Stadtarchiv Lemgo
8.3 Nachlässe (Vereine, Verbände, Parteien)
V 22 - Deutscher Frauenring und Hausfrauenbund Lemgo
V 22 - Deutscher Frauenring und Hausfrauenbund Lemgo
Permalink des Findbuchs


Signatur : V 22

Name : V 22 - Deutscher Frauenring und Hausfrauenbund Lemgo

Beschreibung :

Vorwort :

Geschichte und Überlieferung

Der Deutsche Frauenring Lemgo gründete sich am 4. Dezember 1948 unter dem Namen Frauenring Lemgo - Brake auf Anregung von Annemarie Frankenberger. Sie rief im Jahre 1952 ebenfalls den Hausfrauenbund ins Leben. Der Frauenring war ab 1955 Gründerin und Trägerin der Erziehungsberatungsstelle in der Bismarckstraße, bis diese im Jahre 1962 vom Kreis übernommen wurde. Mitglieder des Frauenrings arbeiteten ebenfalls in der Altentagesstätte Bismarckstraße mit. Besonderes Augenmerk legte der Frauenring Lemgo auf die 1961 eingerichtete Fachklasse für Hauswirtschaftsmeisterinnen. Weitere typische Vereinsaktivitäten waren Vorträge, Ausflüge, Mitarbeit im Lemgoer Kinderschutzbund und Teilnahme an Tagungen auf Landes- und Bundesebene.

Die Nachlassgeberin Elfriede Engels, geb. Klasing (*04.02.1905, + 31.10.1995) war seit der Gründung Mitglied des Deutschen Frauenrings Lemgo. Von 1955 - 1981 war sie Vorsitzende und erhielt 1974 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der BRD. Ab Oktober 1981 über nahm Annemarie Nacke aus Ehrsen bis zum 31.12.1986 den Vorsitz. Ingeborg Reetz war anschließend kommissarische Vorsitzende. Ab Januar 1988 übernahm Ursula Siekmann den Vorsitz und behielt diesen bis zur Auflösung des Deutschen Frauenrings und Hausfrauenbundes am 31.12.1991.

Zu Elfriede Engels gibt es auch Informationen im Nachlass ihres Mannes Walter Engels (NL 14).

Der Vereinsnachlass ist durch den Sohn von Elfriede Engels, Wolf Engels, ins Stadtarchiv gelangt (Zugangsnr.: 21/1997).


Inhalt

Der Bestand bildet die Tätigkeit des Frauenrings und Hausfrauenbundes sehr genau ab. Er enthält Protokollbücher von 1952 bis 1991, Schriftwechsel von 1949 bis 1987 und vielfältige Unterlagen über Veranstaltungen des Vereins. Darüber hinaus findet man Unterlagen zur Ausbildungsförderung und Familienhilfe, die der Frauenring geleistet hat, und auch Finanz-Unterlagen sind vorhanden.


Literatur

Marianne Bonney: Das Seniorenporträt - Elfriede Engels, in: Lemgoer Hefte, 4. Jahrgang Heft 14 (1981).



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken