte, München am 29.10.1920
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 363
Altsignatur : 363



1960 - 1961
Deutscher Museumsbund e.V., Braunschweig, Münster


Enthält : Aufnahme des Rautenstrauch-Joest-Museums in den D.M., 1960; Jahresbeitrag; Teilnahme Fröhlichs an einer Tagung des D.M. in Oldenburg; Programm der D.M.-Tagung vom 23.-25.10.1960 in München; Satzung, o.D.
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 224
Altsignatur : 224



1933 - 1964
M - R


Enthält : Deutsches Ledermuseum Offenbach (DLO) Gall, Günter 1956 - 1960 enthält u.a. Ausleihe von wissenschaftlichen Werken Sven Hedins nach Offenbach für die dortige Sven-Hedin-Ausstellung, 1956; Suche nach "alten Schuhen" für das DLO, 1958; Leihgaben für eine "Schattenspiel-Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums, die überwiegend durch die Leihgaben von Carl Niessens getragen wird; Bestandsübersicht der Schattenspielfiguren des DLO, 1959; Städtische Sammlungen für Natur- und Völkerkunde Mannheim - Reiß - Museum (RM) 1933 - 1961 enthält u.a. Leihgaben von Aquarellen über Mittelkamerun für die Sonderschau des Rautenstrauch-Joest-Museum "Die Völker der deutschen Kolonien Afrikas", Liste der Aquarelle le, 1934; desgl. für die Sonderausstellung anläßlich der 1900-Jahrfeier der Stadt Köln "Kölner erforschen die Welt", 1950; Arbeitsmöglichkeit für Inge Bolz über die Kunst im Gabun-Gebiet an den Beständen des RM, 1958; Leihgaben für die "Musikinstrumentenausstellung" des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1958; Einweihung des europäischen Zentrums der Wenner Gren-Foundation auf Burg Wartenstein, 1958; Institut für Völkerkunde der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz 1949 1961 enthält u.a. Anfrage von Horst Nachtigall nach einer Arbeitsstelle im Rautenstrauch-Joest-Museum, 1951; Frage nach dem Verbleib der Dissertation von Pater P. Grill; Leihgabe für die Lappland-Ausstellung des Maler Gustav Hagemann in Mainz, 1949; Annahme von Sonderdrucken und anderen Buchgaben; Treffen der rheinischen Völkerkundestudenten Juli 1957 in Mainz; völkerkundlicher Kongreß in Berlin vom 28.-30.10.1957; Todesanzeige: Adolf Friedrich, + 25.4.1956 in Pakistan (dem Brief ist ein Foto Friedrichs ausgeklebt); Nachtigal, Horst, Übersendung von Sonderdrucken, darunter seine Dissertation "Die erhöhte Bestattung in Nord- und Hochasien", 1953; Habilitationsvorhaben Ns. bei Alfred Friedrich über die "Amerikanischen Megalithkulturen" oder über ein vorgeschichtliches Thema, 1956; Eickstedt, Egon Freiherr von, Sammlung von Ethnographika für das Rautenstrauch-Joest-Museum auf seiner Kurden-Expedition, Abbruch der Expedition; Museum für Völkerkunde München (MfVM) 1935 - 1962 enthält. u.a. Auskunft über Ethnographika; Austausch ethnographischer Fotographien; Vortrag von H.U. Doering im Rautenstrauch-Joest-Museum am 16.12.1935 mit dem Thema: "Mit Flugzeug und Spaten im Inca-Reich. Reisen und Ausgrabungen in Peru in den Jahren 1931/32"; desgl. 1943 mit dem Thema: "Auf den Königsstraßen der Inca"; Auskunft über Kunstwerke indischen Ursprungs in deutschen öffentlichen und privaten Museen und Sammlungen für eine Zusammenstellung für das Auswärtige Amt, 1933; Ankauf einer Kalksteinmaske aus Teotiuhuacan von Frau de Terra für 1 200,-- DM, 1953; Beitritt des MfVW in die "Internationale Union der anthropologischen und ethnologischen Wissenschaft"; Leihgaben für die Luristanausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums, Liste, 1955; Vorträge von Führer-Haimendorf in Köln mit den Themen: "Bei den Scherpa" und "Das indische Kastenwesen", 1955; Appell von Franz Termer an das Bayerische Kultusministerium, die freiwerdende Direktorenstelle am MfVM nur mit einem Ethnologen zu besetzen, 1956; Ernennung von Andreas Lommel zum Direktor des MfVM, 1956; Frage nach den Funktionen, Befugnissen und Zuständigkeiten des Generaldirektors der bayerischen Museen, 1956; Vortrag von Hermann Baumann in Köln mit dem Thema: "Die Völker Südwest-Angolas", 1958; Wiedereröffnung des MfVM 1958; Ankauf einer archäologischen Sammlung aus der Santarem-Phase (Sammlung Liebold), 1958; Leihgaben für die Musikinstrumentenausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1958; Zuschuß der Deutschen Forschungsgemeinschaft für den Ausstellungskatalog des MfVM "Kunst des 5. Erdtteils", 1958; Leihgaben für die Peruausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1958; Ankauf eines Goldbechers aus Lambayeque, 1962; Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht, München 1954 - 1956 enthält u.a. Ankauf ethnographischer Filme; Verzeichnis der Unterrichtsfilme, 40 S., Druck, April 1954; Verzeichnis der Lichtbildreihen und Tonträger. 31 S., Druck, März 1954; Musée de lhomme Bibliothèque Palais de Chaillot, Paris 1952 - 1962 enthält u.a. Einladung an Henri Lehmann zur Teilnahme an der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde, 1952; Beitritt von Gerhard Engels in die Societé des Americanistes, 1954; Bestimmung und Begutachtung von Goldschmuck aus Kolumbien, 1957; Leihgaben für die Peru-Ausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1959; Gastvorträge H. Lehmanns in Köln; Schriftenaustausch; Museum voor Land en Volkenkunde, Rotterdam (MvLV) 1936 - 1964 enthält u.a. Arbeits- und Studienmöglichkeit für Willy Fröhlich an den Sammlungen des MvLV, 1936; Bestellung ethnographischer Fotos; Schriftenaustausch; Studienfahrt Heydrichs mit Studenten zum MvLV, 1952; Leihgaben des Rautenstrauch-Joest-Museums nach Rotterdam für eine Prärie-Indianer-Ausstellung; 1955; Leihgaben für die Peruausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1959; Leihgaben für das Rautenstrauch-Joest-Museum für die Ausstellungen: "Tobriand: Das Land der Lula", "Melanesische Töpferei", "Alt-Peru", 1961/62
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 53
Altsignatur : 53



1929 - 1953
Musée D’Ethnographie (Musée du Trocadéro), Paris


Enthält : u.a.: Ankauf ethnographischer Fotos; Ankauf von Karten des französischen Kolonialreiches durch den Ordinarius für Geographie der Universität Köln Franz Thorbecke, 1931; Leihgaben des Rautenstrauch-Joest-Museums für Paris für eine Ausstellung über Bronzen und Elfenbeinschnitzereien des Königreiches Benin vom 15.6.-15.7.1932, Aufnahme des Kölner Oberbürgermeisters Konrad Adenauer in den Ehrenausschuß der Ausstellung; Übersendung der von Julius Lips in Paris gehaltenen Rede zur Ausstellungseröffnung und Dedikation des von ihm verfaßten Dramas "Heiden in Afrika" an Henri Rivière, 1932; Aufrechterhaltung des Publikationsaustausches; J.L. Pelosse, Institut Francais, Hamburg: Fragebogen zum Seminar für Völkerkunde an der Universität Köln und zum Rautenstrauch-Joest-Museums (der Bogen ist ausgefüllt) 10 S., maschrftl., 1953
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 619
Altsignatur : 619



1905 - 1920
Museum für Völkerkunde Rotterdam - Prinz Heinrich-Museum


Enthält : Verkauf von Ethnographika, Liste der nach Rotterdam abgegebenen Ethnographika, 1906; Schriftenaustausch; Bestellung ethnographischer Fotos
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 91
Altsignatur : 91



1956 - 1957
Landesmuseum für Vor- und Frühgeschichte Schleswig, Schloß Gottorp (Hermann Schwabedissen)


Enthält : u.a.: Erfahrungen mit den Konservierungsmitteln der Firma I.G. Bayer an Ethnographika des Rautenstrauch-Joest-Museums; Gastvorlesungen Schwabedissens über Urgeschichte an der Universität Köln, 1956; Berufung S. zum a.o. Professor für Urgeschichte an die Universität Köln, 1957; wissenschaftlicher Lebenslauf S., 2 S. maschrftl.; Lebenslauf S., 2 S., handschrftl.; Schriftenverzeichnis S., 3 S., maschrftl.; Anschaffung von Literautr für das Institut für Ur- und Vorgeschichte
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 606
Altsignatur : 606



1938 - 1939
Museum für Völkerkunde St. Gallen, Schweiz


Enthält : Erwerb von Fotographien von Museumsobjekten aus St. Gallen gegen ethnographische Doubletten des Rautenstrauch-Joest-Museums
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 623
Altsignatur : 623



1904 - 1909
Schriftwechsel mit Württ. Verein für Handelsgeographie und Förderung deutscher Interessen im Auslande, E.V. u. Museum für Völker- und Landeskunde, Stuttgart (Graf Linden)


Enthält : Einladung an Willy Foy zu einem privaten Besuch bei Linden im Anschluß an den Amerikanistenkongress am 19.8.1904 in Stuttgart; Ankauf von Ethnographika; ethnographische Fragen; Bestellungen von ethnographischen Fotos; Ablieferung der Jahresberichte des M.V.f.H. nach Köln; Vortrag von Nieuwenhuis in Stuttgart
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 358
Altsignatur : 358



1911 - 1916
Museum für Länder- und Völkerkunde - Lindenmuseum, Stuttgart


Enthält : Württemburgischer Verein für Handelsgeographie und Förderung deutscher Interessen im Auslande e.V. Überwiegend: Tausch von Ethnographika; Höhe der städt. Zuschüsse für das Rautenstrauch-Joest-Museum, 1911; ethnographische Vorträge
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 359
Altsignatur : 359



1929 - 1965
S - T


Enthält : Institut för Folklivsforskning, Stockholm (Sigurd Erixon) 1941 - 1955 Tausch der Zeitschrift "Folklive" gegen die Ethnologica, 1941; Fragebogenaktion zur Unterstützung der Stellung der Ethnologie an Universitäten und höheren Lehranstalten in Europa, 1954; Museum für Länder- und Völkerkunde Linden-Museum, Stuttgart (LM) 1931 - 1962 Ankauf ethnographischer Sammlungen des LM aus dem Gebiet Geelvink-Bai, Waigeo und Halmahara, Angebotsliste, 1931; Leihgaben von Musikinstrumenten des Jenneschen Gamelan für die Sonderschau des Rautenstrauch-Joest-Museums "Wajang-Puerwa-Theater", 1936; Feier anläßlich des 100. Geburtstages des Gründers des Lindenmuseums, Karl Graf von Linden am 28.5.1938; Fotobestellungen von Ethnographika; Austausch von Ethnographika; Liste der nach Stuttgart abgegebenen Objekte, 18.11.1938; Vortragsreise von Prof. Lehmann durch Deutschland, 1951; Fragebogenaktion zur Ermittlung der personellen und sachlichen Situation an deutschen und ausländischen völkerkundlichen Museen für eine Veröffentlichung im "Jahrbuch des Lindenmuseums", Fragebogen, 1951; Erkundigung nach dem Verkauf einer archäologischen Sammlung von Adrian Müller an das Linden-Museum, 1953; Anfertigung eines Memorandums durch Martin Heydrich an die Stadtverwaltung Stuttgart zwecks Verbesserung der Situation des Linden-Museums, 1953; Zusammenkunft der Leiter völkerkundlicher Museen anläßlich des 75. Jahrestages des Württembergischen Vereins für Handelsgeographie e.V. 1957 in Stuttgart, 1958; Verschenkung von Sonderdrucken; Suche von J.F. Glück nach Unterstützung durch Martin Heydrich und andere Ethnologen für die Bewilligung von Geldmitteln durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft für einen 1 1/2jährigen Aufenthalt in Brasilien zur Untersuchung der der religiösen und künstlerischen Verhaltensformen der Neger Brasiliens, 1958; Ankauf einer ethnographischen und archäologischen Sammlung aus Gebieten Ostkolumbiens für 120 000,-- DM von dem Arzt Petersen, kurze Beschreibung der Sammlung, 1 S., 1958; Leihgaben für die Peruausstellung, 1959; Diebstahl einer Sepik-Maske aus dem LM, 1960; Gastvorträge von Becher über seine "Forschungen in Nordbrasilien" in Stuttgart, Bonn und Köln, 1960; Ausstellung einer Expertise durch Willy Fröhlich über eine zum Kauf durch die Stadt Stuttgart anstehende Sepik-Sammlung, 1961; Vortrag des MdB Vogel vor dem Colloquium Humanum in Bonn über "Kulturpolitische Aspekte der Entwicklungshilfe" am 22.3.1962; Statens Etnografiska Stockholm (SES) 1929 - 1962 u.a. Erwerb der Veröffentlichungsrechte an dem unveröffentlichten Teil des Werkes von C.V. Hartmann "Archaeological researches in Costa Rica" durch das SES, 1929; Besichtigung und Studium von Sammlungen des Rautenstrauch-Joest-Museums; Auskünfte über Ethnographika; Frage nach den Gründen des Ausscheidens von Andreas Scheller aus dem Dienst der Stadt Köln zum 31.12.1940; (Lagercrantz) Ausdruck der Freude über die deutschen Siege im Osten und Hoffnung auf Zurücktreibung des bolschewistischen Gesindels nach Asien, 1942; Nachruf für den in Gothenburg verstorbenen Walter Kaudern im Ethnologischen Anzeiger, 1942; Verlust von Kunstgegenständen und wissenschaftlichen Unterlagen durch Kriegseinwirkungen in Dresden und Berlin, 1949; Übernahme der Sven-Hedin-Ausstellung nach Deutschland, Vortrag von Gösta Monteil anläßlich der Eröffnung der Sven-Hedin-Ausstellung; Kongo-Museum Tervueren bei Brüssel (KMT) 1932 - 1965 enthält u.a.: Vortrag von J. Maes in Köln mit dem Thema "Land und Leute in Urundi und Ruanda" am 18.7.1941; Kurzbericht Heydrichs über den Vortrag; Tausch des Ethnologischen Anzeigers gegen die "Bibliographie Ethnographique du Congo belge", 1943; Liste der im Rautenstrauch-Joest-Museum vorhandenen Veröffentilchungen des KMT, 1953; Gastvorträge von Frans-Maria S. Olbrechts in Köln, 1954; Studienfahrt Heydrichs mit Studenten nach Tervueren, 1955; Reorganisation und Umbenennung des früheren "Institut Colonial International" in "Institut International des Civilisations Différentes" (INCIDI), Suche nach geeigneten deutschen Mitgliedern für die INCIDI, 1955; Todesanzeige für Frans-Maria S. Olbrechts, + 24.3.1958; Thorbecke, Franz, Köln, + 12.8.1945 ab 1949 Thorbecke, Marie Pauline, Freiburg 1930 - 1961 enthält u.a. Leihgaben von Aquarellen für die Kamerun -Ausstellung im Rautenstrauch-Joest-Museum 1933; Leihgaben für die Sonderausstellung zur 1900 Jahrfeier der Stadt Köln "Kölner erforschen die Welt", 1950; Leihgaben für eine Kamerun-Kongo-Ausstellung, 1953; desgl. für eine Kamerun-Ausstellung 1960; Wiederauffindung von Aquarellen und Ölstudien Thorbeckes über Kamerun im Völkerkundlichen Museum Mannheim, 1958; Trimborn, Hermann, Bonn 1929 - 1963 enthält u.a. Auskunft über Ethnographika; Bestellung ethnographischer Fotos; Einladung an Tr. zur Eröffnung der Maskenausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums am 2.3.1932; Nachruf auf den am 3.11.1940 in New York verstorbenen Erwin Paul Dieseldorff, 1941; Feier zum 50jährigen Bestehen des Frobenius-Institutes am 29.6.1948 und des 75. Geburtstages von Leo Frobenius, 1949; Sonderausstellunq des Rautenstrauch-Joest-Museums im Treppenhaus "Exotische Kunst", 1948; Ausstellung der Lappland-Sammlung Gustav Hagemanns, 1949; Reisebericht Ts. aus Lima, 1951 und Bericht über den internationalen völkerkundlichen Kongreß in Lima, 1951
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 52
Altsignatur : 52



1938 - 1940
Nederlandsch-Volkenkundig Missie-Museum, Tilburg


Enthält : u.a.: Besichtigung des Missionsmuseums durch den Museumsleiter Andreas Scheller und Aufnahme von Fotographien von Ethnographika des Missionsmuseums, 1938; Auskunft über Ethnographika
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 591
Altsignatur : 591



1906
Sekretariat des Niederösterreichischen Gewerbevereins, Wien


Enthält : Auskünfte über Ethnographika, Ausleihe von Literatur
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 479
Altsignatur : 479



1930 - 1961
Museum für Völkerkunde Wien


Enthält : u.a.: Beratunq und Hilfe für österreichische Kollegen bei Studien im Rautenstrauch-Joest-Museum; Gastvorträge österreichischer Kollegen in Köln, Bonn und Frankfurt; Ankauf der "Wiener Völkerkundlichen Mitteilungen", 1955; Schriftenaustausch; Exkursion Heydrichs mit Studenten nach Wien, 1958; Suche nach einer völkerkundlichen Arbeitsstelle für Prinz Löwenstein, der seine Stellung wegen Einsetzung einheimischer Kräfte am Ruffles-Museum in Singapur verlor, 1958; Auskunft über Ethnographika; Zagreb, Universität und Museum 1955 - 1957 Kus-Nikolajev, Mirko Auskunft über Richard Thurnwald für eine biographische Abhandlung in dem Jahrbuch "Slovenski etnograf", 1957; Ankauf völkerkundlicher Filme über Jugoslawien; Gastvorträge jugoslawischer Ethnologen in Köln; Koppers, Wilhelm, Wien 1927 - 1960 Veröffentlichung des Berichts über seine Expeditionsreise nach Indien im Ethnologischen Anzeiger, 1941; Gastvorträge Ks. in Köln; Unterstützung von Prof. Wolfram durch die Deutsche Notgemeinschaft für die Veröffentlichung seines Werkes "Schwerttanz und Männerbund", 1954; Studienfahrt Heydrichs mit Studenten nach Wien, 1955; Emeritierung Koppers im Juni 1957 und vermutliche Berufung von Josef Haekel zu seinem Nachfolger, 1957; Rietberg-Museum, Zürich Leihgaben für die Peruausstellung im Rautenstrauch-Joest-Museum; Gastvortrag von Elsy Leuzinger in Köln, 1959 - 1960; Rheinisches Missionsmuseum Wuppertal-Barmen (RMW) 1938 - 1959 Besichtigung des Missionsmuseums durch Direktor Andreas Scheller, 1938; Fotobestellungen von Ethnographika des RMW, 1938; Arbeitsmöglichkeiten für Waldemar Stöhr und C.A. Schmitz im RMW; Einweisung von Andersch, Museumsbeauftragter des RMW in Technik und Methodik ethnologischer Sammlungen
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 51
Altsignatur : 51



1906 - 1921
Kaiserlich-Königliches Hofmuseum, Wien (Franz Heger)


Enthält : Absage seiner Teilnahme an der Eröffnungsfeier des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1906; Absage zu seinem Vortrag auf der Tagung der Naturforscher-Versammlung in Köln; Vorbereitung des XVI. Internationalen Amerikanistenkongresses in Wien, 1908; Aufnahme von Kauf- und Tauschbeziehungen, Besichtigung der Privatsammlung des Erzherzogsthronfolger Franz Ferdinand, Ausstellung der "Weltreise-Sammlung Franz Ferdinands", 1909
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 249
Altsignatur : 249



1937 - 1938
Städtisches Museum für Kunst und Kunstgewerbe


Enthält : Wuppertal (Direktor Dirksen) Ausleihe von Ethnographika des Rautenstrauch-Joest-Museums nach Wuppertal für eine Ausstellung "von der Heydt-Stoffe" im Mai 1937; Ausleihe von Literatur; Auskünfte über Ethnographika
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 346
Altsignatur : 346



1938 - 1939
Sammlung für Völkerkunde der Universität Zürich


Enthält : Anfertigung von Fotographien von Ethnographika des SfV für das Rautenstrauch-Joest-Museum; Verhandlungen über eine mögliche Bezahlung in Form von Dublettenabgaben aus den Sammlungen des Rautenstrauch-Joest-Museums
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 590
Altsignatur : 590



1961 - 1965
Deutsche Gesellschaft für Völkerkunde, Mitgliederliste, Stand: Februar 1964, 9 S., Vervielfältigung;


Enthält : Neue Deutsche Biographie (NDB), München (Grete Ronge) Anfertigung einer Kurzbiographie über Fritz Graebner für die NDB durch Heydrich, "Kurzbiographie und Liste der Veröffentlichung Graebners 3 S. maschrftl.; Gutachten von Martin Heydrich über die wissenschaftliche Qualifikation von Ingeborg Bolz-Augenstein für eine Studienreise zu mittel- und südamerikanischen Museen, 4.11.1963; Institut für Völkerkunde an der Universität Göttingen, Göttingen (Hans Plischke) Unterstützung einer Resolution zur Förderung des völkerkundlichen Films durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und durch das Institut für den wissenschaftlichen Film (IWF), 1961; Institut für den wissenschaftlichen Film, Göttingen Erkundigung nach Klaus Volprecht bezüglich seiner Bewerbung beim IWF als Mitarbeiter im Referat Völkerkunde, 1963; Hagemann, Gustav, Salzgitter Ausstellung eines wissenschaftlichen Gutachtens für die Gewährung einer Beihilfe aus dem "Lotto-Toto-Fonds" für die Herausgabe seines Werkes "Lappen zeichnen ihr Leben" Gutachten Heydrichs, Entwurf, 1962; Jacobi, Pater H., Missionsseminar Hulsberg, Holland Möglichkeit eines völkerkundlichen Studiums in Köln, 1964; Freie Universität Berlin, Berlin (Dekan H.J. Lieber) Gutachtliche Stellungnahme M. Heydrichs über Gerd Kutscher bezüglich seiner Ernennung zum Honorarprofessor für "Altamerikanische Hochkulturen", 1962; Lips, Eva (Karl-Marx-Universität, Leipzig) Besuch Martin Heydrichs in Leipzig, 1963; Neumann, Käthe (Religionskundliche Sammlung der Philips-Universität Marburg) Beratung bei dem Ankauf von Ethnographika vom Antiquariat Konietzko, 1961; Schaumann, Ellen, Wyandanch, USA Bescheinigung über ihre Studienzeit an der Universität Köln für ihre Immatrikulation an der Columbia University in New York, 1964; Schmitz, Carl A. (Museum für Völker- und Volkskunde Basel) 1963 - 1964 Ernennung zum Extra-Ordinarius an der Universität Basel, 1963; Ernennung zum Direktor des Basler Museums im Juni 1964; Übernahme der Leitung des Frobenius-Instituts, 1964; Schwidetzky, Ilse (Anthropologisches Institut der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz) Auskunft über Literatur über Sonderbestattungen, 1964; Staewen, Christoph, Berleburg Ausstellung eines Gutachtens über sein "Expose" über eine geplante Afrika-Expedition mit dem Ziel psychopatologischer Feldfoschung" für die Unterstützung durch die DFG, Exposé, 6 S., maschrftl., 1962-1963; Tackenberg, Kurt (Seminar für Vor- und Frühgeschichte der Universität Münster) Erkundigung nach Friedrich Funke und Katesa Schlosser bezüglich der Besetzung des völkerkundlichen Lehrstuhls in Münster, 1964; Institut für Völkerkunde der Universität Wien (Haekel, Josef) Erkundigung nach Friedrich Funke bezüglich der Neubesetzung der 2. völkerkundlichen Lehrkanzel an der Universität Wien, - Extraordinariat -, 1961; Ibero-Amerika Verein, Hamburg (Wehner) Suche nach geeigneten Kandidaten für die Verleihung des mit 10 000 $ dotierten "Creole Foundation Preis", 1962; Wilbert, Johannes (University of California, Los Angeles) 1962 1964 Berichtet über seine Veröffentlichungen, Lehrtätigkeit an der Universität, Planung weiterer Feldforschungen in Venezuela; Wolf, S. (Museum für Völkerkunde Dresden) (MfVD) 1963 1965 Gastvorlesungen Martin Heydrichs in Dresden und Leipzig, 1964; Ausstellung des SMfVD "Nordamerikanische Indianer" im Völkerkundemuseum von Budapest im Oktober 1963
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 47
Altsignatur : 47



1919 - 1921
Museum für Völkerkunde Hamburg Byhan, Thilenius, Georg


Enthält : Austausch von Ethnographika, (Sibirien, Sojoten und Samojeden); Gründung der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft und Bildung von Fachausschüssen bei Berücksichtigung der Völkerkunde, 1920/21
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 350
Altsignatur : 350



1907
Zoologischer Garten, Halle


Enthält : Erstellung eines Gutachtens über den ethnographischen Wert einer Singhalesen Musik- und Tanztruppe für ein gerichtliches Verfahren
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), 265
Altsignatur : 265


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken