Stadtarchiv Lemgo
8.1 Nachlässe (Personen)
NL 17 - Nachlass Professor August Schacht (Lehrer, Heimatforscher, Archivar)
NL 17 - Nachlass August Schacht
Permalink des Findbuchs


Signatur :

Name : NL 17 Nachlass August Schacht

Beschreibung :

Prof. August Schacht, 21.8.1854 - 30.3.1936,

August Schacht wurde am 21. August 1854 als Sohn des Drechslermeisters Heinrich Schacht geboren. Er besuchte als Schüler das Lemgoer Gymnasium, wo er später auch als Lehrer für alte Sprachen, Deutsch und Geschichte tätig war. 1879 heiratete er Johanne Meier (gestorben 1920). 1878 trat Schacht, nach dem Studienabschluss in Münster im gleichen Jahr, als Cand. phil. (Schulamtskandidat) in das Lemgoer Gymnasium ein. Ein Jahr später wurde ihm die Verwaltung der Lehrer- und Schülerbibliothek übertragen und er beauftragt, für die Lehrerbibliothek einen Katalog anzufertigen. 1883/84 scheint Schacht zum ordentlichen Lehrer ernannt worden zu sein, nachdem noch 1879 die Landesregierung ihm die ordentliche Ernennung verweigert hatte, da ihm die Lehrbefähigung für die höheren Klassen fehle. Zwischen 1910 und 1911 war Schacht Rektor in Vertretung. Zum 1.4.1922 trat er in den Ruhestand. Neben seiner Tätigkeit als Lehrer baute er das heutige Stadtarchiv auf und führte erste Ordnungsmaßnahmen des Archivgutes durch.

Bestandsinhalt

Der Bestand umfasst keine Angaben zu Schachts Lebenslauf und seine beruflichen Stationen. Stattdessen v. a. Notizbücher- und hefte zur Stadt- und Familiengeschichte Lemgos. Vereinzelt sind auch Urkundenabschriften und Gedichte enthalten.

Literatur über Schacht:
RavBll. Jg. 36 (1936), Nr 4, S. 26 - 27
LippPost Jg. 90 (1936), Nr. 78 vom 1. April
Armin Otte-Schacht. Zur Familiengeschichte des lippischen Zweiges der Familie Schacht (2005), unveröffentlicht, Bib. Sig. 7314

Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken