Stadtarchiv Gütersloh
Archivgut eigener Herkunft, im eigenen Archiv
Stadt Gütersloh - Bestand B
Stadt Gütersloh, Bestand B

Verwaltung der Eisenbahnangelegenheiten


Enthält :
enthält u.a.: Herstellung von Telegraphenverbindungen


Altsignatur : A XI 1



1874 - 1882
Planung der Eisenbahnstrecken Giessen-Lippstadt-Gütersloh-Osnabrück und Warstein-Lippstadt-Rheda


Enthält :


Altsignatur : A XI Nr. 3



1889, 1895
Bau der Teutoburger Wald-Eisenbahn (TWE) Gütersloh-Ibbenbüren


Enthält :
enthält u.a.: Druckschrift "Projekt der TWE" von Prof. Hosius, Münster, vom 26. Mai 1889


Altsignatur : A XI Nr. 5



1899 - 1903
Bau einer Nebenbahn und Weiterführung der Teutoburger Wald-Eisenbahn (TWE) von Gütersloh nach Hövelhof


Enthält :


Altsignatur : A XI Nr. 4



1893 - 1899
Planungen zum Bau einer Kleinbahn von Paderborn-Gütersloh-Dissen


Enthält :

darin: "Westfälische Zeitung" ("Bielefelder Tageblatt") Nr. 184 vom 8. August 1895 zur Kosten und Streckenführung der Eisenbahnlinie Bielefeld-Brackwede-Paderborn, 2. Ausgabe des "Münsterischen Anzeigers", 43. Jahrgang, Nr. 46, vom 18. Februar 1894 über die 5. Plenarsitzung des 35. Westfälischen Provinzial-Landtages vom 17. Februar 1894 zur Entwicklung des Kleinbahnwesens

Altsignatur : A XI Nr. 4



1893, 1897 - 1905
Bau und Betrieb der Teutoburger Wald-Eisenbahn (TWE)


Enthält :


Altsignatur : A XI 8



1908 - 1909
Betrieb der Teutoburger Wald-Eisenbahn (TWE)


Enthält :


Altsignatur : A XI 8



1901 - 1904
Einrichtung einer Dampfwagenlinie von Gütersloh nach Bielefeld


Enthält :


Altsignatur : A XI 9



1865 - 1873
Planungen zum Bau der Eisenbahnlinien Gütersloh-Lippstadt und Osnabrück-Gütersloh


Enthält :


Altsignatur : VII 40 (A XI)



1862 - 1864
Einrichtung der Gasbeleuchtung auf dem Bahnhof


Enthält :
enthält u.a.: Vertrag zwischen dem Magistrat und der Köln-Mindener Eisenbahngesellschaft über Kosten und Unterhaltung der Gasbeleuchtung vom 6. bzw. 15. Januar 1863, Jahresverbrauch 1763 (ab April) und Aufstellung der Gesamtkosten vom 27. Februar 1864


Altsignatur : VII 44



1856 - 1905
Unterhaltung der zur Eisenbahn führenden Wege und Übergänge (Rampen)


Enthält :
enthält u.a.: Aus- und Umbauarbeiten, Überwölbung eines Kanals (mit Handskizzen), Kostenrechnungen, Schriftwechsel mit dem Postamt über die Unterhaltungspflicht der Kökerstraße, Vergleich mit der Eisenbahngesellschaft


Altsignatur : A XI 2



1854 - 1881
Erweiterung und Verbesserung von Eisenbahnstrecken


Enthält :
enthält u.a.: Bau und Unterhaltung von Gleisen, Dämmen, Gebäuden, Unterführungen; Organisation und Verwaltung des Bahnbetriebes, Strafverfügungen wegen verbotenem Betreten des Bahngeländes, Ablehnung eines Haltepunktes für Schnellzüge, Fahrpläne der von 1855 und 1872, Planung der Bahnstrecken Gütersloh-Lippstadt und Gütersloh-Wadersloh-Wiedenbrück-Soest, Bereitstellung von 875 Talern durch Gütersloher Kaufleute für die Einrichtung einer Telegraphenstation 1856, Einrichtung eines Lokalzuges der Köln-Mindener-Eisenbahn zwischen Gütersloh und Minden, 1859; Gesuche um Frachtermäßigung für Kartoffeltransporte Verkauf von Grundstücken zum Bau von Gleisen und Parallelwegen, Anstellung einer Hilfskraft für den Weichensteller 1872; Handskizzen, u.a. von Güterschuppen; Öffnungszeiten der Bahnschranke 1874, Erweiterung des Stationsgebäudes, Gesuche um Verbesserung der Zugverbindungen, u. a. an das Abgeordnetenhaus des Preußischen Landtages vom 4. Dezember 1877, Druckschrift "Das neue Dampf-Fortbewegungs-System" von Amadeus Bollée, Le Mans, Berlin 1880, Auszug aus "Ahlener Nachrichen" Nr. 14 vom 16. Februar 1881, u.a. zur Einlegung weitere Züge auf der Strecke Köln-Minden, Skizze vom 8. April 1881 zur Führung der Telegraphenlinie Gütersloh-Harsewinkel


Altsignatur : VII Nr. 19



1882 - 1892
Erweiterung und Verbesserung von Eisenbahnstrecken


Enthält :
enthält u.a.: Unterhaltung des Bahngeländes, Veränderungen von Zwei-Jahres-Verwaltungen, Anlage von Telegraphenleitungen, Differenzen zwischen dem Verschönerungsverein und der Eisenbahninspektion in Hamm über Eigentum und Bepflanzung des südlich des Bahnhofes gelegenen Parallelweges, Gesuch an den Magistrat mit Unterschriftenliste vom 12. Januar 1883 um Aufhebung der Sperrung des Bahnüberganges, Schriftwechsel des Bürgermeisters mit dem Grafen Korff-Schmiesing in Tatenhausen und der Eisenbahndirektion über die Einrichtung eines Haltes für Schnellzüge, Gesuch mit Unterschriftenliste an den Magistrat um Belassung der Auffahrt zum Bahnhof vor dem Wulfhorstschen Hause, Schriftwechsel mit dem Eisenbahnbetriebsamt Hannover-Rheine wegen Übernahme der Unterhaltungspflicht eines zum Bahnhof führenden Weges, Kostenvoranschlag für eine neue Pflasterung der Wilhelmstraße im Bereich der Häuser Heismann bis Bode, Bemühungen der Handelskammer Bielefeld und des Magistrats bei der Eisenbahndirektion Hannover um Vermehrung der Nachmittagsanschlüsse für den Personenverkehr Hannover-Hamm; Vertrag zwischen der Eisenbahnverwaltung und der Stadt vom März 1888 über die Regelung der Unterhaltungslast der beim Bahnhofsbau verlegten Chausseestrecke Gütersloh-Verl, Planskizze des Bahnhofes (1:500), Denkschrift des Eisenbahnbauinspektors H. Westphalen: "Über Anlage und Betrieb normalspuriger Sekundärbahnen, insbesondere die Linie Paderborn-Brackwede", Paderborn, 1881, Einrichtung der Linie Brilon-Büren-Geseke-Paderborn, 1890, u.a. mit einem Artikel vom 25. November 1890 im "Westfälischen Volksblatt" Nr. 321, Einladung an den Bürgermeister Mangelsdorf zur Eröffnungsfeier der Haltestelle Isselhorst am 1. Juni 1891, Kostenvoranschlag des Kreiswegemeisters Wiedenbrück für eine Kleinbahn von Isselhorst nach Friedrichsdorf vom 15. Dezember 1892, Anträge auf Einrichtung von privaten Fernsprechverbindungen von der Firma Niemöller vom Kontor Kirchstraße Nr. 144 zur Mühle in der Königstraße, zum Haus Bahnhofstraße Nr. 494 und zur Mühle Sundern, von Ludwig Stertkamp vom Haus Nr. 95 zur Marienfelder Chaussee Nr. 636, Verzeichnis der Hausbesitzer mit bezugsfertigen Wohnungen ab 1. 4. 1886


Altsignatur : VII Nr. 19


Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken