Historisches Archiv der Stadt Köln
1 Stadt Köln
1.2 Französische Verwaltung
Best. 608 Kulturdezernat

1893-1907
Kunst und Wissenschaft


Enthält : Vervielfältigung der Reg[?] betreffend jährliche Berichtspflicht bezüglich Daten zu Springers Statistisches Handbuch für Kunst und Kunstgewerbe (1893); Erstellung der Berichte für 1893-1906, Nachfragen bei den Vereinen und Institutionen, teils mit Kurzberichten der Museumsdirektoren und Vereinsvorständen (mit Bericht Romberg über die Städtische Gewerbliche Fachschule, Revidiertes Statut des Kölnischen Kunst-Vereins von 1888, Statut des Kölnischen Museums-Vereins von 1863, Bericht über die Wirksamkeit des Kölnischen Kunstvereins im Jahre 1894, Kölner Domblatt Nr. 331, umfassend den Zeitraum 1885-1892); Auskünfte an die Stadt Magdeburg betreffend die Organisation der stadtkölnischen Museen (1894); Anfrage der Emma Stempel, Wiesbaden, betreffend Engagement für Vorstellungen in der „Höheren Salonmagie (1894); Auskünfte über Galerien in Köln (1894); Erstellung des Berichts betreffend Kunst und Kunstgewerbe für 1894; Auskunft an den Schriftsteller F. R. Fleischer, Charlottenburg, betreffend Ausstellungsmöglichkeiten für seine Aquarelle; 200jährige Jubiläumsfeier der Akademie der Künste zu Berlin (1896, mit Festprogramm, Verzeichnis der Mitglieder, Einladung zum Festakt); Wilhelm Bode, Die Entwicklung der öffentlichen Kunstsammlungen Deutschlands im letzten Jahrzehnt (ohne Datum, 1899, Druck, 7 Seiten); Akademie für Deutsche Literatur in Weimar: Gründungschreiben (1901, mit Satzung, Druck, 7 Seiten); Bericht an die Reg[ierung] betreffend Förderung volkstümlicher Kunstübungen und Bauweisen (1903); Rundschreiben betreffend Gründung eines Museums von Meisterwerken der Wissenschaft und Technik in München (1903); St. Louis und die deutschen Künstler. Offizieller Bericht des Hauptvorstandes der Allgemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft über den Streit mit den Sezessionen, 1904 (Druck, 12 Seiten); Werbung des Kunstvereins München um Mitgliedschaft (1904), Einladung zum 6. Tag für Denkmalpflege in Bamberg, Teilnahme von Heimann (1905, Einladung, Tagesordnung); P.J. Meier, Über die Erhaltung alter Straßennamen, ein vergessenes Gebiet der Denkmalpflege, Sonderabdruck aus den Verhandlungen vom 22. September, Seite 14; 3. Deutsche Kunstgewerbe-Ausstellung Dresden 1906: Werbeblatt, Ausstellungszeitung Nr. 10, Mai 1906; Werbung für Teilnahme an der Sonderausstellung des Landesgewerbemuseums Stuttgart „Symetrie und Gleichgewicht 1906; Antrag der Künstler-Vereinigung Schleswig-Holstein, Verband norddeutscher Aussteller, auf Bewilligung eines Beitrags zum Ankauf von Kunstwerken zwecks Förderung der Heimatkunst 1906 (Druck, 2 Seiten); Einladungen und Programm zum 7. und 8. Tag für Denkmalpflege in Braunschweig 1906 beziehungsweise Mannheim 1907; Umfrage von Prof. Conwentz, Danzig, betreffend Schutz von Naturdenkmälern (1906, mit Mustervertrag betreffend Einleitung der Condensations- und Fabrikabwässer in den städtischen Straßenkanal von Köln (ca. 1905, Vervielfältigung).
Bestellsignatur : Best. 608 (Kulturdezernat), A 236
Umfang : 263 Blätter
Aktenzeichen : HI XIII 6 30I
402 HI 170



1916, 1919-1923
Kunst und Wissenschaft


Enthält : Gesuch von Prof. Franz Bender betreffend Photohraphiererlaubnis in Kölner Museen für die Herausgabe eines illustrierten Leitfadens „Kölner Kunst und Geschichte im Bilde für Schule und Haus und für die „illustrierte Geschichte der Stadt Köln (1916-1923); Antrag des Heimatvereins Alt-Köln, Josef Bayer, betreffend Druckkostenzuschuss zu Klersch „Stadtbild und Wirtschaft in Köln 1794-1860 (1922, mit gutachtlichen Stellungnahmen von Keussen und Eckert); Antrag des Karl Kroeffges betreffend Förderung seiner Arbeit „Das Stadtbild Kölns in seiner Entwicklung unter der französischen Herrschaft 1794-1814 (1922, mit gutachtlicher Stellungnahme von Justus Hashagen für Konrad Adenauer, Druckangebote Rheinland-Verlag, M. DuMont Schauberg, Kostenermittlung durch Josef Hansen); Brennmaterial für das Engelbert Haas-Konservatorium (1923); Gesuch des Kunstbildhauers Peter Orschall betreffend ein für die Stadt angefertigtes Madonnenrelief für das Waisenhaus in Sülz und widerrechtliche Verbreitung des Reliefs durch die Großhessische Majolika-Manufaktur Karlsruhe AG (1923, mit gutachtlicher Äußerung des Werkverbands bildender Künstler in Köln, Briefwechsel mit der Manufaktur); Unterstützungsantrag der Gesellschaft der Künste, Paul Rosenberg, bei der Reg[?] betreffend Beihilfe (1923, mit gutachtlicher Äußerung; Ermittlung von Kenntnissen über vorhandene Sammlungen und Kunstvereine für einen Bericht an die Reg[ierung] (1923, mit Liste, Mitteilungen der Vereine betreffend Veränderungen).
Bestellsignatur : Best. 608 (Kulturdezernat), A 207
Umfang : 69 Blätter
Aktenzeichen : HI XIII 6 30
XIV 1 9IV
47-52, 330


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken