Historisches Archiv der Stadt Köln
Best. 614 Rautenstrauch-Joest-Museum

1904 - 1927
enthält u.a.: Vermietung der Severinstorburg an den Museumsaufseher Fincke


Enthält : u.a.: Vermietung der Severinstorburg an den Museumsaufseher Fincke, 1904; Klage der Witwe Hermann Martin Franz, Aufseherin des Naturhistorischen Museums in der Severinstorburg, gegen die Stadt Köln auf Schadensersatz wegen unterlassener Anmeldung zur Kranken- und Invalidenversicherung; Einstellung von Fritz Graebner zum 1.4.1906 als "Wissenschaftlicher Hilfsarbeiter"; Übertragung einer Assistentenstelle an Graebner, 1907; Dienstanweisung für den Assistenten, Entwurf, 1907; Nachweisung über das Diensteinkommen der Bediensteten, 1908; desgl. für 1919; Bezahlung für Hilfeleistungen der Beamten bei den Vorlesungen Foys an der Handelhochschule Köln, 1908; Habilitation Graebners an der Universität Bonn, 1911; Aufstellung neuer Dienstverträge für Foy und Graebner, 1912; Internierung Graebners am 24.10.1914 als Vicefeldwebel der Landwehr während seines Urlaubs in Australien; Leistungsbericht über Julius Lips; Kredit für Ordnungsarbeiten an der Fotographiesammlung, 1920.
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), A 221
Altsignatur : 221



1909 - 1928
Dienstliche Verfügungen der Direktion an die Bediensteten. (detaillierte Inhaltsangabe ist dem Aktenband vorangeheftet.)


Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), A 104
Altsignatur : 104



1916 - 1932
enthält unter anderem Zuweisung von Lebensmitteln an städtische Arbeiter, 1919; Anträge auf Vermehrung von Beamtenstellen, 1921; Bezirksverband kommunaler und anderer öffentlicher Arbeitgeber in der Rheinprovinz e.V. für die nicht voll beschäftigten und die vorübergehend beschäftigten Arbeiter, 30.11.1932, Druck F. J. Carthaus, Bonn 1932; Reichsmanteltarifvertrag für die Arbeiter kommunaler und anderer öffentlicher Betriebe und Verwaltungen, 6./15. August 1932, Druck, Berlin 1932; Auszug aus dem Haushaltsplan der Stadt Köln für 1903, S. 473-504; Großstadt-Fremdenführerplan von Köln. 1914 (an Plankammer); Ersatz von Dienstsiegel u. -stempel, 1919; Städtische Dienstwohnungs-Ordnung von 3.3.1921; Richtlinien für die Belieferung von Brennstoffen in Dienstwohnungen, 1922; Festlegung der Arbeitszeit der Museumsaufseher für das Winterhalbjahr 1924/25, 1924; Richtlinien über die Anrechnung der außerhalb des stadtkölnischen Beamten- und Dauerangestelltenverhältnisses verbrachten Dienstzeit auf das Besoldungsdienstalter, 1922; Dienstplan für die Museumsaufseher, 4.3.1921; Verhalten bei Diebstählen, Veruntreuungen usw., 1922/23;


Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), A 105
Altsignatur : 105



1945 - 1947
enthält u.a.: Einstellung von Hilfskräften (überwiegend Studenten); Bewilligung von Schwerarbeiterkarten durch das Ernährungsamt für die im Rahmen des Arbeitseinsatzes beim Rautenstrauch-Joest-Museum beschäftigten Personen 1945; Einstellung von Emil Kurras als Hausmeister; Lebenslauf von Peter Kreuser; Arbeitsberichte an die Verwaltung der Museen.


Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), A 219
Altsignatur : 219



1939 - 1952
Verfügungen, Rundschreiben, Mitteilungen von Personalamt, Organisationsamt, Amt für Kunst- und Volksbildung, Betriebskrankenkasse, Kranken-Unterstützungs-Verein und andere;


Enthält : betreffend Werbung für Blutspenden, 1940; Arbeitseinsatz von Frauen von Gefolgschaftsmitgliedern, 1940; freiwilliger Einsatz in den Kolonien von Beamten des Gehobenen- und Höheren Dienstes nach dem Endsieg, 1940; Wiedereinführung der Mehrarbeitszuschläge, 1940; Einbehaltung des Arbeitsbuches bei Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses; Heimatsammelbriefe an Angehörige der Wehrmacht, 1940; Uk-Stellungen, 1940; Entlohnung weiblicher invalidenversicherungspflichtiger Gefolgschaftsmitglieder, 1941; Bezüge der Angestellten und Arbeiter des Öffentlichen Dienstes während der Wehrdienstzeit, 1941; Sonderurlaub für den Einsatz bei der Ortsgruppe zur Betreuung der Bevölkerung nach Fliegerangriffen, 1941; Personalnachweisung für die Gehaltsverrechnung, 1941; Vorschläge für Ordensverleihungen für besondere Verdienste im Luftschutzdienst, 1942; Verleihung des Luftschutzehrenzeichens, 1942; Mitteilungen über Kriegsverdienstauszeichnungen, 1942; Zigarettenspende für die Aktion Weihnachtspakete für die einberufenen Gefolgschaftsmitglieder, 1942; Sterbegeldversicherung; Verleihung des Kriegsverdienstkreuzes an Präparator Josef Többe, 1943; Vernichtung der Unterlagen für die Berechnung der Dienstbezüge durch den Fliegerangriff vom 29.6.1943; Krankmeldungen; Personalliste, Stand 10.1.1944; Anstellung einer Stenokraft, 1951; Stellenplan, 1952.
Bestellsignatur : Best. 614 (Rautenstrauch-Joest-Museum), A 223
Altsignatur : 223


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken