Stadtarchiv Lemgo
8.3 Nachlässe (Vereine, Verbände, Parteien)
V 15 - Reiterverein Lemgo/Zucht-, Reit- und Fahrverein
V 15 - Reiterverein Lemgo / Zucht-, Reit- und Fahrverein
Permalink des Findbuchs


Signatur : V 15

Name : V 15 - Reiterverein Lemgo / Zucht-, Reit- und Fahrverein

Beschreibung :

Vorwort :

Geschichte und Überlieferung

Der Reit-und Fahrverein Lemgo e.V. wurde 1925 als Nachfolger des Kavallerie- und Artillerie-Vereins Lemgo gegründet. Die Standarte des Vereins trägt Embleme des westfälischen Dragoner-Regiments Nr. 7, Generalfeldmarschall Prinz Leopold von Bayern. Der erste Vorsitzende des Vereins, Erich Frevert, war ein ehemaliger Offizier des Regimentes und Mitbegründer des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Lemgo.

Bereits 1927 wurde eines der ersten Reitturniere auf Hochfelds Weiden (heute Franz-Liszt-Straße/Kuhgraben) ausgetragen. Bei diesem Turnier wurde Dressur geritten und gesprungen und zwei- und vierspännig gefahren. Bis 1930 diente u.a. die Mergelkuhle an der Hamelner Straße als Reitplatz. In diesem Jahr wurde an der Rintelner Straße (beim Gasthaus "Quelle") der erste Reitplatz des Vereins, mit einer Größe von etwa 800 qm, angelegt.

Vereinsmitglied August Kuhlemann erwarb an der Reitschule Lopshorn den Reitlehrerschein und wirkte aktiv an der Ausbildung der Jugend mit. Der Reit- und Fahrverein veranstaltete im Zeitraum von 1930 bis 1955 regelmäßig über das Jahr verteilte Ausritte verschiedener Art. Es wurden regelmäßig Schnitzeljagden, Propagandaritte und Sternstaffetten veranstaltet und es gab zusätzlich einen traditionellen Osterritt. Dazu wurden über das Jahr verteilt Versammlungen abgehalten.

Im Herbst 1947 wollte der Verein seine Aktivitäten wieder aufleben lassen, wusste aber nicht, wie die britische Militärregierung auf ihr Ansinnen reagieren würde. Statt um Erlaubnis zu fragen, luden die Vereinsmitglieder die Offiziere der Lemgoer Garnison zu einer Fuchsjagd ein. Diese nahmen begeistert teil, sodass der Zucht-, Reit- und Fahrverein seine Tätigkeit wieder aufnehmen konnte.

Erster Reitlehrer wurde Georg Oertwig, der sich um die Förderung des Nachwuchses kümmerte. Zu einem Auftritt der jungen Reiter anlässlich der Sportwerbewoche in Lemgo schrieb die Zeitung "wEstfalens roß und Reiter": "Der Lemgoer Reiterverein kann auf diese junge Abteilung besonders stolz sein, ist sie doch ein Garant dafür, daß ein guter Nachwuchs schon beizeiten herangezogen wird, der den unvergänglichen Reitsport auch im Lipperlande aufrechterhalten wird."

Am 17. Juni 1953 wurde der neue Reitplatz an der Rintelner Straße feierlich eingeweiht. Bereits vier Wochen später übernahmen der Verein die Ausrichtung des Landesverbands-Turniers auf dem städtischen Sportplatz. Im Januar 1955 hatte der Reiterverein 115 Mitglieder (V15/3).

1956 entstand der Plan, eine Reithalle zu errichten. 1957 wurde das erforderliche Grundstück von der Stadt als Erbbaurecht zur Verfügung gestellt. Es lag an der Rintelner Straße (beim Gasthaus "Quelle"). Im Februar 1958 konnte der erste Spatenstich erfolgen und im Juli 1959 konnte die Reithalle festlich eingeweiht werden. Kurz danach wurde der Reitplatz vor der Reithalle zu einer turnierreifen Größe und Ausstattung ausgebaut.

1968 richtete der Verein ein Landesverbandsturnier aus. Für das Turnier überließ die in Lemgo stationierte englische Einheit dem Verein den Sportplatz am Wilmersiek. 1972 wurde am selben Ort erneut ein Landesverbandsturnier abgehalten, das 535 Pferde und 507 Teilnehmer umfasste. Insgesamt errangen die Reiter des Vereins viele Erfolge auf Turnieren.

1982 übernahm der Verein die bis dahin verpachtete Anlage in Eigenregie und begann 1983 mit der Planung für die dringend erforderliche Einrichtung eines Kanals, der Sanierung der Sanitäranlagen und der Erstellung einer Zirkelhalle.

Im Jubiläumsjahr 1985 umfasste der Verein fast 400 Mitglieder, wovon 60 Prozent Jugendliche waren.

Der Bestand ist 1998 ins Stadtarchiv gelangt.

Inhalt

Der Bestand umfasst 2 Protokollbücher mit einer Laufzeit von 1930 bis 1955 und eine Verzeichnungseinheit mit Einladungen und einer Mitgliederliste von 1955.

Literatur

60 Jahre Reit- und Fahrverein Lemgo (1925-1985), 1985 (Bib.Sign. 2295).

Hartl, Januar 2015.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken