Stadtarchiv Lemgo
01.01 Verwaltungsschriftgut der (Alten Hanse) Stadt Lemgo bis 1969
Bestand 01.01.01 A - Stadt Lemgo bis 1932
01.01.01 A - Stadt Lemgo bis 1932

1592 - 1747
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stift St. Marien

altsignatur : Ki 106

v.num : 3952

Enthält : Contributionsfreiheit betr. (Alte Sign. S 3 Vol. 1)




1468 - 1699
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stift St. Marien

altsignatur : Ki 107

v.num : 3953

Enthält : Abschrift der Uk. Nr. 614/615 betr. 2 Stadtrentenbriefe beim Heilig Geist an der Neustadt 1468; Ländereien und Wiesen auf der Goldbreite und am Hoppenkamp betr. 1589; Erbmeierstätt. Land auf dem Kröppelsiek betr. 1594; Schuldklage gegen Cordt Brockhausen wegen erbmeierstätt. Land 1598; Pachtschuld Dietrich Corveys betr. 1598; Zinsquittung des Klosters von 300 Taler Kapital bei der Stadt (Priorissa Margarete Kleinsorge) 1598; Kämpe. Zuschläge und Schweinehude betr. 1591-1699; Wwe. Engelbert Grote geb. Prött gegen Kloster betr. Stiftszehnten (M 156) 1606; Kloster gegen Cordt Brockhausen betr. Pacht 1608; Jobst Isth und dessen Schulden betr. 1610-1611; Krankheit (Aussatz) einer Conventualin betr. 1611; Zinsquittung von 100 Reichstaler bei der Stadt (Priorissa Catrina Reineking) 1619 und 1620; Schuldverschreibung in Dietrich Grothen Haus und Hof auf der Bawstrate hinter dem Kloster betr. 1622; Zinsquittung von 200 Reichstaler Kapital bei der Stadt Lemgo 1623; Conventuales gegen Henrich Vahle (Untergerichtsprotokoll) Vergl. Prozeßakten M 48/1602, M 5/1661, M 56/1661, M 143/1675 ff., 1625; Conventuales gegen Hermann Dröge (Am Untergericht) 1625; Conventuales gegen Hermann Möller betr. einen Garten (Am Gogericht) M 6, 1629




1630 - 1659
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stift St. Marien

altsignatur : Ki 108

v.num : 3954

Enthält : Appellationssache Dietrich Grote gegen Conventualen zu St. Marien 1630; Marienbauerschaft gegen St. Marien Kloster 1631; Appellationssache M. Ad. Koch gegen Hermann Vahle, Kloster 1632; Vergleich mit Johann Grote, Cordts Sohn betr. Land an der Ilse 1636; Überlassung eines meierstättischen Kamps am Entruper Leichwege (früher Schortinghausens Meiergut) an den Notar Hermann Westorp 1641; Streitsache der Conventualen gegen Henrich Vetteler betr. Zehntpflicht 1642; Conventualen gegen deren Meier und Pächter betr. Nichtbezahlung der Pacht 1644; Conventualen gegen Henrich Mues darin: 2 Hausrentenbriefe (M 68) 1644; Ausgaben des Klosters anläßlich Verteidigung und Einnahme der Stadt Lemgo 1646; Meierzettel über 2 Gärten 1647; Contributionsquittungen der Stadt 1648-1649; Kloster St. Marien gegen Vormünder Hermann Bödeker, Kämmerers Kinder in Sachen Schulden betr. Ländereien am Herforder Weg an den Hasselen (M 7) 1648; Kloster gegen Jungfer Christine von der Wipper betr. Novalzehnten (M 112) 1649; Klage gegen Hans Knolman betr. Pachtschulden 1651; Bleichplatz in Lemgo unter dem Krankenhaus vormals Hans Christoph von Donop, jetzt Kramer Johan Schildt betr. 1656; Dr. jur. Johann H. Böger gegen Kloster betr. Verkauf von Ländereien an der Biesterbecke beim Schratweg an Arndt Sprute darin: Siegel Böges (B 164) 1659; Kloster St. Marien gegen Erben Johan Wippermann und Johann Sasse betr. Ländereien an der Biesterbecke, Wahreike oder Alten Knick bei der Lehmkuhle (M 134) 1659




1661 - 1699
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stift St. Marien

altsignatur : Ki 109

v.num : 3955

Enthält : Schreiben an die Universität Rinteln in Sachen wider die Conventualen zu St. Marien 1661; Casp. Schmidt gegen Henrich Krücke wegen Klosterland 1666; Conventualen gegen Dr. Johann Böger 1667; B. Kuckuck als Konduktor des Wendlinghauser Zehnten gegen Kloster St. Marien 1668; Lehen St. Catharien betr. (s. Pr. M 47/1653); Kloster gegen Abt und Conventualen zu Marienfeld betr. Zehnten darin: Urkundenabschrift betr. Mühle zu Ilsendorp, Lipp. Reg. Nr. 965 Anm. (M 22) 1669 (1354) betr. Land auf dem Hohen Ufer "hinter der Klauß" vor Lemgo; Kloster St. Marien gegen Christoph Johann Vastelavend betr. Erpen Kamp (M 57) 1690; Kloster und dessen Pächter betr. 1698; Bescheid in Sachen Kloster gegen Jobst Arnd Schilling 1699




1632 - 1752
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stift St. Marien

altsignatur : Ki 110

v.num : 3956

Enthält : Akte betr. Accise von fremdem Bier, Fleisch und Mühlen (Alte Sign. S 3 Vol. 4)




1697 - 1800
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stift St. Marien

altsignatur : Ki 111

v.num : 3957

Enthält : Kopie Vergleich zwischen dem Grafen zur Lippe und dem Kloster St. Marien zu Lemgo vom 2. Februar 1709; Kopie Recessus zwischen der Abtissin und der Dechantin und den Kapitularinnen des Stiftes 1714 und 1715; Bürgerrecht des Stifts St. Marien betr. 1798; Kopie Obligationis i. Ca. Kloster gegen Alexander Maning betr. Darlehen 1697; Obligation Manings über 86 Taler rückständiger Gelder aus Manings Klosterrechnung 1705; Kloster gegen Jobst Wilhelm Krieger betr. Gartenpacht 1700; Diverse Streitsachen betr. Kapitalien, Landpacht etc. (Vergl. Go 13 Hude); Akte betr. Abzugsgelder, Trauergeläute, Contribution (Alte Sign. Stift St. Marien Vol. 2) 1706-1746 (Vergl. Co 16/1709) und Na 84, Wa 132 (Schultze), Na 140 (Dechantin Tilhen), Na 141 (Topp), Pr. M 46, M 44, M 145




1786
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stift St. Marien

altsignatur : Ki 112

v.num : 3959

Enthält : Grevenmarsch-Interessenten gegen Kloster St. Marien betr. Zehntbarkeit der Grevenmarsch und der Liemer Wiesen (Alte Sign. Z 18) G 236




1790
Permalink der Verzeichnungseinheit

Stift St. Marien

altsignatur : Ki 113

v.num : 3960

Enthält : Wwe. Pastorin Wellner, jetzt verehelichte Klocke gegen Stiftsrezeptor Wolff betr. Schuldforderung über 100 Taler (W 123)




Permalink der Verzeichnungseinheit

Stift St. Marien (19. Jhd.)

altsignatur : Ki 114

v.num : 3961

Enthält : Stift St. Marien gegen die Wwe. Losch betr. Zehnten von ausgerottetem Buschwerk im Langenfeld (M 125) 1800; Diverse Schuldsachen; Verzeichnis der an das Stift gehörigen Wiesen, Ländereien, Gärten und Kuhkämpe in der Lemgoer Feldmark 1804; Akte betr. Prästation an das Domkapitel zu Paderborn, Gefälle an das Kloster Marienfeld, an Abtei Herford und Kapital von aufgehobenen Stiftungen betr. (Alte Sign. Ad. S 3) 1811; Vereidigung der Stiftszehnt-Sammler betr. 1822; Forderung des Stift Cappeler Krügers gegen die Äbtissin betr. 1826; Entrichtung des Chausseegeldes betr. 1825; Holzaufseher Arning betr. 1847; Verwandlung des Zehnten in eine Geldrente betr. 1848; Beitrag des Stiftes zur Straßenpflasterung (vergl. Bausachen Ba); Exemtion des Stifts betr. (s. Hs 27); Dechantin Koch (s. Na 77); Stiftspförtnerin Spieker (Na 122); Kuhkamp des Stifts betr. (Pr 24, 1830, 4)

Bemerkung :

Siegel des Stifts zu St. Marien zu Lemgo 1804 (in der Mitte Wiedergabe des mittelalterlichen großen Stiftssiegels) fotographische Reproduktion (Foto befindet sich in der Fotosammlung)




(1431 - 1504) 1567 Dez 17
Permalink der Verzeichnungseinheit

Kopiar des 10.000 Märtyrer Altars (Kommende/Wendscher Altar) in St. Marien

altsignatur : U 1244

v.num : 10080

Enthält : Abschriften der Urkunden von 1431 - 1504, die sich in einem kleinen Schrein des St. Marienstiftes befanden. Erstellt durch den Notar Felix Gallus in Gegenwart von Zeugen.



Anfang  Erweiterte Suche
Warenkorb  Drucken